Posts tagged "logitech"

Apple killt die (Magic) Maus! [Updated]

Magic Mouse vs. Trackpad

Bereits im Juli 2010 habe ich darüber spekuliert, ob das neue Trackpad die Magic Mouse verdrängend wird. Inzwischen will Cult of Mac erfahren haben, dass die Beständen der Magic Mouse zuneige gehen und diese nicht wieder aufgestockt werden. Mich persönlich verwundert das kaum. Die Magic Mouse ist sicher ein interessantes Konzept, aber weder eine professionelle Maus, noch so verspielt und intuitiv wie das Trackpad. Zudem ist das neue Mac OS X Lion voll auf Gesten ausgelegt, was mit der Maus kaum ausgeschöpft werden kann…

Aber keine Angst, Mac OS X wird auch in Zukunft noch Mäuse und Tabletts unterstützen. Wer lieber mit einer Maus arbeiten möchte, der muss halt einfach auf eine Alternative wie diejenigen aus dem Hause Logitech und Co. zurückgreifen.

Mich persönlich freut die Entwicklung, denn ich arbeite sehr gerne und sehr gut mit dem Trackpad. Übrigens auch mit Photoshop, Illustrator und Co. Für mich ist das Trackpad keine Einbusse in Genauigkeit und Professionalität. Wie seht Ihr das? Werdet Ihr noch schnell eine Magic Mouse kaufen, eine alternative Maus oder gleich auf das Trackpad umsteigen, bzw. dabei bleiben?

Update, 5. August 09:39
Cult of Mac hat seine Aussage heute Morgen bereits revidiert. Die Informationsquelle habe berichtet, dass die Magic Mouse eine neue Inventarnummer bekommen haben soll, was dann also auf eine neue Magic Mouse zurückzuführen wäre.

Google TV vs. Apple TV

Apple TV Screen

Nein, das hier ist noch kein Erfahrungsbericht. Obwohl ich seit gestern Abend ein Leihgerät der Apple TV zum testen bekommen habe. Mein ehemaliger Nachbar und ApfelBlog.ch-Leser Serdal hat mir selbstlos seine neue Apple TV für ein paar Tage überlassen ohne die kleine TV-Box bisher selber angeschlossen zu haben.

Ein ausführlicher Bericht mit vielen Fotos folgt am kommenden Donnerstag mit all meinen gewonnen Eindrücken. Schon mal soviel im voraus:

  • Ja, die Box ist wirklich klein!
  • Ja, die Apple TV läuft auf dem uns bestens bekannten iOS 4.1.
  • Ja, AirPlay macht so richtig Laune!
  • Nein, Apps können keine installiert werden.
  • Nein, die Bluetooth-Tastatur kann nicht mit der Apple TV verbunden werden. (ganz schön nervig…)
  • Das Benutzererlebnis ist etwas gleich spannend wie das Benutzen von Frontrow auf dem Mac.
  • HDCP wird mit billigen HDMI-Kabel nicht unterstützt.

Während Apple endlich die ersten Apple TV ausliefert, hat Google endlich reagiert und einige Angaben zur Google TV gemacht. Dabei ergeben sich deutliche Unterschiede, ohne in der Tiefe zu kratzen. Während die Apple TV lediglich die Inhalte aus den iOS Geräten, dem Internet und Computer auf den Bildschirm bringt, versucht die Google TV die Inhalte aus dem Computer, dem Internet und den normalen TV-Sender zu verschmelzen. Für die Google TV braucht es auch keine wirkliche Fernbedienung, sondern ein Smartphone mit Android genügt eigentlich schon. Was man bei Apple in den nächsten Monaten noch erwartet hat Google schon… Nämlich die Möglichkeit Apps zu installieren!

Aber das sind alles noch oberflächliche Tests. Der Apple TV kann ich demnächst mehr sagen. Ab Ende Oktober oder Mitte November kann ich dann meine eigene Apple TV entgegen nehmen und installieren. Wer auf die Google TV warten will, muss sich noch bis Anfangs 2011 gedulden. Dafür habt Ihr die Wahlmöglichkeit entweder ein Fernseher von Sony mit integrierter Google TV zu kaufen, oder eine Box vom Schweizer Hersteller Logitech.

Meine MX Revolution

Logitech MX Revolution

Die Mighty Mouse, ob mit oder ohne Kabel, hat sich für mich als nicht so geeignet erwiesen. Besonders wenn es grafische und präzise Aufgaben ging, war ich mit der Maus aus Cupertino nicht zufrieden. Sehr viel mühe hatte ich mit dem unterscheiden von Links-, Mitte- und Rechts-Klicks…

Aber die vielen Kommentare in meinem Beitrag Eine Frage der Maus, haben mir sehr geholfen und gaben den entscheidenden Hinweis zu Logitech MX Revolution Cordless Laser Mouse.

