Posts tagged "HomePod"

iPhone 8 – Design, SmartCam und iPhone Pro.

In der vergangenen Woche haben sich diverse Entwickler im Firmware-Code vom kommenden HomePod umgesehen und dabei Neuigkeiten zum diesjährigen iPhone, auch bekannt als iPhone 8 oder iPhone Pro, entdeckt.

iPhone 8 Design

Ein Icon im Code verrät bereits etwas zum Design. Dabei zeigt sich, der Bildschirm scheint tatsächlich auch die Ecken oberhalb ganz auszufüllen und wird durch die Frontkamera, Gesichtserkennung, IR Sensor und Lautsprecher getrennt.

iPhone 8 Icon

Ja, ihr habt richtig gelesen. Gesichtserkennung. Was bei macotakara.jp noch als Iris Sensor getitelt ist, zeigt sich im HomePod Firmware-Code nun als „Pearl ID“ was am Ende wohl als „Face ID“ betitelt wird. Das ganze soll Touch ID ablösen, denn ein Hinweis auf einen Fingerprint-Leser auf der Front-Seite soll bisher fehlen. Die Gesichtsabtastung von Pearl ID soll per Infrarot gelöst sein.

iPhone 8 Front

Bildquelle: macotakara.jp

Aber zurück zum Design. Max Rudberg hat sich Gedanken gemacht, wie das Front-Design denn im Endeffekt aussehen könnte. Welche Variante gefällt dir? Variante 1 mit den sichtbaren Ecken, Variante 2 mit der hellen unter Navigationsbar oder Variante 3 in der alles dunkel gelöst ist?

 

iPhone 8 Front Renderings

Bildquelle: Max Rudberg

iPhone 8 SmartCam

Ist gibt aber noch mehr Entdeckungen. So soll die Kamera im iPhone 8 intelligenter werden und selbst die Bildkomposition entdecken und die besten Einstellungen für das beste Bild wählen. Aktuell gibt es folgende Voreinstellungen im Code: “baby”, “bright stage”, “document”, “fireworks”, “foliage”, “pet”, “sky”, “snow”, “sport”, “sun rise and sunset” and “point light source”. Damit wird es noch einfacher gute Fotos zu schiessen.

Drei iPhone Modelle im Herbst

Im Moment geht man immer noch davon aus, dass im Oktober oder November das neue iPhone auf den Markt kommt. Auch hier gibt der Code wieder Aufschluss über die Modelle. So soll es mit dem „ iPhone 8“ ein Flagship geben mit einem Edge-to-Edge OLED-Display, ein „ iPhone 7s“ und „ iPhone 7s Plus“ welche weitestgehend das selbe Design haben wie die aktuelle iPhone-7-Modelle. Das erklärt auch, warum man das iPhone 8 auch gerne als iPhone Pro betitelt. Denn, so viel Technik wird auch seinen Preis haben…

HomePod bringt Musik und Siri in’s Wohnzimmer.

Apple hat gestern HomePod angekündigt, einen kabellosen Lautsprecher fürs Zuhause, der räumliche Orientierungsvermögen dazu nutzt, seine Position in einem Raum zu erkennen und den Klang automatisch anzupassen. Natürlich kommt der HomePod auch mit Siri, was die Funktionalität weit über das Abspielen von Musik hinausträgt. Interessanterweise setzt Apple den Fokus im Moment aber auf die Musik, obwohl man mit dem HomePod auch Nachrichten versenden, sich News vorlesen oder alle Geräte steuern kann, welche am HomeKit angeschlossen sind.

 

Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple, freut sich sichtlich über das neue Produkt:

Apple hat die tragbare Musik mit dem iPod neu erfunden und nun wird HomePod neu definieren, wie wir die Musik kabellos in unserem Zuhause geniessen. HomePod packt leistungsstarke Lautsprechertechnologie, die Intelligenz von Siri und drahtlosen Zugriff auf die gesamte Apple Music-Bibliothek in einen wunderschönen Lautsprecher mit einer Höhe von weniger als 18 Zentimetern, der jeden Raum mit verzerrungsfreier Musik rocken kann, und ein hilfreicher Assistent rund ums Zuhause ist.

