Posts tagged "kompass"

Mein Einkaufserlebnis: iPhone 3G S

Wie bereits angekündigt, habe ich schon vor über einer Woche mein iPhone 3G S im Swisscom Shop in Aarau reserviert.Am vergangenen Donnerstag dann wurde ich per SMS darüber informiert, dass ich mein Exemplar ab dem 19.6.2009 bis spätestens 22.6.2009 abholen könnte.

Nachdem ich dann meine Arbeit am Freitag gegen Abend niederlegen konnte, bin ich in den Swisscom Shop nach Aarau gedüst. Als ich mein Anliegen genannt habe, wurde ich zuerst skeptisch gefragt, ob ich eine Reservation hätte und wie die Auftragsnummer lautet. Nachdem ich alles vorlegen konnte ging es sehr freundlich weiter. Ich liess mir von der jungen Dame alle genau erklären, obwohl ich wahrscheinlich mehr wusste… =)

Persönlich hatte ich mich bereits darauf eingestellt, dass ich den vollen Preis für das iPhone bezahlen muss. Als es dann aber ums zahlen ging. Murmelte die Verkäuferin etwas von Bonus C und nannte mir am Ende einen Preis um die 319 Schweizer Franken für das iPhone 3G S 32GB in schwarz. Eine Vertragsverlängerung sorgte für den restlichen Abzug neben dem Bonus. Da kann man nicht meckern, oder?

Bei meiner ersten kleinen Testreihe habe ich mich vor allem von der Qualität der Kamera überzeugt. Tatsächlich macht das neue iPhone sehr viel bessere Fotos. Ein kleiner Vergleich:

iphone-foto

Links ist das Bild vom herkömmlichen iPhone 3G, rechts das Foto vom neuen iPhone 3G S. Noch besser könnt Ihr den Unterschied sehen, wenn Ihr die Links oben anklickt. Auch ganz schön werden die Videos welche mit dem iPhone 3G S gedreht werden. Vielleicht gibt es ja demnächst mehr bewegte Bilder im ApfelBlog?

Zur Zeit experimentiere ich noch etwas mit den Sprachbefehlen. Eine lustige Sache, welche man dann aber doch lieber zuhause um stillen macht… Hingegen der Kompass kommt sicher öfters in Anwendung. Besonders wenn ich mal wieder in einer europäischen Stadt umher irre…

Welche Vorzüge habt Ihr bisher beim neuen iPhone 3G S entdeckt?

Box iPhone 3G S 32GB, schwarz Box iPhone 3G S 32GB, schwarz iPhone 3G S 32GB, schwarz iPhone 3G S 32GB, schwarz Headphones iPhone 3G S 32GB, schwarz

Nach iPhone 3.0 und vor iPhone 3G S

Inzwischen sollten es alle geschafft haben die neue iPhone Software 3.o bei Apple runterzuladen und auf dem eigenen iPhone zu installieren. Zwischenzeitlich sind nicht nur die Server bei Apple (für die Aktivierung) in die Kniee gegangen, sondern auch das ApfelBlog. Der gestrige Beitrag war der Treffpunkt für das wartende iPhone-Update-Volk und hat sich ausführlich in den Kommentaren audgetauscht. Knapp 1290 Kommentare wurde innert 24 Stunden eingegeben in nur einem Post! Über 13’200 Besucher haben über 45’100 Seiten aufrufe ausgelöst. Wow!

Aber blicken wir nach vorne. iPhone 3.0 ist nun da! Interessanterweise handelt es sich bei dem definitiven Release um die exakt gleiche Version, welche die Entwickler schon vor ein paar Tagen beziehen durften. Meines Wissens gab es da nicht wenige enttäuschte Gesichter als die Entwickler realisierten, dass es gestern nichts mehr zum updaten gab…

Update: Tethering einfach gelöst!
Drüben bei iPhone-Notes hat man extra eine Seite geschaffen mit den unterschiedlichen Provider-Profilen um das Tethering frei zu schalten. Das Profil wird per Mail auf’s iPhone geschickt. Nach der Installation kann man dank Tethering ins Netz. Ich selber hab das schon seit ein paar Tagen und bin sehr zufrieden!

