Posts tagged "iOS 6.1"

iPad nun mit 128GB

ApfelBlog.ch iPad

Man hat ja bereits im Quellcode von iOS 6.1 den Hinweis dazu auf ein iOS Modell mit 128GB Speicher gefunden. Heute hat Apple dann überraschend ein iPad mit doppelt so viel Speicher als bisher angekündigt. Das iPad der vierten Generation mit Retina Display biete nun noch mehr Platz um Fotos, Dokumente, Projekte, Präsentationen, Bücher, Filme, TV-Sendungen, Musik und Apps zu speichern.

Philip Schiller, Vice President Worldwide Marketing von Apple, kündigt das neue iPad an:

Mit mehr als 120 Millionen verkauften iPads ist es offensichtlich, dass Kunden rund um die Welt ihre iPads lieben. Jeden Tag finden sie noch mehr gute Gründe lieber auf ihren iPads zu arbeiten, zu lernen und zu spielen als mit ihren alten PCs. Mit der doppelten Speicherkapazität und einer beispiellosen Auswahl von über 300.000 nativen iPad Apps haben Unternehmen, Lehrkräfte und Künstler noch mehr Argumente das iPad für all ihre geschäftlichen und privaten Anforderungen zu nutzen.

Die neuen 128GB Versionen des iPad der vierten Generation werden ab Dienstag, 5. Februar in Schwarz oder Weiss zu CHF 859.- für das iPad mit Wi-Fi-Modell und zu CHF 999.- für das iPad mit Wi-Fi + Cellular-Modell erhältlich sein. Alle Versionen des 128GB iPad werden über den Apple Online Store (auch in Deutschland und Österreich), die Apple Retail Stores und über ausgewählte autorisierte Apple Händler verfügbar sein.

Endlich 4G/LTE mit dem iPhone 5 im Swisscom Netz [Updated]

Apple hat gestern überraschend das Update auf iOS 6.1 freigegeben, kurz nach dem eine weitere Beta für die Entwickler veröffentlicht wurde. Das neue mobile Betriebssystem hat keine neuen Features, sondern nur Erweiterungen und Verbesserungen. Was uns in der Schweiz am meisten interessiert, mit iOS 6.1 können alle Kunden des Schweizer Mobilfunkanbieters Swisscom endlich 4G, bzw. LTE nutzen. Leider noch nicht flächendeckend in der Schweiz, aber immerhin in den Grossstädten und den Touristischen Orten.

Aber nicht nur in der Schweiz. Insgesamt wurde die LTE-Unterstützung für 36 zusätzliche iPhone-Mobilfunkanbieter auf der ganzen Welt hinzugefügt. Und Phil Schiller, Vice President Worldwide Marketing von Apple, freut sich:

iOS 6 ist das weltweit fortschrittlichste mobile Betriebssystem und mit fast 300 Millionen iPhone-, iPad- und iPod touch-Geräten mit iOS 6 in nur fünf Monaten könnte es die beliebteste neue Version eines Betriebssystems in der Geschichte sein. iOS 6.1 bringt LTE-Unterstützung in weitere Märkte auf der ganzen Welt, sodass sogar noch mehr Nutzer ultraschnelles Browsen mit Safari, FaceTime Videotelefonate, iCloud-Angebote und iTunes- und App Store-Downloads geniessen können.

Auch die Swisscom hat das Update bestätigt mit einer Mitteilung an die Journalisten:

Swisscom Kunden können ab sofort mit ihrem iPhone 5, ihrem iPad Mini und ihrem iPad der neusten Generation mit 4G/LTE-Geschwindigkeit ins mobile Internet. Apple hat mit dem Update iOS 6.1 die 4G/LTE-Funktion auf diesen Geräten freigeschaltet.

Die Swisscom bietet bisher als einzige Schweizer Mobilfunkanbieterin ihren Kunden das schnelle 4G/LTE-Netz. Die neue Mobilfunktechnologie 4G/LTE ermöglicht nicht nur deutlich höhere Geschwindigkeiten, sondern auch höhere Kapazitäten. So können mehr Swisscom Kunden gleichzeitig mehr Daten schneller übertragen. Heute bietet Swisscom eine 4G/LTE Abdeckung von über 20 Prozent. Bis Ende 2013 können 70 Prozent der Bevölkerung das neue Netz von Swisscom nutzen.

Aber auch die Apple TV hat ein Update erhalten
Neben dem Support für Bluetooth Keyboards und iTunes Cloud hat man auch ein bisher unbekanntes Gerät entdeckt: AppleTV3,2. Sieht ganz danach aus, als ob Apple eine neue Apple TV Box mit einem A6 Prozessor demnächst veröffentlichen könnte.

Update – LTE Aktivieren
Wenn bei Euch der LTE-Schalter noch nicht vorhanden ist, bzw. ihr keine LTE-Verbindung habt, dann geht mal unter Einstellungen > Allgemein > Info und schaut nach ob bei Netzbetreiber „Swisscom 14.1“ steht. Wenn ncoh die Version 14.0 angegeben ist, dann erscheint gleich ein Update-Hinweis. Danach funktioniert es.