Posts tagged "keyboard"

Apple Wireless Keyboard mit Hintergrundbeleuchtung?

Apple Wireless Keyboard mit Hintegrundbeleuchtung

Im tschechischen ist die oben abgebildete kabellose aufgetaucht. Auf den ersten Blick völlig normal, bei genauer Betrachtung aber zeigt sich, dass der Eject-Button mit einem Power-Knopf ausgewechselt wurde und die Tasten F5 und F6 die Symbole zur Verringerung und Erhöhung der Tastatur- haben…

Gut möglich, dass das Bild aus Versehen veröffentlicht wurde, denn die Beschreibung ist noch die Alte. Da ist noch die Rede vom Auswurf-Knopf. Ich nehme an, wenn das ein Update bekommt, dann auch gleich mit den neuen Schmetterlingstasten welche für das neue MacBook entwickelt wurden.

Neuer iMac – Im Sommer mit Anti-Reflective Bildschirm, dünner und schneller.

iMac Evolution

Seit Oktober 2009 hat sich der iMac kaum mehr verändert. Lediglich die Innereien wurden angepasst, äusserlich ist er mit dem Model von 2006 noch fast identisch… Es wird also langsam aber sicher Zeit, dass der iMac eine Auffrischung bekommt. Wer das ApfelBlog.ch verfolgt, der weiss, dass ich schon seit ein paar Monaten auf den neuen iMac warte. Endlich sind auch die passenden Gerüchte dazu eingetroffen.

Schnellere Prozessoren
Klar, ein neues Model braucht schnellere Prozessoren. Dank der langjährigen Zusammenarbeit mit Intel kann man davon ausgehen, dass Apple die neuen Ivy Bridge Core i5/i7 Prozessoren für die nächsten MacBooks und iMacs bekommen wird. Davon zumindest geht auch HowToArena aus:

Apple has been working with Intel in partnership from a long time and it is highly likely that Apple would be the first company to get their hands-on Ivy Bridge Core i5/i7 processors for MacBooks and iMacs.

Neues Keyboard
Nicht zuletzt das MacBook Air ist der lebende Beweis dafür, dass alles kleiner und dünner gemacht werden kann. Auch beim Keyboard will Apple dank neuer Technologie für eine dünnere Tastatur sorgen. Ein Tastenanschlag braucht dann lediglich noch eine Spanne von 0.2 Millimeter.

Apple Keyboard Patent

Neues Design
Wenn man davon ausgehen kann, dass in den Jahren alles dünner wurde, so kann man sich vorstellen, dass der All-in-One Desktop-Computer von Apple auch dünner wird. Die Glas-Front wird wohl bleiben. Wünschenswert wäre es allerdings, wenn der iMac und das Apple Thunderbolt Display sich mehr annähern könnten. Denn aktuelle sehen die beiden Apple Geräte nebeneinander eher fremd aus. Unterschiedliche Höhen, etwas andere Füsse, andere Fronten… So macht es keine Freude ein Apple Thunderbolt Display neben den iMac zu stellen…

Nicht-Reflektierender Bildschirm
Seit der Einführung der Hochglanz-Bildschirme beim iMac und MacBook ist es DAS Streitthema Nummer eins bei Apple Geräten. Einige schwören auf das Hochglanz-Display, andere verteufeln es. Insbesondere seit Apple keine Option mehr verkauft, auf ein mattes Display zu wechseln… Gemäss DigiTimes arbeitet der Hersteller G-Tech an einem nicht-reflektierendem Glas für Apples neuen iMac:

G-Tech is also expected to supply AR (anti-reflective) glass solutions for Apple’s all-in-one (AIO) PCs with the new products to also serve as a growth driver for G-Tech, indicated industry sources.

Verschiedene Quellen haben das zweite Halbjahr 2012 für die Veröffentlichung des neuen iMac genannt, die Monate Juni oder Juli 2012 sind auch schon gefallen… Ich freue mich jetzt schon! Was sagt ihr zu den Gerüchten? Braucht es in naher Zukunft überhaupt noch Desktop-Computer? Oder wird alles viel mobiler…

iPad 2 im Frühling mit Neuerungen

Die Gerüchteküche brodelt einmal mehr. Im Moment wird gerade viel über das iPad 2 fantasiert… Zum einen sorgen Patentanträge dazu, dass man schon fest zu glauben scheint, was beim iPad 2 schon alles verbaut sein wird. Wie beispielsweise der Connector auf der Längsseite des iPad. Das ganze hätte den Vorteil, dass man das iPad auch horizontal in das iPad Dock, oder ins iPad Keyboard Dock stecken kann und so während dem laden einen Film schauen kann. Oder das Internet im Breitformat benutzen…