Die Maus liegt gut in der Hand und ich habe mich von Anfang an sehr wohl gefühlt. Erstaunlich und äusserst praktisch fand ich das patentierte Präzisionstastenrad MicroGear™. Die meisten von uns kennen das schwungvolle scrollen von iPhone oder dem iPod touch. Mit etwas Schwung läuft das Bild im mobilen Safari Browser wie von Zauberhand runter. Je grösser der Schwung, desto weiter scrollt das Bild. Genau das habe ich bei einer Computer-Maus vermisst. Aber das MicroGear Laufrad lässt sich umschalten zwischen Präzisions-Bildlaufmodus mit dem bekannten Widerstandsraster oder für das schnellen durchscrollen das widerstandslose Laufrad. Wenn man einmal Schwung gibt, scrollt das Rädchen und der Bildschirm schnell runter. Ich liebe diese Funktion. Lässt sich auch irgendwie schlecht erklären. Man muss es einfach erlebt haben!

Weiter gibt es natürlich viele Tasten welche man mit Shortcuts beliebig bestücken kann. Besonders das Daumenrad hat es mir angetan. Kommt dazu, dass ich keine Batterien mehr benötige für die Maus, denn die MX Revolution kommt mit einer Ladestation daher.

Alles in allen bin ich mit der neuen Maus sehr, sehr, sehr zufrieden. Somit erübrigt sich wohl der Hinweis das ich die Maus nur wärmstens empfehlen kann!

Eine Frage der Maus

Ich hab mich bereits schon einmal über meine Mighty Mouse beschwert und dem lästigen Problem mit dem Scroll Ball. Nun, es wieder einmal soweit meinen schwanzlosen Freund zu reinigen. Was mich aber jetzt, nach ca. sieben Monaten Mac-Erfahrungen, am meisten stört ist die Tatsache, dass die Mighty Mouse wie länger wie mehr nicht mehr richtig zwischen links und rechts Klicks unterscheiden kann. Beziehungsweise, ich will es natürlich nicht auf die Maus abschieben, vielleicht bin ich ja einfach zu doof um die Apple Maus zu bedienen… Sehr oft passiert es mir, dass während ich die Hand ruhig auf der Maus halte, dass der mittel Klick ausgeführt wird und ich somit zur Spaces Übersicht rutsche.

Diese kleinen Ärgerlichkeiten sorgen dafür, dass ich mich im Moment nach einer neuen Maus umsehe. Ein grosser Vorteil der kabellosen Mighty Mouse ist natürlich die Kommunikationsverbindung via Bluetooth. Das sorgt dafür, dass die spärlichen USB Anschlüsse nicht auch noch von einer Maus besetzt werden, wobei noch einer zu haben wäre.

Andererseits finde ich wiederaufladbare Mäuse sehr interessant, weil man so nicht immer den Batterien hinterher rennen muss… Eines muss hier aber gesagt sein: Das Energy-Management der kabellosen Apple Geräte steht in keinem Vergleich zu anderen Hersteller. Die Geräte fallen automatisch in einen Strom-Spar-Tiefschlaf und brauch so kaum Saft aus der Batterie!

Nun gilt es möglichst die Vorteile der Mighty Mouse in einem anderen Maus-Produkt wieder zu finden und die Macken auszumerzen. Im Moment liebäugle ich mit folgenden zwei Produkten:

Logitech V470 Bluetooth Laser-Maus

Logitech V470 Cordless Laser Mouse for Bluetooth®

Diese Logitech V470 Cordless Laser Mouse kommt der Apple Mighty Mouse vom schlichten, eleganten Design her am ähnlichsten. Auch die Verbindung via Bluetooth ist mit der V470 gegeben. Der Nachteil ist, dass auch diese Ausgabe wieder auf Batterien angewiesen ist. Diese Maus würde sich als perfekter Begleiter meines MacBook auf Reisen erweisen!

MX™ Revolution

Logitech MX Revolution

Diese Logitech MX Revolution Cordless Laser Mouse ist schon beinahe furchteinflösend! Die Maus ist nicht nur voller Knöpfe, Tasten und Rädchen sondern auch prämiert und ausgezeichnet. Ob sich die vielen Tasten als eher nützlich oder hinderlich herausstellen, dass kommt wohl ganz auf die Arbeitsweise an. Der Vorteil ist klar der Akku mit der Ladestation. Der grosse Nachteile ist die Verbindung via USB. Trotzdem ist mir das Monster hier im Moment sympatischer. ich hab halt gerne was in der Hand!

Aber wie sind Eure Erfarungen? Habt Ihr eine der beiden Mäuse? Oder könnt Ihr mir noch andere Produkte im Maus-Markt empfehlen?