Posts tagged "keynote"

iReview 11/2015

 

MacBook 12-Zoll

Die vergangene Woche hat uns an der Apple Keynote mehr Infos zur Apple Watch gebracht und ein neues, mutiges MacBook. Und weil es mutig ist, ist es nicht ganz unumstritten. Auch die Apple Watch in der Daseinsberechtigung hinterfragt. Obwohl es auch durchaus positives zu berichten gibt. Leider hatte Apple mit einem grösseren Ausfall der Internet-Dienste zu kämpfen. Dafür gibt es das neue Microsoft Office als Beta kostenlos zum testen und es läuft erstaunlich gut.

Was sonst noch erwähnenswert war, das habe ich euch hier im ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 11/2015 zusammengestellt. Ich wünsche euch eine interessante Lektüre.

Apple Watch Erfahrungsberichte.

Apple Watch

Nein, leider konnte ich die Apple Watch noch nicht persönlich testen, aber die Jungs von 9to5mac haben mit einer Person gesprochen, welche bereits viel Erfahrungen mit der Apple Watch sammeln konnte und uns spannende Informationen mit gibt:

Batterie-Laufzeit

Von den vermeintlichen 2,5 Stunden aktive, schwere Nutzung wurden im echten leben bis zu 5 Stunden und bei normaler Nutzung hält die Apple Watch länger als der Tag. Dennoch braucht es eine nächtliche Ladung, denn für einen zweiten Tag mit normaler Nutzung würde der Akku nicht reichen.

Power Reserve Mode

Dank dem Power Reserve Modus wird die Bildschirmhelligkeit heruntergeschraubt, eben so die Kommunikation mit dem iPhone auf ein Minimum reduziert. Wenn der Bildschirm inaktiv ist, wechselt es entweder zum Zifferblatt oder schaltet den Bildschirm komplett aus.

Herzschlag messen

Der Herzschlag kann mit der Apple Watch jederzeit aufgezeichnet werden. Nicht nur um jemand anderem den Herzschlag zu schicken, sondern auch für die Health App.

Musik in der Apple Watch speichern

Die Apple Watch wird einen internen Speicher haben. Ganze 8 GB Daten sollen in der Smartwatch von Apple platz finden. Die Musikstücke können vom iPhone auf die Apple Watch geladen werden. Einmal abgespeichert kann die Musik über Bluetooth an externe Lautsprecher oder Kopfhörer geschickt werden.

iPhone Companion App

Die möglichen Einstellungen einer Apple Watch sind vielfältig und die Eingabemöglichkeiten beschränkt. Eine entsprechende iPhone App hilft die Apple Watch zu verwalten. Auch die Icons auf dem Homescreen der Watch werden über das iPhone angeordnet. Lädt man eine App auf das iPhone mit einer entsprechenden Apple Watch App, so wird diese automatisch geladen. Bei Bedarf kann die Watch App wieder gelöscht werden, ohne die App auf dem iPhone zu entfernen.

Force Touch, Digital Crown und Voice Control

Ich habe schon mehrmals erwähnt, dass die Eingabemöglichkeiten bei der Apple Watch beschränkt seien. Dennoch sind sie eben vielfältig. Force Touch kann erkennen wie stark man den Bildschirm berührt. Je nach Druckstärke, kann das eine andere Eingabe bedeuten. Der seitlich angebrachte Drehknop, Digital Crown genannt, sei aber sehr intuitiv. Zusätzlich kann über Stimmbefehle die Uhr genutzt werden, in einer ersten Version aber nicht so umfangreiche wie man sich das vielleicht wünscht.

Schnelle Apple Watch

Gemäss verschiedenen Apple Watch Benutzer fühle sich die Uhr sehr schnell an. Das ganze hat aber auch Grenzen, so sei die Apple Watch bei 200 und mehr Apps brutal langsam, selbst beim Homescreen.

Bester Smartwatch-Bildschirm

Benutzer mit vielen Smartwatch-Erfahrungen meinen sogar, dass die Apple Watch den besten Bildschirm einer Smartwatch hat. Zumindest bisher.

Abschalten und Einstellungen

Die Apple Watch hat keinen eigenen Ausschalt-Knopf, wer aber lange den länglichen Kommunikations-Button unterhalb der Digital Crown drückt, der kann die Apple Watch ausschalten. Übrigens lassen sich auch Apps beenden, ähnlich wie beim iPhone, es gibt auch einen Flugmodus für die Uhr und auch Bluetooth kann man jederzeit ein- und ausschalten.

Heute Abend während der Spring forward Keynote soll die Apple Watch mit allen Details und Preisen vorgestellt werden. Mit etwas Glück kann die Apple Watch dann sofort bestellt werden.

Apple Keynote Livestream macht Ticker überflüssig.

Apple Keynote Livestream

Warum einen Ticker lesen, wenn man alle Informationen direkt selber am Bildschirm miterleben kann? Genau, Apple hat bereits angekündigt, dass man die Keynote über einen Livestream übertragen werde. Nun ja, hoffentlich ohne Unterbruch, denn die vorletzte Keynote war eine mittlere Katastrophe, zumindest was die Übertragung anbelangte.