Falls sich nach dem Update auf 3.0 noch jemand für den Jailbreak oder Unlock interessiert, der kann sich freuen, denn das iPhone Dev Team hat wieder ganze Arbeit geleistet und bietet demnächst die yellowsn0w Version für iPhone 3.0 an.
Frage: Unterzieht Ihr Euer iPhone nach dem Update einem Jailbreak? Wenn ja, warum?

Nur noch einmal schlafen und dann kommt das neue, schnelle iPhone 3G S. Der Journalist und Blogger Bö hatte bereits ein iPhone 3G S zum testen in den Händen und hat auch darüber berichtet mit vielen interessanten Tests, welche auch per Film dokumentiert sind. Kurzes Fazit:

  • Geschwindigkeit: Top!
  • Kamera: Top!
  • Video: Top!
  • Kompass: Naja!
  • Sprachsteuerung: Flop!

Frage: Wer holt morgen sein iPhone 3G S ab? Schwarz oder Weiss? Steht in der Früh bereits vor den Shops oder lasst Ihr es gemütlich angehen?

In der Zwischenzeit wünsche ich Euch schon mal viel Spass mit der neuen iPhone 3.0 Software.

iPhone 3G vs. iPhone 3G S

iphone-3g-3gs

Verschiedene Leser haben mich gefragt, ob es sich denn lohnt, das neue iPhone 3G S zu kaufen. Daher möchte ich die Unterschiede mal aufzeigen und vor Augenführen, worauf iPhone 3G Besitzer verzichten müssen, trotz dem Software Update 3.0.

Mehr Speicher
Ein klarer Unterschied findet sich beim Speicher. Das neue iPhone 3G S hat ein Speichervolumen von bis zu 32GB und hat somit doppelt so viel Platz wie das herkömmliche iPhone 3G.

Mehr Megapixel
Ebenfalls bekannt ist, dass das iPhone 3G S eine 3 Megapixel Kamera mit Autofokus beherbergt, während das iPhone 3G gerade einmal mit 2 Megapixel auskommen muss.

Video
Das neue iPhone 3G S kann, dank der neuen Kamera, nun auch Videos in einer vertretbaren Qualität aufzeichnen. Die Demofilme an der WWDC 2009 Keynote waren in der Qualität gut. Wie gut sich die Videofunktion im täglichen Leben wieder gibt, dass wird sich noch zeigen. Die Filme können sogar auf dem iPhone editiert und an Freunde oder Social Networks verteilt werden.

Sprachsteuerung
Das aktuellste iPhone verfügt auch über eine Sprachsteuerung. So kann per Sprachbefehl jemand aus dem Adressbuch angerufen werden. Hat diese Person mehrere Nummer, so fragt das iPhone zurück ob es die Nummer ins Büro oder auf das Mbiltelefon wählen soll. Auch diese Frage lässt sich per Sprachbefehl beantworten.
Ähnlich verhält es sich bei der iPod Funktion. Stücke können per Sprachbefehl abgespielt werden, oder man kann das iPhone auch fragen, was denn im Moment gespielt wird. Aber das kennen wir ja bereits vom iPd shuffle und der VoiceOver Funktion.

Kompass
Das iPhone 3G S verfügt über einen Kompass. Dieser kann in einer eigenen App abgerufen werden um zu sehen wo denn der Norden ist. Viel nützlicher ist der Kompass aber wenn man die Karten aufruft. Endlich sieht man, in welche Richtung man bei Karten eigentlich schaut. Und mit nur einem Tip dreht sich die Karte so, wie man im Gelände steht. Das ganze wird nicht nur für Pfadfinder nützlich sein, sondern alle, die sich gerne in unbekannten Städten per Karten bewegen.

Mehr Power
Apple behauptet, dass das neue iPhone bis zu zwei mal schneller ist als das alte iPhone. Tatsächlich belegen konnte Apple diese Aussage aber noch nicht. Bisher sind keine Beweise vorhanden, welche Prozessoren und wie viel RAM im neuen Mobiltelefon verbaut wurden.

