Posts tagged "interview"

iOS vs. Android – Zu Gast bei joiz.tv

Letzten Mittwoch waren Mike Schwede und ich zu Gast bei joiz tv. Das Thema: iOS vs. Android. Einmal mehr versuchte man herauszufinden, welches mobile Betriebssystem ist im direkten Vergleich besser… Hier schon mal die Sendung.

Update: Wenn es mit dem Player nicht klappt, dann bitte hier entlang. Anscheinend gibt es bei joiz grad ein bisschen Performance Probleme.


Meine Meinung zu dem Thema ist klar, diese Frage muss jeder für sich beantworten. Es gibt keine allgemeine Antwort zu der Frage. Jeder muss für sich die Bedürfnisse an den mobilen Begleiter definieren und sehen ob diese abgedeckt werden mit dem mobilen Endgerät der Wahl. Wenn nicht, kann man sich umschauen, ob es alternativen gibt. Denn jedes System hat Vor- und Nachteile.

Für mich persönlich ist Android zu frickelig. Es ist das Linux unter den mobilen Betriebssystemen. Man kann sehr, sehr viel einstellen und verändern. Aber nur 2% von den Möglichkeiten werden von den meisten Android-Benutzer auch angewendet. Beispielsweise das Ändern des Layouts. Mein iPhone ist, so finde ich, einfach und übersichtlich. Zudem ist das iPhone 5 von den Materialien und der Verarbeitung her immer noch am besten umgesetzt im Vergleich zu anderen Geräten.

Aber wie gesagt, jeder darf das selber entscheiden und die anderen müssen deren Entscheidungen akzeptieren. Es braucht keinen Kampf zwischen den Betriebssystemen.

Renato Mitra im Tages-Anzeiger: Das iEvangelium

Das iEvangelium
Bildquelle: hallostoll bei Instagram 

Vor ein paar Tagen hat mich der Tages-Anzeiger Journalist Peter Aeschlimann über Facebook kontaktiert, ob er mir für einen Artikel ein paar Fragen stellen darf. Ich habe gerne zugesagt und nach einem Telefongespräch ist dann der folgende Artikel entstanden: Das iEvangelium

Ein paar kleine Fehler haben sich eingeschlichen, aber der Artikel ist unterhaltsam und mit viel Humor versehen. ALso kein so stierer „Apple ist eine Sekte und Gefährlich“-Artikel wie man es sonst so kennt. Aber um kurz ein paar Dinge richtig zu stellen:

  • Ja, ich bin 2007 von Windows auf Mac umgestiegen und zwar komplett. Einen iPod hatte ich aber schon früher und war auch der Auslöser, zusammen mit den ersten iPhone Gerüchten, dass ich mich noch einmal mit dem Thema Mac Computer auseinander gesetzt habe.
  • Ich bin tatsächlich davon überzeugt, dass ein Apple Produkt keine Seele hat und daher kann ich Geräte wieder verkaufen ohne schlechtes Gewissen. Im Artikel heisst es, ich würde aber keine verkaufen… Nun, wer in den letzten Tagen und Wochen hier im ApfelBlog.ch mitgelesen hat, der weiss das ich sehr wohl einiges verkauft habe. iPods in allen Grössen und mein altes MacBook Air. Behalten tu ich lediglich die alten iPods und iPhones.
  • Ja, ich glaube nach dem Tod von Steve Jobs wird es für die nächsten drei Jahre sicher so weiter gehen wie bisher. Ob man „drei Jahre“ mit „weit in die Zukunft“ gleichsetzen kann, muss wohl jeder für sich entscheiden.Zumindest für 2012 und 2013 sind keine Überraschungen zu erwarten. Denn mindestens für diese Jahre sind die Produktentwicklungen wohl schon fortgeschritten und waren auch sicher im Visier vom Chef Jobs. Wie es in Zukunft weiter geht hängt davon ab, wie gut Steve Jobs die Leute um sich herum aufgestellt hat.

Das Telefoninterview mit Peter Aeschlimann hat viel Spass gemacht und ich hoffe Euch gefällt der Artikel auch so gut wie mir. Dieser Artikel ist etwas ausführlicher in der Print-Ausgabe oder in der bezahlten iPad-Version. Apropos, ich muss zum Kiosk…

Mein Interview zum Tod von Steve Jobs

Unglaublich welche Wellen der Tod von Steve Jobs ausgelöst hat… Leute aus aller Welt zeigen Ihre Solidarität! Ich bin wirklich gespannt wie viele Meldungen auf die von Apple eingerichtete Adresse eingehen und was mit den Meldungen passiert…

Bereits am Morgen in aller Früh hatte ich einen Anruf von Radio Top und später von Radio 32. Es wurden Stimmen und Eindrücke gesammelt, welche ich natürlich gerne gegeben habe. Auch VJii.tv hat mir ein paar Fragen gestellt. Das kurze Interview stelle ich hier gerne zur Verfügung. Wie immer eine Warnung für die nördlichen Nachbarn, das Interview ist im schönsten Schwiizerdüütsch…

Update
Am Abend gab es noch ein kurzes Gespräch mit Nik Hartmann auf DRS 3. Am Abend bin ich nach Zürich gefahren ans Bellevue und natürlich zum Apple Store und hatte da noch sehr gute Gespräche. Besten Dank dafür!