Posts tagged "Kensington"

MacBracket – So wäre es richtig…

Gestern hat mich eine Mail von Tom Ziehl von MacBracket.com erreicht mit dem Hinweis, dass ich den Sicherheitsbügel falsch verstanden habe, schlecht recherchiert hätte und doch am besten den Artikel löschen solle. Grundsätzlich bin ich aber gegen löschen. Wenn überhaupt, dann wird richtig gestellt und erklärt was falsch gelaufen ist… Ich bin überzeugt, nur so schafft ein Blog Transparenz gegenüber den Leser und nur so können beide Parteien (Blogger und Produzent) profitieren.

Grundsätzlich muss ich dem Herr Ziehl in einer Sache recht geben. Beim Bericht über den MacBracket.com Bügel hätte ich nicht meine eigenen Fotos verwenden sollen mit dem Selbstversuch, den Bügel an meinem aktuellen MacBook Air anzubringen. Das Foto verwirrt! Auch dann noch wenn ich im Artikel mehrmals darauf hingewiesen habe, dass die Bügel NICHT für die aktuellen MacBook Air Modelle gedacht sind.

Die Bügel habe ich damals per Post erhalten ohne Beilage und nichts. In einem Mail habe ich noch den Link zu den Fotografien und der Pressemitteilung erhalten. In dieser Pressemitteilung steht geschrieben:

MacBracket ist aus einer korrosionsbeständigen Edelstahl-Legierung hergestellt und kann mit allen Kabelschlössern benutzt werden, die zu dem Kensington Sicherungsslot kompatibel sind. Der Bügel kann mit allen MacBook Air Modellen mit Doppelscharnier benutzt werden.

Mit dem Hinweis „mit allen MacBook Air Modellen mit Doppelscharnier“ will man sagen, dass die Bügel nur für MacBook Air Modelle Early 2008, Late 2008 und Mid 2009 gedacht sind. Die Bügel sind nicht für die aktuellen MacBook Air Modelle! In meinen Augen könnte man die Sache mit den Doppelscharnieren ruhig deutlich beschreiben, wie oben, und klar darauf hinweisen, dass die aktuellen Modelle nicht geeignet sind. Es wäre wohl besser, wenn man hier die Sprache der Apple-Kunden übernimmt, denn im Verkauf werden keine MacBook Air Modelle mit Doppel- oder Einzelscharniere angeboten…

Ich habe es bereits im letzten Artikel erwähnt und auch dem Herr Ziehl nochmals per Mail mitgeteilt. Für mich stimmt die Kommunikation auf der MacBracket.com Website nicht. Zur Begrüssung wünscht man mir ein erfolgreiches Jahr 2011 und frohe Weihnachten. Dank einem Satz in der Sidebar erfahre ich, dass man hier eine einfach, revolutionären Sicherheitslösung für das MacBook Air finde. In den Details habe ich eine Auflistung und dann gibt es noch die bekannten Fotografien. Meiner Meinung nach könnte man mit einem 15 bis 20 Sekunden Video die komplette Website und das Produkt visuell erklären: Nahaufnahmen von Bügel, wie der Bügel in das eine der Doppelscharniere im MacBook Air gleitet und dann das Schloss angebracht wird. Das ganze mit ein paar Einblendungen von Fakten und gut ist. Dann bräuchte die Website nur noch einen Bereich für die Presse mit Mitteilungen und Fotos in hoher Qualität, die FAQ Seite und natürlich eine Seite um die Bestellungen zu tätigen.

Mit so einer optimierten Website versteht man das Produkt und deren Anwendung innert Sekunden. Sogar ich…

Mein Fazit
Der Artikel über die MacBracket Sicherheitsbügel ist grundsätzlich richtig verfasst, zumindest textlich… Unglücklich hingegen war, dass ich die Bilder mit meinen Selbstversuchen am falschen, aktuellen MacBook Air Modell im Artikel veröffentlicht habe. Das ganze hat den Artikel verzehrt, sofern man diesen nicht aufmerksam durchgelesen hat. Ich habe Tom die Möglichkeit gegen sich hier noch äussern zu dürfen. Auf diese Möglichkeit hat Herr Ziel bis zu der genannten Frist verzichtet, dafür aber im vorherigen Artikel hier, hier und hier seinen Standpunkt in den Kommentaren klar gemacht.

