Posts tagged "HDMI"

Die aktuellen iPhone 5 Gerüchte

Noch nie wurden Apple-Gerüchte um ein Produkt so schön zusammen gefasst und mit einem Wahrscheinlichkeit-Barometer ausgestattet. Die Grafik von NowhereElse.fr beinhaltet alle aktuellen Gerüchte rund um das iPhone 5. Die Macher haben sich auch erlaubt, gleiche eine Einschätzung abzugeben, ob das vorgestellte Gerücht tatsächlich Einzug in das iPhone 5 halten könnte oder eher nicht. Geniesst die Grafik, ich melde mich dann am Ende noch einmal…

Spätestens seit der Ankündigung der WWDC geht die Meinung umher, dass es das iPhone 5 wohl nicht im Sommer in die Verkaufsläden schafft, sondern eher erst im Herbst… Dagegen sprechen würde allerdings, dass Apple meistens den Produktzyklus von einem Jahr einhält. Denn gerade im Smartphone-Business schläft die Konkurrenz nicht (mehr) und holt mit grossen Schritten auf. Zudem hat Apple in letzter Zeit viel intensiver für das iPhone 4 geworben (TV-Spots und Affiliate-Marketing) als sonst, was ich so interpretieren könnte, dass Apple bis zum Sommer noch die Lagerbestände leeren will…

Nun, spekulieren können wir viel, aber nur eine Handvoll Personen bei Apple weiss wann das neue Apple Smartphone veröffentlicht wird.

Diese Apps müssen auf das iPad 2!

Seit gestern darf ich das neue iPad 2 in den Händen halten. Apple Schweiz hat mir freundlicherweise ein Testgerät zur Verfügung gestellt. Ein weisses 64 GB Wi-Fi + 3G. Den genauen Testbericht zum neuen iPad 2 gibt es dann später.

Was ich aber unbedingt mitteilen möchte ist, dass es einige Apps gibt, die man unbedingt mit dem iPad 2 gesehen haben muss! Diese möchte ich Euch hier vorstellen:

iMovie
Apple hat das Programm iMovie ja bereits für iPhone 4 mobil gemacht. Die Lösung für das iPad ist aber wesentlich besser. Hier gibt es mehr Effekte und natürlich können die Filme auf dem grossen Display viel besser bearbeitet werden! Ein MUSS für Leute welche bereits in den Ferien Ihre Filme schneiden und veröffentlichen wollen!

GarageBand
Auch das Musik-Programm Garageband hat Apple vom Mac auf das iPad geholt. Ich muss sagen, ich bin durch und durch begeistert. Mit nur wenigen Berührungen können hier unterschiedliche Instrumente eingespielt und aufgenommen werden. Bis zu acht Spuren können dann zu einem Song arrangiert werden. Natürlich kann das fertige Produkt wieder über diverse Kanäle veröffentlicht werden, oder man exportiert es auf den Mac und bearbeitet dort noch die letzten Feinschliffe. Übrigens, an dem Schlagzeug haben nicht nur Kinder viel Spass! Meine kleine @iTochter hat mir dann gezeigt, dass man mit ein paar speziellen Handgriffen noch viel mehr aus den Drums holen kann als gedacht. Es lohnt sich also die Anleitung mal zu lesen…

Real Racing 2 HD
Real Racing HD war damals mit dem ersten iPad schon ein Hingucker. Jetzt wurde mit Real Racing 2 HD noch eins drauf gelegt. Das iPad kann  dank einem AV-Connector per HDMI an den Fernseher angeschlossen werden. Das Bild des Rennens seht Ihr nach dem kommenden Update auf dem Fernseher, während das iPad als Controller funktioniert und zudem noch zusätzliche Informationen anzeigen kann. So machen Spiele echt Spass!

N.O.V.A. 2 HD
Es handelt sich hier nicht nur um ein Baller-Spiel. Sehr beeindruckend ist die Steuerung. Wenn ich mit dem Ego-Shooter nach rechts schauen/zielen möchte, muss ich das ganze iPad nach recht rüber drehen. Und wenn hinter mir ein Gegner steht, so muss ich mich mit dem iPad umdrehen. Man ist also ziemlich aktiv, dar neue 3-Achsen-Gyrosensor wird voll ausgenutzt und benötigt auch etwas mehr Bewegungsfreiheit. Es macht aber riesigen Spass!