Keine Fettflecken auf dem Display *Update*
Das neue Display im iPhone 3G S soll eine Fettflecken-freie Oberfläche haben. Wäre schon schön, wenn man nicht fünf mal täglich das Display reinigen muss.

Fazit
Jeder muss die oben aufgeführten Punkte für sich abwägen. Lohnt es sich ein neues iPhone für die wenigen neuen Funktionen anzuschaffen? Was mich persönlich verwundert, warum die Funktion mit dem Sprachbefehl nicht per Softwareupdate auch auf das alte iPhone gebracht werden kann. Sind die Prozessoren zu langsam für so eine Aktion? Oder brauchte man einfach einen Punkt mehr um sich vom alten iPhone abzuheben?

Ich persönlich werde, wie schon angekündigt, den Wechsel auf das neue iPhone 3G S vollziehen. Gründe für den Wechsel sind in erster Linie der Speicher und die Kamera. Mehr Speicher brauche ich wegen der kamera und den Filmen, aber auch für die kommende Navigationssoftware. Denn neben all dem möchte ich nicht auf meine Podcasts, Musik und Filme verzichten. ich freue mich auch endlich Video mit dem iPhone aufnehmen zu können. Wie oft schon habe ich diese Funktion vermisst.

Und? Herunter gebrochen auf diese Unterschiede, werdet Ihr wechseln?

iPhone 3G S – Interessante Details

iphone-3g-s

Am Dienstag wurde das neue iPhone 3G S an der WWDC 2009 Keynote vorgestellt. Vom äusserlichen her bleibt alles beim alten und die futuristischen Mockups verschwinden alle wieder in den Versenkungen. Im Innern hat sich aber einiges getan, bloss ist das den meisten iPhone-Fans zu wenig und man ist ein bisschen traurig bis empört über das kleine Update.

Mir persönlich sagt das Update aber zu. Warum das so ist, für das müssen wir ein bisschen genauer in die Spezifikationen des neuen iPhone 3G S schauen:

Es kommt nicht auf die Äusserlichkeiten an
Leider ist das neue iPhone nicht aus einem Metall und hat auch keine matte Oberfläche wie man das in einigen Gerüchten gehört hat. Äusserlich bleibt alles beim alten! Alles? Nein, nicht alles… Das Display bekommt eine nicht unwesentliche Veränderung. Wenn man auf der englischsprachigen Apple Website etwas genauer hinschaut, dann entdeckt man folgenden Hinweis: „Fingerprint-resistant oleophobic coating„, was soviel bedeutet wie Öl-Abweisende und Fingerabdruck resistente Oberfläche. Also kein verschmierendes Display mehr? Wirklich erfahren werden wir es wohl erst, wenn wir ein echtes iPhone 3G S in den Händen halten dürfen.

Lang lebe das iPhone 3G S
Das neueste Modell in der iPhone-Familie hat eine etwas stärkere Batterie bekommen. Man kann nun länger telefonieren, surfen, Videos schauen und Musik hören… Wie sich das in wirklichen Leben anfühlt, auch das erfahren wir erst später im Juni 2009. Dennoch kann ein bisschen mehr Power nie schaden!

Video kills the Radio-Star

Es ist bekannt, dass das iPhone 3G S eine etwas bessere Kamera bekommt. Neu können Fotos mit 3 Megapixel aufgenommen werden, die Kamera besitzt eine Autofokus-Funktion welche per Tip auf den Screen aktiviert werden kann und man kann damit Videos aufnehmen in VGA-Qualität mit bis zu 30 Bilder pro Sekunde und den zugehörigen Audio-Geräuschen.
Gerade die Möglichkeit einmal eine Situation in bewegten Bilder festzuhalten habe ich schon oft vermisst. Ein bisschen mehr Qualität bei den Fotos kann auch nicht schaden, wobei ich mit der bisherigen Schnappschuss-Bilder zufrieden war. Wenn ich echte Fotos schiessen will, dann greife ich lieber auf meine Sony Alpha DSLR zurück.

