Posts tagged "itablet"

Heute: Come and see our latest creation!

Endlich! Heute ist es soweit! Apple lichtet seinen Vorhang um 19:00 Uhr stellt uns neue Produkte vor. Wie immer wird die Keynote nur von fleissigen Tipper als Liveticker übertragen, oder aber ein paar weniger versuchen das ganze als Stream übers Internet zu publizieren. Schliesslich fiebern tausende von Apple-Fans mit ob und in welcher Form Apple heute sein Tablet Computer vorstellen wird…

Damit Ihr das ganze Live miterleben könnt, möchte ich Euch hier eine Übersicht bieten über alle mir bekannten Liveticker und Streams zur Keynote. Hinweise von Euch welche per Mail oder Kommentar eintreffen werde ich nachtragen. Ich würde mich freuen wenn wir hier ein grosses Verzeichnis von Live-Berichterstatter zusammen bekommen.

Deutsche Liveticker

Deutsche Streams

Englische Liveticker

Englische Streams

  • Noch keine bekannt…

Ich selber werde es unterlassen mich als Liveticker auszugeben, denn schliesslich bin ich wie die meisten von Euch auch nur auf englische Ticker angewiesen. Ich werde jedoch die Keynote mitverfolgen und kurz nach Ende der Keynote eine Zusammenfassung und mein persönliches Fazit zur Präsentation und den Produkten veröffentlichen. So wie ich es immer gemacht habe in den letzten drei Jahren… So und jetzt heisst es abwarten und Tee trinken!

8 Jahre Apple Tablet Gerücht

Habt Ihr gewusst, dass es bereits seit 8 Jahren Gerüchte um ein Apple Tablet gibt? Dieses Blog hier gibt es zwar erst seit bald 3 Jahren, aber die Tablet-Gerüchte waren schon immer meine liebsten Gerüchte. Und bald wird es wohl soweit sein, dass die Gerüchteküche das Gericht „Tablet“ auf die Sparflamme schaltet!

Quelle: Engadget.com

Die Grafik und viele weitere interessante Details welche die letzten Jahren angesammelt wurden findet Ihr bei Engadget.com!

Neue Details zum iTablet

Ethan Smith vom The Wall Street Journal will mehr Wissen als die anderen und berichtete vor ein paar Tagen über einige iTablet-Details. Die Informationen hören sich eigentlich vernünftig an und zeigen welches Marktsegment Apple mit dem Tablet bedienen möchte. Hier die wichtigsten Aussagen:

  • Apple will die Geschäftsmodelle von Bücher, Zeitungen, Magazinen und Fernsehen umkrempeln. Wohl so ähnlich wie Apple den Musikmarkt mit dem iPod verändert hat, wird Apple auch diese Bereich umgestalten und sich mit Einnahmen als Content-Vermittler eine goldene Nase verdienen. Apple hatte bereits Gespräche mit Verlagen wie New York Times, The Wall Street Journal, Conde Nast und Harper Collins. Apple hat offenbar auch schon Diskussionen geführt, wie die Menschen für die NYT über iTunes zu bezahlen könnten.
  • Apple arbeitet mit dem Spiele-Hersteller Electronic Arts zusammen um zu zeigen, wie das Tablet als Spielplattform funktioniert.
  • Das Tablet wurde entwickelt, um von mehreren Familienmitgliedern genutzt zu werden. In erster Linie werden damit, beispielsweise beim Morgenkaffee die Nachrichten gelesen und die E-Mails geprüft. Da das Tablet in der Familie geteilt werden soll, kommt das Tablet mit einer Gesichtserkennung und lädt der Person entsprechend das Profil. Es ist auch möglich den anderen Familienmitglieder auf dem Tablet virtuelle Haftnotizen zu hinterlassen.
  • Das Tablet wird eine virtuelle Tastatur haben. Aber das haben wir nicht anders erwartet oder? Ich denke bei vielen Produkten wird die virtuelle Tastatur in Zukunft Standard sein…
  • Apple schlugen ein „Best of TV“-Service vor. Dem Benutzer könnten Bündle von TV-Kanälen verkauft werden, welche man für das Tablet kaufen kann.
    Mein persönlich Favorit wäre hier, dass man auf dem Tablet zusätzliche Dienst zu der laufenden Sendung hätte. Beispielsweise schaut man eine Show, und kann selber dank dem Tablet und einer Verbindung ins Internet die Fragen für sich beantworten. Oder hat zusätzliche Informationen zu einem laufenden Fussballspiel wie Statistiken…
  • Apple will eine Web-basierte Version von iTunes im Juni realisieren. Somit könnte man im iTunes Store einkaufen, ohne das Programm iTunes zu installieren. Zudem könnten die Kauf-Button viel einfacher über das Web verbreitet und in diversen Websites einfach integriert werden.

Es bleibt spannend…

(via, danke fflav)

Wie sieht das iTablet aus?

