Posts tagged "Bing"

Tim Cook gesteht: Karten App entspricht nicht dem Standard von Apple

Tim Cook Apple

Die neue Karten App von Apple selber wurde mit iOS 6 ausgeliefert und hat die Google Maps App verdrängt. Die Erwartungen an die App von Apple war gross, denn schliesslich hat Apple, zusammen mit Google einen hohen Standard gelegt in Sachen Karten App auf dem Smartphone. Man kann ruhig sagen, Apple hat versagt! Die Satellitenbilder sind katastrophal und ganze Städte wurden auf der Karte verschoben. Sucht man beispielsweise nach der Schweizer Hauptstadt Bern, landet man in der Nähe von Thun.

Zwar habe ich mit den Vektorkarten im Bereich Aarau, Solothurn und Zürich gute Erfahrungen gemacht und auch die Turn-by-Turn Navigation hat mich nie im Stich gelassen. Dennoch ist die Karten App in meinen Augen noch sehr schlecht vom Informationsgehalt wie auch in Sachen richtige Daten.

Das hat nun auch Tim Cook, CEO von Apple, in einem offenen Brief zugegeben. Er rät persönlich dazu, wenn man mit der karten App nicht zufrieden ist, alternative Apps zu benutzen und nennt diese auch beim Namen:

To our customers,
At Apple, we strive to make world-class products that deliver the best experience possible to our customers. With the launch of our new Maps last week, we fell short on this commitment. We are extremely sorry for the frustration this has caused our customers and we are doing everything we can to make Maps better.
We launched Maps initially with the first version of iOS. As time progressed, we wanted to provide our customers with even better Maps including features such as turn-by-turn directions, voice integration, Flyover and vector-based maps. In order to do this, we had to create a new version of Maps from the ground up.
There are already more than 100 million iOS devices using the new Apple Maps, with more and more joining us every day. In just over a week, iOS users with the new Maps have already searched for nearly half a billion locations. The more our customers use our Maps the better it will get and we greatly appreciate all of the feedback we have received from you.
While we’re improving Maps, you can try alternatives by downloading map apps from the App Store like Bing, MapQuest and Waze, or use Google or Nokia maps by going to their websites and creating an icon on your home screen to their web app.
Everything we do at Apple is aimed at making our products the best in the world. We know that you expect that from us, and we will keep working non-stop until Maps lives up to the same incredibly high standard.

Wie wir es von Tim Cook gewohnt sind, kommuniziert er offen und ehrlich. Sogar fair wenn man bedenkt, dass er hier gleich alternativen inklusive Google nennt. Die ganze Story dürfte aber ein grosser Ansporn für Tim Cook und Apple sein, dass die Karten App sehr schnell, sehr viel besser werden sollte. Ich bin gespannt.

Apple lügt. Demnächst. Für uns.

Renato Mitra's Netzwerk

Wenn wir uns im Internet bewegen, dann hinterlassen wir Spuren. Interessante Spuren. Das wissen auch grosse Unternehmen und sehen in den Spuren grosses Potential in der Analyse dieser Spuren. Kein Wunder also das Google die Suchen peinlich genau auswertet. Kein Wunder hat Google das eigene Netzwerk Google+ eingeführt. Auch Microsoft sammelt über Bing Daten und Facebook weiss auch ganz genau, was wir ausserhalb von Facebook.com tun!

Nur Apple scheint bisher kaum Interesse daran gehabt zu haben, Daten über die Benutzer im Internet zu sammeln. Und wie ein Patent nun zeigt, will Apple uns sogar helfen, unsere Daten vor den grossen Daten-Sammlern wie Google, Facebook und Microsoft zu schützen. Das Patent „Techniques to pollute electronic profiling“ wurde nicht von Apple erfunden, sondern von Novell. Apple hat aber, gemäss dem Patent, das exklusive Recht das Patent zu nutzen oder gar Lizenzen zu verkaufen.

Sollte diese Technik zur Anwendung kommen, kann damit systematisch gelogen werden. Hier ein schönes Beispiel von Cult of Mac:

Angenommen Du wohnst in Kalifornien, benutzt einen Mac, besuchst Amazon und kaufst mit der VISA Karte das Buch „Animal Farm“ von George Orwell. Das wären natürlich super Daten für alle Datensammler! Google wie auch Amazon würden Dir für das Buch weitere Anzeigen und Bücher vorschlagen. Oder lokale Werbeanzeigen für Kalifornien würden Dir angezeigt. Diese Informationen, gepaart mit anderen, bereits gesammelten Infos werden mit jeder Bewegung noch aussagekräftiger über Deine Person.

Kommt jetzt aber das Lüge-Patent von Apple zum Einsatz, dann wird Euer Profil in den Augen der Datensammler einfach nur unbrauchbar. Beim oberen Beispiel würde dann andere Informationen an die Datensammler gesendet, als es tatsächlich der Fall ist. Firmen wie Google und Amazon würden dann beispielsweise dieses Profil erhalten:  Du wohnst in Kansas, benutzt einen Linux-PC und kaufst mit der American Express Karte das Buch „Cooking with Pooh“. So wäre es unmöglich ein Profil über Dich zu erstellen, weil bei jeder Bewegung hast Du einen anderen Wohnort, beispielsweise.

Apple könnte diese Technologie beim Safari einbauen und der Benutzer kann dann entscheiden, ob er das Lüge-Patent einschalten möchte oder nicht… Damit würde Apple und Benutzer nicht nur schützen, sondern den Mitbewerbern Google (Android), Amazon (Kindle), Microsoft (Windows) und Facebook einen schweren Schlag verpassen in Sachen Datensammeln.

