Posts tagged "Beta 4"

iPhone 5S – Staub auf der Kameralinse und Blue Screen of Death.

Schon länger ist mir aufgefallen, dass meine iPhone-Bilder einen Fleck aufweisen. Bisher ging der Fleck in den Bildkompositionen ganz gut unter. Diesen Freitag hat es mich aber ganz besonders gestört, als ich den blauen Himmel fotografierte und der Fleck sehr deutlich zu sehen war.

Also habe ich mich entschlossen, gegen die Apple Empfehlung zu handeln und das iPhone aufzuschrauben, um das lästige Staubkorn zu entfernen. Gesagt, getan. Zum Glück verfüge ich über das notwendige Werkzeug, denn insbesondere beim iPhone 4 und iPhone 4S habe ich für den Freundeskreis einige Reparaturen durchgeführt, mehrheitlich das zerbrochene Backcover aus Glas ersetzt. Weil ich bisher noch  nicht die Gelegenheit hatte, ein iPhone 5S zu sezieren, habe ich mich bei iFixit weitergebildet. Das abheben des Bildschirms ist ein vorsichtig dosierter Kraftakt, gegen über den früheren Modellen. Aber ansonsten ging alles gut, auch dank der Vorbereitung und dem akribischen ablegen und markieren der entsprechenden Schrauben.

Offenes iPhone 5S

Es ist schon erstaunlich, wie viel Staub in das iPhone kommt, obwohl es einen vermeintlich geschlossenen Eindruck macht. Nach dem entstauben des Gehäuses und der Kameralinse und aller weiteren Komponenten, habe ich alles wieder fein säuberlich zusammen gebaut. Nun habe ich das iPhone gestartet um das neue Ergebnis der Fotos zu betrachten. Das Apple Logo leuchtet auf… Dann, etwas später… Blue Screen of Death (BSoD)! Nur ein paar Sekunden. Dann kam wieder das Apple Logo, dann wieder der Blue Screen. Das hat sich dann so durchgezogen. Ein unendlicher Loop.

Was dagegen geholfen hat? Ich hab das iPhone ausgeschaltet, an den iMac angeschlossen und gleichzeitig den Home-Button gedrückt. Dann kommt man in den Wiederherstellungsmodus und man bekommt die Chance iOS neu zu installieren. Also hab ich wieder das damalige iOS 8 Beta 4 installiert und das iPhone mit einem aktuellen Backup aus der iCloud hergestellt.

Ich kann mir das nur so erklären, dass sich das iPhone, beim vorsichtigen Versuch, den Bildschirm abzuheben, eingeschaltet hat und es dadurch zu einem Software-Fehler kam. Nach dem Wiederherstellen und dem Backup war alles wieder in bester Ordnung.

Fazit

Durch das selbständige öffnen der iPhone Hardware, kann die Garantie bei Apple verfallen. Jeder sollte daher sehr gut überlegen, ob er das machen sollte und will. Es ist auch eine sehr feine Motorik der Hände gefragt wenn man mit 1,2 Millimeter kleinen Schrauben arbeiten muss. Zudem sollte man das richtige und notwendige Werkzeug benutzen. Ob der BSoD wegen meiner iPhone-Operation oder ein Produkt der iOS 8 Beta 4 Version war, dass entzieht sich meiner Kenntnis. Wichtig ist lediglich, dass die Software wieder funktioniert nach dem Wiederherstellen.

Übrigens, der Fleck ist immer noch da… Trotzdem das Linse, Kamera und Gehäuse fein säuberlich entstaubt und geputzt wurde. Ja, solche Fehler lässt man eben doch lieber beim Profi beheben. Aber bald, bald kommt ja das iPhone 6.

iOS 8 Beta 4 – Tipps

Tipps zu iOS 8

Die aktuelle Beta 4 Ausgabe vom kommenden iOS 8 hat hat eine neue App mit dem selbsterklärenden Namen Tipps. Die App bringt Woche für Woche frische Tipps und Tricks zu iOS 8. Die will ich euch natürlich nicht vorenthalten und jeweils hier im ApfelBlog.ch weiter geben. Hier schon die Tipps der aktuellen Woche:

  1. Benachrichtigungen schnell beantworten: Wenn oben im Bildschirm eine Benachrichtigung erscheint, kann man diese herunterziehen und hat verschiedene Möglichkeiten, schnell und direkt zu reagieren, bzw. zu antworten. Von einem einfachen „Gefällt mir“ bis zum Textfeld für eine Nachricht ist je nach Benachrichtigung alles dabei.
  2. Benachrichtigung bei E-Mail-Antworten: Wartet man auf eine dringende Mail-Antwort, so kann man bei den Markierungen (Fähnchen) eine Mitteilung aktivieren. Sobald jemand auf die markierte Mail antwortet, bekommt ihr eine prominente Mitteilung.
  3. Hey, Siri: Ohne Hände kann man Siri aktivieren mit den einfachen Worten „Hey, Siri“. Bedingung dazu ist, dass das iPhone an eine Stromquelle angeschlossen ist und die Sprachaktivierung eingeschaltet ist unter Einstellungen > Allgemein > Siri > Sprachaktivierung. So kann man beispielsweise im Auto den Befehl „Hey Siri, bitte weck mich Morgen um 6 Uhr 30.“
  4. Gesprochene Nachrichten verschicken: Mit iMessage können nicht nur Bilder und Texte geteilt werden, sondern auch Sprachnachrichten. Einfach das Symbol mit dem Mikrofon drücken, halte und sprechen. Loslassen wenn ihr fertig seid und verschicken.
  5. Mails schneller bearbeiten: In der Übersicht der empfangenen Mails kann man nun mit Wischgesten die Mails schneller bearbeiten. Beispielsweise kann ein kurzer Wisch über ein Mail eine Reihe von Optionen anzeigen, welche man dann im Schnellzugriff hat. Oder komplett von rechts nach links wischen um das Mail direkt, ungesehen zu löschen. Ich persönlich hab mich schon richtig gut daran gewöhnt.
  6. Im Bild sein: Die Kamera-App bekommt einen Selbstauslöser. Einfach das Timer-Icon anwählen, die Zeit wählen und rasch ins Bild rennen.