Wie immer vor einem Apple Event überschlagen sich wieder die Gerüchte…

Wie ist Dein Name?
Wie heisst den nun das Apple Tablet welches am Mittwoch, 27, Januar 2010 vorgestellt werden soll? iSlate? Magic Slate? iGuide? iTablet? iPad? All diese Namen wurden in den letzten Wochen und Monaten von Apple geschützt! Aber was uns alle natürlich wesentlich mehr interessiert ist das Produkt.
Fazit: Wenn das Tablet einige, von mir gewünschte Funktionen erfüllt, dann darf es auch einen so bescheuerten Namen wie iPad haben…

Aussenansichten
Diese Woche haben ein paar Fotos die Runde gemacht, welche die Front-Glasabdeckung des vermeintlichen Apple Tablets zeigen wollen. Eigentlich wirkt das ganze nur wie ein zu grosses iPhone. Für das Foto spricht, dass der Lieferant der Fotos bereits die richtigen Fotos für die Rückseite des iPhone 3G geliefert hat. Meiner Meinung nach aber spricht dagegen das in der Platte, genau gleich wie beim iPhone, die Lautsprecher-Aussparung in der Front zu finden ist und nur auf einer Seite.
Fazit: Ich will kann mir nicht vorstellen, dass Apple die Lautsprecher-Frage so löst und ein bestehendes Design einfach übernimmt und vergrössert.

Innenleben
Dafür war die Schweizer Grossbank UBS, besser deren Investment Research Abteilung fleissig und will viel wissen über das iTablet. Apple hat den Chip Hersteller P.A. Semi aufgekauft und die sollen den verwendeten Prozessor entwickelt haben. Produziert wurde dieser aber bei Samsung. Die Anschlüssewerden von Chen Uei und Hon Hai hergestellt, die Touch-Technik von Wintek, Sintek und TPK, die Akkus von Simplo und Dynapack, der Speicher von Samsung und ein Kombo-Chip für die drahtlose Verbindung von Broadcom geliefert werden. UBS Investment Research geht davon aus, dass das Tablet noch vor Ende des zweiten Quartals 2010 ausgeliefert wird.
Fazit: Wäre die UBS wirklich so voraus schauend, dann wäre Sie wohl nicht in der US-Hypotheken-Blase hängen geblieben und wäre der Wirtschaftskrise mit weniger Verlust entkommen…

Inhalt, Inhalt und Inhalt
Immer wieder gab es Hinweise, dass Apple im geheimen mit diversen Verlagshäuser verhandelt. Peter Kafka von All Things Digital (The Wall Street Journal) geht davon aus, dass das bedeutende Time Magazin nicht an der Präsentation des Tablets am kommenden Mittwoch teilnehmen wird. Anscheinend hat man sich mit der Entwicklung von Tablet-tauglichen Inhalten zurückgehalten. Schuld daran sei die Verhandlungsweise und Informationspolitik von Apple. Bei Time-Warner weiss man offenbar auch nicht mehr als wir aus dem Internet. Und so bleiben viele Fragen unbeantwortet wie beispielsweise wie die Bezahlung der Inhalte im Detail gelöst ist…

Ich bin vor allem gespannt wie man ein Magazin so aufbereitet, dass es dann wie das oben gezeigte Magazin-Konzept von Sports Illustrated umsetzt? Geht das dann auch mit dem iPhone SDK 4.0? Oder gibt es dafür ein anderes SDK? Vielleicht gibt es dann in Zukunft nicht nur ein ApfelBlog.ch Blog, sondern auch ein Touch-Magazin?  Und wird Apple erlauben, dass der Playboy sein Magazin für das Tablet aufbereitet? Wenn Apple für das Tablet die Erotikbranche ran lässt, dann lohnt es sich definitiv noch Apple Aktien einzukaufen!
Fazit: Das Tablet wird wohl bezahlte Inhalte zurück bringen. Die Rettung für Zeitungen und Magazine?

Geld
Man geht immer noch davon aus, dass das Tablet so um die 600 bis 800 US-Dollar kostet. Für uns bedeutet das dann wohl, dass wir das iTablet für so ca. CHF 999.- kosten. Aber auch hier broddeln Gerüchte welche besagen, dass man das Tablet mit einem Knebelvertrag Mobilfunkanbieter-Vertrag günstiger bekommt.
Fazit: Braucht man für das Tablet also noch eine SIM-Karte? Hat der iPod touch danach definitiv ausgedient?

Sinn und Zweck!
Bisher hat sich kaum jemand Gedanken über das Marktsegment gemacht. Was will man mit dem Tablet? Ist es wirklich „nur“ ein E-Reader oder ist mehr dahinter? Ist eine portable Spielkonsole? Vielleicht hat Apple ja Blut geleckt mit dem iPod und dem iTunes App Store Umsatz… Vielleicht ist das Tablet auch eine mobile und angenehme Internet-Station? Oder eine Media-Fernbedienung für das ganze Haus?
Fazit: Apple wird uns schon sagen warum wir das Tablet unbedingt brauchen!

Warnung: Natürlich handelt es sich um keine bestätigten Tatsachen. Es sind einmal mehr viele Gerüchte unterwegs. Einige werden sich am Mittwoch 27. Januar 2010 ab 18:00 Uhr als Wahrheit beweisen, andere als absoluter Schwachsinn… Um nicht total enttäuscht zu sein von der Präsentation sollte man einfach nicht zuviel erwarten von der Vorstellung. Dann ist die Freude über jede Ankündigung um so grösser!

