Posts tagged "fehler"

iOS 9.3 Bug: Links in Safari und Mail funktionieren nicht mehr. [Updated]

Seit Gestern mehren sich die Meldungen, dass in iOS 9.3, sogar bereits in iOS 9.2.1, sich ein grober Fehler in das mobile Betriebssystem von Apple eingenistet hat. Betroffene berichten davon, dass man plötzlich keine Links mehr anwählen kann. Es passiert einfach nichts. Weder im Browser Safari, noch in Mail oder auch anderen Apps.

Gemeinsamkeiten der Betroffenen noch unklar

Ebenfalls seit gestern, nach der Meldung von Milos, bin ich dem Fehler mal etwas nachgegangen. In meinem sehr nahen Umfeld gibt es fünf iPhones von iPhone 5s bis iPhone 6s Plus und vier iPad von iPad mini 2 bis iPad Pro. Alle waren auf iOS 9.2.1, sind nun auf iOS 9.3 und haben das beschriebe Problem (noch) nicht. Warum blieb ich verschont? Warum hat es andere Benutzer getroffen? Es gibt bereits tausende Meldungen, bei einer Milliarde aktiven iOS Geräten zwar verhältnismässig wenige, aber jeder einzelne Fall nervt natürlich wenn man betroffen ist. Langsam aber sicher nehmen die Medien den Bug in die Berichterstattung auf, dass sollte den nötigen Druck bei Apple erzeugen das Problem zu lösen.

Apple hatte kürzlich Probleme bei der Aktivierung der iOS 9.3 Updates und es gab auch schon Ausfälle bei Safari, weil die Suchvorschläge nicht geladen werden konnten durch eine serverseitige Fehlkonfiguration. So global dürfte der aktuelle Fehler nicht sein, denn sonst wären alle Geräte betroffen. Ob es im Zusammenhang mit einer bestimmten App passiert? Aber was kann es sein, wenn nicht ein Fehler im iOS?

Gegenmassnahmen nur teilweise nützlich

Einige Benutzer berichten davon, dass es hilft in den Einstellungen unter Safari und Erweitert das JavaScript ausschalten kann um die Links wieder zum funktionieren zu bringen. Allerdings funktionieren die Links in Mail dann immer noch nicht. Zusätzlich sollte der Verlauf und Cache wiederholt gelöscht werden. Oder das iPhone, bei geöffnetem Safari, mit gedrücktem Home-Button und Power-Taste neustarren, auch das halt vereinzelt geholfen. Die dramatischste Massnahme ist das iPhone komplett neu aufzusetzen ohne Backup. Scheint öfters zu helfen, aber nicht immer. Besonders dann, wenn auf anderen Wegen alte Daten wieder auf das iPhone finden…

Update 28.3.2016 13:08 Uhr: Sind Dritt-Apps der Auslöser zum iOS-Fehler?

Bei 9to5mac hat man beobachtet, dass der Fehler dann aufgetreten ist, wenn Dritt-Apps, wie beispielsweise Booking.com, installiert wurde. Allerdings bleibt der Fehler bestehend auch wenn man die App wieder löscht und das iPhone frisch startet. Daher ist von solchen Experimenten dringend abzuraten wenn ihr noch nicht von dem Fehler betroffen seit! Weitere Apps dürften diesen Fehler ebenfalls hervorrufen, schon früh wurde in Foren die Google Maps App als Ursache vermutet. Wenn Dritt-Apps die Ursache sind, dann wäre das die Erklärung warum einige Benutzer betroffen sind, andere wiederum nicht… Allerdings frage ich mich, wie und warum Dritt-Apps einen solchen fatalen Fehl-Eingriff überhaupt vornehmen können?

