Posts tagged "ichat"

Wie wird das neue iPhone?

Im Moment sind alle Gerüchte auf das (vielleicht) kommende Tablet von Apple fokusiert. Etwas in Vergessenheit geht die Tatsache, dass Apple wohl Mitte Jahr wieder eine neue Ausgabe vom iPhone bringen wird… Folgende Gerüchte schweben im Moment für das neue iPhone, im Volksmund fälschlicherweise auch iPhone 4G genannt, im Internet herum:

  • Das neue iPhone kommt mit einem OLED Touchscreen
  • Was bereits beim 3GS vermutet wurde soll nun aber kommen, eine Live Video Chat Funktion (iSight/iChat)
  • Das iPhone soll endlich einen auswechselbaren Akku bekommen!
  • Mehr Power dank einem ARM Cortex A9 Dual Core CPU und einem weit besserem Grafikchip. Schliesslich gilt es den Auflösungsvorsprung von Google Nexus One aufzuholen!
  • Es soll eine berührungsempfindliche Rückseite haben. Hm… Hat so was überhaupt einfach so Platz neben den anderen Innerein? Die Idee dabei ist, dass man scrollen und wischen kann, ohne den eigentlich Content auf dem Display zu verdecken.

Aber nicht nur das Gerät wird wohl frisch daher kommen. Vielleicht dürfen wir bereits am Mittwoch einen Blick auf das neue Betriebssystem iPhone OS 4.0 werfen! Denn man behauptet ja in der Gerüchteküche, dass das Tablet mit dem iPhone OS läuft und es daher schon lange kein Software Update für das iPhone mehr gegeben hat. Man hätte sonst zuviel aus dem Source-Code lesen können, zu was das Tablet alles fähig ist. Hier schon mal ein paar Gerüchte zum iPhone 4.0:

  • Multi-Touch Gesten über das ganze Betriebssystem und nicht nur bei Fotos. Besonders in Hinsicht auf das Gerücht, dass das selbe OS für iPhone und Tablet gebraucht wird, macht das natürlich Sinn.
  • Multitasking. Oder wie es genauer heisst: “A few new ways” um Applikationen im Hintergrund laufen zu lassen.Was auch immer das heissen mag…
  • Eine Veränderungen in Sachen Benutzereingabe und in der grafischen Darstellung um das Betriebssystem noch einfacher benutzbar zu machen. Vielleicht gehört da auch ein neuer Home-Screen dazu?
  • Das Update wird nur für das iPhone 3G and 3GS erhältlich sein, dafür das Mobiltelefon noch näher an einen mobilen Computer bringen.
  • Es soll neue Möglichkeiten geben um die Kontakte und Kalender zu synchronisieren. Was auch immer das bedeuten mag…

(via und via)

iPhone 4G Konzept

iphone-4g-ichat

Der Apple- Fan Rodolphe Desmare hat mal eben Photoshop angeschmissen und ein mögliches Design für das iPhone 4G, oder wie auch immer der Nachfolger heissen wird, gestaltet. Das Konzept enhält schon mal die zweite Kamera um auch per Mobiltelefon ein Video-Chat führen zu können.

Das Design ist eigentlich eine Kombination aus dem iPod touch und dem MacBook Air. Mit gefällt’s! Aber ob so viel Technik in einem so dünnen Gehäuse Platz findet?

(via)

Kommt die iPhone Firmware 2.3 bereits Ende Januar?

 iPhone 3G

Die Gerüchteküche darf wieder einmal broddeln… Die griechische iPhone Website iPhone Hellas, welche letztes Jahr auf den Tag genau das Erscheinungsdatum der Firmware 2.2 vorausgesagt hat, lehnt sich auch dieses Jahr weit zum Fenster hinaus uns lässt verlauten, dass Ende Januar die neue Firmware 2.3 bereitgestellt werden könnte.

Die Leute von Hellas verlassen sich dieses Mal aber auf Foren-Einträge, was natürlich die Richtigkeit des Gerüchts wesentlich schmälert. Es ist nur von einem kleinen Update die Rede. So soll iChat den Weg vom Mac auf das iPhone gefunden haben und die Hintergrundfarben können geändert werden…

Die Wunschliste für neue Funktionen wäre aber wesentlich länger! Einmal von der erwarteten Push-Funktion wäre auch eine Copy & Paste Funktion längst überfällig.

Aber die Richtigkeit dieser Vorhersage bleibt umstritten. Schliesslich gab es im letzten Jahr Testversion welche in einem kleinen Entwicklerkreis herumgereicht wurden und hier und da fand auch ein Screenshot den Weg ins Internet. All das bleibt bisher aus und bis Ende Januar bleibt nur noch wenig Zeit.

Es gilt wieder einmal, abwarten und Tee trinken…

Auch Mac OS X hat Lücken für bösen Schadcode!

