Posts tagged "edge"

iPhone 6 Edge-to-Edge Konzept

Mein Arbeitskollege Andy hat kürzlich ein mit viel Liebe erstelltes iPhone 6 Konzept entdeckt. Tatsächlich scheint Johnny Plaid einige Grafiker-Stunden in die Mockups gesteckt zu haben. Das Design geht von einem Edge-to-Edge-Konzept aus. Also einem Rahmenlosen iPhone. Der Rand selber kann Berührungen erkenne und weiss wie der Benutzer das Apple Smartphone in den Händen hält.

iPhone 6 in weiss

Bildquelle: Johnny Plaid http://www.behance.net/johnnyplaid

Das Design hat schon aktuelle Entwicklungen von iOS 7 aufgenommen und weiter verarbeitet. Alles in allem ist auch das veränderte iOS 7 dem passionierten Grafiker gelungen und bietet eine spannende Alternative zum offiziellen iOS 7.

Im direkten Vergleich mit dem aktuellen iPhone 5 könne wesentlich viel Platz für mehr Bildschirm gewonnen werden. Allerdings würde ein teil des Bildschirmes mit den Fingern verdeckt werden.

iPhone 5 vs. iPhone 6

Bildquelle: Johnny Plaid http://www.behance.net/johnnyplaid

In der vollständigen Dokumentation wird auch ein neuer Connector an gedacht. Eine Mischung aus Magsafe und Lightning Anschluss.  Ich denke nicht das Apple den Connector so schnell wieder ändern wird.

Aber alles in allem eine gelungene Studie mit welcher ich mich wohl auch im echten Leben gewöhnen könnte. Wie gefällt euch das Design?

 

Bildquelle: http://www.behance.net/gallery/iPhone-6-An-edgy-concept/7617209

Offizielle Stellungsnahme zum iPhone 4 Todesgriff

iPhone 4

Apple meldet sich nun mit einer offiziellen Stellungsnahme zum sogenannten Antennen-Todegriff. Umschlisst man das iPhone mit der linken Hand, sinkend die Empfangsbalken runter wie Eis in der Sonne. Während es in Europa kaum Verbindungsunterbrüche gibt, ist das in Amerika öfters der Fall. Das hat inzwischen auch dazu geführt, dass eine Sammelklage gegen Apple eingereicht wurde.

Apple streitet nicht ab, dass wenn die Antenne mit der Hand verdeckt wird, nicht mehr gleich leistungsfähig ist, wie ohne Hand. Natürlich wird auch noch erwähnt, dass das bei jedem Mobiltelefon so ist… Man erklärt aber, dass die Anzeige der Balken die tatsächliche Empfangsstärke nicht korrekt wiederspiegelt und man von AT&T eine bessere Formel in iOS 4 einarbeiten werde:

To fix this, we are adopting AT&T’s recently recommended formula for calculating how many bars to display for a given signal strength.

Somit wurde auch gleich ein kommendes Update angemeldet:

We will issue a free software update within a few weeks that incorporates the corrected formula. Since this mistake has been present since the original iPhone, this software update will also be available for the iPhone 3GS and iPhone 3G.

Hat Apple also an der Empfangsbalken-Formel herum geschraubt damit der Empfang besser aussieht? Oder damit man veraltete AT&T Netzwerk nicht ganz so schlecht aussieht?

Übrigens, ich habe den Todesgriff beim iPhone 3GS auch mal angewendet. Wirklich effektiv wird der Griff, wenn man das iPhone mit der rechten Hand umschliesst. Dann schaffe ich eine 3G-Verbindung mit 5 Balken herunter zu bringen auf eine Edge-Verbindung mit noch einem Balken. Aber wenn ich das iPhone so verkrampft in den Händen halte, vergeht mir das telefonieren noch wenigen Sekunden…

Apple entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten und weist unzufriedene Käufer darauf hin, dass (unbeschädigten) Geräte innerhalb der ersten 30 Tage nach dem Kauf gegen die Erstattung des vollen Kaufpreises zurückgegeben werden können. Ob sich damit auch die Sammelklage in Luft auflöst?

Anleitung: EDGE konfigurieren oder deaktivieren

Die Einen oder Anderen unter Euch haben es schon bemerkt, dass neue iPhone, bzw. die Firmware 2.0 hat eine eingebaute Kostenfalle! In den Einstellungen lässt sich die EDGE Verbindung nicht unterbrechen! Grundsätzlich wäre das nicht schlimm, wenn man denn einen offiziellen iPhone Tarif abonniert hat, oder einen zusätzlichen Daten-Tarif geordert hat.

Wehe aber, wenn man das iPhone nur zum telefonieren braucht, bzw. nur mit einer gegeben WLAN-Verbindung ins Internet möchte! Plötzlich kommt eine Monatsrechnung vom geliebten Mobilprovider in der Höhe von mehreren hundert Franken!

