Posts tagged "iPad Pro"

iPad Pro Upgrade mit iOS 11.

Dank dem gestern veröffentlichten iOS 11 wird das iPad Pro noch einen Tick besser. Dank der „Dateien“ App gibt es bald keinen Grund mehr das iPad Pro auch als Notebook-Ersatz zu sehen. Damit man die wichtigsten Änderungen nicht verpasst, hat Apple ein paar Videos veröffentlicht:

Handschriftliche Notizen in Text ändern

Copy & Paste über verschiedene iOS 11 Geräte hinweg

Fotos retouchieren

Nebst den gezeigten Verbesserungen mag ich persönlich folgende Veränderungen:

  • Sofortige Bearbeitung der Screenshots – Egal ob noch Notizen oder Markierungen angebracht werden müssen, oder das Bildformat geändert werden soll, sofort nach dem aufnehmen des Screenshots kann man alles so verändern, wie man es braucht,
  • QR-Code ohne zusätzliche App öffnen – Die Kamera App erkennt schnell und zuverlässig QR-Code und lässt uns optional die hinterlegten Informationen abrufen.
  • Mächtiges Kontrollzentrum – Es gibt neu wesentlich mehr Elemente im Kontrollzentrum und diese können in den Einstellungen individuell angepasst werden.
  • Dateien –  Für mich ist die File-Ablage kein Killer-Feature, ich weiss aber, dass viele Benutzer lange darauf gewartet haben. Immerhin eine gute Dropbox-Alternative, sofern man die Dateien nicht unbedingt nach draussen teilen muss.
  • Verbesserter Split-Screen und Drag & Drop – Endlich kann man über unterschiedliche Apps hinweg Inhalte per Drag & Drop verschieben.

Was magst du an iOS 11?

Neue iPad Pro mit 10,5 und 12,9-Zoll Retina Display und ProMotion.

Apple hat gestern ein neues 10,5“ iPad Pro und ein neues 12,9“ iPad Pro vorgestellt, die über das wohl fortschrittlichste Display mit ProMotion-Technologie und starker Leistung mit dem neuen A10X Fusion Chip verfügen. Das neue 10,5“ Modell reduziert die Ränder um fast 40 Prozent und passt damit in ein kompaktes Gehäuse, das weiterhin weniger als 450 Gramm wiegt.

Greg Joswiak, Vice President Product Marketing von Apple, freut sich über das aussergewöhnliche Upgrade:

Das sind die bei weitem leistungsstärksten iPads, die wir je geschaffen haben, mit den weltweit fortschrittlichsten Displays mit ProMotion, dem leistungsstarken neuen A10X Fusion Prozessor und dem fortschrittlichen Kamerasystem des iPhone 7. Zusammen mit iOS 11 werden diese neuen iPad Pro-Modelle radikal verändern, was Nutzer mit dem iPad machen können.

Neues Retina Display mit ProMotion

Das neu gestaltete Retina Display im iPad Pro bietet ProMotion, eine neue Technologie, die Bildwiederholraten von bis zu 120Hz für flüssiges Scrollen, höhere Reaktionsfähigkeit und fliessendere Bewegungen liefert. Mit ProMotion ist Apple Pencil noch reaktionsschneller mit einer branchenweit besten 20-Millisekunden-Latenz für noch flüssigeres und natürlicheres Zeichnen. ProMotion verbessert auch die Anzeigequalität und reduziert den Stromverbrauch, indem es automatisch die Bildwiederholrate des Displays angleicht, um sich der Bewegung des Inhalts anzupassen.

Das neue Retina-Display ist Apples bisher hellstes iPad Display und eine antireflektierende Beschichtung sorgt für bessere Lesbarkeit der Inhalte sowohl drinnen als auch draussen. Für ein natürlicheres und genaueres Betrachtungserlebnis passt True Tone den Weissabgleich des Displays dynamisch an das Umgebungslicht an und ein grosser Farbraum ermöglicht es iPad Pro digitale Farben in Kino-Standard zu liefern.

