Posts tagged "enterprise"

iPhone 2.0 kommt im Juni – Als Software Update!

iPhone SDK

Leider komme ich mit dem Bericht über den SDK Event von Apple etwas spät. Ein Pokerturnier hat mich gestern von der Berichterstattung abgehalten. Ja, hin und wieder muss man sich auch im First Life etwas amüsieren…

Die meisten von Euch werden sich schon informiert haben. Apple greift im Juni 2008 mit dem iPhone und den neuen Enterprise Plänen den Blackberry Hersteller RIM frontal an. Neben der Tatsache, dass das iPhone in der neuen Firmware 2.0 auch mit ActiveSync umgehen kann und somit perfekt mit Microsoft Exchange funktioniert, gibt es auch sonst neue und bekannte Funktionen aus dem Blackberry:

  • Push-Mail
  • Push-Kontakte
  • Push-Kalender
  • Globale Adressliste
  • Zertifikate und Identifizierung
  • WPA2/802.1x
  • Strikte Sicherheitsmechanismen
  • Weitere VPN-Protokolle
  • Gerätekonfiguration
  • Remote-Wipe-Funktion zum Löschen aller Daten auf einem entfernten Gerät

Wie schon erwartet setzt Apple nun auf die grosse Community im entwickeln von neuen Apps für das iPhone und den iPod touch. Vom Programmiere über den Hobby-Entwickler bis zu grossen Software-Firmen, alle bekommen ein und das selbe SDK Entwickler-Kit. Das SDK kann kostenlos von der Apple Website heruntergeladen werden. Ähnlich wie bereits bei den normalen Apple Programmen, gibt es zwei kostenpflichtige Developer Programme. Die entwickelten Apps können dann via Apple Website angeboten, bzw. verkauft werden. Wobei natürlich die Apps von Apple vorher freigegeben werden müssen.
Richtig spannend ist aber der iFund. Die Investoren Gruppe KPCB will nicht weniger als 100’000’000 Dollar Venture Capital in Firmen schiessen, die Applikationen für das iPhone schreiben. Mir scheint, da hat jemand einen riesigen Markt mit viel Potential entdeckt…

Es ist spannend zu sehen wie schnell und interessant sich Apple’s iPhone entwickelt. Bloss schade geht es mit der Distribution in die vielen Länder so schleppen voran. Mit all den neuen Plänen hat es Apple doch gar nicht mehr nötig auf einen exklusiven Prodiver zu bestehen.