Habt Ihr auch schon ein iPad 2? Wenn nicht, dann tauscht Euch hier aus wo es noch welche zu holen gibt, oder wer vielleicht noch eines zu verkaufen hat. Wenn ja, welche Apps gehören Eurer Meinung noch auf ein Apple-Tablet der neuesten Generation um zu zeigen wie schnell und leistungsfähig das neue iPad ist?

Apple TV: Erste Generation vs. zweite Generation

Apple TV

Gestern hat mich eine interessante Frage via Kontakt-Formular erreicht. Jan überlegt sich gerade eine günstige Apple TV der ersten Generation bei einer Auktionplattform zu ersteigern. Im Moment sieht er darin einen Vorteil wegen der eingebauten Festplatte und kennt sonst keine Unterschiede zur zweiten, neuen Generation:

Ich habe bisher noch niemanden gefunden, der mir überzeugend erläutern konnte, worin nun der Vorteil von Apple tv 2 liegt…

Nun wollen wir mal einen Vergleich ziehen:

  Apple TV 1G Apple TV 2G
Software Apple TV Software 3.0.2
Wird nicht mehr weiter entwickelt!
iOS 4.2
Festplatte40GB oder 160GBKeine
Media BibliothekMusik, Filme, Videos und Bilder auf der Festplatte und aus dem InternetMusik, Filme, Videos und Bilder vom Mac, iPhone, iPad, iPod touch und aus dem Internet
AuflösungBis 1080pBis 720p
Stromverbrauch48 Watt6 Watt
ProzessorIntelApple A4
AnschlüsseHDMI
Component video
Optical audio
Analog RCA stereo audio
10/100BASE-T Ethernet
USB 2.0
802.11n wireless
IR receiver
HDMI
Optical audio
10/100BASE-T Ethernet
IR receiver
Micro-USB
Foto FormateJPEG, BMP, GIF, TIFF, PNGJPEG, GIF, TIFF
Video FormateH.264 (.m4v, .mp4, .mov)
MPEG-4 (.m4v, .mp4, .mov)
H.264 (.m4v, .mp4, .mov)
MPEG-4 (.m4v, .mp4, and .mov)
Motion JPEG (M-JPEG .avi)
Audio FormateAAC
MP3
MP3 VBR
Apple Lossless
AIFF
WAV
Dolby Digital 5.1 surround sound pass-through
HE-AAC (V1)
AAC
MP3
MP3 VBR
Audible
Apple Lossless
AIFF
WAV
Dolby Digital 5.1 surround sound pass-through
Sonstiges-Netflix (US only)
AirPlay

Die Hauptunterschiede findet man zum einen in der Festplatte, zum anderen aber auch im Betriebssystem. Die Apple TV Box der ersten Generation hatte ein eigenes Betriebssystem welches bis dato bei der Version 3.0.2 geendet hat. Eine Weiterentwicklung des in die Jahre gekommenen Betriebssystem bleibt ausgeschlossen. Apple setzt hier viel mehr auf iOS. Darin schlummert auch noch eine Menge Potential. Sollte eines Tages auch via Apple TV Apps gestartet und benutzt werden können, sind der kleinen Box keine Grenzen mehr gesetzt.

Ob eine Festplatte ein positiver oder negativer Punkt ist, dass bleibt dem Benutzer überlassen. Ich persönlich bin froh, wenn ich meine Bibliothek nicht auch noch einmal mehr synchronisieren muss. Und da mein Mac eh 24h in Betrieb ist, spielt es für mich keine Rolle. Ich kann so also jederzeit auf die Mac’sche iTunes Bibliothek zugreifen. Wem es ums gucken von Filmen geht, dem spielt die Festplatte auch keine Rolle, denn die Filme werden so oder aus dem Internet gestreamt. Lediglich wenn man Filme einkauft werden die Stücke einmalig heruntergeladen und auf der Festplatte abgelegt. Aber so ist es auch bei der neuen Generation. Mit dem feinen Unterschied, dass man den Film über den Mac einkaufen muss, dann aber dahin streamen kann, wo man will…

Meiner Meinung nach müsste eine Apple TV der ersten Generation deutlich unter CHF 60.- kosten, dass sich die Anschaffung lohnt. Da diese alte Ausgabe nicht mehr weiterentwickeln wird, muss man jetzt schon zuschauen, wie die Entwicklungen bei der neuen Box an einem vorbei ziehen. Die neue Generation von Apple TV kostet ja gerade einmal schlappe CHF 129.-. Lohnt sich da wirklich noch der Erwerb einer alten Generation?

