Posts tagged "ipod classic"

iReview 37/2014 – iPhone 6 und iPhone 6 Plus.

 

iPhone 6 Keynote

Keine Frage, es war eine iPhone 6 Woche! Alles begann mit der Ankündigung zum kurzfristigen iPhone 6 Keynote Meetup in Olten und den letzten Gerüchten vor der grossen Show. Dann war es soweit. Nach dem schlechtesten Live-Stream der Apple-Geschichte, waren die Gerüchte nun Tatsache. Das iPhone 6 und iPhone 6 Plus wurde vorgestellt und als „one more thing…“ die Apple Watch. Nein, nicht iWatch, sondern Apple Watch. Gleich erging es dem neuen mobilen Bezahlungssystem von Apple. Kein iPay sondern Apple Pay. Nach einer ersten Analyse zum iPhone 6 und iPhone 6 Plus ist klar, es wird ab dem 26. September in der Schweiz zu kaufen sein. Aber die Frage bleibt, braucht die Welt eine Apple Watch? Die Welt wohl nicht, einige von uns schon. Neben der neuen Apple Website haben sich auch die iCloud-Preispläne angepasst, ganz nach dem Motto: Mehr Speicher, weniger Geld. Leider wurde von Apple ganz still und heimlich der iPod classic aus dem Sortiment genommen.

Wow. Elf Artikel in nur einer Woche… Aber dennoch gibt es noch weitere, erwähnenswerte Artikel im Internet, welche ich euch gerne hier im ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 37/2014 vorstellen möchte. Ich wünsche euch eine interessante Lektüre.

iPod classic – Ruhe in Frieden.

iPod classic

Still und heimlich wurde der iPod classic aus der neuen Website von Apple entfernt. Die iPod-Familie hat quasi den Vater aller Apple-MP3-Player verloren. Aber seien wir ehrlich, wo und wann macht ein iPod classic noch Sinn? Für die Musikberieselung beim Sport greift man eher zu einem kleinen iPod zurück und die Musik-Bibliothek zuhause ruft man eh über WLAN vom Mac ab, oder? Oder werdet ihr den Urvater der iPods vermissen?

AppleCare+ nun auch in der Schweiz

AppleCare+

AppleCare+ gibt es nun auch in der Schweiz. AppleCare bietet den Schweizer Kunden zusätzlich zu den nach ZGB gewährten Recht, innerhalb von zwei Jahren ab Übergang der Ware zum Kunden, eine kostenlose Reparatur, einen kostenlosen Austausch, einen Rabatt oder eine Rückzahlung durch den Händler zu erhalten, wenn das gekaufte Produkt zum Zeitpunkt des Übergangs nicht dem Kaufvertrag entspricht.

AppleCare+ deckt die Reparatur oder den Austausch des iPhone, iPad, iPod touch oder iPod classic ab, was bis zu zwei Reparaturanfragen bei unabsichtlicher Beschädigung umfasst, für die nur Servicegebühren von je CHF 85 für ein iPhone, CHF 59 für ein iPad bzw. CHF 35 für ein iPod touch oder iPod classic  anfallen. Ausserdem werden Reparaturleistungen für Batterien erbracht, deren Leistung 50 % oder mehr unter der Originalspezifikation liegt. Mit AppleCare+ Apple Experten bei der Fehlerbehebung für iPhone, iOS, iCloud und iPad Apps von Apple helfen.

Bisher habe ich noch keine AppleCare und auch kein AppleCare+ Versicherung bei Apple gekauft. Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht? Sinnvoll oder überflüssig?

Wie viele Vinyl-Alben passen in einen iPod?

Der iPod mit dem grössten Speicher: iPod classic

Der iPod Classic gerät wegen dem iPod touch und dem iPhone oft in Vergessenheit. Dennoch ist es ein geschätzter Musik-Player. Natürlich gerade weil er eine sehr grosse Sammlung an Musik beherbergen kann und eine sehr lange Akku-Laufzeit hat.

