Posts tagged "lautsprecher"

HomePod bringt Musik und Siri in’s Wohnzimmer.

Apple hat gestern HomePod angekündigt, einen kabellosen Lautsprecher fürs Zuhause, der räumliche Orientierungsvermögen dazu nutzt, seine Position in einem Raum zu erkennen und den Klang automatisch anzupassen. Natürlich kommt der HomePod auch mit Siri, was die Funktionalität weit über das Abspielen von Musik hinausträgt. Interessanterweise setzt Apple den Fokus im Moment aber auf die Musik, obwohl man mit dem HomePod auch Nachrichten versenden, sich News vorlesen oder alle Geräte steuern kann, welche am HomeKit angeschlossen sind.

 

Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple, freut sich sichtlich über das neue Produkt:

Apple hat die tragbare Musik mit dem iPod neu erfunden und nun wird HomePod neu definieren, wie wir die Musik kabellos in unserem Zuhause geniessen. HomePod packt leistungsstarke Lautsprechertechnologie, die Intelligenz von Siri und drahtlosen Zugriff auf die gesamte Apple Music-Bibliothek in einen wunderschönen Lautsprecher mit einer Höhe von weniger als 18 Zentimetern, der jeden Raum mit verzerrungsfreier Musik rocken kann, und ein hilfreicher Assistent rund ums Zuhause ist.

HomePod

HomePod wurde mit einer Anordnung von sechs Mikrofonen für die Sprachsteuerung konzipiert, sodass Nutzer selbst während laute Musik abgespielt wird mit ihm von der anderen Raumseite aus interagieren können. Indem man sagt „Hey Siri, ich mag dieses Lied“, werden HomePod und Apple Music zu perfekten Musikologen und erlernen Vorlieben aus Hunderten von Genres und Stimmungen, sowie über Zehntausende von Playlists hinweg. Diese Musikgeschmäcker werden über Geräte hinweg geteilt. Siri kann auch mit erweiterten Suchanfragen innerhalb der Musikbibliothek umgehen, sodass Nutzer Fragen wie „Hey Siri, wer ist hier der Schlagzeuger?“ stellen oder gemeinsam mit jedem im Haus eine geteilte Up Next-Warteliste erstellen können. HomePod, Apple Music und Siri liefern das beste Musikerlebnis im Zuhause, das werbefrei direkt auf HomePod gestreamt wird.

HomePod mit Siri

HomePod ist als Assistent im Zuhause eine tolle Lösung, um Nachrichten zu senden, Updates zu Nachrichten, Sport und Wetter zu erhalten oder intelligentes Smart Home-Zubehör zu bedienen, indem man Siri einfach bittet die Lichter einzuschalten, die Rollläden zu schliessen oder eine Szene aufzurufen. Wenn man unterwegs ist, ist HomePod der perfekte Knotenpunkt fürs Zuhause, der Fernzugriff und Hausautomationen mittels Home App auf iPhone oder iPad ermöglicht.

Audio-Innovation und fortschrittliche Technologien

Mit einer Höhe von knapp unter 18 Zentimetern repräsentiert HomePod Jahre der Hardware- und Softwareinnovation:

  • Von Apple entwickelter, nach oben ausgerichteter Tieftöner ermöglicht zusammen mit dem speziell entwickelten A8 Chip das Bassmanagement durch Software-Modellierung in Echtzeit, die dafür sorgt, dass der Lautsprecher den tiefsten und saubersten Bass bei geringer Verzerrung liefert;
  • Eigens entwickelte Anordnung mit sieben Hochtönern nach Richtstrahlverfahren, jeder mit einem eigenen Verstärker, sorgt für ein ausgewogenes, geschmeidiges Timbre sowie eine präzise Richtungssteuerung einer Vielzahl von Strahlformen und -grössen;
  • Von Apple entwickelter A8 Chip als Intelligenz hinter den fortgeschrittenen Audio-Innovationen;
  • Automatische Technologie zur Raumerkennung ermöglicht es HomePod, schnell seine Position in einem Raum zu erfassen, egal ob in einer Ecke, auf einem Tisch oder in einem Bücherregal, und binnen von Sekunden ist er perfekt optimiert, um unabhängig vom Aufstellungsort ein packendes Musik-Hörerlebnis zu liefern;
  • Anordnung mit sechs Mikrofonen mit fortschrittlicher Echokompensation versetzt Siri in die Lage Menschen unabhängig davon zu verstehen, ob sie sich in der Nähe des Gerätes befinden oder auf der anderen Seite des Raums stehen, selbst während laute Musik abgespielt wird.
  • Siri Wellenform erscheint auf der Oberseite, um anzuzeigen wann Siri eingesetzt wird, und integrierte Touch-Bedienelemente erlauben darüber hinaus eine einfache Navigation;
  • Automatische Erkennung und Ausbalancierung von zwei Lautsprechern, die sowohl direkten als auch reflektierten Schall verwenden, um ohne Kabel verblüffenden Klang für ein noch eingehenderes Erlebnis zu liefern; und
  • Einfache Einrichtung, die ebenso intuitiv ist wie die Inbetriebnahme von AirPods – einfach ein iPhone in die Nähe von HomePod halten und binnen Sekunden ist er bereit mit der Wiedergabe von Musik zu beginnen.

