Posts tagged "genius"

Wie man einen Apple Store Genius Mitarbeiter testet…

Drüben bei Gizmodo sind Fotos von einem Apple Genius Mitarbeiter Handbuch aufgetaucht. Darin ist genau beschrieben, welche Worte man vermeiden sollte und wie man auf Standardfragen am besten zu antworten hat. Das Mitarbeiter mit Kontakt zu Kunden so geschult werden ist durchaus in verschiedene Branchen so üblich. Insbesondere Support-Mitarbeiter werden jeweils sehr exakt geschult, so dass man schnell das Vertrauen des verärgerten Kunden gewinnt und so ist es auch bei Apple.

Genius Mitarbeiter Handbuch

Beispielsweise bestätigt man den Kunden zuerst immer be seiner Frage und drückt das Mitgefühl aus. Damit gewinnt man das Vertrauen, der Kunde fühlt sich verstanden und kann sein Leid teilen. Dann erklärt der Genius Mitarbeiter, wie er selber mit dem Anliegen zurecht kam und führt den Kunden langsam aber sicher zur Lösung. Ein Beispiel:

Customer: This Mac is just too expensive.
Genius: I can see how you’d feel this way. I felt the price was a little high, but I foundit’s a real value because of all the built-in software and capabilities.

Gewisse Ausdrücke sollte man auch ganz bewusst nicht verwenden. Beispielsweise wird ein Mac Computer bei einem Genius Mitarbeiter nie „crashen“. Ein Mac kann lediglich nicht antworten oder nicht reagieren. Aber niemals wird ein Mac crashen…

Genius Mitarbeiter Handbuch 2

Ich weiss nicht wie es euch so geht, aber ich bekomme das Bedürfniss nach Zürich an die Bahnhofstrasse zu fahren und dort einem Genius Apple Store Mitarbeiter folgende Frage zu stellen:

Hm, dieses MacBook Pro Retina interessiert mich schon, aber es ist einfach viel zu teuer…

Oder vieleicht auch:

Gibt es für das neue iPad eine Maus? Ich kann einfach nichts Anfangen mit diesen Bildschirmberührungen…

Es würde mich brennend interessieren, ob die Mitarbeiter genau nach Leitfaden mir eine entsprechende Antwort geben, oder ob die Apple Store Mitarbeiter auch noch ein bisschen kreativ sein dürfen im Beantworten der Fragen. Hat das jemand von euch schon ausprobiert, oder vielleicht kürzlich eine ähnliche Frage gestellt oder eine Erfahrung gemacht wie oben beschrieben?

 

Apple Genius – Der neue Held von Apple

Apple hat einen neuen Helden für (bisher) drei Werbespots: Den Apple Genius. Er hilft in allen möglichen und unmöglichen Situationen… Aber schaut selber:

Labor Day

Mayday

Basically

Ein sympathischer und witziger Darsteller wie ich finde. Von solchen Spots dürfte es ruhig mehr geben. Einmal mehr hat es Apple nicht nötig die Mitbewerber ins lächerliche zu ziehen, sondern konzentriert sich auf die eigenen Stärken.

iTunes – Ein unterschätztes Programm!

Von vielen Seiten her höre ich öfters, wie sehr man doch iTunes hasst und es eine Sauerei ist, dass man zwingend die iPod und iPhone Modelle über iTunes mit Musik, Bilder und Podcasts befüllen muss. Nun, es mag etwas von Selbstkontrolle haben wenn man einzelne MP3 oder deren Ordner per Drag & Drop auf den iPod schieben kann, ich persönlich bevorzuge es dem Programm einen langfristigen Auftrag zu erteilen, welcher dann pünktlich mit meinen Filterkriterien ausgeführt wird…

Ich denke, iTunes wird eigentlich viel zu wenige geschätzt und vor allem ausgereizt. iTunes kann soviel für Euch automatisch erledigen… Man muss sich halt einfach mal 10 Minuten Zeit nehmen um sich damit auseinander zu setzen. Aber bevor jetzt alle hinter x-beliebigen Internet-Artikel verschwinden, habe ich Euch einen Buch-Vorschlag. Erst kürzlich habe ich mich über die Intelligenten Wiedergabelisten geäussert. Und das ist erst der Anfang. Das Buch iTunes, iPhone, iPod – Musik, Filme und mehr: für Windows & Mac führt Euch ein in verschiedene Geheimnisse rund um iTunes, iPod, iPhone und Apple TV.

