Posts tagged "betriebssystem"

Gesucht: Neuer Name für das nächste OS X!

Seit OS X hat Apple den einzelnen Betriebssystemen jeweils einen Namen einer Raubkatze verliehen. Von Kodiak über Cheetah, Puma, Jaguar, Panther, Tiger, Leopard, Snow Leopard, Lion bis zum Mountain Lion war alles dabei. Da fragt man sich schon, was kommt als nächstes…

Cult of Mac hat darum die Leser aufgerufen, ihre Vorschläge einzureichen und die Ausbeute kann sich sehen lassen. Hier einige der besten Beispiele:

OS X Puss in Boots

OS X Grumpy Cat

OS X Lynx

OS X Catwoman

OS X Nyan

OS X White Tiger

Welche Vorschläge fehlen noch? Ob lustig oder ernst gemeint, wie könnte das nächste Mac Betriebssystem heissen?

Windows 8 via Bootcamp auf dem Mac installieren

Microsoft hat diese Woche Windows 8 vorgestellt. Der alte Software-Gigant hat sich seit Windows Vista verbessert und will mit Windows 8 wieder ein brauchbares Betriebssystem auf dem Markt bringen. Wer will, kann Windows 8 ohne Risiko auf dem iMac oder MacBook installieren, via Bootcamp! Microsoft bietet das noch unfertige OS kostenlos für alle interessierten an… Wie das genau die Installation via Bootcamp geht, wurde hier als Video festgehalten.

Nächste (oder übernächste) Woche kommt Mac OS X Lion

Mac OS X Lion

Apple hat den Entwickler die Golden Master Version von Mac OS X Lion Preview ausgeliefert. Golden Master ist ein Fachbegriff aus der Softwareentwicklung, bzw. kommt von der CD-Erstellung. Die letzte, möglichst fehlerfreie Version welche dann genau so veröffentlicht wird, oder um bei der CD zu bleiben, die Ausgabe von welcher dann die Kopien für den Verkauf erstellt werden, ist die Golden Master Version. Und genau die wurde gestern Nacht veröffentlicht, zumindest für die registrierten Entwickler.

Somit können wir davon ausgehen, dass nächste Woche bereits der Löwe im Mac App Store zum Download angeboten wird.

Wie schon hier im Blog erwähnt, habe ich alle Preview Versionen von Mac OS X durchgespielt. Zu Anfang gab es nur ein Problem mit Google Chrome. Aber ab der zweiten Preview Version hatte ich eigentlich keine Probleme mehr. Ganz im Gegenteil. Das MacBook Air begleitet mich sogar geschäftliche mit dem Löwen und zusammen haben wir schon so einige Meetings, Zugreisen, Präsentationen, Seminare und Vorträge erlebt. Ohne Absturz und ohne Probleme in irgend einer Form.

Update
Mittlerweile geht das Gerücht um, dass Lion zusammen mit den neuen MacBook Air am 14. Juli 2011 veröffentlicht werden sollen… Aber auch sonst werden Daten wie 6. oder 19. Juli immer wieder genannt. Wir werden sehen.

Die Schweizer sind Apple-Fans

Apple Store Orlando

Gemäss einer Analyse von Besuchern auf knapp 15’000 Websites in 26 europäischen Ländern hat AT Internet Surveys herausgefunden, in welchen Ländern welche Betriebssysteme am populärsten sind. Der spannende Teil der Studie besagt, dass in keinem anderen Land so viele Macs unterwegs sind wie in der Schweiz. Beinahe 20% der Benutzer sind mit dem Mac OS X und/oder iOS im Internet unterwegs.

Am populärsten ist der Mac in der Schweiz. Hierzulande nutzen 16,5 Prozent einen Apple-Rechner mit Mac OS X. Rund drei Prozent der helvetischen User surfen mit einem iPhone, iPod oder iPad. Windows hat in der Schweiz im Jahresvergleich 5,4 Prozentpunkte eingebüsst und erreichte im August 2010 einen Marktanteil von 79,3 Prozent.

Auch interessant ist das Update-Verhalten der Benutzer:

Während Mac-Anwender meist rasch nach Erscheinen einer neuen Betriebssystemversion darauf wechseln, erweisen sich Windows-Nutzer als konservativer. Den grössten Anteil nimmt laut der Studie das neun Jahre alte Windows XP mit 51,3 Prozent ein, der Wert ist jedoch deutlich rückläufiger gegenüber dem Vorjahr (57,3 Prozent).

