Posts tagged "case"

Ein kreatives MacBook-Case aus LEGO.

MacBook LEGO Case

Ich mag Apple-Produkte und auch LEGO. Und da geht es nicht nur mir so. Bei Kickstarter ist nun ein Projekt aufgetaucht, was die beiden Vorlieben zusammen bringt. Ein MacBook-Case aus LEGO.

Das Case ist kein offizielle LEGO Produkt, aber damit kompatibel. Die grosse Platte lässt zu, dass man die Rückseite des MacBook Pro oder MacBook Air jederzeit im Design anpassen kann. Man kann sich Visitenkarten oder Stifthalter dran basteln, Logos abbilden oder sich sonst kreativ austoben.

Eine würdige Alternative zu den offiziellen iPhone 5C Hüllen.

Es hat sich bewahrheitet. Apple hat das iPhone 5C auf den Markt gebracht und eine grelle Farb-Palette bei den Apple Smartphones eingeführt. Gleich grell hat Apple auch die passenden Hüllen produziert. Man kann die Hüllen mit dem iPhone 5C in verschiedenen, oder gleichen Farben kombinieren. Je nach Lust und Laune. Damit das ganze noch ein bisschen verspielter wird, hat Apple ein paar extra Löcher in das Case gestanzt. Ein paar zuviel!

Offizielle iPhone 5C Hüllen

Die offiziellen iPhone 5C Hüllen von Apple

Der Aufdruck „iPhone“ liegt so unglücklich unter den Löchern der Hülle, dass man da „non“ oder noch besser „hon“ lesen kann. Ein unglaublicher Fehler den man bei jedem Smartphone-Hersteller zu finden meinen könnte, aber sicher nicht bei detailverliebten Apple. Verliert Apple wirklich das Auge für’s kleine Detail? Mal abwarten…

Auch das deutsche Designbüro EMODIA konnte sich den Fehler nicht länger anschauen und entwarf rasche eine Visualisierung von einer alternativen iPhone 5C Hülle, welche auch im Sinner von Apple hätte sein können.

Inoffizielle iPhone 5C Hüllen

Die inoffizielle iPhone 5C Hüllen vom Designbüro EMODIA

Vielleicht ist das Apple-Logo ein bisschen gar gross ausgefallen, aber es würde ganz sicher besser aussehen und passen als das was Apple da in den Verkauf gibt…

Wie gefallen euch die alternativen Hüllen? Oder kommt ein iPhone 5C für euch so oder so nicht in Frage?

E-Ink Second Screen für das iPhone 5

popSLATE

Der Herr Worni hat mal wieder etwas spannendes entdeckt im Internet: popSLATE. Es handelt sich dabei um einen Second Screen für das iPhone. Übergestülpt mit einem Case für das iPhone 5. Oder um es in den Worten der Macher zu erklären:

Popslate is an E-Ink screen in an iPhone 5 case. That means it’s low-power, always-on, super readable in direct sunlight, and totally customizable. It’s a blank slate you can populate with the images you love.

Glaubt man dem Video zu popSLATE, so soll der stromsparende E-Ink Bildschirm nicht nur Bilder und Informationen darstellen können, sondern auch die Möglichkeit besitzen auf Berührungen zu reagieren. Mails werden angezeigt, die Karte mit den Informationen wo das Bild aufgezeichnet wurde, etc. Tatsächlich strebt man eine offene Schnittstelle an um die Entwicklung von Apps, welche mit dem rückseitigen Bildschirm zusammenarbeiten, fördern zu können.

In wie weit wir hier von Fiktion oder tatsächlich Machbaren sprechen ist mir leider unbekannt, denn das Case ist nicht im Handel. Kann aber über die Website der Erfinder vorbestellt werden zum Preis von 129.- US-Dollar.

Kleb Dir Dein iPhone sicher – ifishskin

Bei Apple gibt es bekanntlich das Smartphone immer noch nur in zwei Farben, welche eigentlich gar keine Farben sind: schwarz und weiss. Wer sein Apple-Telefon etwas aufpeppen möchte, der muss entweder auf andere Abdeckungen zugreifen, ein poppiges Case dazu kaufen, oder man klebt sich sein iPhone einfach etwas farbiger.

Letzteres gibt es aber auch in Kombination mit einem Case: ifishskin bietet einen 1 Millimeter dicken Vinylkleber in hunderten von unterschiedlichen Designs an. Über den Geschmack kann man sicher streiten, aber es hat für fast alle was dabei. Der besondere Klou ist, dass man zum Cover auch gleich noch ein kostenloses Wallpaper laden kann um die optische Täuschen, oder Überraschung, noch zu verstärken. Hier ein paar Beispiele:

Wer ifishskin mal aus probieren möchte, dem darf ich hier gleich noch einen Rabattcode mitgeben. Mit dem Code xmas12 erhält man 10% Vergünstigung auf die Bestellung. Es gibt keinen Mindestbestellwert und der Code ist bis zum 27. Dezember 2012 gültig.