Das Buch zeigt Dir wie man schnell und einfach Musik und Filme ab CD und DVD digitalisieren kann, wie die Musik mit verschiedenen Abspielgeräten synchronisiert und abgespielt werden kann. Beispielsweise können Euch die persönlichen Wiedergabelisten viel Handarbeit abnehmen. Weiter werden auch Themen wie „iTunes LP/Extras“, „iTunes U“, „iTunes DJ“, „Genius“, Kindersicherung und Podcasts angesprochen und vorgestellt. Leider können wir Schweizer von den Themen Fernseh-Sendungen und Leihfilme nach wie vor keinen Nutzen ziehen!

Das Buch bietet auch exemplarische Beispiele, wie die Musik aus iTunes im ganzen haus verteilt werden kann und welche Rolle dabei die Apple TV, Airport Express oder das iPhone App Remote übernehmen kann. Plötzlich klingt die Musik vom Mac ohne Kabel aus der Stereoanlage im Wohnzimmer!

Wie bereits im Titel angesprochen ist in meinen Augen iTunes ein kostenloses Musik- (und Film-) Verwaltungstool, welches stark unterschätzt wird. Vielleicht gerade deshalb weil es kostenlos immer mitgeliefert wird. Andererseits verstehe ich den schalen Beigeschmack der Kritiker, dass iTunes zwingend für die iPod- und iPhone-Modelle zu Verwaltung und Synchronisation verwendet werden muss. Dennoch hat iTunes die Chance verdient, dass man sich etwas näher mit dem Programm auseinander setzt.

Und damit wir Euch diese Chance geben können verlost der Verlag Mandl & Schwarz zusammen mit dem ApfelBlog.ch drei Exemplare des eben vorgestellten Buches iTunes, iPhone, iPod – Musik, Filme und mehr: für Windows & Mac. Teilnehmen könnt Ihr mit einem Kommentar gleich hier unterhalb des Beitrags. Erzählt uns, warum Ihr gerne dieses Buch haben möchtet.

An der Verlosung teilnehmen können alle in Europa wohnhaften Personen. Die Preise werden direkt vom Verlag Mandl & Schwarz ausgeliefert. Die Ziehung der Gewinner findet per Zahlen-Zufallsgenerator am 17. Januar 2010 um 18:00 Uhr statt. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt und im ApfelBlog.ch veröffentlicht. Über die Auslosung wird keine Korrespondenz geführt. Keine Barauszahlung der Preise.

Hilfe für die Sprachsteuerung

Einige der frischen iPhone 3G S Benutzer sind noch etwas unversichert, wie die Sprachsteuerung funktioniert. Um die Sprachsteuerung zu aktivieren, braucht ihr lediglich den Home-Button so lange gedrückt zu halten, bis die Sprachsteuerung erscheint. Wartet dann bis das kurze akustische Signal fertig abgespielt ist, dann könnt Ihr Euren Befehl aussprechen.

Telefon Sprachsteuerung

  • Anrufen eines Kontakts
    Sagen Sie „Anrufen” oder „Wählen” und nennen Sie den Namen des Teilnehmers. Wenn für eine Person mehrere Telefonnummern angegeben sind, können Sie eine entsprechende Zusatzinformation geben (zum Beispiel „Zuhause“ oder „Mobil“).
  • Wählen einer Nummer
    Sagen Sie „Anrufen” oder „Wählen” und danach die gewünschte Rufnummer.
  • Korrigieren eines Befehls
    Sagen Sie „Falsch“, „Dieser nicht“, „Nicht dieses“ oder „Nein“.

iPod Sprachsteuerung

  • Steuern der Musikwiedergabe
    Sagen Sie „Spielen“ oder „Musik spielen“. Sagen Sie „Pause“ oder „Musik anhalten“, um die Wiedergabe zu unterbrechen. Weitere mögliche Befehle sind „Nächster Titel“ oder „Vorheriger Titel“.
  • Wiedergabe eines Albums, eines Künstlers oder einer Wiedergabeliste
    Sagen Sie zunächst „Spielen”, danach “Album”, „Künstler” oder „Wiedergabeliste” und schließlich den Namen.
  • Zufällige Wiedergabe der aktuellen Wiedergabeliste
    Sagen Sie „Zufällig”.
  • Abrufen zusätzlicher Informationen über den aktuell gespielten Titel
    Sagen Sie „Wie heißt der Song“, „Welcher Titel ist das“ oder „Wer singt dieses Lied“.
  • Wiedergabe ähnlicher Lieder mittels Genius
    Sagen Sie „Genius“, „Ähnliche Titel spielen“ oder „Ähnliche Lieder spielen“.
  • Abbrechen/Beenden der Sprachsteuerung
    Sagen Sie „Abbrechen”.