Jedoch erstaunen mich die Zahlen nicht wirklich. Schliesslich erleben ich jeden Tag, dass jemand neben mit ein MacBook aufklappt oder das ganze Zugabteil mit dem iPhone spielt oder einen Film auf dem iPad konsumiert. Da ist es für mich nur natürlich, dass die Zahlen der Mac-Benutzer auch in den Studien endlich steigen…

Vielleicht bin ich auch nur geblendet, weil der Apfel sowieso immer meine Aufmerksamkeit gewinnt… Vielleicht habt Ihr aber auch schon den Eindruck gewonnen, dass wenn Ihr mit dem Zug unterwegs seit, dass „alle“ ein MacBook, iPad oder iPhone haben?

(Via Computerworld)

Werbefinanziertes Mac OS X?

Patentantrag für werbefinanziertes Mac OS X

Oje! Apple hat, gemäss AppleInsider, einen Patentantrag eingereicht für ein, haltet Euch fest, werbefinanziertes Mac OS X! In bestimmten Abständen muss man sich Werbungen anschauen. Das höchste der Gefühle wird sein, so scheint es, dass man die Werbeeinblendung um 10 Minuten verschieben kann, bevor man dann doch eine Werbepause einlegen muss. Im Antrag ist das folgendermassen beschrieben:

The operating system can disable one or more functions while the advertisement is being presented. At the end of the advertisement, the operating system can again enable the function(s). The advertisement can be visual or audible. The presentation of the advertisement(s) can be made as part of an approach where the user obtains a good or service, such as the operating system, for free or at reduced cost.

Damit ich mir auch nur Ansatzweise überlegen müsste, ein werbefinanziertes Betriebssystem einzusetzen, müsste der Preis von Mac OS X etwa 20 mal erhöht werden. Die aktuellen CHF 39.00 sind ja schnell bezahlt und liegt weit unter dem Wert für ein gutes OS!

iPhone OS 4.0 im Test

Am Donnerstag hat Apple das kommende iPhone Betriebssystem 4 vorgestellt. Zu den Neuerungen gehören Dinge wie:

  • Multitasking
  • Eigener Home- und Lock-Screen
  • Apps in Ordner organisieren
  • Mail App mit gesammelten Posteingang
  • Foto App mit Sammungen nach Ereignisse, Orten und Gesichter
  • Verbessertes Keyboard (Umaute)
  • Gamer Netzwerk mit den Namen Game Center
  • Kamera App mit Zoomfunktion
  • Nachrichten App (SMS) mit Zeichenzahl-Anzeige
  • Werbenetzwerk iAd
  • iBooks App
  • Mehr Features für den Geschäftseinsatz

Zuerst wollte ich einfach einen Rückblick zu der Keynote schreiben und die einzelnen Neuerungen kommentieren. Ich war jetzt aber mutig doof blauäugig genug um die iPhone OS 4 Beta Version herunterzuladen und auf meinem iPhone 3GS zu installieren. So kann ich also auch schon ein paar Erfahrungen an Euch weitergeben.

Das wichtigste zuerst: Es handelt sich dabei um ein unfertiges Betriebssystem und sollte nicht bei Geräten installiert werden, welche produktiv verwendet werden. Das Betriebssystem ist noch unstabil, stürzt gelegentlich ab und eine ganze handvoll von Apps funktionieren so gut wie gar nicht auf iPhone OS 4.0! Hat man einmal auf 4.0 geupdated, dann gibt es kein zurück mehr!

Das Multitasking ist mir persönlich noch etwas fremd. Gestartete Apps können mit einem Doppelklick auf den Homebutton schnell wieder angeschaut/gestartet werden. Apps können in der Übersicht aber auch wieder aus dem Multitasking gelöscht werden.

Tatsächlich ist das neue Betriebssystem kein offensichtlicher Fortschritt. Dafür finden sich zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen in kleinen Details. Wie beispielsweise die schnellere Wahl der Umlaute, die Zoomfunktion in der Kamera App, die Mail App mit einem Posteingang etc. Offensichtliche Apps wie Game Center und iBooks funktionieren, zumindest bei mir, noch nicht. Ebenfalls das iAd Werbesystem ist natürlich noch nicht im Einsatz.

Besonders langsam scheint das iPhone bei den 3G Modellen zu sein. Bei meinem iPhone 3GS läuft das OS eigentlich sehr rund und flüssig. Lediglich Apps wie die iApp vom Tagesanzeiger kommt gar nicht zum laufen und einige andere Apps stürzen bei einigen Aktionen einfach ab. Die Nachrichten App hat mir sämtliche SMS Nachrichten gelöscht und ich glaube wenn zu viele Programme im Multitasking laufen, stürzt das OS gerne ab…

Damit Ihr das Risiko nicht eingehen müsst, zeige ich Euch schon mal ein paar Screenshots:

Heute: Vorstellung iPhone OS 4.0

Heute Abend ab 19:00 Uhr Mitteleuropäische Zeit will Apple vor ausgesuchten Medien das kommende iPhone OS 4.0 vorstellen. Einige Medien welche vor Ort sind und eine von diesen begeehrten Einladungen bekommen haben, werden Live vor Ort über Ticker im Internet berichten. Es ist die einzige Möglichkeiten für uns die Vorstellung mitzuverfolgen. Wer nichts verpassen möchte, der ist hier gut aufgehoben:

Liveticker in Deutsch

Liveticker in Englisch

Am Freitag werde ich die wichtigsten Neuerungen zusammen fassen und mit meinen Eindrücken und Meinungen hier im ApfelBlog veröffentlichen.

iPhone OS 4 – Erste Einblicke am 8. April 2010

Heute haben ausgesuchte, amerikanischen Medien, wie Gizmodo, eine Einladung von Apple erhalten. Am 8. April 2010 soll es erste Einblicke in das kommende iPhone Betriebssystem 4.0 geben.

„Join us at an invitation-only event for a sneak peek of the next generation of iPhone OS software. The event takes place at Apple, Building 4, Town Hall on April 8 at 10:00 a.m. Suggested arrival time for registration is 9:30 a.m. RSVP to…“

Am Tag zuvor, also am 7. April 2010, soll Apple sogar noch über die neue Werbeplattform iAds informieren, gemäss MediaPost. Vielleicht wird aber auch beides am 8. April vorgestellt und iAds ist einfach ein Teil vom iPhone OS 4.

The new ad platform, which will be officially unveiled to Madison Avenue on April 7th, has been described as „revolutionary“ and „our next big thing“ by Apple chief Steve Jobs, according to executives familiar with the plan.

Wenn man jetzt noch das Gerücht dazu nimmt, dass man in Asien bereits die neuen MacBook Modelle zusammenschraubt, dann gibt das ein unglaublicher Apple-April!

  • Am 3. April wurde das iPad zum ersten mal verkauft, gemäss Berichten gut über 300’000 Stück am ersten Tag.
  • Am 8. April erfahren wir also mehr über das iPhone Betriebssystem, eventuell auch über ein neues iPhone?
  • Am 7. oder 8. April sollen wir mehr über die Werbeplattform iAds erfahren.
  • Ende April (24. April 2010) kommt das iPad nach Europa.
  • Eventuell ebenfalls Ende April könnten die ersten neuen MacBook und MacBook Pro Modelle in den Verkauf kommen.

Support für Mac OS X 10.6 Snow Leopard

MC223

Pünktlich zum Verkaufsstart von Mac OS X 10.6 Snow Leopard hat Apple auf der Website eine ganze Reihe von interessanten und hilfreichen Supportdokumentationen aufgeschaltet. Eine nicht ganz unwichtige Liste ist diejenige mit den inkompatiblen Programmen. Eine etwas ausführlichere Liste gibt es im Snow Leopard Wiki, wobei diese Liste natürlich inoffiziell ist.

Weiter erhält man bei Apple Unterstützung für folgende Anliegen in Sachen Snow Leopard:

(via)

Heute: Mac OS X 10.6 Snow Leopard

Mac OS X Snow Leopard

Ab heute ist es soweit! Das neue Mac OS X Betriebssystem mit der Nummer 10.6 und dem verschneiten Kätzchen Snow Leopard ist offiziell veröffentlicht! Viele konnte bereits das neue Betriebssystem vorbestellen und haben zum Teil auch schon eine Versand-Bestätigung von Apple erhalten. Vielleicht treffen sogar einige Pakete heute bei den glücklichen Vorbesteller ein. Wahrscheinlicher ist aber der Liefertermin Montag, Dienstag oder Mittwoch.

Wer noch nicht dazu gekommen ist Snow Leopard zu bestellen, dem steht es auch noch offen, heute direkt in einen Apple Store zu laufen und sich vor Ort das neue Mac Betriebssystem zu kaufen. Die deutschen ApfelBlog-Leser im Raum Hamburg haben ab Samstag die Möglichkeit Snow Leopard in ihrem neu eröffneten Apple Store im Alstertal-Einkaufszentrum, Poppenbüttel ab 10 Uhr einzukaufen! Die günstigere Variante wäre natürlich, wenn man Snow Leopard gratis von mir geschenkt bekommt. Dazu muss das Glück in der Verlosung aber noch etwas nach helfen…

Aber Achtung! Bevor Ihr jetzt das Schnee-Kätzchen so schnell über den alten Leoparden installiert, werft mal einen Blick auf die folgende Kompatibilitätsliste. Denn leider sind nicht alle bisherigen Programme von Drittanbieter Lauffähig unter Snow Leopard. Ein Beispiel wäre das genial FTP Programm ForkLift.