Viel detailliert geht übrigens der Artikel bei Patently Apple auf das Thema ein. Sicher auch lesenswert, wenn man sich für das Thema, insbesondere für dieses Patent interessiert.

Was haltet ihr von dem Patent? Hilfreich oder überflüssig?

 

iReview 21/2010

iReview

Es ist wieder Zeit für einen ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 20/2010. Ich wünsche Euch eine interessante Lektüre.

  • Bluetooth headset comes with its own iPhone app – Cool. Dieses Headset bringt auch gleich die passende App mit für die Konfiguration und Einstellungen.
  • Bing to take over iPhone/iPad/ iPod touch search? – Kommt Bing nun doch? Und kommt es exklusiv, oder nur als Ergänzung?
  • Apple HDTV: an iPhone without a screen; 1080p – Oh… Das Hobby von Apple könnte eventuell ein Update bekommen. Eventuell sogar schonan der WWDC?
  • Grosses Interesse an iPads von Zürich bis Tokio – Selbst die Tagesschau berichtet über den iPad-Start in der Schweiz.
  • iPad Day 2010: Impressionen vom Apple Store Zürich – Das ging ab im Apple Store in Zürich…
  • SIM Karte auf Micro SIM zuschneiden: einfach! – Für mutige Bastler… Jedoch kann man auch bei Provider des Vertrauen die SIM-Karte tauschen lassen.
  • So kommt Ihr iPad zu den fehlenden iPhone-Anwendungen – Fehlen Euch auf dem iPad die Apps Uhr, Börse, Wetter und Sprachnotiz? Nicht mehr lange…
  • Preisgesenkt (und empfehlenswert) fürs iPad: TiltShift Generator – Ich liebe diese Art von Fotos. Mit dem TiltShift Generator könnt Ihr die nun bequem auf dem iPad erstellen.
  • Coming soon to iPhone – Firefox Home – Nun soll auch der Firefox Browser auf das iPad kommen.
  • Steve Ballmer auf der WWDC? – Ein Gerücht welches Microsoft schon dementiert hat. Schade eigentlich, wäre bestimmt lustig geworden!
  • Steve Jobs – der digitale Diktator? – Ein Apple-Kritischer Beitrag. Sehenswert!
  • Sipgate verspricht VoIP für das iPad – Während Sipgate verspricht, bringt Skype endlich VoIP über 3G. Jedoch nur kostenpflichtig ab August 2010!
  • Digitales ‘Wired’ Magazin erreicht iPad (+Video) – Dieses Magazin ist ziemlich gut gelungen!
  • iClothing: Fashionable (?) iPad wearables from Australia – Kleider für das iPad!
  • Microsoft ships third Office Mac beta – Microsoft bringt ein neues Office Mac. Die aktuelle Beta-Version sieht vielversprechend aus!
  • iPad as desktop status monitor – Keine schlechte Idee. Anstelle einer Bildschirmerweiterung, könnte das iPad auch als Status-Monitor benutzt werden. Aktuelle Termine, Mails, Wetter, Twitter-Nachrichten…
  • Videochat-Werbespot – Ist das der endgültige beweis, dass Apple Videochat auf das neue iPhone bringt?
  • 20 Time-Saving Mac Apps for Teachers – Für die Lehrpersonen, Schüler und Studenten unter Euch, hier ein paar nützliche Apps!
  • Apple genießt weltweit guten Ruf – Immerhin in der Top-Ten. Jetzt bloss nicht verspielen mit den Zensuren!
  • »brand eins« auf dem iPad – Ein weiteres schönes Magazin auf dem iPad!
  • Einige Möglichkeiten, iPhoto auf Trab zu bringen – Ist iPhoto in letzter Zeit etwas langsam? Hier sind ein paar Tricks um iPhoto zu beschleunigen…

iReview 9/2010

iPad in der Schweiz
Interessant. Der Schweizer Mobilprovider Swisscom bietet auch einen Informations-Services zum iPad an. Ob das iPad wiederum exklusiv nur beim einem oder zwei Mobilfunk-Provider angeboten wird, oder diese frei verkauft werden, dass wird sich spätestens am 12. März zeigen. Danke @bireweich für den Hinweis.

App der Woche – Suchen per Foto mit kooaba
Manchmal ist es schwierig die richtigen Stichworte in Google einzutippen, um zum richtigen Resultat zu kommen. Das hat kooaba entdeckt und eine Foto-Suchmaschine entwickelt für das iPhone. Schnelle eine CD, DVD oder ein Filmplakat knipsen und schon bekommt man weitere Infos dazu. Den ganzen Bericht von mir gibt es bei News.ch.

iPhone App in 3 Stunden und 16 Minuten schreiben
Keine Unmöglichkeit. Das ganze wurde auch per Video festgehalten. Na dann, viel Spass!

Die Standard-Suchmaschinen-Frage beim iPhone
Seit dem kleinen Streit zwischen Apple und Google, vermutet man nun schon länger, dass bald Google als Standard-Suchmaschine beim Safari raus fliegen könnte.  Die Microsoft-Suchmaschine Bing.com ist immer noch im Gespräch und neu ist auch Wikipedia dazu gestossen.

Quo vadis, Flash?
Bei Namics fragt man sich, hat Apple nun auch Flash auf dem Gewissen? Schliesslich war es Apple die damals den iMac ohne Diskettenlaufwerk vorgestellt haben. Das war damals ein Skandal! Und heute? Kein neuer PC hat noch ein Diskettenlaufwerk! Wird es Flash ähnlich ergehen?

34 Jahre Apple Design
Und zum Schluss noch ein kleines Video zum Thema Design bei Apple…