Mehr Leistung durch A10X Fusion Chip

iPad Pro bietet bahnbrechende Leistung, Konnektivität und Vielseitigkeit für anspruchsvollste Aufgaben. Der leistungsstarke neue 64-Bit A10X Fusion Chip bietet eine schnellere Leistung als die der meisten derzeit erhältlichen PC-Laptops, so dass sich komplexe Aufgaben wie das Bearbeiten von Fotos und 4K Videos, das Rendern von 3D Bildern oder das Spielen von Spielen mühelos anfühlen. Eine 6-Core CPU und eine 12-Core GPU liefern bei einer ganztägigen Batterielaufzeit¹ eine bis zu 30 Prozent schnellere CPU-Performance und 40 Prozent schnellere Grafikleistung als der branchenführende A9X Chip.

iPad Pro ist das perfekte Device zum Erstellen, Bearbeiten und Teilen von Fotos und Videos in professioneller Qualität. Es verfügt über die gleichen fortschrittlichen Vorder- und Rückseiten-Kameras wie das iPhone 7, darunter eine 12 Megapixel Kamera mit optischer Bildstabilisierung, zusammen mit einer 7 Megapixel FaceTime HD Kamera. iPad Pro verfügt auch über ein Vier-Lautsprecher Audiosystem, das leistungsstarke, klare und satte Stereo-Klänge in jeder Orientierung bietet. Die integrierte Apple SIM2 und Unterstützung von 802.11ac Wi-Fi und LTE Advanced3 machen es einfacher auf Reisen in mehr als 180 Ländern und Regionen verbunden zu bleiben.

Touch ID auf iPad Pro ist noch reaktionsschneller und gibt Benutzern eine einfache und sichere Möglichkeit iPad zu entsperren, persönliche Informationen in Apps privat zu halten und Käufe im App Store, iTunes Store und im iBooks Store zu tätigen. Mit Apple Pay auf iPad war es nie einfacher, physische Waren sowie Dienstleistungen in Apps oder auf Webseiten in Safari zu bezahlen.

iOS 11 führt leistungsstarke iPad Funktionen ein

iOS 11, das diesen Herbst kommt, führt leistungsstarke neue Funktionen für iPad ein, darunter:

  • ein neues individuell anpassbares Dock, das schnellen Zugriff auf häufig verwendete Apps und Dokumente von jedem Bildschirm aus bietet;
  • verbessertes Multitasking, einschliesslich eines neu gestalteten App-Umschalters, der Spaces auf iOS bringt, so dass es einfacher ist zwischen Apps oder Paaren aktiver Apps zu wechseln, die in Split View und jetzt Slide Over verwendet werden.
  • die neue Dateien App, die alles an einem Ort hält, egal ob Dateien lokal, in iCloud Drive oder über andere Anbieter wie Box, Dropbox und weitere gespeichert sind;
  • Multi-Touch Drag & Drop, das über das gesamte System hinweg verfügbar ist, um irgendwo auf dem Bildschirm Text, Fotos und Dateien von einer App in eine andere zu verschieben;
  • ein neuer Dokumentenscanner in Notizen, mit dem Benutzer einfach einzelne oder mehrseitige Dokumente scannen können, der Schatten entfernt und leistungsstarke Bildfilter zur Verbesserung der Lesbarkeit verwendet, und
  • tiefergehende Integration von Apple Pencil mit Unterstützung für direkte Skizzen, um Text in Notizen und Mail zu schreiben, Direkte Kommentare um Dokumente einfach zu signieren, PDFs zu kommentieren oder auf Screenshots zu zeichnen, und eine neue Direkte Notizen-Funktion, die Notizen aus dem Sperrbildschirm durch einfaches Tippen mit Apple Pencil auf das Display öffnet. Das neue Nach Handschrift suchen erleichtert es geschriebene Texte oder Zeichen zu finden.

Apple Pencil und Smart Keyboard

Apple Pencil und Smart Keyboard, separat zum Kauf erhältlich, bieten Höchstwerte in Sachen Präzision und Nutzwert auf iPad Pro. Fortschrittliche Sensoren in Apple Pencil messen sowohl Druck als auch Neigung für natürliches Zeichnen, Kommentieren und Notieren. Ein neues, vollformatiges Smart Keyboard wurde speziell für das 10,5“ iPad Pro entwickelt und bietet eine dünne, gleichzeitig robuste Tastatur, die niemals über Bluetooth aufgeladen oder gekoppelt werden muss und leicht zu einem schützenden Smart Cover gefaltet werden kann.

