Posts tagged "Mac App Store"

Apple hat Probleme mit iTunes Store, Mac App Store und App Store. [Updated]

iTunes Problem

Eben wollte ich mir eine App laden. Doch der Download hat über das iPhone nicht funktioniert. Beim Mac dann kam die oben gezeigte Meldung. Ein kurzer Blick auf die System Status von Apple zeigt, da geht einiges nicht. iTunes Store, App Store und der Mac App Store kämpfen zur zeit mit Problemen.

Apple System Status 11.3.2015

Probleme bei der iCloud konnten behoben werden, Einkäufe über die drei Stores können aber noch immer nicht getätigt werden. Leider ist noch nicht bekannt, bis wann das Problem behoben sein wird…

Update

Seit 21:15 sind alle Services wieder verfügbar. Alle Inhalte aus dem iTunes Store, App Store und Mac App Store können wieder konsumiert werden.

OS X Mavericks – Kostenloses Upgrade steht bereit.

OS X Mavericks

Apple hat heute bekannt gegeben, dass OS X Mavericks, die zehnte grosse Version des Apple Desktop-Betriebssystems, kostenlos über den Mac App Store erhältlich ist. Mit über 200 neuen Features bringt OS X Mavericks iBooks und Karten auf den Mac, beinhaltet eine neue Version von Safari, erweitert den Multi-Display Support, führt Finder-Tabs und -Tags ein und liefert neue Kerntechnologien für atemberaubende Energieeffizienz und Leistung.

Craig Federighi, Senior Vice President of Software Engineering von Apple, hat gute Nachrichten:

Mavericks ist eine unglaubliche Version, die bedeutende neue Apps und Features einführt, während es auch die Leistung und die Batterielaufzeit des Mac verbessert. Wir möchten, dass jeder Mac-Nutzer die neuesten Features, die fortschrittlichsten Technologien und den besten Schutz erleben kann. [tweetable]Wir glauben, der beste Weg dies zu erreichen, ist ein neues Zeitalter der PC-Software einzuläuten, in dem OS Upgrades kostenlos sind.[/tweetable]

MacBook Pro OS X Mavericks

OS X Mavericks führt folgende neue Funktionen ein, darunter:

  • iBooks, das sofortigen Zugang auf die iBooks Bibliothek sowie zu mehr als zwei Millionen Titel im iBooks Store ermöglicht, und nahtlos über alle Geräte des Nutzers hinweg arbeitet;
  • Karten, das fortschrittliche Mapping-Technologie auf den Desktop bringt und es ermöglicht, einen Ausflug auf dem Mac zu planen und im Anschluss auf das iPhone für die gesprochene Wegbeschreibung unterwegs zu senden;
  • einen intelligenten Kalender, der die Anfahrtszeit zwischen Terminen bestimmt und eine Karte mit Wettervorhersagen bereitstellt;
  • eine neue Version von Safari mit Shared Links, die dabei hilft Neuigkeiten im Internet zu finden, indem Links zusammengeführt werden von Leuten, denen man auf Twitter und LinkedIn folgt;
  • iCloud Keychain, das Benutzernamen und Passwörter von Webseiten, Kreditkartennummern und Wi-Fi-Passwörter sicher speichert und sie auf alle vertrauenswürdigen Geräte eines Anwenders schickt, sodass man diese sich nicht mehr merken muss;
  • erweiterter Multi-Display Support, der die Verwendung mehrerer Displays leichter und leistungsstärker macht, ohne eine Konfiguration zu benötigen;
  • interaktive Benachrichtigungen, die es dem Anwender ermöglichen auf eine Nachricht zu antworten, einen FaceTime Anruf anzunehmen oder sogar eine E-Mail zu löschen, ohne die App zu verlassen, die er gerade nutzt
  • Finder-Tabs, die das Durcheinander auf dem Schreibtisch reduzieren, indem sie mehrere Fenster im Finder zu einem Fenster mit mehreren Tabs zusammenlegen;
  • Finder-Tags, ein leistungsstarker neuer Weg, um seine Dateien auf dem Mac oder in iCloud zu organisieren und zu finden.

Mavericks beinhaltet auch neue Kerntechnologien, die die Leistung verbessern und die Batterielaufzeit des Mac verbessern, was ich anhand von eigenen Erfahrungen auch bestätigen kann! Timer Coalescing und App Nap sparen auf intelligente Weise Energie und verringern den Verbrauch. Die Compressed Memory-Technologie verkleinert automatisch ungenutzte Daten, um den Mac schnell und reaktionsstark zu halten. Mavericks liefert zudem wichtige Leistungserweiterungen für Systeme mit integrierter Grafik durch optimierte OpenCL Unterstützung und dynamischer Videospeicherallokation.