Die Sicherheits- und Antivirus-Firma Intego meldete bereits am 19. Juni, dass es in Mac OS X Leopard und Tiger eine kritische Sicherheitslücke gibt. Keine 24 Stunden später wurde diese Lücke auch schon mit einem Trojaner ausgenutzt! Die Firma SecureMac hat den Trojaner AppleScript.THT entdeckt, welches Macs mit den beiden Betriebssystemen OS X 10.4 Tiger und OS X 10.5 Leopard befallen kann.

Auf der Hackerwebsite, auf welcher die bösartige Software entdeckt wurde wird inzwischen auch schon diskutiert, ob man den Schadcode über die Chatprogramme iChat oder Limewire verteilen könnte.

Bisher verteilt sich der Trojaner nicht von alleine, sondern muss vom Benutzer heruntergeladen und installiert werden. Hat sich der Trojaner einmal auf dem Mac eingenistet, so kann der Mac von den Hacker übernommen werden.

So gilt auch für Mac-Benutzer: Vorsicht vor fremder Software!

Das Praxisbuch Mac OS X Leopard

Angesichts des guten Verkaufsstart von Mac OS X 10.5 Leopard hat Galileo Press zwei kostenlose Artikel aus dem kommenden Buch Das Praxisbuch Mac OS X Leopard von Kai Surendorf veröffentlicht. In zwei Artikeln behandelt Surendorf die Grundlagen von Variablen in Automator 2 sowie die Anwendung von iChat. Darüber hinaus gibt es auf der speziell für Mac-Anwender eingerichteten Webseite weitere Inhalte: Automatisieren mit AppleScript, Video-Lektionen zu iPhoto, iTunes, iMovie und iDVD sowie Workshops von Partnern zu iLife und Pages. Die Webseite soll stetig erweitert werden.

Das rund 700-Seiten-starke Praxisbuch Mac OS X Leopard soll voraussichtlich, nach einer Terminverschiebung, im Februar 2008 erhältlich sein. Bis ich nicht selber einen Blick in das dicke Buch werfen konnte, kann ich leider noch nichts zur Qualität sagen. Ich weiss aber von anderen Themen welche beim Galileo Verlage behandelt werden, dass ich noch nie enttäuscht wurde. Wie das beim Thema Apple und Mac aussieht, wird sich noch zeigen.

10 von 300 Gründen Leopard zu lieben!

Mac OS X 10.5, besser bekannt als Leopard soll im Oktober erscheinen. Nicht weniger als 300 Neuerungen sind im Betriebssystem von Apple zu finden! Steve Jobs hat an der WWDC Keynote 10 aus den vielen neuen Features vorgestellt, hier ein Überblick:

  1. Desktop: Der Desktop hat jetzt eine transparente Menüleiste und das Dock einen Boden im dreidimensionalen Look welcher auch spiegelt. Neu und ziemlich eindrücklich sind die Stacks: Eine neue Art von Ordnern, die lose Dateien zusammen nehmen und dessen Inhalt man leicht und animiert durchsuchen kann.
  2. Finder: Die neue Ausgabe des Dateiwerkzeugs sieht aus wie iTunes für Dateien. Genau so kann man mit Finder auch sämtliche Dateien durchsuchen wie mit dem Cover Flow von iTunes. Egal ob PDF, Word, Excel, Bilder oder gar Filme!
  3. Quick Look: Neue Funktion im Finder. Damit kann man die meisten Dokumente anschauen, ohne das entsprechende Programm zu öffnen.
  4. Time Machine: Backup für alle! Verlorene Dokumente findet man nun so einfach wie beim zurückspulen eines Films! Stark!
  5. Spaces: Man kann sich für verschiedene Arbeiten je ein Space anlegen in dem dann schon alle nötigen Fenster offen sind. Ist ja aber soweit schon bekannt.
  6. Mail: Kann nicht nur Deine E-Mails verwalten, sondern auch Notizen, To-Do’s und RSS-Feeds!
  7. iChat: Während dem Chat kann man dem Gegenüber alles vorspielen, Filme, Musik, Präsentationen und Fotos. Natürlich kann sich der Chatter auch gleich selber in den Film einbauen…
  8. 64 bit und Core Animation: Alles ist 64-bit und trotzdem laufen auch 32-bit-Anwendungen nebenbei. Für die visuellen Schönheiten sorgt die ausgeklügelte Core Animation.
  9. Dashboard: Mit Web Clip kann man sich seine eigenen Widgets bauen.
  10. Boot Camp: Ist nun in Leopard inbegriffen.

Das nenne ich Innovationen, und nicht das bisschen Redesign von Microsoft! Das beste, eine Leopard Lizenz kostet lächerliche 129 Dollar! Wie war das bei Windows Vista?

Leopard Desktop

Mehr zu Leopard gibt es bei Apple: http://www.apple.com/macosx/leopard/