Posts tagged "Kalorien"

Gute Gründe für die Apple Watch.

Apple Watch Renato Mitra

Keine Angst, ich will hier niemanden davon überzeugen, dass man unbedingt eine Apple Watch haben muss! Wenn man aber unentschlossen ist oder sich gar über den Sinn und Unsinn der Apple Watch hinterfragt, dann könnte ich vielleicht den einen oder anderen Hinweis beitragen. Vielleicht auch mit einem kleinen Augenzwinkern.

Mehr Bewegung im Alltag dank der Apple Watch

Die Apple Watch ist in der Lage unsere Bewegungen sehr genau aufzuzeichnen. Anhand dieser Messungen kann die Watch erkennen ob wir stehen oder sitzen, laufen oder rennen, gerade aus marschieren oder die Treppe hoch steigen. Beispielsweise können Aktivitätskalorien gemessen werden. Somit wissen wir, ob es zum Nachtessen nur ein Salat gibt, oder doch etwas Herzhafteres. Zumindest wenn man das Gewicht optimieren möchte. Die Apple Watch sorgt auch dafür, dass wir zu jeder vollen Stunde mindestens eine Minute stehen. Tun wird das nicht, werden wir freundlich daran erinnert. Auch wenn die Aktivitäten beispielsweise zur Mittagszeit hinter der Hälfte des erklärten Ziels liegen. Nun, für einige mag das nach Bevormundung linken, für andere, wie mich, ist es der nötige tritt in den Hintern sich mehr zu bewegen!

Mehr Sport

Die Workout App kann mehr als alle Sport-Apps die ich bisher für das iPhone gesehen habe. Wie auch passionierte Läufer bestätigen können, auch solche welche nicht von Apple eingekauft wurden, zeichnet die Apple Watch sehr genau auf. Auch ohne GPS und iPhone sind die aufgezeichneten Werte sehr nahe an professionellen Läufer-Uhren.

Informiert sein mit weniger Ablenkung

Die Benachrichtigungen auf der Apple Watch finde ich sehr nützlich. Eine kurze Vibration informiert mich über neue Nachrichten. Die kann ich ignorieren und später gesammelt ansehen oder kurz das Handgelenk so drehen, dass der Bildschirm zu mir schaut und schon werde ich informiert. Gewisse Sport-News-Apps haben das schon zu dem Verkaufsargument gemacht.

Dank der Apple Watch ist Mann über alle Tore diskret informiert ohne das iPhone aus der Tasche zu nehmen. Ein kurzer Blick auf’s Handgelenk genügt. Aber Vorsicht! Auch hier nicht übertreiben, sonst meint die Person gegenüber, man hätte noch einen Termin oder es langweilig und starre deshalb immer wieder auf die Uhr! Aber tatsächlich finde ich die Benachrichtigungen auf dem Handgelenk weniger störend als beim iPhone. Sehr gut finde ich auch, dass die Nachricht zur Watch kommt, wenn das iPhone untätig in der Hosentasche liegt. Hab ich das iPhone aber entsperrt, erscheint die Nachricht auf dem iPhone, auf der Watch ist es dann nicht mehr nötig. man kann auch jede App einzeln berechtigen die Benachrichtigungen an die Apple Watch weiterzuleiten.

Weniger iPhone

Tatsächlich hab ich das iPhone mit der Apple Watch weniger in den Händen. Nicht nur die Nachrichten, sondern auch Erwähnungen auf Twitter und sogar Mails lesen ich jeweils kurz über die Uhr. Dank anderen Apps wie beispielsweise Remote kann ich sogar die Musik und gar die Apple TV über die Uhr steuern ohne das iPhone aus der Hosentasche zu ziehen. Jedoch muss in den meisten Fällen das iPhone in der Nähe sein. leider kann die Apple Watch nicht über WLAN kommunizieren, wie die meisten Smartwatches.

Hab ich was vergessen?

Was sind deine Gründe für eine Apple Watch? Hab ich einen interessanten Ansatz vergessen? Sind die einfach wechselbaren Armbänder für dich einen Grund für die Apple Watch, weil man sich modisch rasch anpassen kann? Ich freue mich über eure Meinungen.