Posts tagged "kaspersky"

Virenschutz nun auch für den Mac

Wir alle wissen, auch für den Mac gibt es mittlerweilen Viren und Trojaner. Ungeschützte Computer können für Cyberkriminelle die idealen Verteilerzentren sein, über die gefährliche Schadprogramme weiter auf andere Rechner (Mac, Linux, Windows) gelangen.

Kaspersky Anti-Virus for Mac

Wie bereits berichtet, hat nun der renommierte Hersteller Kaspersky Lab einen solchen Schutz für Mac in seinem Produkt-Portfolio:

Kaspersky Anti-Virus for Mac bietet zuverlässigen Schutz vor Viren, Würmern, Trojanern und anderen Internet-Gefahren. Auch der Zugriff verdächtiger Programme auf persönliche Daten, Fotos und Kontakte wird gesperrt. Die Benutzeroberfläche im vertrauten Mac-Stil macht Kaspersky Anti-Virus for Mac intuitiv bedienbar und sehr benutzerfreundlich.

Mir persönlich ist bisher noch kein Virus in der Mac-Welt über den Weg gelaufen. Vielleicht hatte ich bisher einfach nur Glück. Denn die Tricks der Schreiberlinge von Trojaner, Viren und Würmer werden immer besser und nutzen auch Sicherheitslücken in Drittprogrammen wie Acrobat Reader oder Flash aus…

Dennoch hatten Anti-Viren Programme auf dem Mac bisher eher schlechte Karten. Beispielsweise sorgte das Programm Norton AntiVirus vom Mitbewerber Symantec selbst dazu, dass eine Sicherheitslücke auf dem Mac entstand. Das wird dann wohl auch der Grund sein, warum MacMacken nicht so positiv auf Anti-Viren Programme eingestimmt ist und immer wieder für Brain 1.0 plädiert, also für einen sorgfältigen Umgang mit dem Medium Internet…

Nichtsdestotrotz geben ich dem neuen Schutz eine Chance. Kaspersky Anti-Virus for Mac kann man 30 Tage kostenlos testen und kann hier bezogen werden: www.kaspersky.de/anti-virus-for-mac

Kaspersky will den Mac vor Viren schützen

Kaspersky Anti Virus für Mac

Die Virenjäger von Kaspersky waren so nett und haben mit einen grünen, knackigen Apfel geschickt. Natürlich nicht ohne Absicht.

Wir erinnern uns, in einem Interview gegenüber dem Spiegel Online meinte Jewgenij Walentinowitsch “Eugene” Kaspersky, Gründer und Chef von Kaspersky, auf die Frage warum denn Apple-Rechner sicherer seien:

Nur, weil sie von den Cyber-Kriminellen bisher kaum beachtet wurden. Aber das kann sich ändern. Denn wenn sich kriminelle Programmierer erst einmal auf Apple- oder Linux-Nutzer stürzen, könnten die zur leichten Beute werden. Das Internet ist ein gefährlicher Ort, und Windows-Nutzer wissen, dass man eine Rüstung tragen sollte. Apple-Nutzer tragen stattdessen Hawaii-Hemden.

Jetzt, so findet Kaspersky, ist es Zeit das auch die Apple Computer geschützt werden. Natürlich mit einer Lösung aus dem Hause Kaspersky. Wie genau der Schutz funktioniert, dass will Kaspersky an einer Pressekonferenz erklären. Trotz der netten Einladung ist es mir leider nicht möglich dafür extra am 7. Oktober 2009 nach München zu fliegen. Ich bin im Oktober bereits in Spanien, Frankreich und Niederlande. Da ist einfach kein Platz mehr für Deutschland… Ich bin mir aber sicher, dass andere Blogger-Kollegen aus Deutschland ausführlich über diese neue Lösung berichten werden.

Kaspersky: „Apple-Nutzer tragen Hawaii-Hemden“

Die Sicherheit in Sachen Viren, Trojaner, etc. bei einem Mac ist ein umstrittenes Thema. Spiegel Online hat mit dem Virenjäger Jewgenij Walentinowitsch „Eugene“ Kaspersky, seines Zeichens Gründer und Chef der Sicherheitssoftware-Schmiede Kaspersky, ein Interview geführt und dabei folgende Frage gestellt:

SPIEGEL ONLINE: Stimmt es, dass Apple- oder Linux-Rechner sicherer sind?

KASPERSKY: Nur, weil sie von den Cyber-Kriminellen bisher kaum beachtet wurden. Aber das kann sich ändern. Denn wenn sich kriminelle Programmierer erst einmal auf Apple- oder Linux-Nutzer stürzen, könnten die zur leichten Beute werden. Das Internet ist ein gefährlicher Ort, und Windows-Nutzer wissen, dass man eine Rüstung tragen sollte. Apple-Nutzer tragen stattdessen Hawaii-Hemden.

Eine nette Aussage. Wer also das Hawaii-Hemd ausziehen möchte, im ApfelShirt Shop gibt es passende T-Shirts. Vielleicht sind wir alle ja dan besser geschützt!