Ich hoffe die Zusammenstellung hilft, damit ihr doch noch etwas mehr Freude an der Sprachsteuerung bekommt. Eigentlich ein nette Sache, wobei es in der Öffentlichkeit dann doch wieder etwas komisch wirken kann. Zuhause werde ich die Sprachsteuerung aber sicher verwenden.

Weitere Tipps im Umgang mit dem neuen iPhone 3G S gibt es natürlich im offiziellen Handbuch.

Mehr Infos zum Apple Store Bahnhofstrasse 77

Wir wissen es ja bereits: Der Apple Store Bahnhofstrasse öffnet seine Tore für die Öffentlichkeit am Freitag, dem 22. Mai 2009 um 12 Uhr. Die Journalisten und das ApfelBlog, dürfen bereits um 10 Uhr an einer Vorpremiere teilnehmen. Somit kann es sein, dass ich bereits um 12 Uhr wieder auf der Heimreise nach Olten bin, denn die Arbeit wartet da auf mich…

Apple sagt zur Eröffnung:

Der Apple Store Bahnhofstrasse ist der ideale Ort, um alles über die Produktneuheiten von Apple zu erfahren. Zum Beispiel um die brandneue MacBook® Familie kennen zu lernen, die mit ihrem Präzisions-Unibody-Aluminiumgehäuse das Notebook-Design neu definiert und mit einer hochleistungsfähigen NVIDIA-Grafikarchitektur,  brillanten Bildschirmen mit LED-Hintergrundbeleuchtung und dem völlig neuen grossen Multi-Touch™-Trackpad aus Glas brilliert. Das Apple Store-Konzept ermöglicht es, die gesamte Apple Produktlinie in Augenschein zu nehmen und zu testen. Etwa den neuen iPod® shuffle – der kleinste iPod der Welt und der erste, der spricht. Oder das revolutionäre iPhone™ 3G.

Jeder Apple Store bietet mit dem beliebten One to One Training Programm umfassende Lernsitzungen mit einem persönlichen Trainer an. Das breite Themenspektrum reicht von einer Einführung in den Mac® oder iPod bis zur fachgerechten Bearbeitung von Digitalfotos und Videos mit dem neuen Multimedia-Paket iLife® 09. Besucher eines Apple Store profitieren auch von kostenlosen Services durch erfahrene Spezialisten, zum Beispiel durch persönliche Unterstützung und kreative Hilfe an der Genius Bar. Zudem werden Workshops angeboten sowie spezielle Programme für Kinder.

Mehr Informationen über den Apple Store Bahnhofstrasse 77 in Zürich findet Ihr hier: http://www.apple.com/chde/retail/bahnhofstrasse/

Apple Store in Glatt steht kurz vor der Eröffnung

Apple hat vor in der nächsten Zeit einige Stores endlich in der Schweiz zu eröffnen. Unter anderem auch im Einkaufszentrum Glatt in Wallisellen bei Zürich. An dem Ort, an dem der neue, vielleicht auch erste, Apple Store eröffnen soll, wird an der grossen schwarzen Baufassade die baldige Eröffnung angekündigt.

Die Jungs von MacWeb haben Mäuschen gespielt und haben auch ein Foto durch die feinen Ritzen geschossen. Im innern wird noch fleissig gewerkelt, aber was man erblickt erfreut das Apple-Herz. Denn das Logo für die Genius Bar ist bereits installiert und leutet kräftig vor sich hin.

Wer noch mehr Fotos vom Bau sehen will kann diese bei MacWeb anschauen.

Vier neue „Get a Mac“ Werbespots

Apple greift Windows wieder da an wo es meisten weh tut! Gleich vier neue Werbespots zeigen, warum viele Leute keine Lust mehr haben von Windows XP auf Windows Vista zu wechseln:

  1. Off the air
  2. Pizza Box
  3. Throne
  4. Calming Teas

Und in zwei der Spots werden Unentschlossene darauf aufmerksam gemacht, dass man in den Apple Stores sogenannte Apple Genius antrifft, welche kostenlos alle Daten vom alten PC auf den neuen Mac übertragen!

Es wird also Zeit, dass auch in der Schweiz einige Apple Stores mit Genius Mitarbeiter öffnen! Oder gibt es die Genius auch in den Apple Shops hier in der Schweiz?