Apple TV in der Schweiz

Apple TV

Seit gestern ist die Apple TV Box endlich in der Schweiz verfügbar und mit ihr auch die Filmen im iTunes Store Schweiz! Die Filme waren schon ein paar Tage zuvor bereits mit einem kleinen Trick im Schweizer iTunes Store verfügbar. Jetzt sind sie da offiziell angekommen. Die Filme können gekauft oder gemietet werden. Bei einer Miete hat ab der Bezahlung 30 Tage Zeit die Filme anzusehen. Einmal gestartet, kann man den Film in den nächsten 48 Stunden ansehen, so oft man möchte. Danach ist die Miete abgelaufen.

Apple TV ermöglicht es auf einfachste Art und Weise, seine Lieblings-HD Filme, inklusive Erstausstrahlungen auf einem HD TV anzuschauen – und das zu einem Preis von nur CHF 129.-! Apple TV Nutzer können Inhalte direkt vom iTunes Store, dem Internet oder von anderen Computern geniessen, eine Synchronisation ist daher unnötig.

Die Filmauswahl ist top-aktuell und so findet man bereits Kassenschlager wie Toy Story 3 im Katalog. Überhaupt können sich die Studios sehen lassen welche Ihre Streifen bei iTunes verkaufen. Aus Hollywood sind Studios wie 20th Century Fox, Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc., Paramount Pictures, Universal Studios Home Entertainment, The Walt Disney Studios, Sony Pictures oder Warner Bros. Pictures dabei. Aus Deutschland sind es TUniversum Film, Splendid Film, Ascot Elite, prokino und Tobis Film. Aus Frankreich: StudioCanal, Gaumont, Pathé.

iTunes Filme mieten

Mieten in CHFSDHD
Neue Veröffentlichungen6.007.50
Katalog3.504.50
Promo1.502.50

iTunes Filme kaufen

Kaufpreis in CHFSDHD
Neue Veröffentlichungen20.0025.00
Kürzlich veröffentlicht14.0017.00
Katalog10.0013.00

Apple TV streamt aber auch Inhalte von YouTube, Flickr und Mobile Me, als auch Musik, Fotos und Videos vom PC und Mac (via Home Sharing in iTunes) auf einen HD-TV. Wer die Fotos der letzten Ferien der Familie präsnetieren möchte, kann das nun einer der vielen integrierten Slideshows machen. Die Apple TV Box ist äusserst einfach installiert, es verfügt über einen HDMI-Anschluss, WiFi, Ethernet und ein internes Netzteil. Mit einem separat erhältlich HDMI-Kabel wird Apple TV schnell und einfach an den HD-Fernseher angeschlossen. Bedient wird Apple TV mit der beiliegenden Apple Remote, der 7-Tasten-Fernbedienung aus Aluminium, und kann damit die Inhalte steuern. Noch bequemer geht es aber mit einem iPhone oder einem iPad. Wer die kostenlose Remote App für iPhone oder Remote App für iPad installiert hat, kann via Wifi-Fernbedienung die Apple TV Box steuern. Das ist besonders zu empfehlen, wenn man noch Texte eingeben muss. Beispielsweise der Installation, oder bei der Suche nach einem bestimmten Film.

Wer jetzt noch unsicher ist kann hier einen Blick in das Manual werfen oder gleich die Q&A zum Apple TV und Filme lesen.