Genauer in Zahlen ausgedrückt kann der iPod Classic auf seiner 160GB Festplatte rund 40’000 Songs abspeichern bei einem Gesamtgewicht von gerade einmal 140 Gramm. Der Akku hält immerhin 36 Stunden. Aber habt ihr euch schon mal gefragt, wie viele Vinyl-Alben ihr hättet kaufen müssen um die gleiche Anzahl Songs zu besitzen?

3180 Vinyl Alben passen auf einen iPod classic

Wer nachgezählt hat, der ist auf 3180 Vinyl-Alben gekommen. Ein ziemlich grosser Stapel aus Plastik! Auch das Gewicht ist nicht ganz ohne, denn diese Menge an Vinyl entspricht einem Gewicht von rund 635 Kilogramm. Da lob ich mir die Musiksammlung in meinem iPod Classic, oder einem anderen Musik-Player, zu beherbergen. Dieser Frage ging übrigens Concerthotels.com ursprünglich nach und hat dafür diese interaktive Infografik geschaffen.

via Mac Observer

Der iPod stirbt aus.

iPod sterben aus.

Grafik by PED

Es ist wohl ein offenes Geheimnis, dass ein Grossteil der iPod Familie am aussterben ist. Dem iPod verdankt Apple eine nie vermutete Rückkehr als Hersteller von elektronischen Geräten. Mit dem kleinen aber feinen MP3-Player hat Apple gezeigt, dass man sehr wohl noch in der Lage ist, gute Geräte mit einer einfachen Bedienung herzustellen. Eher per Zufall entdeckte Apple dann die Möglichkeit, selber Musik für den ipod zu verlaufen und damit die Musikbranche neu zu definieren. Gemäss Apple gab es nie den Masterplan zuerst den iPod, dann das iPhone und dann das iPad herzustellen. Das eine ergab das andere…

Nun aber kommen die MP3-Player in Bedrängnis, denn jedes iPhone und jedes iPad hat bereits einen iPod-Player integriert. Warum also sollen die Konsumenten neben dem iPhone noch einen iPod haben? Zumal der Trend immer weiter Richtung Musik-Streaming-Angeboten aus dem Internet geht. Einzig der iPod touch kann noch mithalten als kleines Game-Device oder eben der Möglichkeit zumindest per WLAN ins Internet zu gehen. Für den iPod classic, iPod nano und iPod shuffle sieht es aber düster aus… Und das obwohl sich der iPod nano von Generation zu Generation neu erfunden hat…

Braucht ihr neben dem iPhone, dem Computer und dem iPad noch einen iPod?

Bildquelle: PED, Fortune

Funktionierender iPod Classis im Browser

iPod Classic im Webbrowser

Schon unglaublich was man mit ein bisschen HTML5 und CSS3 so zaubern kann… Der Webdesigner Pritesh Desai hat zum ersten Todestag von Steve Jobs einen funktionierenden iPod Classic für den Webbroser nachgebaut nur mit HTML5 und CSS3.

Apple’s rise as the world’s biggest company ever in the history can be attributed to one single product – the iPod. Steve job’s pulled out the tiny mp3 player the size of a deck of a cards and ushered Apple towards it’s greatest era. I decided to recreate the original iPod using HTML5 and CSS3.

Und der iPod ist voll funktionsfähig. Das Scroll Wheel funktioniert und es können auch Songs abgespielt werden.
Die Demo könnt ihr hier begutachten: – http://inventikasolutions.com/demo/iPod/. Damit alles funktioniert wird ein moderner Browser wie Chrome, Safari oder Firefox vorausgesetzt.

Neuer iPod nano und iPod touch

iPod nano 2011

Gestern wurden wir alle mit der Nachricht über den Tod von Steve Jobs überrascht. Es war emotionaler und langer Tag. Aber es geht weiter, auch ohne Steve. Aber ich freue mich über jeden Tag an dem ich seine Ideen und Visionen in den Händen halten und nutzen kann! Ich denke wir werden noch lange von Steve Jobs begleitet… Danke für Deine Arbeit!