Update 28.3.2016 15:20 Uhr: Bug in den Universal Links

Wie es scheint ist ein Fehler im Handlich von Universal Links schuld. Mit den Universal Links können Seitenbetreiber mit Apps iOS mitteilen, welche Inhalte in der App geladen werden können. Ist diese Datei zu gross, so hängt sich die ganze Universal Links Funktion auf und keine Links funktionieren mehr. Bei Looking.com war das der Fall. Die Jungs haben die Datei falsch erstellt und alle Links in ein Text-File gepackt, was am Ende eine 2,3 MB Datei ergab. Die neue Datei ist nur noch 4 KB gross, wenn man es richtig macht. Apple muss jetzt eigentlich nur noch ein Update nachschieben, welches solche zu grossen Eingaben verhindert. Der Schwierige Teil wird sein, den Fehler rückgängig zu machen. Bisher nützt nur, wenn das iPhone, oder iPad, komplett neu aufgesetzt wird ohne Backup…

Vielleicht hatte Steve Jobs ja gar nicht so unrecht. Je mehr Dritt-Entwickler in das Betriebssystem eindringen können, desto höher ist die Chance auf Fehler… Andererseits, das Zusammenspiel der Apps finde ich wichtig!

Update 28.3.2016 20:29 Uhr: iOS 9.3.1 soll morgen veröffentlicht werden

Gemäss iSzene soll der Apple Support bereits ein iOS Update angekündigt haben. Wie bereits erwähnt dürfte es eine Kleinigkeit sein neue Link-Fehler zu verhindern, das Rückgängig machen der bereits betroffenen Geräte könnte etwas mehr Probleme bereiten. Wie weit iOS 9.3.1 geht ist bis dahin noch unbekannt.

Zwar spricht man immer nur von der Booking.com App, wahrscheinlich gibt es aber noch andere Apps welche den selben Fehler gemacht haben. Zumindest wenn alle Wahrheitsgetreu meine Frage bei Twitter beantwortet haben:

Bist du betroffen? Hast du eine Lösung?

Bist du selber von dem Bug betroffen? Hast du etwas Spezielles dazu beobachtet? Hast du vielleicht sogar eine Lösung gefunden?

Achtung: Mit diesem Fehler wird das iPhone unbrauchbar!

iPhone 6 - Silver Spacegrey und Gold

Kürzlich wurde ein seltsamer, aber fataler Fehler für die iPhones mit einer 64Bit-Architektur entdeckt. Stellt man bei einem neueren iPhone ( iPhone 5s, iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 6s, iPhone 6s Plus) das Datum auf den 1. Januar 1970 und startet das Apple Smartphone neu, so kann diese nicht mehr auf starten, bzw. bootet sich in einer Endlosschlaufe.

Das iPhone kann auch über Reset oder neu aufsetzen über iTunes nicht mehr gerettet werden. Die einzige Chance den Fehler zu beheben besteht darin, dass man den Akku zum Gerät abkoppelt und wieder anschliesst.

Wer also Freunde hat, die gerne einen Spass machen, vielleicht aber doch eher zu den Feinden gehören, dann solltet ihr dringend dafür achten, dass das iPhone nicht aus den Augen gelassen wird und am besten mit Touch-ID gesichert ist.

Ich bin gespannt ob sich der Fehler mit einem einfachen Software-Update beheben lässt…

Apple hat iOS 5.0.1 veröffentlicht

Die Sehnsucht nach dem neuen Update auf iOS 5.0.1 war gross. Viele erhoffen sich, dass sich die Akku-Leistung durch das Software-Update verbessert. Ich konnte iOS 5.0.1 seit ein paar Tagen testen und tatsächlich hat sich meine Akku-Leitung wesentlich verbessert. Während ich an den Tagen zuvor knapp 12 Stunden durchgekommen bin, bin ich nun nach 12 Stunden bei 70% bis 60% restlichen Strom in der Batterie.

Natürlich gibt es das Software-Update nun auch „Over the Air“. Bedeutet, für das Update müsst Ihr das iPhone nicht zwingend an einen Computer mit iTunes hängen sondern könnt einfach über „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Softwareaktualisierung“ prüfen ob ein neues Update verfügbar ist. Ist der Fall eingetreten, wird das Update direkt heruntergeladen und installiert. Am besten vergewissert Ihr Euch vor dem Update aber, dass in der iCloud ein aktuelles Backup vom iPhone liegt.

iOS 5.0.1 beinhaltet folgende Verbesserungen und Fehlerbehebungen:

  • Behebt Fehler, die die Batterielaufzeit beeinträchtigten
  • Fügt Multitasking-Bedienung für das iPad 1 hinzu
  • Behebt Fehler mit Dokumenten in der Cloud
  • Verbessert die Spracherkennung bei der Diktierfunktion für australische Benutzer

Das Software-Update ist für folgende Produkte kompatibel:

  • iPhone 4S
  • iPhone 4
  • iPhone 3GS
  • iPad 2
  • iPad
  • iPod touch (4. Generation)
  • iPod touch (3. Generation)

Weitere Informationen zum Sicherheitsinhalt dieses Updates befinden sich auf der Website von Apple: http://support.apple.com/kb/HT1222?viewlocale=de_DE

iPhone 4 mit Fehler?

Das iPhone 4 ging gestern offiziell über diverse Ladentheken in den Apple-Big-Five Länder USA, England, Frankreich, Deutschland und Japan. Analysten haben hochgerechnet und sind der Meinung, dass alleine am ersten Verkaufstag eine Million Apple Smartphones verkauft wurden! Das ist eine Eins, gefolgt von sechs Nullen: 1’000’000! Während das Fussvolk in langen Schlangen stand, konnte der Russische Präsident bei Steve Jobs persönlich ein iPhone abholen.

Etwa gleich hoch wie der Unboxing-Hype waren aber zwei Meldungen. Zum Einen klagten einige frische iPhone 4 Benutzer über gelblich verfärbte Displays, zum anderen über schlechten Mobilfunkempfang, wenn man den Rahmen des iPhones berührt.

Aber für die Meldung mit dem gelben Verfärbungen gibt es bereits Entwarnung. Anscheinend handelt es sich um verwendeten Kleber, welcher noch nicht endgültig ausgetrocknet ist. Diese Modelle sind quasi direkt aus den Fabrikhallen von Foxconn zum Endkunden gekommen. Abhilfe gegen die Verfärbung ist nur etwas Geduld. Ein paar Stunden oder Tage später ist der gelbe Fleck plötzlich weg.

Etwas komplexer scheint das Problem, dass wenn man den Rahmen des iPhones unten links mit dem Handballen abdeckt. Dann nämlich soll das iPhone die Mobilfunkverbindung unterbrechen. Diverse Seiten haben darüber berichtet und doch niemand konnte eine einzelne Theorie beweisen. Es gibt Benutzer, bei denen treten die Probleme auf, bei anderen nicht. Es ist also kein genereller Fehler sondern das problem tritt sporadisch auf.

Apple hat bereits angekündigt, dass man mittels einem Software-Update das Signal für das iPhone 4 noch verstärken kann:

The lower number of bars on the iPhone 4 as compared to the 3GS is a known software issue. Apple told Mossberg that it would be addressed in a future software update.

Ist das Problem mit dem Signal nur eine Software-Sache, oder eben doch ein Produktionsfehler der hin und wieder auftaucht? Die Auflösung dazu kommt sicher demnächst. Aber auch wenn 10’000 Geräte von dem Problem betroffen sind, dann sind das gerade einmal 1% der vermeintlich verkauften Geräte am ersten Tag… Natürlich ärgerlich für die Kunden, aus Sicht einer so grossen und schnellen Produktion aber durchaus vertretbar…

Update:
Apple hat inzwischen reagiert und eine Anfrage von Engadget so beantwortet:

In die Hand genommen, wird jedes Mobiltelefon mit leichten Empfangseinbußen reagieren die sich je nach Platzierung der Hand (und der Antennen) unterschiedlich stark auf das Gerät auswirken. Eine Tatsache die auf alle Handys zutrifft. Wenn entsprechende Probleme beim iPhone auftreten, sollte vermieden werden, das Gerät in der linken unteren Ecke so zu greifen, dass beide Seiten des schwarzen (in den Metall-Rahmen eingelassenen) Streifens verdeckt werden. Alternativ empfiehlt sich der Einsatz einer Schutzhülle.

Mit anderen Worten, halt das iPhone SO, bzw. richtig, dann hast Du keine Probleme. Übrigens, die meisten Leute im Werbespot halten das iPhone falsch…