Posts tagged "M7"

iPhone 5S – Ein unterschätztes Upgrade.

iPhone 5S

Jede S-Generation des Apple Smartphone muss mit vielen Vorurteilen kämpfen. Die S-Geräte kommen im gleichen Design wie die vorjährigen Modelle und bringen „nur“ Neuerungen innerhalb des Gehäuses. In Kombination mit dem Preis schreckt das viele for einem Upgrade ab… Aber genau diese Updates im Innern werden oft unterschätzt, in diesem Jahr ganz gewaltig. Ich konnte jetzt schon einige Woche mit dem iPhone 5S arbeiten und spielen. Hier ein paar Erlebnisse und Erfahrungen.

Touch-ID

Touch-ID – Unlock mit dem Fingerabdruck

Apple hat den Fingerabdruck wieder zurückgebracht. Was IBM damals gross auf fast allen Laptops mehr schlecht als recht angeboten hat, hat Apple nun zum funktionieren gebracht. Der Home-Button kann nun auch den Fingerabdruck, bzw. bis zu fünf verschiedene Fingerabdrücke lesen. Egal wie der Finger aufgelegt wird. Zuerst hatte ich extrem Mühe, weil ich es von den Vorgänger-Modellen einfach gewohnt war nach dem Druck auf den Home-Button sofort den Wisch auszuführen und meinen vier-stelligen Sperrcode einzugeben. Ich muss mir immer wieder sagen, „lass das den Daumen erledigen“… Es gab auch zwei, drei Situationen, bei denen die Fingerabdruck-Erkennung versagt hat und ich dann trotzdem den Code eingeben musste. Ich glaube einmal war es, als meine Finger extrem trocken und kalt waren.

In Sachen Sicherheit hat sich Apple Mühe gegeben. Beispielsweise funktioniert der Scanner nur in Kombination mit dem Prozessor. Wechselt man nur eine der beiden Komponenten aus, so funktioniert nichts mehr. Ein Schritt in die Glaubwürdigkeit, dass die Fingerprint-Daten wirklich nur auf dem A7-Chip abgelegt sind und sonst nirgends hin gehen. Klar, mit einem halben Labor und viel Geduld kann man einen falschen Fingerabdruck herstellen wie das der Chaos Computer Club gemacht hat. Das darf man auch nicht verschweigen. Es ist alles immer eine Frage der Ressourcen… Davon abgesehen bin ich aber ganz happy und könnte mir auch gut vorstellen auch andere Geräte mit dem Fingerabdruck zu öffnen. Auch die Identifikation im iTunes Store macht so noch mehr Spass Einkäufe zu tätigen.

iPhone 5S im Case

A7 und M7 – Die neuen Prozessoren

Keine Frage, der A7 Prozessor mit der 64-bit Architektur hat Power. Was sich merklich in der Geschwindigkeit niederschlägt. Natürlich nicht bei alltäglichen Apps wie Mail, Safari und Co. Aber bei aufwändigen Apps, insbesondere bei Spielen wie Infinity Blade 3 oder FIFA 14. Im Vergleich zum iPhone 5 sind es Welten in Sachen Ladegeschwindigkeit. Im M7 wurden die Bewegungssensoren, bzw. dessen Berechnung ausgelagert. Das iPhone kann nun ganz fein erkennen wie und ob man sich bewegt. Ein täglicher Schrittzähler ist also eingebaut und kann dank kleinen Apps wie Day One die Bewegung aufzeichnen. Und besonders Akku-Schonend.

Die Kamera im iPhone 5S

iSight – Die neue, sensationelle Kamera

Ich weiss, der Titel klingt wie aus einem Apple-PR-Statement. Meine ich aber voll und ehrlich so. Sie neue Kamera im iPhone 5S ist der Hammer. Dank dem grösseren Sensor und den grösseren Pixel, finden mehr Farben und mehr Licht auf dem Bild platz. Und das macht die Bilder grundsätzlich stärker und beeindruckender. Ich war schon immer ein Fan der iPhone Kamera weil es gar bessere Fotos macht als viele Kompakt-Kameras. Ich will keinen Streit vom Zaun brechen bezüglich guten Spiegelreflexkameras im Vergleich zum iPhone. Aber für mich ist das iPhone die beste Kamera weil ich als Laie damit sensationelle Bilder machen kann. Ohne Spezialeinstellungen.