Vor zwei Tagen hat Apple nicht nur das neue iPhone 4S vorgestellt, welches immer noch für Diskussionen sorgt, sondern auch gleich noch Hardware-Update für iPod nano und iPod touch hinterher geschoben. Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Product Marketing von Apple, freut sich auch endlich den iPod touch in weiss vorstellen zu dürfen:

iPod hat die Art wie wir Musik hören revolutioniert und mit mehr als 320 Millionen verkauften Geräten ist er der weltweit beliebteste Musikplayer. iPod touch, ab sofort sowohl in Schwarz, als auch in Weiss erhältlich, ist der meistgekaufte iPod jemals und mit iOS 5 und iCloud ist er besser denn je.

iPod touch

Neuer iPod touch
Auch der neue iPod touch bekommt iOS 5 mit über 200 neue Funktionen, darunter iMessage, Game Center, Benachrichtigungen und Wi-Fi Sync mit iTunes beinhaltet. iMessage bringt die Funktionalität von iPhone Nachrichten auf den iPod touch, sodass man kinderleicht Textnachrichten, Fotos, Videos oder Kontaktinformationen an eine Person oder Gruppe auf andere iOS 5-Geräte senden kann. Es ermöglicht ausserdem auf einfache Art das Aufrechterhalten einer Unterhaltung über alle iOS-Geräte eines Nutzers – kostenlos – mit Benachrichtigungen, Lesebestätigungen und ‚Typing Indication‘.

Darüber hinaus integriert iPod touch iCloud, die Zusammenstellung kostenloser Cloud-Services, darunter iTunes in der Cloud, Fotostream und Dokumente in der Cloud, die nahtlos mit iPhone, iPad, iPod touch, Mac oder PC zusammenarbeitet, um automatisch und drahtlos alle Inhalte eines Anwenders zu speichern und auf alle Geräte dieses Anwenders zu pushen. Sobald sich Inhalte auf einem Gerät des Anwenders ändern, werden all seine anderen Geräte automatisch und drahtlos aktualisiert.

Preise und Verfügbarkeit
iPod touch mit iOS 5 und iCloud wir ab dem 12. Oktober in Schwarz und Weiss als 8GB-Modell zu einem Preis von CHF 209.- inkl. MwSt., als 32GB-Modell zu CHF 319.- inkl. MwSt. und als 64GB-Modell zu einem Preis von CHF 429.- inkl. MwSt. über den Apple Store, die Apple Retail Stores und den Apple Fachhandel verfügbar sein.

iPod nano

Der neue iPod nano
iPod nano bietet ab sofort grössere Piktogramme für noch leichteres Navigieren durch die intuitive Multi-Touch Bedienoberfläche. Man kann ausserdem aus 16 neuen digitalen Uhren-Zifferblättern wählen, die vom klassisch analogen Design bis hin zur persönlichen Lieblings-Disney-Figur wie Mickey Mouse oder Minnie Mouse reichen. iPod nano zeichnet ab sofort die Läufe und Spaziergänge des Anwenders „out-of-the-box“ auf, ohne dass dazu weiteres Zubehör nötig wäre. Dadurch wird es sogar noch einfacher das eigene Fitness-Programm zu starten und durchzuhalten. iPod nano kann die Zeit, Geschwindigkeit und zurückgelegte Entfernung eines Laufes, sowie die verbrannten Kalorien und die Anzahl der gegangenen Schritte nachverfolgen. Während man seine Lieblingsmusik oder seinen Lieblings-FM-Radiosender hört, animiert iPod nano den Nutzer mit motivierendem Echtzeit-Sprach-Feedback während eines Laufs, das in sieben Sprachen zur Verfügung steht. Man kann darüber hinaus sehr einfach Daten der Trainingseinheiten auf die Nike+-Webseite hochladen um Ziele zu setzen, seinen Fortschritt zu verfolgen und Freunde herauszufordern. Der ultra-tragbare iPod nano ist in sieben Farben darunter Silber, Graphit, Blau, Grün, Orange, Pink und als (PRODUCT) RED erhältlich.

Preise und Verfügbarkeit
iPod nano ist ab heute als 8GB-Modell für CHF 139.- inkl. MwSt. und als 16GB-Modell für CHF 169.- inkl. MwSt. erhältlich. Beide Modelle gibt es in den Farben Silber, Graphit, Blau, Grün, Orange und Pink im Apple Store, den Apple Retail Stores und dem Apple Fachhandel.