Wie immer bleibt mein iPhone 5 aber auch dieses mal Case und Kleber frei. Ich bin immer noch der Überzeugung, dass meine Geräte eine natürlich Abnutzung erleben dürfen und dass genau das eben den Charakter eines Gerätes aus macht.

Ein minimales Case für das iPhone 5

RADIUS Case: The Minimalist Case for iPhone

Drüben bei Facebook hat mich Si Mi Wi, auch bekannt als ChliiTierChnübler, auf ein spannendes Kickstarter Projekt hingewiesen. Wie die langjährigen ApfelBlog.ch Leser bereits wissen, bin ich kein Fan von Hüllen und Cases. Ganz im Gegenteil. Es gibt nur seltene Momente bei denen ich das Apple Smartphone in eine Schutzhülle stecke, meistens dann wenn es wirklich gefährlich werden könnte für das iPhone.

Wer aber angst hat, einen Kratzer beim iPhone einzufangen, nur schon wenn es auf dem Front-Glas liegt oder die Aluminium-Rückseite beim ablegen auf den Tisch verkratzt werden könnte, der sollte sich mal das RADIUS Case anschauen. Das Case ist auf ein Minimum beschränkt, aus Aluminium und schützt das iPhone 5, ohne aufdringlich zu sein.

Das Projekt braucht noch gut 21’000 US-Dollar, sammelt aber noch bis zum 20. Januar 2013. Das RADIUS Case wird es in verschiedenen Farben geben.

RADIUS Case Colors

Was haltet ihr von dem minimalen Case? Oder welches ist euer Lieblings-Case?

Viele iPad 2 Gerüchte

Drüben bei den Asiaten ist ein angebliches Case für das iPad 2 erschienen. Wie man im Video oben sehen kann, versucht da einer ein iPad der ersten Generation in das Case zu stecken. Damit erkent man deutlich, das iPad 2 hat eine andere Form ganz andere Öffnungen und im Gegensatz zum ersten iPad auch eine Kamera an der Rückseite. Sollen wir das nun glauben? Könnt Ihr Euch noch an das iPhone nano Case erinnern? Dank dem Case glaubten viele daran, dass das neue iPhone entsprechend dem Case kommen wird. War aber nicht so… Werden wir hier mit dem neuen Case an der Nase herum geführt, oder entspricht das Stück Plastik der Wahrheit?

In meinen Augen ist die Schutzhülle ziemlich hässlich, aber das ist ja nur Geschmacksache. Es kann gut sein, dass sich die Proportionen beim neuen iPad verändern, dass die Lautsprecher grösser gestaltet werden und auch zur Rückseite reichen. Zweifelhaft bleibt die Kamera auf der Rückseite. Will man mit dem iPad wirklich Fotos schiessen? Eine Front-Kamera macht weit mehr Sinn für FaceTime, Skype und Co.

Aber es gibt natürlich noch weitere Gerüchte. Glaubt man Ashok Kumar, einem Analysten von Rodman & Renshaw, so werden im iPad 2 und iPhone 5 Dual-Core Prozessoren eingebaut:

Apple is on track to refresh the iPad by March and iPhone by late summer. A key component upgrade across these platforms will be a dual-core processor featuring a pair of 1GHz ARM Cortex A9 cores.

Wäre es aber nicht wahrscheinlicher, dass Apple die Prozessoren selber baut und einen A5-Prozessor veröffentlicht und einbaut?

Hartnäckig hält sich auch das Gerücht, dass es neben der bekannten Grösse des iPads noch eine kleinere Variante veröffentlicht werden soll. Dagegen spricht jedoch wieder der Chef selber. Den Steve Jobs fand die kleinen Tablets der Mitbewerber unbrauchbar…

Auch die Sache mit dem Display bleibt noch offen. Retina oder kein Retina für das iPad?

Nun, all unsere Fragen dürften spätestens im März oder April beantwortet werden. Spätestens dann, wenn nicht schon im Januar, wird Apple das neue iPad 2 vorstellen.

Apple ist (fast) bereit für den iPad-Tag

So wie es aussieht, bereitet sich Apple nun auf die Auslieferung der im amerikanischen Online-Store bestellten Geräte vor. Wer sich nämlich zu den Glücklichen zählen darf, die eine iPad-Vorbestellung in USA machen konnte, wurden gestern Nacht mit einer Kreditkarten belasten überrascht. Apple hat für die bestellten iPads die angefallenen Kosten eingezogen. Auch ein Blick in den Order-Status zeigt, dass die Gerät pünktlich am 3. April 2010 an die Adressen in Amerika ausgeliefert werden.

Die bereits vermuteten Lieferprobleme beim Zubehör scheinen sich jedoch zu bestätigen! Denn während die iPad pünktlich beim Empfänger eintreffen werden und wie schon gesagt bezahlt wurden, hat das ebenfalls bestellte Zubehör wie iPad Case und iPad-Dock noch keine Kreditkarten-Buchung erfahren. Deren Auslieferung ist gemäss Apple auch in Amerika auf Ende April gesetzt worden. Das würde dann zeitlich auf den voraussichtlichen Launchtermin des iPads in der Schweiz und in den übrigen angekündigten europäischen Ländern passen.