Preise und Verfügbarkeit

Das 10,5“ iPad Pro ist in Silber, Space Grau, Gold und Roségold erhältlich und beginnt bei CHF 749.- inkl. MwSt. für das 64GB mit Wi-Fi-Modell und CHF 899.- für das 64GB Wi-Fi + Cellular-Modell. Das 12,9“ iPad Pro ist in Silber, Space Grau und Gold verfügbar und beginnt bei CHF 899.- für das 64GB Wi-Fi-Modell und CHF 1’049.- für das 64GB Wi-Fi + Cellular-Modell.

Die neuen iPad Pro Modelle sind ab sofort zum Bestellen verfügbar und werden nächste Woche an Kunden ausgeliefert. Beide Modelle werden auch nächste Woche in Apple Stores, über ausgewählte Netzanbieter und autorisierte Apple Händler in den USA und 37 weiteren Ländern und Regionen verfügbar sein, darunter Australien, China, Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Hongkong, Italien, Japan, Kanada, Niederlande, Russland, Schweden, Schweiz und Spanien. Indien, Türkei, Vereinigte Arabische Emirate sowie andere Länder und Regionen werden in diesem Monat folgen. Brasilien, Mexiko, Südkorea sowie andere Länder und Gebiete werden im Juli folgen.

Apple Pencil ist für CHF 109.- erhältlich. Das Smart Keyboard ist in Anthrazit für CHF 179.- für das 10,5“ iPad Pro und CHF 189.- für das 12,9“ iPad Pro mit Tastatur-Layouts in über 30 Sprachen verfügbar, einschliesslich vereinfachtes Chinesisch, Deutsch, Französisch, Japanisch und Spanisch.

Was wir zur WWDC 2017 Keynote am Montag erwarten dürfen.

Am Pfingstmontag 5. Juni 2017 wird Apple um 19 Uhr mit einer Keynote die Worldwide Developers Conference 2017 eröffnen. Wie immer wird an der Keynote Neues aus dem Hause Apple erwartet. Traditionell geht es dabei aber weniger um Hardware-News, sondern um Neuigkeiten aus dem Bereich Software-Lösungen. Mit Ausnahme des Mac Pro von 2013, gab es keine Hardware-News mehr. Dieses Jahr könnte wieder eine Ausnahme sein… Hier eine kleine Liste, was wir am Montag erwarten dürfen, zusammengetragen aus unterschiedlichen Quellen mit einer Einschätzung meinerseits:

iOS 11

Mit dem neuesten iOS wird es sicher wieder feine Anpassungen am Interface geben, Siri soll verbessert werden (siehe auch Siri Speaker), und viele kleine Features wie: Dark Mode, Multi-User Support, Group FaceTime, mehr 3D-Touch Support und viele mehr. iOS für das iPad soll noch ein paar Features mehr bekommen wie Magic Mouse Support, Multi-User Support, verbessertes Multitasking und mehr Pro Apps wie Final Cut Pro X.

macOS 10.13

Die Erwartungen an das neue Mac Betriebssystem sind bescheiden. Ein verbessertes Siri, HomeKit Integration und dann wäre da noch die Herausforderungen iTunes besser zu machen. Insbesondere mit dem Blick auf die neuen Inhalte welche Apple nun erstellt mit Carpool Karaoke und Co.

tvOS 11

Auch hier ist das Potential noch gross. Wir in Europa wären schon froh, wenn Siri endlich aufgeschaltet wird. Davon abgesehen wären auch hier Multi-User Support gefragt oder eine Home App um alle Geräte, welche kompatible mit Apple HomeKit sind, steuern zu können.

watchOS 4

Für die Apple Watch gibt es noch sehr, sehr viel Potential. Software mässig gibt es Gerüchte und Wünsche was noch kommen könnte und sollte. In Sachen Selbstvermessung für die Gesundheit gibt es noch viele Möglichkeiten von Blutdruck über Schlaf-Tracker. Hier sehe ich aber die Herausforderung, dass es ohne Hardware-Update nicht geht. Ein anderer Wunsch wäre auch, die Watch unabhängiger vom iPhone zu machen.