Die Serien fehlen noch
Noch sind nicht alle Schweizer glücklich. Zwar hat Apple nun endlich die Filme auch für die Schweiz aufgeschaltet, doch es geht noch mehr. Bei unserem nördlichen Nachbarn in Deutschland können nämlich auch Serien gekauft werden. Das ist besonders für Serien-Junkies interessant oder solche, die den hiesigen Fernsehsender einfach einen Schritt voraus sein wollen. Vielleicht werden wir auch demnächst mit den Serien noch verwöhnt…

Und jetzt kommst Du
Gerne verschenke ich eine Apple TV Box an einen glücklichen ApfelBlog.ch Leser. Teilnehmen können alle Kommentare welche bis zum 22. November 2010 18:00 hier eingereicht wurden. Mich interessiert eure Meinung zum Apple TV und dem Filmangebot. Es nimmt jeweils nur ein Kommentar pro Person an der Verlosung teil. Der Gewinner wird per Zufallsgenerator gezogen. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt und im ApfelBlog.ch veröffentlicht. Über die Auslosung wird keine Korrespondenz geführt. Keine Barauszahlung der Preise.

Update: And the Winner is…
Der Zufallsgenerator hat entschieden und der Gewinner ist: Benjamin Müller! Herzlichen Glückwunsch. Der Glückliche ist bereits kontaktiert und in wenigen Tagen wird der Gewinn per Post zugeschickt.

iReview 41/2010

iReview

Es ist wieder Zeit für einen ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 41/2010. Ich wünsche Euch eine interessante Lektüre.

Das neue Apple TV

Wie bereits berichtet, habe ich seit Dienstag Abend das Apple TV zu Hause (leihweise) und probiere die Funktionen aus. Bereits gestern konnte ich einige Erkenntnisse schnell mitteilen. Diese möchte ich nun präzisieren und ergänzen.

Das Apple TV habe ich mit einem teuren, professionellen HDMI Kabel, welches ich noch von der PS3 hatte, schnell an den Fernseher angeschlossen. Das HDMI Kabel ist nicht im Lieferumfang enthalten, wer also keine Zeit verlieren will mit der neuen Apple TV sollte sicher schon mal ein neues HDMI Kabel besorgen. Neu, weil nicht jedes HDMI Kabel von der Apple TV unterstützt wird. Interessanterweise verlangt Apple ein professionelles HDMI-Kabel, gibt aber nur eine Auflösung von 720p, anstelle der vollen 1080p, an den Fernseher raus:

So on one hand, Apple only supports the new HDMI connection for newer TVs, yet doesn’t support 1080p which most new TVs support. That does not make a lot of sense.

Mühsame Eingabe
Wenn die kleine Apfel-Box in Betrieb genommen wird gibt es natürlich noch einige Dinge welche man eingeben muss. Unter anderen das WLAN und den iTunes Account. Diese Eingabe erfolgt über eine virtuelle Tastatur am Fernseher welche man sehr mühsam mit der Remote Controll Fernbedinung bedienen muss. Ich habe dann gehofft, dass man die Bluetooth Tastatur mit der Apple TV verbinden könnte. Vergeblich… Auch das iPad oder iPhone kann nicht soweit verbunden, dass man über deren Tastatur die Eingabe machen kann… Schade.

Auf einigen Webseiten macht man sich darüber lustig, dass Sony eine, sagen wir unschöne, Fernbedienung für den Google TV Fernseher gebaut haben. Bei der Google TV Box aus dem Hause Logitech ist die Bedienung schon wesentlich einfacher gestaltet und hat sogar eine Trackpad-Fläche.

Bedienung
Die Navigation durch die Apple TV ist aber gewohnt simpel und einfach. Die Bedienung hab ich bis jetzt nicht angerührt und konnte trotzdem alles einstellen und alle Inhalte geniessen. Ein bisschen erinnert das Interface an Frontrow, besonders wenn man Frontrow schon immer mit der Apple Remote bedient hat…

Podcasts vs. YouTube
Natürlich stehen in der TV-Box von Apple auch die vielen Podcasts zur Verfügung. Aber natürlich sind die Video-Podcasts in sehr tiefer Qualität für die portablen Abspielgeräte, was dazu führt, dass die Podcasts am Fernseher sehr, sehr verpixelt daher kommen. Sehr erstaunt war ich hingegen von der hohen Qualität der YouTube Filme. Man sieht sogar auf den Fotos unten den grossen Unterschied. Steve Jobs ist aus einem YouTube HD-Film…