Weitere Gerüchte leiten sich einmal mehr aus den Schutzhüllen ab. Zum einen haben findige Hersteller sich die Patentrechte auch schon angeschaut und bereits entsprechende Hüllen produzieren lassen. Zum anderen gibt es auch Hüllen mit weiteren Löcher, beispielsweise für einen SD Card Slot und eine Kamera. Apropos Kamera, gemäss Zulieferer-Gerüchte soll das iPad 2 eine Front- und Rückseiten Kamera bekommen. Zum einen natürlich um Fotos zu schiessen, zum anderen um FaceTime endlich auch mit dem iPad benutzen zu können. Aber mal ehrlich, würdet Ihr mit dem iPad Fotos schiessen? Das erinnert mich an die eine iPod nano Generation, als man noch Videos damit aufzeichnen konnte. Andererseits hätte es wohl auch schon zwei drei Situationen gegeben, bei denen ich um eine eingebaut Kamera froh gewesen wäre…

Ein grosses Fragezeichen ist noch das Display. Da reichen die Informationen von „es bleibt wie es ist“, zu „da muss natürlich ein Retina-Display rein“!

Übrigens werden natürlich auch schon die Termine für die Veröffentlichung des iPad 2 gehandelt. Im Februar soll es sein. Eventuell könnte sogar der Valentinstag damit beglückt werden.Wird werden sehen, wir werden sehen…

Ausgelaufene Batterie in Apple Wireless Keyboard

MacBook Tastatur

Batterien haben gegenüber Akkus einen entscheidenden Nachteil. Sie können aufquellen und auslaufen. Meistens bedeutet das nicht nur einen Verlust der Batterie, sondern kann auch das Gerät beschädigen, in welchem sich die auslaufende Batterie befunden hat. Eine solche Erfahrung hat der ApfelBlog.ch Leser Andreas gemacht.wollte er seine Apple Bluetooth Tastatur seit längerem wieder einmal benutzen und musste feststellen, dass sie nicht mehr funktionierte. Der Verdacht lag nahe, dass die Batterien einfach neu aufgeladen werden müssen, jedoch zeigte sich dann, dass mindestens eine der Batterien ausgelaufen ist.

Zum Glück von Andreas konnte er die Batterien noch aus dem Keyboard nehmen. Keine blieb stecken. Als er dann neue Batterien in das Keyboard steckte, funktionierte die Tastatur trotzdem nicht. Die Kontaktstellen waren verschmutzt. Leider gab es keine Möglichkeit die Kontakte ganz hinten im Batterien-Schacht zu reinigen. Zum Glück fand Andreas dann aber eine Anleitung im Internet. Vorsichtig hat er die Tastatur in Ihre Einzelteile zerlegt und konnte so den Schacht für die Batterien von der Verunreinigung befreien.

Andreas konnte sich dank der Recherche eine neue Tastatur sparen und hat etwas über das Innenleben des Apple Wireless Keyboard dazugelernt:

Es hat wirklich gut funktioniert und war nicht allzu schwierig. So manche dieser Tastaturen sind nach einer Reinigung der Kontakte wieder voll einsatzbereit.

Herzlichen Dank Andreas, dass Du uns Deine Erfahrungen mitgeteilt hast. Vielleicht habt auch Ihr nützliche Tipps und Tricks rund um die Produkte von Apple? Dann her damit. Gerne gebe ich Eure Erlebnisse weiter an die Leser vom ApfelBlog.ch

Ein edles Walnuss Keyboard

Walnuss Keyboard

Combine Collective aus Kanada fügt zusammen, was zusammen gehört. Schon oft wurde darüber gesprochen, dass das kleine kabellose Apple Keyboard und das Trackpad wunderbar zusammen passen. Die Kanadier haben die beiden Teile nun mit einer edlen Walnuss-Hülle um rundet. Es gibt diverse Varianten und man arbeitet auch bereits an einer Lösung für Linkshänder.

Wer jedoch ausserhalb von Amerika lebt und sich gerne so eine Fassung zulegen möchte, der muss die Hersteller separat kontaktieren.

(via)

Und das iPad lädt eben doch

Wenn man das iPad nicht direkt an den Mac anschliesst, sondern beispielsweise an die USB-Tastatur oder an einen USB-Hub, dann erscheint die Meldung „Lädt nicht“ wie oben im Screen ersichtlich. Trotzdem kann man synchronisieren und das iPad so mit Inhalt füttern, bloss eben nicht mit Strom versorgen.

Stimmt aber nicht. Trotz der Meldung wird das iPad eben doch geladen. Zumindest habe ich diese Erfahrung gemacht. Nach dem anschliessen an die Apple Aluminium Tastatur war das iPad danach wieder voll mit Strom versorgt, trotz „Lädt nicht“!