(via, via)

MacBook Touch – Träumen ist erlaubt

Bidlquelle: Tommaso Gecchelin

Bildquelle: Tommaso Gecchelin

Träumen ist noch erlaubt, dieser Überzeugung ist zumindest der Designer Tommaso Gecchelin und hat seinen Traum von einem MacBook Touch zu Papier gebracht. Sein Blog wurde eben gerade erst geöffnet, aber mit diesem gewagten Designvorschlag wird er sicher schon mal einige Besucher anziehen. Das Konzept ist interessant, weil das MacBook Touch einen klappbaren Screen beinhaltet. Ob das so technisch überhaupt machbar ist, kann ich nicht beurteilen.

Mit den Gerüchten um ein MacTablet hat das aber gar nichts zu tun. Das Tablet, so die neuesten Gerüchte, gibt es in zwei Grössen:

  • 9,7″ Tablet
    Die kleine Version kommt mit einem 9,7 Zoll Bildschirm, jedoch mit einem teuren OLED-Display. Der OLED-Bildschirm sorgt dafür, dass das Tablet wahrscheinlich um die 1500 US-Dollar kosten wird!
  • 10,6″ Tablet
    Die grössere Variante soll mit einem handelsüblichen LED-Screen ausgestattet sein. Das drückt den Preis, trotz grösserem Bildschirm, massiv. Das 10,6 Zoll Tablet soll demnach unter 1000 US-Dollar liegen.

Weiter wird vorausgesagt, dass wir das Tablet nicht Anfangs 2010 bereits in den Händen halten dürfen, sondern erst im zweiten Halbjahr des nächsten Jahres. Eine wahre Geduldsprobe!

Danke Damian für den Hinweis zum MacBook Touch!

It’s only rock and roll, but we like it.

rock-n-roll

Wie bereits vermutet, steht der nächste Apple Special Event vor der Türe. Am 9. September 2009 will Apple uns was neues zeigen unter dem vielversprechenden Motto: It’s only rock and roll, but we like it.

Im Yerba Buena Center in San Francisco will Apple uns also etwas über die Musik sagen. Erwartet werden vor allem neue oder überarbeitet iPod Modelle. Die aktuellen Lagerbestände neigen sich dem Ende und es gibt kaum mehr Lieferungen. Ein deutliches Anzeichen, dass Apple die Lager leeren will um etwas neues zu liefern. In der Gerüchteküche spricht man von neuen iPod Modellen mit eingebauter 3 Megapixel Kamera. Unterstrichen werden diese Meldungen mit vermeintlichen Hüllen mit entsprechenden Aussparungen. Aber ähnliche Hüllen liessen uns auch schon in die Falle von einem iPhone nano tappen…

Gänzlich ausgeschlossen wird für den Moment die Präsentation eines Mac Tablet, oder iTablet oder wie auch immer man das Ding nennen will. Es wäre für den Moment einfach noch zu früh, auch wenn das lukrative Weihnachtsgeschäft vor der Türe steht…

Wie dem auch sei, freuen wir uns einfach auf den 9.9.2009 und lassen uns, wie in guten alten Zeiten, einfach überraschen. Nur so vermeiden wir enttäuschte Gesichter, wenn all die lustigen, absurden und interessanten Gerüchte nicht in Erfüllung gehen.

Nächster Apple-Event am 8. oder 9. September 2009?

tablet-gizmodo

Bildquelle: Gizmodo.com

Es darf wieder wild spekuliert werden. Gemäss mehreren Quellen aus der Musikindustrie, so heisst es bei MediaMemo, soll der nächste Apple-Event in der Woche des 7. September 2009 statt finden. Der 7. 8. September würde wieder auf einen Dienstag fallen wie in den vergangenen Jahr. Es wird aber auch darauf spekuliert, dass der Event erst am Donnerstag Mittwoch statt finden könnte wegen dem schönen Datum: 09.09.2009!

Die zweite September Woche ist normalerweise die Woche, in der Apple neue iPod und iTunes Versionen dem Publikum vorstellt. Erwartet werden ein iPod nano und iPod touch mit Kamera.

Wer es noch gewagter haben möchte, der hofft sogar, dass Apple bereits im September das Apple Tablet vorstellen wird. Inzwischen will man bei Gizmodo eine inoffizielle Bestätigung von Insider für das Tablet bekommen haben. Es soll rund 10-Zoll gross sein, mit einer erweiterten iPhone-Software laufen wobei mit diesem Betriebsssystem viel Platz und Strom gespart werden kann. Daher soll es leicht und dünn werden. Das Tablet soll auch als Touchpad oder zweiter Bildschirm mit anderen Mac-Modellen verwendet werden können.

Mit dem Release von Snow Leopard und den jüngsten Gerüchten verspricht der September 2009 wieder einmal ein interessanter Monat zu werden. Zumindest für uns Apple-Fans…