Und was ist mit den anderen iPod?
Der iPod ist die erfolgreichste Familie von digitalen Musikplayern. Apples neue iPod-Linie für das Weihnachtsquartal besteht aus iPod shuffle für gerade einmal CHF 49.- inkl. MwSt.; iPod nano mit Multi-Touch ab CHF 139.- inkl. MwSt.; iPod touch in Schwarz oder Weiss inklusive iOS 5 und iCloud ab CHF 209.- inkl. MwSt.; und dem iPod classic mit 160GB für CHF 329.- inkl. MwSt..

Es wird gemunkelt, dass Apple die iPod Familie aber schlanker halten will und das der iPod shuffle und iPod classic eventuell bald über die Klinge springen müssen. Gerade der classic mit der alten Festplatte im innern dürfte bald überholt sein. Kommt dazu, dass man die iPods eh kaum mehr braucht, weil wir die Musik bereits im iPhone haben…

 

iPad am 28. Mai in der Schweiz verfügbar

iPad is here.

Heute hat Apple bekannt gegeben, dass das iPad ab Freitag, 28. Mai in Australien, Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Japan, Italien, Kanada, Schweiz und Spanien erhältlich sein wird. Vorbestellungen können am Montag 10. Mai 2010 im Apple Online Store getätigt werden. Auch die Preise wurden heute von Apple via Pressemitteilung veröffentlicht:

Das iPad wifi Modell

  • 16GB-Modell für CHF 649.- inkl. MwSt.
  • 32GB-Modell für CHF 779.- inkl. MwSt.
  • 64GB-Modell für CHF 899.- inkl. MwST

Das iPad Wifi + 3G Modell

  • 16GB Modell für CHF 799.- inkl. MwSt.
  • 32GB-Modell für CHF 929.- inkl. MwSt.
  • 64GB-Modell für CHF 1’049.- inkl. MwSt.

Wie bereits in der Gerüchteküche angekündigt, wird das iPad nur von geschultem Personal vertrieben. Entsprechend wird das Multitouch-Tablet nur im Apple Online Store, in den Apple Retail Stores und ausgewählte Apple Fachhändler vertrieben werden. Apple ist sich sichtlich sicher über den Verkaufsschlager, denn andere Firmen wir beispielsweise die Swisscom werden bewusst NICHT mit dem iPad ausgestattet.

Auch die Werbung im Internet wird von Apple bewusst gedrosselt. So habe ich heute erfahren, dass Apple die Werbevergütung für die iPad-Bestellungen nicht aufschaltet. Das bedeutet, was auch immer die Websites und Blogs weltweit über das iPad berichten und für Einkäufe im Apple Online Store sorgen, der Betreiber der Website erhält keine finanzielle Vergütung. Ebenso wurden die Vergütungen für Werbung der iPod Modelle nano, shuffle und classic eingestellt.

Das war Rock and Roll!

Bildquelle: Engadget.com

Bildquelle: Engadget.com

Das kann man wohl wirklich Rock and Roll nennen was Apple heute abgeliefert hat! Zuerst einmal bestieg Steve Jobs nach längerer Abwesenheit wieder einmal die Bühne was mit einem frenetischen Beifall begeistert aufgenommen wurde. Jobs genoss den Applaus und er fühlte sich sichtlich wohl auf der Bühne, oder um es in seinen Worten zu sagen: „I’m vertical, back at Apple, loving every day of it“. Zu verdanken hatte er das einem Organspender, dessen Leber er jetzt hat.

Zuerst einmal werden bombastische Zahlen genannt. Rund 30 Millionen iPhones wurden weltweit verkauft! 75’000 Apps gibt es im App Store und davon wurden 1,8 Milliarden mal herunter geladen, ohne die Updates versteht sich.

Und schon beginnt es mit den Updates! Heute wird iPhone 3.1 und iPod touch 3.1 zum kostenlosen download freigegeben, vorausgesetzt man hat mindestens die Version 3.0 installiert. Der App Store bekommt einen Genius um noch mehr nützliche Apps zu finden. Ebenso haben Klingeltöne den Weg ins iPhone gefunden. Gleich 30’000 Stück welche kostenlos angehört und dann mit nur einem Klick eingekauft werden können. Vorbei sind die Zeiten mit den komplizierten Anleitungen.