Der neue True Tone Flash blitzt je nach Umgebung mit einem warmen, einem kalten oder kombinierten Licht. Das gibt besonders bessere Nachtaufnahmen. Die Auto-Stabilisation wurde verbessert um verwackelte Bilder und Videos möglichst zu vermeiden. Dank dem Burst-Mode kann der Finger auf dem Abzug (Lautstärkeregler-Button) bleiben und die Kamera schiesst 10 Bilder pro Sekunde. Danach wertet die Software die Bilder aus und errechnet anhand von verschiedenen Faktoren, welche der Bilder am besten gelungen sind. Die Auswahl kann der Benutzer ergänzen, korrigieren und ändern. Danach werden, auf Wunsch, die anderen Bilder gelöscht oder alle gespeichert. Besonders gut ist der Burst-Mode bei Gruppen-Fotos oder Bilder von Tieren und/oder Kinder. Die Eltern unter euch wissen was ich meine…

Wer gerne Videos aufzeichnet, insbesondere Action-Bilder, der findet gefallen an der Slo-Mo Funktion. Mit 120 Frames in der Sekunde werden HD-Bilder aufgezeichnet. Noch nachträglich kann die Slo-Mo-Stelle definiert werden. Ein muss für die nächsten Ski- oder Bade-Ferien. Spätestens nach all den Tests mit der Kamera kann ich gut verstehen, warum damit sogar Mode-Shows aufgezeichnet wurden.

Mein Fazit

Ich verstehe, dass es sich nicht jeder leisten kann, jedes Jahr ein neues iPhone zu kaufen. Dennoch bin ich einfach nur begeistert. Alleine schon wegen der Kamera würde ich ein Update vom iPhone 5 auf das iPhone 5S machen. Das 5S liegt noch etwas kantiger in der Hand und wer noch den Wechsel von iPhone 4 oder 4S auf das diesjährige iPhone machen darf, der muss sich dann auch noch an den grösseren Bildschirm gewöhnen. Der Aluminiumrand ist nun durchgefärbt, somit gibt es keine farbbeseitigende Kratzer mehr. Die neuen Prozessoren im Innern tragen dazu bei, dass der Akku wieder ein bisschen länger hält und anspruchsvolle Apps (Daten und Grafiken) spürbar schneller laufen.

Jetzt bin ich gespannt. Wie sind deine Erfahrungen mit dem iPhone 5S?

iPad Air oder iPad mini?

iPad Family Late 2013

Seit diesem Jahr stellt sich die Gretchenfrage noch mehr als bisher… Soll es das grosse iPad sein, oder das kleine? Die Unterschiede sind wirklich sehr klein wie ein Blick auf die folgende Tabelle zeigt:

 iPad AiriPad mini Retina
FarbenSpacegrau, SilberSpacegrau, Silber
Kapazität16GB, 32GB, 64GB, 128GB16GB, 32GB, 64GB, 128GB
AbmessungenHöhe: 240 mm
Breite: 169.5 mm
Tiefe: 7.5 mm
Höhe: 200 mm
Breite: 134,7 mm
Tiefe: 7,5 mm
Gewicht469g / 478g331g / 341g
Display9,7" Multi‑Touch Display (24.63 cm Diagonale) mit
LED-Hintergrundbeleuchtung und IPS-Technologie
7.9'' Multi‑Touch Display (20,1 cm Diagonale) mit
LED-Hintergrundbeleuchtung und IPS-Technologie
Auflösung2048 x 1536 Pixeln bei 264 ppi2048 x 1536 Pixeln bei 326 ppi
ChipA7 Chip mit 64-Bit Architektur und M7 Motion CoprozessorA7 Chip mit 64-Bit Architektur und M7 Motion Coprozessor
BatterieBis zu 10 Stunden Surfen im Web mit WLAN, Video- oder MusikwiedergabeBis zu 10 Stunden Surfen im Web mit WLAN, Video- oder Musikwiedergabe
Preis Wi-Fi-Modell16 GB: CHF 549.-
32 GB: CHF 659.-
64 GB: CHF 769.-
128 GB: CHF 879.-
16 GB: CHF 439.-
32 GB: CHF 549.-
64 GB: CHF 659.-
128 GB: CHF 769.-
Preis Cellular-Modell16 GB: CHF 679.-
32 GB: CHF 789.-
64 GB: CHF 899.-
128 GB: CHF 999.-
16 GB: CHF 569.-
32 GB: CHF 679.-
64 GB: CHF 789.-
128 GB: CHF 899.-

Im Endeffekt ist es die Grösse mit den Abmessungen und dem Gewicht, welche den Kaufentscheid abhängig machen. Klar, das hat auch einen kleinen Einfluss auf den Preis, aber das iPad mini kann, wie im Bild oben dargestellt, definitiv aus dem Schatten der grossen Schwester hervortreten.