HomePod

HomePod wurde mit einer Anordnung von sechs Mikrofonen für die Sprachsteuerung konzipiert, sodass Nutzer selbst während laute Musik abgespielt wird mit ihm von der anderen Raumseite aus interagieren können. Indem man sagt „Hey Siri, ich mag dieses Lied“, werden HomePod und Apple Music zu perfekten Musikologen und erlernen Vorlieben aus Hunderten von Genres und Stimmungen, sowie über Zehntausende von Playlists hinweg. Diese Musikgeschmäcker werden über Geräte hinweg geteilt. Siri kann auch mit erweiterten Suchanfragen innerhalb der Musikbibliothek umgehen, sodass Nutzer Fragen wie „Hey Siri, wer ist hier der Schlagzeuger?“ stellen oder gemeinsam mit jedem im Haus eine geteilte Up Next-Warteliste erstellen können. HomePod, Apple Music und Siri liefern das beste Musikerlebnis im Zuhause, das werbefrei direkt auf HomePod gestreamt wird.

HomePod mit Siri

HomePod ist als Assistent im Zuhause eine tolle Lösung, um Nachrichten zu senden, Updates zu Nachrichten, Sport und Wetter zu erhalten oder intelligentes Smart Home-Zubehör zu bedienen, indem man Siri einfach bittet die Lichter einzuschalten, die Rollläden zu schliessen oder eine Szene aufzurufen. Wenn man unterwegs ist, ist HomePod der perfekte Knotenpunkt fürs Zuhause, der Fernzugriff und Hausautomationen mittels Home App auf iPhone oder iPad ermöglicht.

Audio-Innovation und fortschrittliche Technologien

Mit einer Höhe von knapp unter 18 Zentimetern repräsentiert HomePod Jahre der Hardware- und Softwareinnovation:

  • Von Apple entwickelter, nach oben ausgerichteter Tieftöner ermöglicht zusammen mit dem speziell entwickelten A8 Chip das Bassmanagement durch Software-Modellierung in Echtzeit, die dafür sorgt, dass der Lautsprecher den tiefsten und saubersten Bass bei geringer Verzerrung liefert;
  • Eigens entwickelte Anordnung mit sieben Hochtönern nach Richtstrahlverfahren, jeder mit einem eigenen Verstärker, sorgt für ein ausgewogenes, geschmeidiges Timbre sowie eine präzise Richtungssteuerung einer Vielzahl von Strahlformen und -grössen;
  • Von Apple entwickelter A8 Chip als Intelligenz hinter den fortgeschrittenen Audio-Innovationen;
  • Automatische Technologie zur Raumerkennung ermöglicht es HomePod, schnell seine Position in einem Raum zu erfassen, egal ob in einer Ecke, auf einem Tisch oder in einem Bücherregal, und binnen von Sekunden ist er perfekt optimiert, um unabhängig vom Aufstellungsort ein packendes Musik-Hörerlebnis zu liefern;
  • Anordnung mit sechs Mikrofonen mit fortschrittlicher Echokompensation versetzt Siri in die Lage Menschen unabhängig davon zu verstehen, ob sie sich in der Nähe des Gerätes befinden oder auf der anderen Seite des Raums stehen, selbst während laute Musik abgespielt wird.
  • Siri Wellenform erscheint auf der Oberseite, um anzuzeigen wann Siri eingesetzt wird, und integrierte Touch-Bedienelemente erlauben darüber hinaus eine einfache Navigation;
  • Automatische Erkennung und Ausbalancierung von zwei Lautsprechern, die sowohl direkten als auch reflektierten Schall verwenden, um ohne Kabel verblüffenden Klang für ein noch eingehenderes Erlebnis zu liefern; und
  • Einfache Einrichtung, die ebenso intuitiv ist wie die Inbetriebnahme von AirPods – einfach ein iPhone in die Nähe von HomePod halten und binnen Sekunden ist er bereit mit der Wiedergabe von Musik zu beginnen.

Sicherheit und Datenschutz sind die Basis bei der Entwicklung von Apple Hardware, Software und Diensten. Mit HomePod werden nur dann verschlüsselte Informationen unter Nutzung einer anonymen Siri ID an Apple-Server gesendet, nachdem „Hey Siri“ lokal auf dem Gerät erkannt wurde.

HomePod in schwarz

Preise und Verfügbarkeit

HomePod wird für 349 US-Dollar in Weiss und Space Grau ab Dezember zunächst in Australien, Grossbritannien und den USA verfügbar sein. Andere Länder müssen sich bis zum nächsten Jahr gedulden. HomePod ist kompatibel mit iPhone 5s und neuer mit iOS 11.