Die entscheidenden Unterschiede

Apple TVGoogle TV (Logitech Revue)
OS:iOSAndroid
Videos:iTunes, Netflix, YouTubeNetflix, Amazon VoD, YouTube, NBA Game Time, Blip.tv, VEVO
Andere Inhalte:Flickr, MobileMePandora, Napster
Web Browser:NeinJa
Flash:NeinJa
Aufnahmefunktion: NeinJa
Apps:Noch nichtJa
Hardware:Kleine, dünne, schwarze Set-Top-BoxGrosse, unschöne Set-Top-Box
EingabeApple Remote
und Remote App auf dem iPhone und iPad
Vollwertige Tastatur mit Trackpad
Prozessor:1GHz Apple A4 Chip1.2GHz Intel Atom Z515
RAM:256MB4GB
Netzwerk:802.11n Wi-Fi & Ethernet802.11n Wi-Fi & Ethernet
Abschlüsse:HDMI, optical audio, micro-USBDual HDMI, dual USB, S/PDIF out

Die Vergleichstabelle wurde von Cult of Mac übernommen und von mir übersetzt und erweitert.

iTunes Store
Klar, wir Schweizer haben noch immer keine Filme und Serien zum einkaufen. Dafür müssen wir immer noch einen US-, oder einen deutschen Account haben. Dann aber ist das Filmangebot sehr aktuell und übersichtlich gestaltet. Besonders wer das Angebot von Swisscom TV hier in der Schweiz kennt, weiss wie mühsam es ist einen Film digital auszuleihen, bzw. den Überblick zu behalten was neu in den Katalog aufgenommen wurde. Hier ist Apple ein leuchtendes Vorbild.

AirPlay
Keine Frage, die Funktion, dass man die Musik oder Videos ab dem iPhone oder iPad direkt auf den Fernseher übertragen kann, rockt gewaltig. Es ist nicht mehr zwingend nötig alles auf dem Mac oder auf der Apple TV zu haben. Zu Anfang hatte ich zwar ein paar Probleme die bewegten Bilder auf den Fernseher zu kriegen, aber jetzt läuft alles so wie es sollte…

Mehr als nur ein Hobby?
Früher wurde die Apple TV ja zurecht als Hobby von Apple betitelt und man hat eigentlich nur darauf gewartet, dass Apple das Hobby offiziell einstellt. Jetzt aber will Apple doch mehr aus der Box machen als bisher gedacht. Die Ansätze sind gut und der Gedanke, die digitalen Inhalte vom Fernseher, über Computer bis zur Stereoanlage und über die mobilen Geräte zu teilen ist sicher vorbildlich. Aber das ganze wurde nicht ganz fertig gedacht. Hier hat Google TV nun die Nase vorn. Mit Apps, einem Internet Browser und einer „vernünftigen“ Eingabemöglichkeit hat Google die Apple TV überholt. Doch der Fortschritt kostet auch etwas! Die Google TV ist dreimal so teuer wie die Apple TV, nämlich 300 US-Dollar.

Verfügbarkeit
In Deutschland und Amerika wurden letzte Woche die Bestellungen ausgeliefert. Wann und ob die Apple TV in der Schweiz erhältlich sein wird, werden wir noch sehen. Aber ohne Filme und Serien macht die Apple TV kaum Sinn im Schweizer Haushalt. Denn mit AirPlay können Filme und Fotos auch vom Mac an das iPad geteilt und dort mobil konsumiert werden.

Mein Fazit
Die Apple TV sorgt dafür, dass die Inhalte via AirPlay nicht nur vom Computer über iPhone, iPad, iPod an die Stereoanlage kommen, sondern neu auch auf den Fernseher. Es macht Sinn für Filme, Fotos und Musik. Dinge wie Apps und Browser sind aber bisher nicht vorgesehen.