Siri Speaker

Mit dem Zukauf an AI-Wissen, erwartet man bereits ein besseres, intelligentes Siri. Ebenfalls erwartet man, dass auch Apple im Eigenheim den Benutzer zuhören möchte um ihnen die Wünsche zu erfüllen. Siri soll so eine direkte Konkurrenz zu Alexa von Amazon werden. Kombiniert mit Apple HomeKit sicher nicht ganz verkehrt. Wahrscheinlich sind wir mit dem Wunsch aber noch etwas früh. Der Zukauf von Technologie und Wissen kann meistens nicht innerhalb eines Jahres auf eine bestehende Plattform migriert werden.

MacBook Updates

Bei den MacBooks erwartet man Updates in Sachen Geschwindigkeit. Hier soll vor allem die neueste Generation der Intel-Prozessoren Kaby Lake verbaut werden über alle MacBook-Versionen bis hin zum MacBook Air. Besonders das 12-Zoll MacBook braucht dringend ein Update in Sachen Performance, vor allem bei der Grafik.

Neues iPad Pro

Schon länger gehen die Gerüchte um, dass es eine neue Grösse für das iPad Pro geben könnte. Mit einer Bildschirmdiagonale von 10.5-Inches wäre es grösser als das kleine iPad Pro, aber kleiner (handlicher?) als das grosse iPad Pro. Ich kann mir gut vorstellen, dass das kleine iPad Pro dann eingestellt wird. Mir persönlich ist es als Computer-Ersatz tatsächlich zu klein!

Was sind deine Erwartungen?

Wie bereits erwähnt gibt es an der WWDC in erster Linie Updates für die Entwickler, also für die Software. Darauf würde ich mich konzentrieren und wenn es ein „One more things“-Ding gibt, cool! Nebst den Gerüchten und meinen Einschätzungen, was sind deine Wünsche? Hast du noch weitere Inputs, was wir am Montag erwarten dürfen?

iPad Pro – Quasi ein Computer.

Das iPad sollte die Post-PC-Ära ein läuten. Faktisch ist das erst mit dem iPad Pro und dem Zubehör wie Apple Pencil und Smart Keyboard gelungen. Seit her habe ich das MacBook Air tatsächlich immer weniger und weniger benutzt. Auch bei der Arbeit kommt unterwegs fast nur noch das iPad Pro zum Einsatz. Unter anderem dank Office 365 für was unterschiedlichste Apps gibt, aber auch komplett über den Browser bedient werden kann.

Noch sind nicht alle Bedürfnisse der Anwender abgedeckt und Fragen beantwortet. Genau hier setzt die neue Apple Kampagne für das iPad Pro an. Es werden die gängigsten Fragen und Gerüchte in kurzen Videos beantwortet. Hier sind die Videos:

iPad Pro – Better than a computer

iPad Pro – Don’t hunt for Wi-Fi

iPad Pro – Do more with Word

iPad Pro – No PC Viruses

iPad Pro – No more printing

Was fehlt dir, dass das iPad Pro zum Computer wird?

Mal ganz direkt gefragt, was fehlt deiner Meinung nach dem iPad Pro um deinen Computer vollständig zu ersetzen? Ich bin auf eure Meinungen gespannt, gerne hier über die Kommentarfunktion.

Apple Pencil am iPad Pro befestigen.

Keine Frage, das iPad Pro hat viel Potential mit mobile Computer zu konkurrieren… Zusammen mit dem Apple Pencil wird die Nutzung noch natürlicher, insbesondere wenn man gerne mit handgeschriebenen Notizen arbeitet. Ich persönlich habe seit über einem Jahr die Nutzung des MacBook Air auf ein absolutes minimum reduziert und meine schwarzen Notizbücher wurden dank der App GoodNotes komplett digitalisiert. Aber eine Herausforderung hat nicht nur mich immer wieder beschäftigt: Wie kann man den Apple Pencil an das iPad Pro anbringen, bzw. dafür sorgen, dass man den Stift nicht verliert?