Die ganze Sache sehe ich als doppelte Chance für mich und Herr Ziehl. MacBracket könnte die Kommunikation über die Website und zu den Tester verbessern und für mehr Klarheit und Transparenz sorgen. Ich hingegen sollte nicht immer davon ausgehen, dass alle Produkte klar und deutlich erklärt sind. Ich sollte mir etwas mehr Zeit nehmen um wirklich alle Texte und Anleitungen zu lesen. Wenn ich nur nicht so ungeduldig wäre und eine Ablehnung gegen Handbücher und Anleitungen hätte…

MacBracket – Das MacBook Air sichern

Die MacBook Air Besitzer wissen es. Das ultra dünne und kleine Notebook hat alles was man für unterwegs braucht, bloss keine Möglichkeit das Notebook mit einem Schloss vor einem Dienstahl zu sichern. Für Abhilfe haben Deutsche Tüftler gesorgt mit Ihrem MacBracket-Bügel.

Tom Ziehl, Eigentümer und Gründer von MacBracket erklärt:
Alle auf dem Markt verfügbaren Lösungen waren entweder zu teuer, zu sperrig oder sahen einfach nur hässlich aus. Wir wollten nicht einfach eine Absperrvorrichtung herstellen – unser Ziel war es, ein Objekt zu kreieren, das seinen Zweck erfüllt und dazu auch noch gut aussieht.

MacBracket ist aus einer korrosionsbeständigen Edelstahl-Legierung hergestellt und kann mit allen Kabelschlössern benutzt werden, die zu dem Kensington Sicherungsslot kompatibel sind. Der Bügel wird vorsichtig beim geöffneten MacBook bei den Scharnieren eingeschoben. Einmal drinnen, rutscht der Bügel auch nicht mehr so schnell raus. Hinten kann dann in der dafür vorgesehenen Öffnung das Schloss angebracht werden für die Sicherung.

Tom Ziehl, der Chef persönlich, hat mir zwei dieser Bügel per Post geschickt. Natürlich hab ich diese auch ausprobiert. Leider gab es weder in der Post, noch auf der MacBracket.com Website eine Anleitung dazu, wie genau man den Bügel am sichersten einsetzt und wie effektiv dieser Schutz dann ist. Ein Video dazu wäre noch hilfreich und die eine oder andere Illustration. Ich musste auch feststellen, dass der Bügel nicht für das kleine 11″ MacBook Air geeignet ist, bzw. nur für die vorherigen Generationen MacBook Air mit den zwei Scharnieren. Die aktuellen Modelle sind nicht für den Einsatz von MacBracket geeignet. In den Fotos von mir sieht man, dass ich das Display nicht weiter als 90 Grad öffnen konnte. Dann stoppte der Bügel das weitere Öffnen. Übrigens, sollte man auf keinen Fall, egal welche Generation von MacBook, nie den Deckel schliessen währen der Bügel eingesetzt ist. Das könnte zu bösen Schäden führen.

Grundsätzlich ist die Idee gut, wenn man denn das Bedürfnis hat, dass MacBook Air über ein Sicherheitsschloss anzubinden. Ich muss ehrlich sagen, dass das bei mir noch nie der Fall war. Und Ihr? Übrigens, wer gerne möchte, dem vermache ich gerne die beiden MacBracket Sicherheitsbügel. Die beiden ersten Kommentare, welche sich als glückliche Empfänger der beiden MacBracket Bügel outen und mir erklären können, in welchen Situationen man ein MacBook besser anbindet, die gewinnen…

[box type=“alert“]Update: Wie bereits erwähnt, der MacBracket Bügel ist nur für MacBook Air geeignet mit Doppelscharniere und NICHT für die aktuellen Modelle! Hier ist ersichtlich wie die MacBracket Bügel richtig verwendet werden bei den alten MacBook Air Modellen. MacBracket würde gut daran tun die Website mit klaren Informationen und einfachen Anleitungen auszurüsten.[/box]