Mehr Speicher braucht das Volk
Ich persönlich verwende das iPhone gerne wie ein kleines Notebook. Oft lasse ich im Zug das MacBook Air in der Tasche ruhen und zücken anstelle des Computers lieber das iPhone. Es gibt mir Musik, lässt mich ins Internet zugreifen, bringt mir News und Nachrichten. Darüber hinaus kann ich mit Euch allen jederzeit und von jedem Ort kommunizieren. Immer mehr Apps sorgen auch dafür, dass man das iPhone auch für den geschäftlichen Alltag brauchen kann. Daher stosse ich langsam aber sicher an die Kapazitäten mit meinen 16GB. Erst recht wenn ich selber noch Videos aufnehmen kann und später vielleicht sogar Videos aus dem iTunes Store beziehen kann…
Apropo, ich möchte mal wissen wann die peinliche Rangelei um Filme in iTunes ein Ende hat und wir hier in der Schweiz auch Movies und Serien kaufen können!

In welche Richtung solls den gehen?
Das iPhone 3G S ist nicht nur schneller im Netz und verfügt über eine aktuellere Bluetooth Schnittstelle, es hat auch einen integrierten Kompass. Das wird es dann auch sein, dass das neue iPhone gegenüber dem iPhone 3G rund 2 Gramm schwerer ist! Gerade bei Karten kann es immer wieder hilfreich sein, wenn sich die Karten nach der aktuellen Sicht richten und man nicht noch selber zuerst herausfinden muss, wo denn nun der Norden ist…

Und jetzt? iPhone 3G S kaufen!
Für mich steht fest, dass iPhone 3G S kommt demnächst in meinen Haushalt. Nach Möglichkeit werde ich das Mobiltelefon bei meinem Swisscom-Partner des vertrauens reservieren. Auf keinen Fall werde ich mich am Freitag 19. Juni 2009 in aller Früh vor einen Swisscom Shop stellen um ein iPhone 3G S zu bekommen. Im Notfall warte ich einfach die zweite oder dritte Lieferung ab und geniesse bis dahin mein „altes“ iPhone 3G mit der neuen iPhone 3.0 Software.

Danke an Enzo für den „Fingerprint-resistant oleophobic coating“-Hinweis!

Photos vom neuen iPhone in Hong Kong aufgetaucht

Anscheinend hatte da jemand in Hong Kong einen Prototypen des neuen iPhone zum spielen bekommen und gleich ein paar Fotos geschossen. Da es sich aber um einen Prototypen mit beschränkter Funktionalität handelt, wird bei den geschossenen Fotos auch keinen Wert auf das äussere Aussehen des neuen iPhone gelegt, denn das könnte bei der definitiven Ausgabe wieder anders aussehen.

Wie man aber bei den Fotos erkennen kann, hat die Kamera einen Auto-Fokus spendiert bekommen. Auch das Gerücht um einen integrierten Kompass hat sich, gemäss diesen Foto, bestätigt. Der Kompass hat sogar seine eigene kleine App bekommen.

(via)

iPhone Wochenrückblick 19/09

Mein iPhone ist auch ein Kompass
Screenshots von The Boy Genius Report sollen beweisen, dass das neue iPhone auch ein Kompass integriert hat. Ich denke mal nicht, dass man das mit ein bisschen Software lösen kann, oder?

iPhone 3.0 kann mit MMS umgehen, aber nicht für alle!
Apple hat in der kommenden Software endlich beigebracht, mit MMS Nachricht umgehen zu können. Im MacRumors Forum wird aber darüber berichtet, dass in der neuesten Beta 5 MMS für AT&T Kunden nicht mehr funktioniert. Haben hier die Provider ein Mitspracherecht? Oder ist es nur vorübergehend?

Nur noch Apps für iPhone 3.0
Apple rüstet sich für das Update im Juni! Per sofort werden für den App Store nur noch Apps zugelassen, die mit der neuen Firmware 3.0 kompatibel sind.