Posts tagged "eric schmidt"

Das iPad ist gekommen um zu bleiben

Renato Mitra mit dem iPad

Wer kann sich noch an die Keynote von Steve Jobs am 27. Januar 2010 Yerba Buena Center for the Arts in San Francisco erinnern an dem das iPad vorgestellt wurde? Nach zehn Jahren Entwicklung, mit Unterbrechungen, und acht Jahren brodelnder Gerüchteküche zum Apple Tablet wurde es dann endlich der Öffentlichkeit vorgestellt. So sehr das iPad von einigen herbei ersehnt wurde, so sehr gab es auch Skeptiker welche nicht an das Tablet glaubten. Zu viele Hersteller sind zuvor mit eigenen Tablet gescheitert…

Unter den Skeptiker waren auch einige Grössen aus der Tech- und Internet-Szene:

Eric Schmidt, ehemaliger CEO von Google am 29. Januar 2010

You might want to tell me the difference between a large phone and a tablet

Bill Gates, ehemaliger CEO von Microsoft am 20. Februar 2010

So, it’s not like I sit there and feel the same way I did with iPhone where I say, „Oh my God, Microsoft didn’t aim high enough.“ It’s a nice reader, but there’s nothing on the iPad I look at and say, „Oh, I wish Microsoft had done it.“

Satoru Iwata, Nintendo President am 29. Januar 2010

It was a bigger iPod Touch. I question whether those features would be enough to get people to buy new machines.

Um nur einige Beispiele zu nennen… Und noch immer ist das iPad Marktführer. Warum? Weil es so unglaublich gut ist im Vergleich zu den Mitbewerber? Ich denke nicht. Was die Marktherrschaft aus macht ist, dass zu Anfang niemand an das Tablet geglaubt hat und die anderen Hersteller es nicht für nötig befunden haben ein Konkurrenzprodukt herzustellen. Inzwischen gibt es einige Tablets welche technisch mithalten können, aber in Punkte Software nicht mithalten können. Kein Tablet hat eine solche Vielfalt von Apps wie das iPad. Kommt dazu, dass viele Tablets von Samsung und Co. nur Plastik-Dinger sind, was mir persönlich überhaupt nicht zusagt. Microsoft hätte echte Chancen gehabt Apple die Stirn zu bieten, denn gerade in der Arbeitswelt ist Windows immer noch Vorreiter und auch da werden Tablets gerne gesehen. Aber einmal mehr stand sich Microsoft selber im Weg mit den unterschiedlichen OS für die Surface Tablets und hat damit den Ärger der Hardware-Hersteller auf sich gezogen.

Ich denke ganz so schnell wird das iPad die Marktführung nicht verlieren. Aber nichts ist so beständig wie der Wandel…

Google konkurriert Apple

In den letzten Jahren wurde die Zusammenarbeit zwischen Apple und Google vertieft und gefestigt. Doch nun scheint es, als gäbe es erste Risse in der Gemeinschaft.

Noch vor dem iPhone wurde Google als Standard-Suchmaschine in Safari eingebaut. Später war es auch die Suchtechnologie von Google die dafür sorgte, dass man auf der Website von Apple alle möglichen Inhalte schnell und problemlos finden konnte. Für das iPhone wurde dann Google Maps als Karten-Applikation eingebunden. Höhepunkt der Allianz war dann der Beitritt von Eric Schmidt (CEO von Google) in den Verwaltungsrat von Apple.

Doch inzwischen hat sich einiges bei Google geändert. Google wildert immer mehr in den Kerngebieten von Apple. Beispielsweise hat Google ein eigenes Betriebssystem für Mobiltelefone, Android, auf den Markt gebracht. Mit Chrome fand ein eigener Browser den Weg auf die Computer. Vorerst nur Windows-, aber bald auch für Mac-Benutzer. Erst kürzlich hat Google auch wissen lassen, dass man nun an einem Computer-Betriessystem Chrome OS arbeitet.

Aber auch Apple war nicht untätig und liess iPhone Applikationen aus dem Hause Google erst gar nicht zu (Google Latitude) und hat andere entfernt (Google Voice).

Die traurige Bilanz daraus ist, dass Eric Schmidt, als Verwaltungsratsmitglied, nun seinen Hut bei Apple nimmt. Dies zumindest lässt uns eine  Pressemeldung. Steve Jobs erklärt dazu:

„Unfortunately, as Google enters more of Apple’s core businesses, with Android and now Chrome OS, Eric’s effectiveness as an Apple Board member will be significantly diminished, since he will have to recuse himself from even larger portions of our meetings due to potential conflicts of interest. Therefore, we have mutually decided that now is the right time for Eric to resign his position on Apple’s Board.“