Aktuell bevorzuge ich das iPad mini. Wobei hier wirklich die Grösse und besonders das Gewicht ausschlaggebend sind. Ich bin sehr gespannt das iPad Air gegen das iPad mini antreten zu lassen. Spannend ist auch, dass das iPad mini Retina die gleiche Auflösung hat, wie das grosse iPad Air. Demnach müsste das iPad mini noch schärfer sein…

Wie entscheid ihr euch? Ist das iPad Air zu gross, oder das iPad mini zu klein?

iPad mini 2 mit Touch-ID, A7, M7, in Gold und wahrscheinlich ohne Retina-Display.

iPad mini 2 in Gold

Der gut informierte Sonny Dickson und beste Quelle wenn es darum geht die neuesten Apple Produkte (oder Teile davon) in hochauflösenden Bilder zu bekommen hat sich zum iPad mini 2 geäussert. Nach seinen Informationen kommt das iPad mini 2 mit den folgenden Spezifikationen:

  • In den Farben Gold, Silver, und Space Grau
  • Mit einem A7 64Bit Prozessor und einem M7 Bewegungs-Koprozessor
  • Mit 1GB RAM (das iPad 2 bekommt 2GB RAM)
  • Dem Touch-ID Home-Button für die Fingerabdruck-Erkennung

iPad mini 2 mit Touch-ID

Unbeantwortet bleibt die Frage ob das iPad mini 2 ein Retina Display bekommt oder nicht. Ich gehe mal davon aus, dass es kein Retina Display geben wird. Für ein hochauflösendes Display spricht aber, wenn das kleine iPad schon die besten Bauteile aus dem iPhone 5S bekommt, warum dann nicht auch gleich ein Retina Bildschirm? Nun ja, wir werden sehen.

iPhone 5S – 64-Bit, Touch ID und goldig!

iPhone 5S

Gestern hat Apple das neue iPhone 5s angekündigt. Das weltweit ersten Smartphone mit vergleichbarer 64-Bit Desktop-Architektur für schnell Performance in einer Hand. Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple, ist begeistert:

iPhone 5s ist das fortschrittlichste iPhone der Welt und bietet eine vergleichbare 64-Bit Desktop-Architektur für die Handfläche. iPhone 5s setzt einen neuen Standard für Smartphones. In seinem schönen und raffinierten Design sind bahnbrechende Funktionen verpackt, die den Menschen wirklich etwas bedeuten, wie beispielsweiseTouch ID, dem einfachen und sicheren Weg das Telefon mit der Berührung des Fingers zu entsperren.

[tweetable]Der komplett neue A7 Chip des iPhone 5s bringt zum ersten Mal eine vergleichbare 64-Bit Desktop-Architektur auf ein Smartphone.[/tweetable] Mit bis zu doppelter CPU- und Grafik-Performance ist fast alles, was man auf seinem iPhone 5s macht, schneller als jemals zuvor – vom Öffnen der Apps über Bildbearbeitung bis hin zum Spielen grafikintensiver Games. Und dabei verspricht Apple, dass die Batterielaufzeit „grossartig“ bleibt.

Jedes iPhone 5s beinhaltet den neuen M7 Motion Co-Prozessor, der Daten des Beschleunigungssensors, Gyrosensors und Kompasses sammelt, dem A7 Chip Rechenleistung abnimmt und somit für eine verbesserte Energieeffizienz sorgt. Entwickler können auf neue CoreMotion APIs zugreifen, die den M7 nutzen, sodass noch bessere Fitness- und Bewegungs-Apps erstellt werden können. Der M7 Motion Co-Prozessor misst fortwährend die Bewegungsdaten des Nutzers, sogar wenn das Gerät im Ruhezustand ist, und spart Batterielaufzeit für den Schrittzähler und andere Fitness-Apps, die den Beschleunigungssensor den ganzen Tag nutzen.

iPhone 5S Gold mit iOS7

Seit dem iPhone 5s gibt es nun Touch ID, eine innovative Möglichkeit sein iPhone auf einfache und sichere Art und Weise mit nur einer Berührung des Fingers zu entsperren. Direkt in die Hometaste integriert nutzt Touch ID Saphir-Kristall zusammen mit dem kapazitiven Berührungssensor, um eine hochauflösende Abbildung des Fingerabdrucks des Nutzers zu erstellen und zu analysieren. Das Einrichten von Touch ID, um den Fingerabdruck zu erkennen, ist kinderleicht und mit jeder Nutzung verbessert es sich. Der Touch ID-Sensor registriert die Berührung eines Fingers, sodass der Sensor ausschliesslich aktiviert wird, wenn er gebraucht wird, was Batterielaufzeit spart. [tweetable]Sämtliche Fingerabdrucks-Informationen sind verschlüsselt und werden sicher in der Secure Enclave im Inneren des A7 Chips im iPhone 5s gespeichert.[/tweetable] Diese Informationen werden niemals auf Apple Servern gespeichert oder in der iCloud gesichert. Touch ID kann darüber hinaus als sichere Möglichkeit verwendet werden, Einkäufe im iTunes Store, App Store oder iBooks Store zu bestätigen.