Alle Informationen gibt es auf der entsprechenden Seite und einen Kalendereintrag kann man sich auch gleich setzen lassen.

Mindestanforderungen an die Übertragung sind:

  • Safari 5.1.10 oder später auf Mac OS X v10.6.8 oder später
  • Safari auf iOS 6.0 oder später
  • Apple TV der zweiten oder dritten Generation mit der Software 6.2 oder später.

Spring forward. Apple Keynote am 09. März 2015.

Apple Keynote Spring forward

 

Apple hat vor wenigen Minuten die Presse zu einer weiteren Apple Keynote am 9. März 2015 im Yerba Buena Center in San Francisco mit dem Titel Spring forward eingeladen.

Erwartet werden weitere Informationen zur Apple Watch, denn bereits im April soll die Smartwatch von Apple in den Verkauf gehen. Wahrscheinlich gibt es Angaben zum Preis, den verschiedenen Modellen und wann welche Länder mit der Apple Watch beliefert werden. Ebenfalls werden App-Demonstrationen für die Apple Uhr erwartet.

Wer noch etwas positiver eingestellt ist, hofft auf überraschend neue Produkte. Bald werden wir mehr wissen…

iReview 42/2014 – Keynote, iMac Retina und dünne iPads.

 

iMac mit Retina Display

Die vergangene Keynote war wohl das Highlight in der vergangenen Apple-Woche. Nun sind sie da, die (beinahe) dünnsten Tablet: iPad Air 2 und iPad mini 3. Auch über ein iMac mir Retina Display wird ja schon länger spekuliert und ist nun Wirklichkeit. Passend dazu OS X Yosemite. Spannend ist auch die iPad App Pixelmator welche demnächst erscheint.

Falls jemand noch die 38-jährige Geschichte von Apple in 3 Minuten lernen möchte, dann kann ich folgendes Video empfehlen. Und wer noch iTunes Geld braucht, hier gibt es noch vergünstigtes Guthaben.

Was es sonst noch so erwähnenswertes auf der Welt von Apple gab, ist hier im ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 42/2014 zusammengefasst. Ich wünsche euch eine interessante Lektüre.

Heute: iPhone 6 Special Event.

Heute ist es soweit! Heute erfahren wir mehr über das iPhone 6 und warum Eddy Cue, seines Zeichens Senior Vice President Internet Software und Services von Apple, der Meinung ist, dass Apple diesen Herbst das beste Produkt-Lineup aller Zeiten hat… Zudem hat Apple ein grosses temporäres Gebäude auf dem eigenen Campus erstellen lassen. Wohl für den Special-Event.

iPhone 6

Wie gesagt, das iPhone 6 darf als gesetzt angesehen werden. Dank chinesischen Fabrikarbeiter mit Sinn für’s Geschäft, weiss das halbe Internet bereits, wie das iPhone 6 aussehen wird. Dünner, grösser und runder.

iPhone 6 Dummy vs. iPhone 5S

Bildquelle Achim Hepp

Der Name iPhone 6 ist nicht definitiv. Bei verschiedenen Mobilfunkanbieter ist das neue iPhone als iPhone Air (wahrscheinlich die 4,7-Zoll Variante) und iPhone Pro (die 5,5-Zoll Variante). Auch Bauteile wurde fotografiert, verschickt und analysiert. Da ist man der Meinung, dass das Apple Smartphone nun tatsächlich mit NFC ausgestattet sei. Das braucht Apple um mit dem iPhone mobiles Bezahlen zu ermöglichen. VISA, Mastercard und American Express seien bereits an Board. Und ja, Prozessoren, Arbeitsspeicher und Kamera werden sicher verbessert.

Chinesische Quellen sprechen davon, dass das iPhone 6 bruchsicher und wasserfest sein soll. Wenn dem so wäre, so wäre das iPhone 6 beinahe nicht zu zerstören und das würde einen ganzen Geschäftszweig von Reparaturdiensten das Leben schwer machen.

iWatch

 

iWatch Konzept

Die Gerüchte überschlagen sich beim Thema iWatch. Sieht die iWatch aus wie eine Armbanduhr? Oder eher wie ein Reifen, bzw. Fitness-Tracking-Band? Für eine Vorstellung eines Armbands spricht, dass Apple Journalisten aus dem Fashion-Bereich eingeladen hat. Funktional wird das Gadget am Armband sicher Fitness- und Gesundheitswerte auszeichnen. Wie man sagt, sollen ausgesuchte Entwickler bereits zugriff auf ein iWatch SDK haben um Dritt-Apps zu entwickeln. Die iWatch wird wohl auch Zugriff auf Health und HomeKit haben und mit dem iPhone kommunizieren können.

Ich gehe davon aus, dass die iWatch in USA entwickelt wurde und wir, wenn überhaupt, heute nur Prototypen sehen werden und der Verkauf des Apple Armband auf Ende Jahr, oder gar nächstes Jahr, angekündigt wird. Nur so kann ich mir erklären, warum bisher noch keine Bauteile aufgetaucht sind. So ähnlich wie damals beim Mac Pro.