Fragen?
So? Hab ich was vergessen? Brennt Euch eine Frage auf der Zunge bezüglich Apple TV? Wenn ja, dann stellt die Frage einfach per Kommentar gleich hier unten. Ich werden das ganze dann gleich auf der Apple TV Box ausprobieren (sofern möglich) und Euch über das Resultat informieren. Interaktives testen sozusagen…

Update 8.10.2010, 23:15
Ich muss mich korrigieren. Bei den ersten Tests konnte ich die Remote App auf dem iPad nicht richtig mit der Apple TV Box verbinden und war daher enttäuscht über die Mühsame Eingabe. Inzwischen hat es geklappt und nun schaut die Welt auch schon rosiger aus. Jetzt nämlich kann man für Texteingaben bei der Apple TV die Tastatur auf dem iPad verwenden. Sehr easy und sexy!  Hingegen zickt AirPlay noch ziemlich rum. Könnte natürlich daran liegen, dass die iOS Version auf dem iPad noch Beta 1 ist und erst in der finalen Ausgabe der Ton nicht so verzögert ist und die Bildübertragung auch besser läuft.

Neuer Mac mini

Mac mini

Heute hat Apple hat einen komplett neu designten Mac mini in den Online Store gestellt. Der kleine Rechner doppelter Grafikleistung, einem neuen HDMI-Anschluss und einem neuen SD-Kartensteckplatz daher. Sehr sexy wirkt das kompakte Aluminiumgehäuse.

Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Product Marketing von Apple, freut sich einmal mehr über ein neues Produkt:

Der dünne, aus Aluminium gefertigte Mac mini packt grossartige Funktionalität, Vielseitigkeit und Nutzwert in ein elegantes, unglaublich kompaktes Design. Doppelte Grafikleistung, HDMI-Unterstützung und industrieführende Energieeffizienz – Kunden werden den neuen Mac mini lieben.

Nun kommt also auch der kleinste Desktop Rechner aus dem Hause Apple in einem Unibody-Gehäuse daher. Das kompakten Aluminiumgehäuse misst gerade einmal 19,5 auf 19,5cm bei einer Höhe von 3,5cm. Somit wurde die Gesamtgrösse des Systems um 20 Prozent reduziert!

Rückseite Mac mini

Dank dem neuen HDMI-Ausgang kann man den Mac mini an einen HD-Fernseher anschliessen und der neue SD-Kartensteckplatz ermöglicht die einfache Übertragung von Fotos und Videos von der Digitalkamera. Da stellt sich doch die Frage, wird mit dem neuen Mac mini die Apple TV überflüssig? Oder kommt da bald das schon viel zu lange erwartete Update?

Was bei mir negativ auffällt ist der Preis. Mit knapp CHF 999.- geht der kleine Rechner nicht mehr in die Kategorie Einsteiger-Rechner von Apple. Das ist dann doch schon ein happiger Preis für die Tatsache, dass noch kein Bildschirm dabei ist. Ebenfalls optional bleiben die Maus und Tastatur…

Der neue Mac mini wird ab sofort ausgeliefert und über den Apple Store, die Apple Retail Stores und den Apple Fachhandel verfügbar sein.

Mbook: Meizu hat bereits den iPad-Klon

Mbook - iPad-Klon von Meizu

Meizu  hat mitten im iPhone-Hype mit einem iPhone-Klon M8 Schlagzeilen gemacht. Nun sind auch schon Details durchgesickert, dass Meizu auch auf den iPad-Zug aufspringen will und dazu einen iPad-Klon geschaffen hat, oder will. Die Details klingen nicht einmal so übel, besonders ein HDMI-Ausgang ist sehr interessant:

  1. Size: 210 * 140 * 14 (about half of A4 paper).
  2. Screen size: 8.4 inch screen, 4:3 ratio, 1024 * 768, capacitive touch screen.
  3. built-in GPS navigation system.
  4. built-in 3G, Wlan, anytime, anywhere access.
  5. CPU: 1.5G, graphics.
  6. high-quality music playback.
  7. HDMI output, supports 1920 * 1080P.
  8. long use time 12 hours.

Das Design ist, wie bereits schon beim iPhone, stark an das Tablet von Apple angelehnt, versagt dann aber in kleinen Details. So sieht es beispielsweise auf dem Bild doch etwas kantig aus… Richtig beurteilen kann man den Klon aber erst, wenn man diesen in den Händen halten kann.

Danke für den Tipp Amadeo!