Posts tagged "Apple LED Cinema Display"

Aktualisierte MacBook Pro mit Thunderbolt

MacBook Pro Early 2011

Wie vermutet hat Apple heute die MacBook Pro Familie aktualisiert. Die neuesten Dual-Core und Quad-Core Intel Prozessoren und HD Grafik der nächsten Generation haben Einzug in die schönsten Notebooks der Welt gefunden. Ebenfalls mit dabei ist die neue Hochgeschwindigkeits-Thunderbolt I/O Technologie und eine neuen FaceTime HD Kamera.

Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Product Marketing von Apple

Das neue MacBook Pro hat Dual- und Quad-Core Prozessoren der nächsten Generation, sehr leistungsstarke Grafik, Thunderbolt Technologie und FaceTime HD und das grossartige Design, welches unsere Pro-Anwender lieben. Thunderbolt ist eine revolutionäre neue I/O Technologie, die bis zu 10 Gigabit in der Sekunde verarbeitet und jeden wichtigen I/O-Standard unterstützen kann, was ideal für das neue MacBook Pro ist.

Thunderbolt lässt es krachen
Intel hat in Zusammenarbeit mit Apple Thunderbolt entwickelt. Es bietet zwei bi-direktionale Kanäle für eine unglaubliche Datendurchsatz-Geschwindigkeit von jeweils bis zu 10 Gbps. Thunderbolt unterstützt Hochleistungs-Peripheriegeräte wie RAID Arrays und kann im weiteren FireWire- und USB Endverbraucher-Geräte sowie Gigabit Ethernet Netzwerke über Adapter unterstützen. Ausserdem ist Thuderbolt auch ein DisplayPort für hochauflösende Displays und arbeitet mit bestehenden Adaptern für HDMI-, DVI- und VGA-Displays. Damit wäre das Ende von Firewire eingeläutet. Auch USB wird es schwer haben, denn selbst USB 3.0 kriegt derade einmal die Hälfte der Thunderbolt Datendurchsatz-Geschwindigkeit hin!

2 Apple LED Cinema Display an einem MacBook Pro
Der Twitter-Benutzer Jannis hat mich freundlicherweise noch darauf aufmerksam gemacht, dass man nun dank Thunderbolt bis zu zwei hochauflösende Displays an das MacBook Pro hängen kann. Was der MiniDisplay Port bisher nicht geschafft hat, kann Thunderbolt. Wenn ich also meinen Wunsch in die Tat umsetzen möchte, dann brauche ich ein neues MacBook Pro

FaceTime auf dem Mac dank der neuen HD Kamera
Das MacBook Pro verfügt nun über eine eingebaute FaceTime HD Kamera mit der dreifachen Auflösung des Vorgängermodells für klare Breitbild-Videotelefonate. Mit FaceTime ermöglicht die neue Kamera hochauflösende Videotelefonate zwischen allen neuen MacBook Pro-Modellen sowie Videotelefonie mit anderen Intel-basierten Macs, iPhone 4 und der aktuellen Generation des iPod touch in Standardauflösung. FaceTime kommt mit allen neuen MacBook Pro-Modellen. Wer bereits ein älteres Modell zu hause stehen hat, wie meine Wenigkeit wird für FaceTime zur Kasse gebeten. Zwar verlangt Apple nur CHF 1.10 für die App, welche im Mac App Store erhältlich ist, dennoch finde ich es kleinlich von Apple die FaceTime App kostenpflichtig zu machen.

Leider nein!
Entgegen unseren Hoffnungen kam kein neues Gehäuse und schon gar nicht eine neue Metal-Legierung zum Einsatz. Vorerst bleibt Apple beim Aluminium. Ebenfalls enttäuschend ist, dass keine SSD-Speicher von Haus aus eingebaut wurden.  Somit hat das Eigenbau SSD-MacBook-Pro-Baukit hardwrk noch seine Daseinsberechtigung.

CinemaView Duo

CinemaView Duo

Vielleicht erinnert Ihr Euch noch an meine Frage, ob man denn zwei Apple LED Cinema Displays an ein MacBook Pro anschliessen kann. Die bisher gefundenen Lösungen haben mir aber nicht gefallen, besonders weil die Auflösung darunter gelitten hätte. Dank Quora wurde ich aufdie folgende Lösung aufmerksam gemacht, welche bei iClarified vorgestellt wurde: Ein Adapter mit dem treffenden Namen CinemaView Duo.

Der Adapter ist mit rund 150 US-Dollar nicht gerade günstig, unterstützt zwei externe Bildschirme mit einer Auflösung mit leider nur 1920×1200 Pixel. Somit ist der Adapter besonders für 24″ Bildschirme geeignet, leider aber nicht für die neuen 27″ Apple LED Cinema Displays. Auch sonst kommen einige Besonderheiten:

  • supports a virtual desktop up to 3840×1200 pixels across two displays
  • dual displays of up to 1920×1200 pixels each
  • no driver or other software required – simple plug-and-play operation
  • connect two Apple displays or two CinemaView Mini DisplayPort displays
  • does *not* support closed lid mode with MacBook/ MacBook Pro model

Der gleiche Hersteller biete auch gleich Bildschirme an, welche dem Apple LED Cinema Display sehr ähnlich sehen. Die Dinger heissen CinemaView CV24, sind 24″ gross, haben aber nur eine Auflösung von 1920×1080 Pixel. Dafür kosten die Bildschirme auch nur 399 US-Dollar…

Es ist eine schöne Möglichkeit um zwei 24″ Bildschirme mit einem MacBook zu verbinden, sofern man den Deckel beim MacBook offen lassen kann und will, die Bildschirme keine grössere Auflösung als 1920×1200 Pixel haben müssen und man nichts dagegen hat, wenn die Menü-Leisten über beide Bildschirme hinweg gehen.

Mit anderen Worten, für ein Set mit zwei 27″ Displays, bei welchen man die volle Auflösung ausreizen möchte suche ich noch immer eine Lösung. Leider. Tipps ud Tricks sind wie immer willkommen…