Apple TV

Was ist eigentlich mit Apple TV? Hier könnte ich mir schon auch vorstellen, dass Apple das Tor vom heimischen Fernseher zur Apple-Welt auffrischen möchte. Wohl kaum mit einem eigenen Fernsehgerät, aber mit einer neuen Apple TV-Box und neuen Diensten.

Software

Klar, iOS 8 und OS X Yosemite werden kurz nach der Keynote verfügbar sein. Wie immer völlig kostenlos.

Sonst noch was?

Habe ich was vergessen? Die iPad werden wohl nicht auch noch heute vorgestellt. Ich stelle mir vor, dass die erst später im Jahr separat gezeigt werden.

iPhone 6 Keynote Meetup

Weil zusammen Keynote schauen einfach mehr Spass macht, lade ich spontan alle Interessierten nach Olten zum iPhone 6 Keynote Meetup ein. Es sind alle Interessierten eingeladen.

 

iPhone 6 Keynote Meetup

iPhone 6 Keynote

 

Nach den tollen Erfahrungen an den Apple Keynote Pizza Beamer Geek Meetups, möchte ich spontan ein iPhone 6 Keynote Meetup einberufen. Grund dafür, es dürfte am Dienstagabend doch ziemlich spannend werden, was Apple alles zeigen könnte. Und da Apple die Keynote wieder über’s Internet Stream, wäre es doch wieder lustig das ganze zusammen am Bildschirm zu verfolgen.

Wir treffen uns um 18:30 Uhr in der MySign AG an der Neuhardstrasse 38 in Olten. Für Getränke ist gesorgt, Pizzen kann ich aus organisatorischen Gründen nicht organisieren, aber andere Knabbereien. Die Keynote beginnt um 19 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht nötig, darf aber gerne per Kommentar angemeldet werden, damit ich ungefähr genügen Getränke und Essen einkaufen kann. Ich freue mich über euer erscheinen.

6 Jahre iPhone in 6 Minuten.

Am 9. September soll das iPhone 6 vorgestellt werden. Dem neuesten Apple Smartphone gehen 5 Jahre iPhone voraus. Wie alles begonnen hat, ist in dem nachfolgenden Video in nur sechs Minuten festgehalten.

Wer es nicht erwarten kann, bis zum 9. September 2014, Apple hat einen Countdown eingerichtet, welcher bis zum Start der Keynote herunter zählt. Das erfreuliche an der Geschichte, Apple hat bestätigt, dass es einen Video-Live-Stream der Keynote geben wird.

Apple iPhone 6 Countdown

In der Zwischenzeit bin ich am überlegen, ob ich ein iPhone-6-Keynote-Gucken-Meetup organisieren soll… Wer wäre daran interessiert, dass wir uns im Raum Olten treffen?

iReview 23/2014 – WWDC, iOS 8 und OS X Yosemite.

 

WWDC Apple Keynote Pizza Beamer Geek Meetup 2014

Das war sie nun, die WWDC 2014 Keynote von Apple. Wie erwartet ohne Hardware-Ankündigung, dafür tolle Features und Schnittstellen im Bereich der Software. Und weil wir keine Lust hatten alleine vor dem Bildschirm die Keynote zu gucken, haben wir das WWDC Apple Keynote Pizza Beamer Geek Meetup in’s Leben gerufen und zusammen die News aus Cupertino angeschaut. Lustig war’s und dank der App Groopic konnten wir sogar ein Gruppen-Foto mit allen Teilnehmer machen. Danke für das Bild Sigi.

Im Vorfeld war schon klar, iOS 8 und OS X Yosemite 10.10 sind die Stars der WWDC 2014. Mit dem neuen SDK und der vorsichtigen Öffnung von iOS gegenüber Dritt-Apps hat aber niemand gerechnet. Meine Begeisterung zum neuen SDK, spürt man hoffentlich auch in der zeitnahen Zusammenfassung der WWDC 2014 Keynote. Und wer die Keynote verpasst hat, die wäre nun auf YouTube. Ein neues tolles Feature von iOS 8, es wird angezeigt, welche App am meisten Batterie-Saft verbraucht.

Das Dilemma von iOS, Android und Windows ist hier sehr schön veranschaulicht. Mit dem neuen SDK und iOS 8 könnte Apple aber im Bereich Customization aufholen. Und nach der Beats-Übernahme spielt Apple eine wichtige Rolle im neusten Beats-Werbespot. In Sachen Marketing scheint der Plan ausgegangen zu sein. Apple bekommt Zugang zu den Top-Sportler der Welt und die Jugendlichen finden Apple nun cooler als zuvor.

Und zum Schluss noch ein Tip für alle Blogger. Wenn ihr zuwenig Kommentare habt, dann schreibt einen Artikel in dem ihr euch irrt… Dann gibt es auf allen Plattformen viel Feedback. =)

Was sonst noch so erwähnenswert war in der vergangenen Woche, habe ich euch hier imApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 23/2014zusammen getragen. Ich wünsche euch eine interessante Lektüre.