Danke Siegfried für die ausführlichen Informationen.

Wie viel Schutz braucht das iPhone?

Bildquelle: Renato Mitra

Bildquelle: Renato Mitra

Vom ApfelBlog-Leser Christoph habe ich folgende Anfrage per Mail bekommen:

Kannst du mir ein iPhone Case empfehlen, welches möglichst nicht den Chrom-Rand zerkratzt. Würdest du mir auch raten zusätzlich ein Invisible Shield zu nutzen?

Während dem ich Christoph eine Antwort per Mail verfasst, kam mir die Idee zu diesem Artikel. ich möchte Euch einmal aufzeigen, wie ich es mit den Schutzvorkehrungen halte.

Wie einige von Euch wissen, habe ich bisher alle iPhone Modelle durchgemacht und die letzten Beiden haben auch Gebrauchtspuren eingefangen. Das importierte iPhone der ersten Generation aus den Vereinigten Staaten von Amerika hatte plötzlich, dank Jeans und Nieten, einen feinen Kratzer auf dem „kratzfesten“ Display.

Das iPhone 3G hat von der Erfahrung profitiert und eine InvisibleSHIELD Schutzfolie verpasst bekommen. Später hat es dann einen unfreiwilligen Freiflug gewonnen und seine ganz eigenen Charakterzüge bekommen, natürlich auf der ungeschützten Rückseite.

Und nun? Was habe ich daraus beim iPhone 3GS gelernt? Hab ich das iPhone nun in Watte gepackt? Nein. Eigentlich führe ich das iPhone ganz ohne Schutz herum. Denn gerade in den letzten Tagen habe ich einige Fälle in meinem Umfeld erlebt, in denen zwei iPhone 3G, trotz Vollschutzhülle, jeweils beim Sturz einen Glasbruch erlitten haben. Bei einem weiteren Fall hat sich das iPhone trotz Hülle einen Kratzer über den Bildschirm eingefangen… Meine Erkenntnis aus den Geschichten: Egal wie gut man ein iPhone schützen will, es kann trotzdem immer etwas passieren.

Es gibt aber zwei Fälle an denen ich mein iPhone trotzdem schütze. Zum einen Wäre da der Strand, See oder Badi Aufenthalt. Da verwende ich gerne die Neopren Schutzhülle aus dem Atelier juli. Denn die Hülle schützt nicht nur vor leichten Stössen, sondern auch vor Spritzwasser und den heissen Sonnenstrahlen.

Wenn es voraussichtlich bei Outdoor-Aktivitäten etwas gröber zu geht, wie beispielsweise bei einem Pferde Endurance Rennen, dann verpacke ich mein iPhone gerne in das Gorilla Case. Denn da weiss ich mein iPhone in Sicherheit, falls es mal zur Tasche heraus fällt, ich hinfalle oder sonst ein kleines Unglück passiert.

Ich persönlich sehe das aber auch nicht ganz so eng mit feinen Kratzer. Natürlich nerven diese im ersten Augenblick. Ganz besonders natürlich, wenn der Kratzer über das Display geht. Später aber gewöhnt man sich dran. Gerade die Kratzer beim iPhone 3G haben mir richtig gut gefallen. Wie eben schon erwähnt hatte mein iPhone dadurch einen eigenen Charakter bekommen. Und schliesslich ist das iPhone ein Mobiltelefon! Wieviele von Euch haben das frühere Mobiltelefon mit Displayfolie beklebt und das Gerät in eine Hülle verpackt?

Wie läuft das bei Euch? Habt Ihr das iPhone in Watte gepackt und beschützt es mit Eurem Leben, oder geht Ihr mit Gebrauchtspuren auch eher locker um?

iPhone Wochenrückblick 22/09

Ist der iPhone Bildschirm eine Gefahr für die Augen?
Das lesen von Texten auf kleinen Bildschirmen ist nicht wirklich gesund. Begonnen hat das alles schon mit den SMS auf den frühen Mobiltelefonen. Für die Blackberry lassen sich Leute sogar Lesebrillen verschreiben und das iPhone wird sich wohl hier einreihen, in die Liste der kleinen Texte…

Ist das neue iPhone wirklich matt?
Zumindest die Fassung des neuen iPhones soll in einem matten schwarz daher kommen. Die berührungsempfindliche Glasplatte aber wird wie gewohnt glossy sein…

Such das iPhone!
Aber lasst Euch nicht ablenken auf der Suche nach dem iPhone…

Noch ein Indiz, dass das iPhone mitte Juli ’09 kommt!
Die Mitarbeiter von T-Mobile haben ab Mitte Juni eine Urlaubssperre eingefangen. Gleiches geschah letztes Jahr!

iPhone Wasser- und Stossfest einpacken
Man kann es auch übertreiben, aber wer sein iPhone in Sicherheit Wissen möchte, der kann es einfach in die Otter Box verpacken.