Die völlig neue 8-Megapixel iSight Kamera bietet eine grössere f/2.2 Blende und einen neuen, grösseren Sensor mit 1,5μ Pixeln für gesteigerte Empfindlichkeit und Schwachlicht-Performance, was zu besseren Aufnahmen führt. Diese Verbesserungen, zusammen mit dem Bildsignalprozessor (ISP) im A7 Chip und der neuen Kamera-App in iOS 7, bieten bis zu doppelt so schnellen Autofokus, schnellere Fotoaufnahmen, automatische Bild- und Videostabilisierung und einen grösseren Dynamikbereich. iPhone 5s führt den neuen  True Tone-Blitz ein, der variabel Farben und Intensität von über 1.000 Kombinationen anpasst, sodass Fotos, die mit einem Blitz aufgenommen wurden, natürlicher wirken. iPhone 5s umfasst auch einen neuen Burst Mode, Slo-Mo Video mit 120 fps, eine neue FaceTime HD Kamera für höhere Lichtempfindlichkeit und FaceTime-Sprachanrufe mit iOS 7.

iPhone5s-3Color-iOS7

iPhone 5s ist in den drei fantastischen Metallic-Ausführungen Gold, Silber und Spacegrau erhältlich. Um das iPhone 5s zu ergänzen hat Apple Premium-Lederhüllen in sechs satten Farben entworfen – Beige, Schwarz, Blau, Braun, Gelb und (RED) – mit weichem, farblich abgestimmtem Mikrofaser-Innenfutter.

iPhone5s-Cases-5Colors

Das iPhone 5s unterstützt 13 drahtlosen LTE-Frequenzbändern, mehr als bei jedem anderen Smartphone der Welt. Darüber hinaus wird Dual-Band 802.11 a/b/g/n Wi-Fi Unterstützung und Bluetooth 4.0 angeboten. Leider unterstützt auch das Flaggschiff   iPhone 5s nicht den Wi-Fi Standard 802.11 ac!

Die speziell für iOS entwickelten Apps iPhoto, iMovie, Pages, Numbers und Keynote gehören zu den beliebtesten Apps im App Store und sind jetzt als kostenloser Download mit dem Kauf eines iPhone 5s erhältlich. iPhoto und iMovie ermöglichen es den Anwendern mehr aus ihren Fotos und Filmen zu machen als sie jemals für möglich gehalten haben, und mit Pages, Numbers und Keynote können die Anwender beeindruckende Dokumente, Tabellen und Präsentationen erstellen, bearbeiten und sie auf ihrem iPhone, iPad oder iPod touch teilen.

 

Preise und Verfügbarkeit

Das iPhone 5S gibt es in 16GB für 649 USD, 32 GB für 749 USD und 64GB für 849 USD. Die Schweizer Preise wurden von Apple bisher nicht kommuniziert.

iPhone 5s gibt es in Gold, Silber oder Spacegrau. iPhone 5s-Hüllen werden in Beige, Schwarz, Blau, Braun, Gelb und (RED) angeboten. iPhone 5s wird in den USA, Australien, Kanada, China, Frankreich, Deutschland, Hong Kong, Japan, Puerto Rico, Singapur und Grossbritannien am Freitag, 20. September erhältlich sein. Ein neues iPhone 4S 8 GB-Model wird ebenfalls erhältlich sein. iOS 7 wird ab Mittwoch, 18. September für iPhone 4 und neuer, iPad 2 und neuer, iPad mini und iPod touch (5. Generation) als kostenloses Software-Update verfügbar sein.

Wann ist das iPhone 5S in der Schweiz erhältlich?

Leider schweigt sich Apple im Moment über einen Verkaufsstart in der Schweiz aus. Ich persönlich rechne damit, dass das iPhone 5S ca. zwei bis vier Wochen nach dem 20. September 2013, also spätestens am 18. Oktober 2013 bei uns erhältlich sein wird.

Mein persönliches Fazit

Das iPhone 5S bringt mit den neuen Chips A7 und M7, welche höchstwahrscheinlich unterschätzt werden, geniale Hardware für ein schnelles Smartphone. Die Kamera musste zwangsläufig verbessert werden. Leider wurde NFC auch in diesem Jahr von Apple nichtbeachtet obwohl es im Zusammenspiel mit dem Fingerabdruck vielleicht eine neue Stufe der Sicherheit erreicht hätte. Apple setzt nach wie vor auf GPS und Passbook. Vielleicht ist auch Sicht von Apple im nächsten Jahr NFC weltweit genügen verbreitet, dass sich ein Einbau lohnt… Es ist ein bescheidenes Update, aber dennoch werden Geschwindigkeit und Kamera, wie jedes Jahr, einen grossen Unterschied ausmachen. Ich bin mir sicher, wenn ich es in den Händen hatte, wollte ich auf keinen Fall zurück auf ein iPhone 5.

Quelle: PR Mitteilung von Apple Schweiz