Posts tagged "Consumer Reports"

Apple baut die zuverlässigsten Laptops.

Was hierzulande der Kassensturz ist, ist bei den Amerikaner der . Dort wurden kürzlich 85 Laptops auf deren Zuverlässigkeit geprüft anhand einer Befragung von 58’000 -Benutzer und folgendes wurde dabei an Erkenntnis gewonnen.

Abstürze

  • 20% aller Laptops hatten in den ersten drei Jahren ein schwerwiegendes Problem.
  • Laptops von hatten eine Absturzrate von 10%.
  • Laptops der Marken  und Gateway hatten eine Absturzrate von 16%.
  • , , , , Dell und hatten eine Absturzrate von 18% bis 19%.
  • Die Y-Serie von Lenovo bildet das Schlusslicht mit der höchsten Absturzrate von 23%.

Nutzung

  • Computer mit dem -Betriebssystem werden 20 Stunden in der Woche verwendet.
  • Apple Laptops werden mehr, nämlich 23 Stunden in der Woche verwendet.

Obwohl also die Apple Laptops mehr verwendet werden als die Windows Laptops, sind weniger Abstürze zu verzeichnen. Apple-Notebook Besitzer waren zu 71% mit der Zuverlässigkeit des Systems zufrieden, im Vergleich zu den 38% der Windows-Benutzer ein ziemlicher Unterschied. Von daher kommt wohl auch die Bereitschaft mehr für einen Apple Computer zu bezahlen, weil man im Endeffekt ein zuverlässigeres Gerät erhält. Wobei natürlich der Faktor Zuverlässigkeit gegenüber Preis bei jedem Endbenutzer unterschiedlich gewertet werden dürfte.

Was glaubst du? Sind Apple Computer wirklich zuverlässiger? Hat die Qualität in den letzten Jahren gelitten oder liegt das nur an unserer Wahrnehmung, dass früher alles besser war? Ich persönlich kann definitiv bestätigen das auch Laptops von Apple hin und wieder Probleme habe oder gar abstürzen. Aus den unterschiedlichsten Gründen… Aber unter dem Strich hab ich bis heute mit Windows Laptops wesentlich mehr schlechte Erfahrungen gemacht als mit MacBooks.

Kommt die iPhone 4 Rückrufaktion?

iPhone 4 Todesgriff

Mit dem iPhone 4 Todesgriff kommt Apple immer mehr in Bedrängnis. Während Apple noch immer nicht das Problem verstehen will und die Supporter mit 0815-Antworten versorgt, hat inzwischen das grosses amerikanische Konsumenten-Magazin Consumer Reports vom Kauf des neuen Apple Mobiltelefon abgeraten!

Der Beitrag des Consumer Reports wurden natürlich auch in dem Support Forum von Apple erwähnt, zitiert und verlinkt. Diese Einträge wurden von Apple aber zensiert, bzw. entfernt und gelöscht. Einmal mehr hat Apple den Zensur-Stift gezückt und unbeliebte Themen einfach entfernt.

Verschiedene Experten in PR und Krisenmanagement sind sich einig, Apple sollte dringend die iPhone 4 Geräte zurück beordern und das Antennen-Problem beheben. Bemängelt wurde auch, dass Apple ein Update „in Kürze“ angekündigt hat, bisher ist aber noch nichts geschehen. Vielleicht auch darum, weil ein Software-Update vielleicht doch nicht ausreicht um den Design-Fehler zu beheben?

Eine Rückrufaktion wäre sicher eine unschöne Sache für Apple. Dennoch wäre es wohl, aus Sicht der Kunden, der freundlichste Weg, eine Lösung für das Problem zu finden. Gemessen an anderen Rückrufaktionen ist der Imageschaden, meiner Meinung nach, marginal. Ich würde es eher noch sympatisch finden, wenn Apple einen Fehler eingesteht und entsprechende Lösungen bringt.

Dennoch interessant ist aber nach wie vor, dass man kaum von dem Problem aus den anderen Länder wie Grossbritannien, Frankreich, Deutschland und Hong Kong etwas hört… Vielleicht gehen diese Meldungen bei mir vorbei, oder es gibt da nicht so viele extrovertierte menschen wie in Amerika… Ich weiss es nicht. Vielleicht haben die Europäer doch einfach stärkere Netze als Die Amerikaner und daher kommt es auf dieser Seite vom Ozean weniger zu Problemen… Wirklich schlauer sind wir erst, wenn Apple reagiert oder bei uns das iPhone 4 eingeführt wird und wir selber Tests durchführen können.