Posts tagged "lehrer"

Neues iPad – Nicht nur für die Schule.

Am heutigen Special Event von Apple wurden neue Lösungen und Produkte für Schulen, Lehrerpersonen, sowie Schülerinnen und Schüler vorgestellt. Nebst einem günstigen, aber leistungsfähigen iPad, gibt es spezielle Verwaltungssoftware für die Lehrerinnen und Lehrer für iPad und Mac.

Neues iPad, kompatibel mit Apple Pencil, für nur 299 Dollar

Apple hat einmal mehr bekräftigt, wie wichtig die Bildung ist. Meist bleibt die technische Entwicklung, gerade in Schulen, auf der Strecke. Weil es kompliziert und teuer ist. Für beides hat Apple Lösungen bereit.

We’ve been at this for 40 years, and we care deeply about education. We believe that our place at the intersection of technology and the liberal arts makes it possible for us to create powerful products and tools that amplify … creativity.

Da wäre zum einen ein günstiges iPad, kompatibel mit dem Apple Pencil, zum Kampfpreis von nur 299 Dollar. Zumindest für die Schulen. Normale Endkonsumenten bezahlen für das iPad 329 Dollar. Es ist quasi wie das aktuelle iPad mit einem 9.7-Zoll Display , einer 8 Megapixel-Kamera und 10 Stunden Batterielaufzeit. Lediglich der Prozessor wurde auf den A10 Fusion Chip erneuert. Und, wie gesagt, jetzt auch kompatibel mit dem Apple Pencil.

Einfacher Verwaltung von Geräten und Benutzer

Für die Verwaltung und einfache Mehr-Benutzer-Nutzung der iPads gibt es diverse Software Lösungen von Apple wie Apple School Manager. So hat jede Schülerin und jeder Schüler sein eigenes, geschützt Profil mit den persönlichen Arbeiten. Gespeichert wird kostenlos bis zu 200 GB in der iCloud. Über die Software Classroom kann die Lehrperson Aufgaben ausspielen für die Benutzer und auch den Screen sperren, den Bildschirm übernehmen oder auf Apple TV ausgeben. Classroom gibt es ab Juni als Beta auch für Mac.

Privatsphäre ist wichtig

Die jüngsten Ereignisse rund um Facebook zeigen einmal mehr, dass wir uns mehr darum kümmern sollten, zu erfahren was mit unseren Daten im Netz passieren. Apple hat schon immer erklärt, dass man nicht an den persönlichen Daten der Benutzer interessiert ist, denn Apple verdient kein Geld damit. Auch nicht über das Werbetargeting. Daher erachte ich es als glaubhaft wenn Apple sagt:

This data stays private.

Gerade bei unseren Kinder wollen wir nicht, dass deren Informationen plötzlich irgendwo auftauchen. Eine schlechte Schularbeit, ein unglückliches Zeugnis. Diese Daten müssen sicher bleiben.

200’000 Apps zum lernen

Nicht weniger als 200’000 Apps soll es bereits im App Store geben zum lernen, so Apple. Das dürfte sich mit den oben genannten Software-Lösungen und den neuen ClassKit bald noch ändern. So macht lernen sicher mehr Spass als früher mit Blätter, Heften und Büchern. Theoretisch können alle Unterlagen einfach über die iPad ausgespielt werden. Auch das Erstellen von Unterlagen wird mit dem neuen iWork und den restlichen Apps für Lehrpersonen einfacher. Eine spannende Zeit bricht an.

Let’s take a field trip – Apple Special Event am 27. März 2018

Apple hat überraschend zu einem Special Event eingeladen. Allerdings nicht im neuen Campus in Cupertino, sondern an der Lane Tech College Prep high school in Chicago. Der Titel „Let’s take a field trip“ sowie der Durchführungsort sind ein klares Zeichen dafür, dass es inhaltlich wohl um Bildung gehen wird.

Wie immer verrät Apple natürlich nicht, um was es bei dem Anlass geht, daher gibt es nun mehr und mehr Spekulationen was uns Tim Cook und seine Leute vorstellen wollen. Etwas mehr verrät uns die zusätzliche Zeile in der Einladung:

Join us to hear creative new ideas for teachers and students.

Viele Benutzer kennen das sehr ausführliche Angebot von Apple für Schulen, Lehrer und Schüler noch gar nicht. Neben der nützlichen Classroom App, welche die Nutzung von iPads in verschiedenen Klassen steuert, gibt es auch iBook Author um interaktive Bücher für iBooks zu erstellen. Dazu kommt noch iTunes U mit dem Lehrer Projekte für die Schüler anlegen können, welche Arbeitsblätter, Apps, Links, Fotos und Videos enthalten. Oder auch Swift Playground, mit der App lernt man kindergerecht die Programmiersprache Swift.

Dieses Angebot wird wohl nun verbessert und ausgebaut. Mit etwas Glück könnten neue Endgeräte dazu kommen wie iPads oder ein neues Einsteiger- MacBook. Denn gerade in Amerika hat Google mit dem günstigen Chromebook einen ernsthaften Mitbewerber in’s Rennen bei den Schulen geschickt.