Eben so steht iTunes 9 zum download bereit. Der iTunes Store ist in 23 Länder aktiv, beherbergt rund 8,5 Milliarden Songs und ist weltweit die Plattform, welche am meisten Songs verkauft! Grund genug iTunes aufzubessern:

  • Neu sind die Genius Mixes. iTunes spielt automatisch Musik ab, welche gut zusammen passt. Also ein persönlicher DJ so zu sagen.
  • Verbesserte Synchronisation. Neu kann nach viel feineren Wünschen die Musik synchronisiert werden.
  • Neu: Home Sharing. Songs, Filme, TV Shows und alles was in iTunes verwaltet wird, lassen sich auf bis zu 5 Computern zu Hause gemeinsam nutzen.
  • Endlich: App Verwaltung. Apps lassen sich jetzt bequem am heimischen Rechner organisieren und auf einzelne Seiten zuordnen!
  • iTunes LP: Ähnlich wie die Extras bei DVD’s gibt es zusätzliches zu den Alben in iTunes wie Filme, Songtexte, etc.

Apple hat sich aber besonders dem iPod touch gewidmet. Phil Schiller hat die Playstation Portable und Nintendo DS frontal angegriffen und angezeigt, wo die Stärken und Vorteil des iPod touch sind. Es ist eben nicht nur ein MP3-Player, sondern auch gut für Internet, E-Mail und eben… Games! Kleiner vergleich: Im App Store gibt es 21’178 Spiele, während Nintendo DS mit nur 3680 und die PSP mit mageren 607 Spielen auskommen muss.

Wieder werden einige neue Spiele vorgestellt, welche die Hardware des iPod touch zum glühen bringen. Einmal mehr wird die Grafik noch mehr ausgereizt und dem Spielspass noch zu erhöhen. Neu gibt es den iPod touch mit 8GB für $199, 32GB für $299 und 64GB für $399. Schneller wurde der iPod touch auch und läuft nun mit Open GL.

Den iPod classic gibt es zum selben Preis $249 mit 160GB Speicherkapazität

Änderungen gibt es auch beim kleinsten iPod in der Familie, dem iPod shuffle. Und zwar kommt die Farbe zurück. Der iPod shuffle gibt es neu in Pink, Grün, Blau, Silber und Schwarz. Mit 2GB für $59 und mit 4GB für $79. Zudem gibt es eine Special-Edition aus poliertem Stahl!

Die grosse Überraschung brachte dann aber der iPod nano. Neu hat der iPod nano eine eingebaute Kamera, Mikrofon, Lautsprecher, Schrittzähler und Radioempfänger! Natürlich wieder in der bekannten Vielfarbigkeit!

Alle iPods sind möglichst umweltfreundlich gebaut, heisst ohne Quecksilber, BFR frei, kein Arsen, PVC-frei, und Recyclable!

Wie schon erwartet wurde nix aus einer neuen Apple TV und auch kein Mac Tablet. Aber ich wurde positiv überrascht und es wurden auch Dinge vorgestellt, welche ich so nicht erwartet hätte. Wie waren Eure Eindrücke?

Tu Deinem iPhone oder iPod touch was gutes!

iPhone Pocket

Das Custom Leather iPhone Pocket! Wer hat’s erfunden? Die Schweizer!

Die Firma Suede Schweiz bietet echte Schweizer Qualität für das iPhone. Ein schlichtes Lederetui, auch lieblos Lederhülle genannt, aus echtem Leder (aus Fair-Trade Handel) und in Handarbeit in der Schweiz zusammen genäht. Wer will, darf noch einen personalisierten Spruch auf das Etui drucken lassen.

Und da das iPhone Platz in der Hülle findet, kann da auch ein iPod touch oder vielleicht sogar ein iPod Classic parkiert werden. Mit einer Lieferzeit von mindestens vier Tagen könnte es allerdings knapp bis unmöglich werden, das iPhone Pocket noch als Weihnachtsgeschenk zu ordern.