So, das waren die ersten sechs Tipps. Mehr kommt nächste Woche. Wieder hier. Bis dann. Und falls in der Zwischenzeit Fragen zu iOS 8 oder OS X Yosemite auftauchen, einfach melden.

iOS 6 Beta 4 – Ohne YouTube, dafür Bluetooth Sharing und besseres Kartenmaterial

iOS 6 Beta 4

Heute Abend hat Apple eine neue Entwicklerversion von iOS 6 in der Beta 4 veröffentlicht. Wer als Developer bei Apple eingetragen ist, kann die Entwicklerversionen laden und testen für die eigenen App-Entwicklungen. Es wird jedoch geraten, diese Beta-Versionen nur auf Geräten zu installieren, welche nicht produktiv genutzt werden. Aus gutem Grund, denn oft sind die Entwicklerversionen noch fehlerhaft.

Bei der neuesten Ausgabe gibt es bereits einige merkliche änderungen gegenüber der letzten Version:

Keine YouTube App mehr!

Apple war so nett und hat Google die Arbeit abgenommen eine YouTube App zu entwickeln. Im Gegenteil, Apple hat für die Schnittstelle Google bezahlt. Nun ist Schluss damit. Apple hat die YouTube App raus gekickt und wie folgt kommentiert:

Our license to include the YouTube app in iOS has ended, customers can use YouTube in the Safari browser and Google is working on a new YouTube app to be on the App Store.

Ein von mir aus gesehen logischer Schritt.

Bluetooth Sharing

Nein, Sharing über Bluetooth ist wahrlich nichts neues, das konnte mein altes Ericsson bereits vor vielen, vielen Jahren. Aber ich weiss auch noch genau, wie viele Schlagzeilen das Bluetooth Sharing gemacht hat, weil so ziemlich jeder Hobby-Hacker so Daten aus einem fremden Telefon ziehen konnte. Apple wird das wohl nun besser gelöst haben. Denn das Bluetooth Sharing ist in den Einstellungen unter „Datenschutz“ aufgetaucht. Da werden jeweils alle Apps gelistet, welche auf die Grundfunktionen des iPhone zugreifen. So sieht man beispielsweise welche App auf die Bilder oder Kontaktdaten zugreifen darf. Ebenso wird es in Zukunft mit Bluetooth funktionieren. Dazu müssen allerdings noch passende Entwicklungen gemacht werden.

Sehr schön finde ich die Idee von Cult of Mac:

It might be linked to the iPod Nano as a watch where users will be able to view text messages, weather, answer calls, and more by tapping on their iPod Nano when the latest version is released.

Wer weiss. Mit einem neuen iPod nano könnte es Wirklichkeit werden.

Karten App

Immer wieder eine grosse Frage ist die Sache mit der Karten App wie ich damals berichtet habe, waren die Satelliten-Karten quasi unbrauchbar weil sehr verpixelt. Im Moment findet man in der Schweiz einige Stellen, welche wesentlich besseres Kartenmaterial zur Verfügung stellen, dafür aber in Schwarz-weiss.

  

Man darf also guter Dinge sein, dass Apple die Karten App bis September auf einen guten Stand bringt. Positiv aufgefallen sind mir die vielen Help-Einträge welche direkt auf der Karte angegeben werden.

Passbook

Wie man in der neuesten Version sehen kann, werden die Inhalte von Passbook über den iTunes App Store verkauft. Da können in Zukunft Tickets und Gutscheine bezogen werden. Übrigens gibt es einen tollen Schredder-Effekt wenn man einen Gutschein löscht…

Alle Screens von oben und weitere findet ihr hier in der Galerie:

 

iOS 5 Beta 4 Update via Over the Air

iOS 5 Update over the Air

Im Moment freuen sich besonders die iOS Entwickler, denn letzte Nacht hat Apple die vierte iOS5 Beta-Version veröffentlicht. In erster Linie wurden Bugfixes eingespielt und für die Funktion iCloud einige neue Funktionen hinzugefügt. Das wirklich tolle daran war aber, dass ich das Update ohne Mac Computer machen konnte. Per Benachrichtigung auf dem iPhone Bildschirm wurde ich darauf hingewiesen, dass eine neuere Version meines Betriebssystem verfügbar ist. Mit nur einem Klick gelangt man in die Softwareaktualisierung und startet die Prüfung. Ist genug Akku vorhanden kann das Update gestartet werden. Das iPhone lädt die Updates selbstständig runter und beginnt mit der Aktualisierung. Nach dem erfolgten Neustart ist das iPhone auf dem neuesten Stand und kann wieder ganz normal verwendet werden.

Das ganze Update hat etwas mehr als fünf Minuten gedauert, ohne die genaue Zeit gestoppt zu haben. Neu ist es nicht mehr nötig das komplette Softwarepaket herunterzuladen, sondern es werden nur noch die Komponenten geladen und installiert, welche eine Änderung gegen über der alten iOS Software erfahren haben. Das spart Datenverkehr, denn das aktuelle iOS 5 Beta 4 Paket war gerade einmal 133 MB schwer, gegenüber dem Komplet-Paket mit über 800 MB!

Alle Änderungen in Sachen iOS 5 Beta 4 kann man hier nachlesen.