Sicherheit und Datenschutz sind die Basis bei der Entwicklung von Apple Hardware, Software und Diensten. Mit HomePod werden nur dann verschlüsselte Informationen unter Nutzung einer anonymen Siri ID an Apple-Server gesendet, nachdem „Hey Siri“ lokal auf dem Gerät erkannt wurde.

HomePod in schwarz

Preise und Verfügbarkeit

HomePod wird für 349 US-Dollar in Weiss und Space Grau ab Dezember zunächst in Australien, Grossbritannien und den USA verfügbar sein. Andere Länder müssen sich bis zum nächsten Jahr gedulden. HomePod ist kompatibel mit iPhone 5s und neuer mit iOS 11.

Rückruf für alle Beats Pill XL-Lautsprecher.

Beats Pill XL

Apple hat heute ein freiwilliges Rückrufprogramm von Beats Pill XL-Lautsprechern inklusive Preiserstattung bekannt gegeben. Apple hat festgestellt, dass die Batterie im Beats Pill XL-Lautsprecher in seltenen Fällen überhitzen kann und ein Brandrisiko darstellen könnte. Das Rückrufprogramm betrifft keine anderen Beats- oder Apple-Produkte.

Da die Kundensicherheit bei Apple höchste Priorität hat, bittet Apple die Kunden, die einen Beats Pill XL-Lautsprecher besitzen, diesen nicht mehr zu verwenden. Kunden, die einen Beats Pill XL-Lautsprecher gekauft haben, erfahren Details zum Rückgabeverfahren an Apple und über die Möglichkeit, CHF 310.- als elektronische Zahlung zu erhalten, unter http://www.apple.com/chde/support/beats-pillxl-recall/.

Der Beats Pill XL-Lautsprecher ist erkennbar an dem „b“-Logo auf dem Lautsprechergrill und den Worten „beats pill XL“ auf dem Griff. Der Beats Pill XL-Lautsprecher ist in den fünf Farben Schwarz, Metallic Sky, Pink, Titanium und Weiss verkauft worden.

Falls ihr also einen Beats Pill XL-Lautsprecher habt, oder jemanden kennt mit einem solchen Beats-Lautsprecher, so verweist ihn auf diese Information.

Viel Sound aus ein bisschen Holz

Vers 1Q

Drüben bei Pinterest bin ich auf ein cooles Stück Holz gestossen. 1Q nennt sich das Bluetooth Sound System von Vers. Es misst gerade einmal 76 mal 76 mal 76 Millimeter und hat einen 6.5W, 2-Zoll Full Range Lautsprecher verbaut. Der Kleine nutzt den natürlich Klangkörper des Holzes voll aus. Man kann das quadratische Holz einzeln kaufen für Mono-Sounds, oder aber zwei von den Holzklötzen sein eigen nennen, durch ein Kabel verbinden und schon hat man ein Stereo Sound System.

Über Bluetooth werden die Lautsprecher mit Musik versorgt und das in einem Umkreis bis 10 Meter. Ist ein Holzblock einmal über USB mit Strom versorgt worden, so reicht das für 10 Stunden Musikgenuss. Alles ein allem ziemlich viel Power für so kleine Lautsprecher.

Das beste daran ist aber, wie sehr umweltfreundlich der Lautsprecher, bzw. die ganze Firma ist. Das Holz stammt aus den amerikanischen Wälder. Wird ein Baum für die Produktion gebraucht, so wird dieser mit 100 neuen Bäumen ersetzt. Das ganze ist in Zusammenarbeit mit der Arbor Day Foundation entstanden. Ein System von welchem noch viele Hersteller sich ein Vorbild nehmen dürften.