Apple Education Event am 19. Januar 2012

Apple Education

Wie bereits angekündigt, lädt Apple nun offiziell zu einer Ankündigung im Bildungsbereich. Der Event findet in New York im Guggenheim Museum statt und startet um 10 Uhr Morgens. Bei uns wäre das dann um 16:00 Uhr Abends.

Die Journalistin Kara Swisher von AllThingsD hat ja als erste Person einen Apple Event im Januar vermutet. Sie war auch an die Information gelangt, dass Eddy Cue, seines Zeichens Apple SVP of Internet Software and Services, an dem Anlass involviert sein soll. Er ist bei Apple verantwortlich für die Dienste wie iTunes Store, App Store, iBookstore, iAd und iCloud.

Nun wird natürlich vermutet, dass Apple den Bildungsinstituten das iPad mit iBookstore und iTunes U schmackhafter machen will. Angeblich soll bei diesem Projekt auch Steve Jobs noch involviert gewesen sein.

Ich bin gespannt welche Änderungen Apple bringen wird und ob es auch für uns Normalsterbliche Auswirkungen haben wird oder nur für Studenten, Lehrer und Schulen…

(via)

iPad is Iconic

Das iPad erobert die Welt. Von Hollywood bis ins Klassenzimmer findet das Apple Tablet Anwendung. Zur Zeit gibt es bereits über 60’000 für so ziemlich alles was man sich vorstellen kann… Und genau darum geht es im neuen iPad-Werbespot von Apple.

Back to School – Studenten aufgepasst!

Studenten aufgepasst!

Einmal mehr ist es soweit. Studenten oder Schüler an Fachhochschulen oder Universitäten, Lehrer, Dozenten und Pädagogen, die vor dem 7. September 2010 einen Mac zu günstigen Apple Bildungspreisen kaufen, können eine Rückzahlung von bis zu CHF 235.- auf einen iPod erhalten.

  1. Kaufe einen Mac. Kauf im Apple Online Store für den Bildungsbereich ein. Vielleicht darf es auch noch ein bisschen Zubehör sein?
  2. Kaufe einen iPod touch. Kaufe bis zum 7. September 2010 einen qualifizierten Mac und einen qualifizierten iPod und Du bekommst bis zu CHF 235 zurück. (Ist abhängig vom Preis des Mac Computer)
  3. Mache Deinen Rabatt geltend. Reiche nach Erhalt Deines Mac und iPod Deinen Antrag online bis spätestens zum 7. Oktober 2010 ein. Überprüfe Deinen Rabatt-Status regelmässig, sobald Du Deinen Antrag eingereicht hast.

Ihr seit bezugsberechtigt wenn Ihr…

  • Voll- oder Teilzeitstudenten von mindestens 18 Jahren, die an einer Bildungseinrichtung eingeschrieben oder zugelassen sind; oder
  • Lehrer, Dozenten oder Personen in leitender Funktion an einer Bildungseinrichtung, die die ausgewählten Produkte ausschliesslich für den persönlichen Gebrauch, für den Unterricht und/oder für Forschungszwecke kaufen.

Back to School: Mach das Beste aus dem Geld der Eltern!

Es ist wieder soweit: Back to School! Alle Schüler, Studenten, Lehrer und Dozenten werden von Apple wieder, wie jedes Jahr, verwöhnt. Wer nachweislich zu den oben genannten Personenkreisen gehört, der kann bis zum 31. Oktober 2008 einen qualifizierten Mac kaufen und dazu einen nigel-nagel-neuen iPod nano abstauben!

Die Aktion kommt aber in meinen Augen zu einem zweifelhaften Zeitpunkt. Denn in der Apple-Szene wird gemunkelt, dass bereits die neuen MacBook Pro an verschiedene Händler geliefert werden und diese am 14. Oktober der Öffentlichkeit vorgestellt werden sollen. Dann nämlich soll der Apple Spezial-Event „The Brick“ statt finden! Wer also kann, sollte vielleicht bis Mitte oder Ende Oktober warten, vielleicht kann man dann bereits die neueste Version vom MacBook Pro bestellen.

Und wie die Werbung von Apple schon so treffend sagt: Mach das Beste aus dem Geld deiner Eltern!

Mit dem Mac in die Schule

Es ist wieder soweit! Die Schule hat schon begonnen und mit Uni geht’s auch wieder los. Und wie jedes Jahr kommt Apple den Schüler und Studenten mit einem speziellen Bildungsrabatt engegen!

Schüler, Stundenten und Lehrer sparen mit dem exklusiven Rabatt im Apple Online Store bis zu 8 % bei Mac Computern und bis zu 80 % bei Apple Software. Ihr braucht lediglich den Nachweis zu erbringen wo Ihr zur Schule oder Uni geht und schon könnt Ihr profitieren.

Ach, muss das schön sein wenn man noch Jung ist…