Posts tagged "grün"

iPhone 5C – Ja oder nein?

Apple iPhone 5C Backcover

Freunde, alles Winden und Drehen nützt nichts. Wie es aussieht gibt es wirklich ein iPhone 5C (der Name ist noch nicht definitiv) mit einer Rückseite aus Plastik. Neben all den gruselig farbigen Gehäusen aus China sind nun weitere Fotos von der weissen Rückseite aufgetaucht in hochauflösender Qualität. Entgegen den letzten verwackelten Fotos sind nun wieder keine Informationen mit Seriennummer, FCC-Label, etc. vorhanden.

Und das iPhone 5C gibt es ja bekanntlich in verschiedenen quitschbunten Farben. Auch eine grüne Version gibt es nun in scharfen und hochauflösenden Fotos zu sehen. Die Reflektionen in den glänzenden Teilen zeigen, das Teil wurde wirklich fotografiert.

Es gibt aber immer noch Dinge welche mich verwirren:

  • Warum eigentlich gibt es noch keine Fotos von der Rückseite, bei der auf die Öffnungen für Lautstärke-, Power-Button und SIM-Karten-Slot ausgefräst sind? Schliesslich hat das Stück Plastik auch schon die Löcher für den Kopfhörer, den Lightning-Anschluss, für die Schrauben, den Lautsprecher, die Kamera und den Blitz. Bloss die anderen Aussparungen fehlen immer…
  • Das schwarze Apple-Logo und der Schriftzug entsprechen zwar den aktuellen Ausführungen wie bei der Airport Extreme, nebensächliche Informationen wie Zertifikate von FCC, Seriennummer, etc. müssten meiner Meinung nach in hellem grau aufgetragen werden.

Aber es gibt nicht nur schlechtes zu berichten:

  • Mit einem Plastik-iPhone, nennen wir es einmal iPhone 5C, könnte der Marktanteil enorm gesteigert werden. Denn das iPhone gibt es nur in wenig Variationen und die Benutzer werden nur jährlich mit neuen Modellen verführt. Hingegen in der Android-Welt kommt aus jeder Ecke ein neues, noch besseres Smartphone.
  • Mehr Marktanteil bedeutet auch grössere Verkaufszahlen was natürlich die Herren im Verwaltungsrat und die Aktionäre freut.
  • Die meisten von uns hatten schon ein iPhone mit Plastik-Rückseite. Ist der Plastik mindestens so wertig wie beim iPhone 3G, iPhone 3GS oder bei den AirPort Extreme und AirPort Express, so ist die Qualität um einiges höher als beim Samsung Galaxy S3.

Aus reinen Marktüberlegungen macht das iPhone 5C Sinn. Apple bewegt sich aber auch einer gefährlichen Grenze zwischen „Wir machen die besten Produkte“ und „mit preiswerten iPhone können wie die Marktanteile vergrössern und den Umsatz steigern“. Ein Einsteigermodell, wie beim iPod touch oder MacBook Air, könnte aber durchaus einen guten Effekt für Apple haben. Die Qualität darf einfach nicht leiden!

Greenpeace darf jetzt die iCloud nutzen!

Grüne iCloud

Greenpeace hat Apple, und ganz nebenbei noch andere IT-Firmen, angeprangert wegen den Server-Farmen, welche mit dreckigem Strom betrieben werden. Also Strom welcher aus Atom- oder Kohlekraftwerken stammt. Wie ich damals schon gesagt habe, war das alles eine grosse Inszenierung von Greenpeace, denn damals war schon klar, Apple baut ganz in der Nähe des Datenzenter die grösste, private Solar-Farm in Amerika.

Um den Leuten bei Greenpeace den letzten Wind aus den Segeln zu nehmen hat Apple nun die ganze Planung auf der eigenen Website veröffentlicht. Rund 60% des benötigten Strom für das Datenzenter in Maiden (North Carolina) kommt aus der Solar-Anlage und der grössten Brennstoffzellen-Anlage. Die restlichen 40% Strom werden von lokalen und regionalen erneuerbaren Energien bezogen wie Wind- oder Wasserkraft.

Ein weiteres Datenzenter ist in Planung. Dieses soll in Prineville (Oregon) erstellt werden und wird genau gleich wie das Datenzenter in Maiden mit Strom aus erneuerbaren Energien gespiessen. Natürlich zu 100%! Ein weiteres bestehendes Datenzenter in Newark (California) wird im Februar 2013 komplett renoviert und wird danach genau gleich grün sein wie die beiden anderen Zenter.

So liebe Greenpeace. Apple hat die grünsten Computer und die grünste Cloud. Es hindert euch also nichts mehr daran auf MacBooks und iCloud zu wechseln. Oder wollt ihr lieber günstige Computer von Umweltverschmutzer wie Dell oder Microsoft behalten? Ich bin gespannt wie grün Greenpeace in der eigenen IT ist.

Es grünt so grün, das neue MacBook

Apple ist immer noch bemüht seine Grünen Absichten der Kundschaft zu präsentieren und das nicht ohne Grund. Aus Marketing-Gründen hackt Greenpeace seit ein paar Jahren auf Apple herum, obwohl Greenpeace selber Lenovo Geräte einsetzt, welche durchaus schlechter Abschneiden in der Umweltverträglichkeit als die Computer von Apple. Und warum? Weil Greenpeace sparen will…! Sparen auf Kosten der Umwelt?

Aber ich schweife vom Thema ab. Die MacBooks sollen die grünste Notebook-Familie sein und auch sonst versucht sich Apple sehr transparent zu geben wenn es um den Umweltschutz geht. Kennt jemand andere Computer welche so auf die Rücksicht zur Natur konzipiert wurden?