Diesen Missstand hat auch den ApfelBlog-Leser Cataclisma gestört und nach einer geeigneten Lösung gesucht. Er wurde fündig und hat für andere ApfelBlog-Leser ein Tutorial geschrieben und im ApfelForum veröffentlicht. Kurz nach der Veröffentlichung, hat er dann aber eine noch einfachere Methode gefunden EDGE auszuschalten. Man braucht dazu nämlich lediglich die Website http://www.unlockit.co.nz mit dem iPhone zu besuchen und kann so die EDGE Daten konfigurieren.

Inzwischen hat sich Cataclisma die Mühe gemacht, die entsprechenden Konfigurationsfiles zu erstellen und Euch zur Verfügung zu stellen. Somit braucht man die unten stehenden Links nur noch mit dem iPhone anzuklicken und zu installieren:

Swisscom: http://www.djcataclisma.com/Apfelblog/swisscom.mobileconfig
Orange: http://www.djcataclisma.com/Apfelblog/orange.mobileconfig
Sunrise: http://www.djcataclisma.com/Apfelblog/sunrise.mobileconfig

Die drei Konfigurationsdateien gibt es auch im ZIP-Paket. Hier nochmals zusammengefasst:

  1. ZIP File downloaden ( http://www.djcataclisma.com/Apfelblog/EDGE_konfiguraionsdaten.zip )
  2. Entpacken
  3. Das benötigte File per E-Mail als Anhang ans iPhone senden.
  4. Auf dem iPhone den Anhang öffnen und dann auf „installieren“ klicken.
  5. Los surfen (bzw. EDGE/UMTS Sperrung geniessen)!

Danke Cataclisma für Deinen Beitrag!

Zwang zum Datenempfang?

Erfahrungsbericht eines ApfelBlog-Leser:

Beim iPhone 2G wars nicht schwer, einfach bei den Edge Einstellungen falsche Daten eintragen und schon baute das iPhone keine Verbindung zum Internet übers Mobile Netz mehr auf.

Doch was tun User beim neuen iPhone? Der ApfelBlog machte den Versuch aufs Exempel:

Ich sitze im Zug, mein iPhone macht wieder einmal „Ping“. Ja, ich habe das neue iPhone 3G und ja, ich empfange Mails ohne dass ich dies will. Im Moment benutze ich noch meine Prepaid Karte und so kostet mich dieses „Ping“ unabsichtlich eine Menge Geld. Mit dem alten iPhone war das kein Problem, in den Einstellungen meines iPhone war „0000“ eingetragen und so konnte ich einfach dann surfen, wenn ich ein W-Lan Network hatte. Doch nun kann ich Edge nicht umgehen.

Wieder macht es „ping“! Jetzt reichts! Ich gehe in den Swisscom Shop! Zuerst wurde mir grossartig erklärt dass man das ganze mit dem Button „3G deaktivieren“ abschalten kann. Doch weiss der Verkäufer das 3G nicht Edge ist? Offenbar nicht und so zeige ich Ihm dass dies nix bringt. Also muss er die Support Linie anrufen. Die sind genauso überfordert. Es wird eine Anfrage an den Technischen Dienst gesendet. Bis Morgen soll ich eine Antwort erhalten. Ich frage, was den User machen die ein Abo haben und die einfach Ihr Datenvolumen erreicht haben? Das sei ja nicht so teuer für 1.- ein Megabyte zu empfangen. TOLL… nicht so teuer, also surft gefälligst weiter sagt die Swisscom Ihren Kunden? Das nenne ich noch Kundendienst.
Sunrise hat es bei mir beim letzten mal ohne weiteres hinbekommen, das Edge Netz für meine SIM zu deaktivieren. Will die Swisscom eventuell einfach nicht?

Nun ja, die iPhones für 99.- Franken müssen ja auch bezahlt werden. Doch ich habe 1199.- bezahlt. Ich wollte kein Prepaid und so habe ich diese Option gewählt, teuer aber für mich sinnvoll… Aber für 1199.- will ich dann bitte auch bestimmen für welche Dienste ich weiter Geld ausgebe.

Wie sind eure Erfahrungen dies betreffend?
Abschliessend lässt sich sagen: Swisscom und Apple, Ihr seid gut – aber gut ist nicht perfekt…

Update:
Sorry, ich hab es verpasst mitzuteilen, dass es sich dabei um einen Erfahrungsbericht eines heimlichen ApfelBlog-Lesers handelt und nicht um meine (Renato) persönlichen Erfahrungen… Ich entschuldige mich für die ungewollte Irreführung und werde es in Zukunft besser kennzeichnen!