 

HIDDEN Radio – Ein kleiner starker Lautsprecher

HIDDEN Radio

Damals, da hab ich das HIDDEN Radio Projekt drüben bei Kickstarter mitfinanziert und keinen falls bereut. Der kleine Lautsprecher kann per Audio-Anschluss, Radio-Frequenz oder Bluetooth mit Musik gefüttert werden. Die Bedienung ist bestechend einfach. Mit dem aufdrehen der Kappe wird der Radio eingeschaltet und wie weiter man die Kappe nach oben dreht, desto lauter wird der Sound. Und ich kann euch sagen, der Kleine hat echt gute Sounds zu bieten!

Die Bässe sind schön satt und die Klänger werden 360 Grad rund um Hidden Radio verteilt. Auch ideal für draussen, denn dank dem integrierten Akku, läuft das kleine Radio immer und überall… Dank Bluetooth kann jedes iPhone, iPad oder iPod touch schnell und unkompliziert mit dem Lautsprecher HIDDEN verbunden werden.

Es ist meine Empfehlung als Weihnachtsgeschenk für Musikliebhaber und Leute die gerne coole Gadgets haben.

Hidden Radio – Ein genialer Lautsprecher

Hidden Radio

Bei Kickstarter findet man immer wieder spannende Projekt. So kommt es, dass ich wieder ein Projekt gefunden habe, welche ich finanziell unterstützt habe und euch vorstellen möchte: Hidden Radio. Falls man die gute Musik aus dem iPhone nicht nur über einen Klangverstärker wie beim iBamboo ausstrahlen möchte, dann braucht man mit Strom angetriebene Lautsprecher. Und genau einen solchen haben die Macher John Van Den Nieuwenhuizen und Vitor Santa Maria entwickelt. Der kleine und unscheinbare Lautsprecher kann ziemlich viel Lärm machen, über 80dB kristall klarer Sound! Angesteuert wird der Hidden Radio über Bluetooth oder ein 3,5mm Audio Jack-Kabel. Zudem ist ein AM/FM Radio im Innern verbaut.

Die Bedienung könnte leichter nicht sein und könnte glatt als Vorbild für Apple Produkte durchgehen. Einfach aufdrehen und der Hidden Radio schaltet sich ein. Je weiter man das Gehäuse auf schraubt, desto lauter wird der Lautsprecher. Mehr braucht es nicht… Der kleine Lärmmacher braucht sich nicht zu verstecken, denn im Vergleich mit der Jawbone Jambox schneidet der unscheinbare Lautsprecher gar nicht so schlecht ab. Mit den wiederaufladbaren Batterien kann Hidden Radio bis zu 30 Stunden lang für Musik sorgen…

Alles in allem eine clevere Sache. Und der Ansicht bin nicht nur ich, denn von den benötigten 125’000 USD wurde bereits ein vielfaches zur Verfügung gestellt. Knapp 610’000 USD Dollar wurden den Beiden bisher aus der Internet-Community zur Verfügung gestellt um mit den Hidden Radios in Produktion zu gehen. Ich mag es den Erfindern gönnen, denn bisher haben sie während vier Jahren über 50’000 USD Dollar aus dem eigenen Sack in das Projekt gesteckt. Ich freue mich auf meinen Hidden Radio.

iBamboo – Lautsprecher ohne Strom für iPhone

iBamboo

Diese Woche bleiben wir ein bisschen umweltfreundlich. Nachdem ich gestern das ecoSnap Case für iPhone 4 und iPhone 4S vorgestellt habe, kann ich euch heute einen Lautsprecher, bzw. Klangverstärker für das iPhone 4 oder iPhone 4S vorstellen: iBamboo.

iBamboo ist aus einem der unzähligen Kickstarter Projekten entsprungen, welches ich auch mitfinanziert habe. Und weil ich geholfen habe, habe ich einen dieser Klangverstärker auch erhalten. Es ist ein knapp 30 Centimeter langes Stück Bambusrohr, welches am Ende jeweils schräg abgeschnitten ist, und oben eine Öffnung für das iPhone hat. In diese Öffnung kann man das iPhone stecken. Weil die Lautsprecher gegen unten sind, werden die Schallwellen durch den Hohlkörper nach aussen verstärkt. Die Musik, ein Telefonanruf oder gar ein Film kann so viel lauter abgespielt werden.

