Posts tagged "kanada"

iPhone 4 schon ausverkauft?

Steve Jobs iPhone 4

Alles nur Hype-Marketing oder Tatsache? Apple meldete gestern, dass innert 24 Stunden 600’000 iPhone 4 vorbestellt wurden. Der Ansturm hat nicht nur die Mobilfunkanbieter überrascht, auch Apple hat sich über den neuen Verkaufsrekord gefreut. Die Aktie von Apple sprang übrigens nach der Meldung satte 2,5 Prozent in die Höhe.

Bei den Verkaufszahlen mag es auch wenig überraschen, wenn das Schlagwort „Ausverkauft“ die Runde macht. Tatsächlich werden aktuelle Vorbestellungen nicht mehr auf den Release-Tag 24. Juni 2010 bestätigt, sondern auf anfangs Juli. Somit dürfte vielerorts die erste Welle von iPhone 4 Modellen bereits vergeben sein.

In den Länder England, Frankreich und Kanada ist das iPhone offiziell ohne SIM-Lock erhältlich und tatsächlich waren da die zur Verfügung stehenden Geräte schnell wegreserviert. Bei unserem nördlichen Nachbarn scheint es aber kein Angebot ohne SIM-Lock zu geben. Wie es scheint verteidigt T-Mobile den exklusiven Vertrieb hart.

Ich persönlich glaube ja immer noch dran, dass es auch in der Schweiz ein iPhone ohne Mobilfunkanbieter geben könnte. Wie heisst es so schön, die Hoffnung stirbt zuletzt!

Frage: iPhone 3G aus Amerika/Kanada?

Vielleicht erinnert Ihr Euch noch an der Interview für Radio Argovia. Der Moderator Roger Brogli will es nun auch wissen und interessiert sich so langsam für das iPhone. Da ich nun als „Experte“ im Umfeld von Argovia gehandelt werde ist er auch gleich mit einer interessanten Frage an mich gelangt.

Da diese Frage schon öfters per Mail gestellt wurde, darf ich diese nun, mit der Einwilligung von Roger, hier beantworten:

Ich selber bin ja (noch) nicht iPhone infisziert ;-) – Überlege mir aber doch irgendwie den Kauf in Kanada (fliege diesen Freitag hin). Da soll’s das 8GB für 199, das 16GB sogar für 299 Dollar geben. Frage an Dich: Was meint der Profi, lohnt sich ein Kauf im Ausland oder fahre ich mit der schweizerischen Ausgabe des iPhones besser?

Die grosse Kunde von Steve Jobs, damals an der WWDC, ist vielen Leuten geblieben. Damals hat der Apple Chef verkündet, dass ein 8GB iPhone 199 Dollar und ein 16GB 299 Dollar kosten werde. Das tut es auch, aber mit Vertrag! Denn seit dem iPhone 3G werden die Geräte, wie bei uns, nur noch mit einem entsprechenden Vertrag verkauft. Die begehrten iPhone können nur noch in den AT&T, Rogers und Apple Stores freigeschaltet werden… So können Hamsterkäufe und der Export verhindert und die Provider in den jeweiligen Länder unterstützt und geschützt werden.

Ob das nun gut ist, darüber kann man sich streiten. Es ist aber auch so, dass man das iPhone und die vielen Funktionen tatsächlich am besten mit einem entsprechenden Preisplan nutzt. Wenn man keinen vernünftiges Datenvolumen hat, kann es sehr schnell sehr teuer werden! Die Alternative dazu wäre natürlich, dass man dem iPhone verbietet Daten zu senden und empfangen. Aber dann wären 80% aller Funktionen nicht mehr nutzbar… Das wäre ja dann irgendwie witzlos…

Update
Gemäss den ersten Kommentaren muss ich etwas deutlicher werden! Zu den Gerätekosten (199, bzw. 299 Dollar) kommen also noch Abokosten von monatlich 70 Dollar und das zwei Jahre lang! Mit anderen Worten, es kommt wesentlich billiger wenn Ihr ein iPhone bei Swisscom mit einer PrePaid-Karte kauft. Im Vorfeld wurde einmal angekündigt, dass man bei AT&T ein iPhone oder Tarif für ca. 650 Dollar bekommen soll. Dazu kommt aber die US-Tax und Zollkosten. Dann wieder muss das Gerät natürlich gehackt werden. Dadurch verliert Ihr die Garantie und werdet immer Update-Probleme haben. Meine Empfehlung: Kauft Euch das iPhone in dem Land in dem Ihr lebt mit einem passenden Tarif! In der Schweiz haben wir ja noch den Luxus zwischen zwei Provider wählen zu dürfen!

Wie kommt das neue iPhone daher und was macht es in Kanada?

Während die ganze Welt um die wette rätselt, ob das iPhone nun mit einem schwarzen oder einem silbernen Rücken, wie bisher, daher kommt, hat sich die kanadische Kommunikationsfirma Rogers das exklusive Vertriebsrecht für das iPhone unter den Nagel gerissen.

Zuerst einmal zum oberflächlichen, der iPhone-Hülle.
Es wird gemunkelt, dass das neue iPhone ganz in schwarz daher kommen soll. Zudem soll anstelle der bisherigen 160 Gramm nur noch ca. 110 Gramm wiegen. Wie das erreicht wird, in dem Apple das Aluminium durch Plastik ersetzt. Ich persönlich würde das als Rückschritt werten. Sehr erschreckt hat mich aber die Meldung, dass das 3,5″ Display schrumpfen soll auf 2,8″. Klar, dadurch kann Apple noch mehr Gewicht sparen und Energie! Aber warten wir vorerst einmal ab und sehen wie es dann tatsächlich kommt…

Das iPhone in Kanada
Neben den bisherigen Länder USA, England, Frankreich, Deutschland, Österreich und Irland ist das iPhone also offiziell in Kanada angekommen. Ein Schnellschuss war das nun definitiv nicht. Denn Ted Rogers der Präsident und CEO von Rogers hat bereits im Januar 2007 verkündet in Verhandlungsgesprächen mit Apple zu sein. Nun nach über einem Jahr und einigen Monaten ist der Vertrag nun zustande gekommen.

Doch wie viel Sinn macht denn noch so einen exklusiven Vertriebsvertrag zu besitzen, wenn man schon darüber munkelt, dass diese Art des iPhone-Vertriebs auf dem absteigenden, wenn nicht schon sterbendem Ast ist? Kommt dazu, dass es den Kanadier um einiges einfacher fallen sollte sich schnell ein US-iPhone von drüben zu holen!