Tatsächlich hat sich Apple hier noch keine echten Gedanken gemacht. Zwar hat der Mitbewerber Microsoft seinen Stift per Magnet an das Surface gepappt, wirklich halten tut der Stift in einer Tasche damit allerdings auch nicht. Wesentlich besser durchdacht sind folgende Lösungen von Dritthersteller:

Stiftschlaufe

Die günstigste und naheliegendste Lösung ist eine Stiftschlaufe am iPad SmartCover, bzw. iPad Smart Keyboard. Gesehen hab ich das ganze drüben bei Lars Bobach. Die Stiftschlaufe kann für ein paar Euro vom Hersteller Leuchtturm bei Amazon gekauft werden. Die Schlaufe ist zwar für Notizbücher gedacht, lässt sich aber prima am Cover vom iPad anbringen ohne Funktionsverlust. Die Stiftschlaufen gibt es in allen möglichen Farben.

Leuchtturm Stiftschlaufe für Apple Pencil und iPad Pro

 

Apple Pencil Dock

Dieses Doch kann man am Lightning-Stecker anschliessen und schafft damit eine physische Halterung am iPad Pro. Das Apple Pencil Dock kostet zwar nur 12 Dollar, eventuell könnte man das ganze aber auch aus einem 3D-Drucker herstellen lassen. Ich bin mir aber nicht so sicher ob das Doch auf mit Hüllen funktioniert.

Sleeve mit Apple-Pencil-Fach

Auch sehr einleuchtend ist, dass wenn man das iPad Pro in einer Hülle, bzw. einem Sleeve transportiert, dort auch gleich ein Fach für den Stift anzubieten. Incase macht das vorbildlich mit Slim Sleeve für das kleine und grosse iPad Pro.

Incase Slim Sleeve mit Ecoya für das iPad Pro

Andere Lösungen?

Wie habt ihr euch organisiert mit dem iPad Pro und dem Apple Pencil? Wie sorgt man dafür, dass der Stift möglichst nicht verloren geht und in der Nähe vom iPad Pro bleibt? Ich freue mich über viele tolle Erfahrungen und Vorschläge.

Yohann – Nachhaltige iPad-Halterung für das iPad Pro.

Falls ihr noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk für einen Apple-Fan seit, dann wäre das hier vielleicht eine Möglichkeit. Voraussetzung dafür ist aber, dass der Beschenkte ein grosses iPad Pro (12,9-Zoll) besitzt, oder eines  der kleineren iPads.

Bereits vor über einem Jahr hab ich über Yohann berichtet. Die wohl vielfältigste und nachhaltigste Art und Weise einer iPad-Halterung. Einst in der Schweiz entwickelt, über Kickstarter finanziert und nun in Norditalien nachhaltig produziert, ist Yohann ein schönes Geschenk aus der Region für iPad-Nutzer. Die iPad-Halterung kann sehr vielfältig eingesetzt werden. In drei unterschiedlichen Positionen kann das iPad gebracht werden. Zum schauen von Filmen und Fotos, zum lesen und schreiben bis zum zeichnen kann jede Position abgedeckt werden. Auch der Untergrund stellt für Yohann keine Herausforderung. Ob auf der Tischplatte, auf der Arbeitsfläche in der Küche, auf dem Sofa oder im Bett, Yohann kann das meistern.

Seit einiger Zeit haben die Macher nun eine Yohann-Version für das 12,9-Zoll iPad im Angebot welches ich zum testen zugeschickt erhalten habe. Die Yohann iPad-Halterung für das grosse iPad hat, wie der kleine Bruder, die drei Positionen für das Apple Tablet, Aussparungen für das Ladekabel und die Lautsprecher. Darüber hinaus kann man auch den Apple Pencil am iPad in der Halterung aufladen und es gibt eine Magnet-Halterung wie auch eine Aussparung für den iPad Stift.

Ich persönlich kann nicht, wie in den Video gezeigt, auf dem iPad zeichnen ohne die Hand abzulegen. Aber in der fast-horizontalen Position geht das Zeichnen mit dem Handballen auf dem Tablet wunderbar. Für mich war die Position sehr angenehm, da das ganze Tablet und die Zeichenfläche näher am Gesicht ist und man so wunderbar an Details arbeiten kann.