Freunde der elektronischen Tanzmusik muss ich aber enttäuschen. Jede Art von Musik, welche mit Bass-lastigen Sounds zu tun hat, kommt nicht gut rüber beim iBamboo. Da funktionieren eher klassische Musikstücke bis Jazz.

iBamboo Box

Der ganze iBamboo Klangverstärker ist 100% umweltfreundlich. Auch die Verpackung wie im Bild oben könnte sparsamer und umweltfreundlicher nicht sein.

Leider kann man iBamboo nicht als Dockingstation brauchen, denn das Docking-Kabel hat (vorerst) keinen Platz im Speaker, es sei denn man sägt sich den Platz frei. Eigentlich schade, denn auf einem schönen Arbeitstisch würde sich der iBamboo bestimmt noch gut machen.

Was sagt ihr dazu? Sind Klangverstärker überflüssig? Greift ihr lieber gleich zu richtigen Verstärker mit elektronischer Unterstützung?

 

Smart Baby Monitor demnächst erhältlich

Smart Baby Monitor

Endlich. Nach der wohl längsten Ankündigung welche jemals ausgesprochen wurde, hat sich heute der Hersteller Withings wieder einmal gemeldet und eine neue Informationsseite zum neuesten Produkt veröffentlicht. Nach dem die WLAN-Waage und das modernste Blutdruckmessgerät schon veröffentlicht wurde, kommt nun ein innovatives Babyphone auf den Markt.

Das Babyphone kommuniziert über WLAN, Ethernet oder Bluetooth. Die Videokamera filmt mit 3 Megapixel mit Nachtsicht und das Bild kann bis zu 4-fach gezoomt werden. Das Gerät kann Musik abspielen, hat ein farbwechselndes Nachtlicht,  ein sensibles Mikrofon und Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsmessung.

Passend dazu kommt eine App welche auf einem iPod touch oder iPhone installiert werden kann. Darüber kann man den Smart Baby Monitor steuern und alle Werte ablesen. Die Kommunikation zwischen den beiden Geräten geschieht über Bluetooth oder WLAN.

Das würde endlich mein Problem lösen. Denn das aktuelle Babyphone welches wir verwenden stört das WLAN-Signal so stark, dass die Internetverbindung beinahe stehen bleibt. Leider ist es im Moment noch nicht möglich den Smart Baby Monitor zu bestellen. Glaubt man aber dem Hersteller, sollte es bald so weit sein.

iPod Hi-Fi und seine Nachfolger

iPod Hi-Fi

Vor ein paar Tagen hat mich eine Mail eines ApfelBlog-Lesers erreicht, in dem nachgefragt wird, was eigentlich mit dem iPod Hi-Fi Lautsprecher passiert ist. Der Lautsprecher ist interessanterweise noch sehr gut auf der Website von Apple vertreten, jedoch nicht im Online Store auffindbar.

Ich konnte mich düster an eine Meldung erinnern, dass die Produktion ausgesetzt wurde. Oder sogar eingestellt? Aber warum gibt es dann noch die ganzen Produkte-Seite?

Eine Nachfrage bei Apple wurde schlicht und einfach mit dem Statement vom September 2007 beantwortet:

Apple hat entschieden die Prioritäten auf iPod und iPhone zu konzentrieren und keine weiteren iPod Hi-Fi Geräte mehr zu produzieren. Es sind mehr als 4’000 Zubehörartikel im iPod Ecosystem und Hunderte von iPod Lautsprechersystem auf dem Markt, die den Kunden eine breite Auswahl an Optionen bieten.

Ja, so was hab ich befürchtet. Nun gut, es gibt tatsächlich einige Systeme die für die Beschallung mittels iPod gebaut wurden. Doch leider kommt kaum ein Gerät an den sexy Membranen-Look hin! Mal ehrlich, das ist doch wirklich ein geiles Design!

Am ehesten an das Design kommt der Maestro 1070 von Blue Raven, welchen es auch in schwarz und weiss gibt:

Blue Raven Maestro 1070

Danach wird es schon knapp, und meistens auch eher peinlich. Ganz gut gelungen finde ich noch den iPod Speaker Zeppelin:

iPod Zeppelin

Kennt Ihr sonst noch gut klingende und aussehende Alternativen? Oder wisst Ihr, wo es den iPod Hi-Fi zu vernünftigen Preisen noch gibt?