Mit 179.- bzw. 199 Franken sind die grossen Yohann kein Schnäppchen, dafür aber handgefertigt und nachhaltig in der Region hergestellt. Das wär doch ein tolles Weihnachtsgeschenk, oder? Oder habt ihr noch weitere gute Vorschläge für Apple-Fans-Geschenke?

Back to School – Beats Kopfhörer für den Sommer.

Wie immer dürfen angehende, und wiederholende, Studenten, Eltern die für Studenten einkaufen, Lehrer und Angehörige von Bildungsinstitutionen bei der Back to School Aktion ein bisschen profitieren.

Back to School - Beats Sommer

Wer noch bis zum 05. September 2016 einen Mac ( MacBook, MacBook Air,  MacBook Pro, iMac, Mac Pro), ein iPhone ( iPhone 6, 6s, 6 Plus, 6s Plus) oder iPad Pro kauft, bekommt ein kostenloses Paar Beats Wireless Kopfhörer, bzw. einen Solo2 Wireless beim Kauf eines Macs und PowerBeats2 Wireless beim Kauf von iPhone oder iPad. Wem die PowerBeats2 nicht gefallen, der kann gegen einen Aufpreis dann auf die Solo2 Wireless upgraden.

Alle Informationen zu der Aktion gibt es drüben bei Apple: http://www.apple.com/ch-de-edu/shop

Smart Keyboard für iPad Pro endlich auch in Deutsch und für die Schweiz.

Was lange währt, wird endlich gut… Passend zum neuesten iPad Pro Werbespot hat endlich das Smart Keyboard in unterschiedlichen Sprach-Layouts zum Kauf freigegeben. Das gibt es neben dem englischen (USA) Layout nun auch in Englisch (UK), Arabisch, Französisch, Spanisch,Italienisch, Deutsch und auch für die Schweiz.

Smart Keyboard Schweiz

Aber Vorsicht, die unterschiedlichen Layouts werden abhängig vom gewählten Länder Store ausgegeben. In der Schweiz gibt es nur Englisch (USA), Deutsch, Italienisch und Schweiz, bzw. Suisse.

Was ist ein Computer?

hat gestern Nacht einen neuen Werbespot auf freigeschaltet: „iPad Pro – What’s a Computer?„. Eine etwas provokative Frage um das als (-Ersatz) in’s Spiel zu bringen.

Zugegeben, wenn man das Pro mit dem optionalen Zubehör wie und erweitert, kommt es nahe an einen Computer. Doch immer noch braucht es einige Spezial-Kniffe damit man (fast) alles so anwenden kann wie bei einem Computer. Zumindest hab ich diese Erfahrungen gemacht, als ich gestern den kurzen Blog-Artikel erschaffen habe. Sogar ohne Zubehör.

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Machen der Stift und das Keyboard aus dem iPad Pro einen Computer? Bzw. könnt ihr mit dem iPad Pro einen Computer vollständig ersetzen? Wenn nicht, was fehlt dann noch?

 

iReview 19/2016

Das verlängerte Pfingstwochenende neigt sich wieder dem Ende zu. Ich hoffe ihr konntet die vergangenen Tage so geniessen wie ich.

Bei war es ziemlich still. Neu ist allerdings, dass Apple sich auch mal an einem Unternehmen beteiligt und nicht einfach einkauft und assimiliert. Zumindest hat man das beim chinesischen -Pendant getan. Nicht weniger als 1 Milliarde US-Dollar wurden in das Unternehmen investiert. Überhaupt hat Apple grosse Pläne in . Mal schauen wie lange das gut gehen kann mit der dortigen Regierung. Nicht umsonst hat mühe Fuss zu fassen…

Falls ihr noch was zum lesen braucht, dann darf ich euch meine Testberichte zum iPhone SE und dem kleinen iPad Pro nahelegen.

Übrigens, noch mehr nützliche Artikel rund um Apple gibt es jeweils beim ApfelBlog.ch Twitter-Account: @apfeltweet. Und wer nichts verpassen möchte, der lädt sich die ApfelBlog.ch App für iOS und Android herunter.