Preise & Verfügbarkeit

OS X Mavericks ist ab heute kostenlos im Mac App Store erhältlich. Mavericks wird von jedem OS X Mountain Lion-fähigen Mac unterstützt. Ein kostenloses Upgrade auf Mavericks ist direkt von OS X Snow Leopard, Lion oder Mountain Lion möglich. Eine komplette Auflistung der Systemanforderungen und kompatiblen Systeme gibt es unter www.apple.com/osx/specs. OS X Server 3.0 benötigt Mavericks und ist im Mac App Store für CHF 20.- erhältlich.

Software-Aktualisierung auf OS X 10.8.4

Update OS X 10.8.4

 

Eben hat Apple die Software-Aktualisierung von OS X 10.8.4 für Mac veröffentlicht. Das Update wurde in den letzten Wochen und Monaten intensiv getestet und der Abschluss der Tests fand gestern sein Ende. Das Update bringt Verbesserungen in Unternehmens-WLAN, bei der Kalender App in Verbindung mit Exchange, FaceTime, besseres VoiceOver und korrekt funktionierender Ruhezustand nach BootCamp. Auch Safari hat ein Update auf 6.0.5 erhalten. Alle Neuerungen und Verbesserungen gibt es hier auf einen Blick.

Weil die Veränderungen so tiefgreifend in OS X sind, ist nach der Installation ein Neustart erforderlich. In diesem Sinne, happy updating!

Mountain Lion Update auf 10.8.1 wartet im Mac App Store

Mountain Lion 10.8.1

Im Mac App Store wartet ein Update auf euch. Das erste Update für OS X Mountain Lion auf die Version 10.8.1. Heute ist auch durchgesickert, dass Apple und ausgewählte Entwickler bereits an dem nächsten update tüfteln, der Version 10.8.2. Folgendes kann Apple zum aktuellen Update sagen:

Das 10.8.1 Update wird allen Benutzern von OS X Mountain Lion empfohlen. Es behebt allgemeine Systemprobleme und verbessert die Stabilität und Kompatibilität Ihres Mac. Zu den Verbesserungen gehören:

  • Der Migrationassistent wird nicht mehr unerwartet beendet.
  • Die Kompatibilität beim Verbinden mit einem Microsoft Exchange-Server in Mail wurde verbessert.
  • Audiosignale werden jetzt korrekt über einen Thunderbolt-Monitor wiedergegeben.
  • iMessages werden jetzt korrekt versendet.
  • Der Verbindungsaufbau zu SMB-Servern mit langen Namen erfolgt jetzt korrekt.
  • Die Eingabe von Pinyin-Zeichen wurde verbessert.

Das Update kommt relativ schmal daher. Daher ist der Download schnell abgeschlossen. Viel Spass beim Update!

Gatekeeper – Der vermeintlich Zwang zum Mac App Store?

Gatekeeper

Mit dem neuen Mac OS X Mountain Lion kommt eine neue Sicherheits-Funktion mit dem klingenden Namen: Gatekepper. Ich persönlich bin noch etwas hin und her gerissen von Gatekeeper, denn es unterstreicht einmal mehr die Theorie, dass der Wunsch nach Freiheit mit unserer Bequemlichkeit konkurriert.

Pro Gatekeeper
Wer es einfach und sicher haben will, kann dem Gatekeeper sagen, dass man auf dem Mac nur Apps und Programme aus dem Mac App Store installieren und laufen lassen will. Oder nur von Entwickler, welche eine von Apple bestätigte Entwickler-ID haben. Es liegt dann also in der Hand von Apple nur sichere Apps im Mac App Store zu veröffentlichen. Sollte sich aus einem Spam-Mail ein bösartiges Programm auf den Mac verirren, so kann es weder installiert noch ausgeführt werden, weil es weder im Mac App Store heruntergeladen wurde, noch das Programm über eine gesicherte Entwickler-ID verfügt. Aber keine Angst, man kann dem Gatekeeper aber natürlich noch sagen, dass auch Programme aus dem Internet heruntergeladen und ausgeführt werden dürfen.

Contra Gatekeeper
Ich persönlich würde damit rechnen, dass besonders Menschen welche sich im Umgang mit Computer und Internet nicht so sicher fühlen, wohl den Gatekeeper damit beauftragen nur Programme aus dem Mac App Store zu zulassen. Das wiederum führt dazu, dass App-Entwickler fast dazu gezwungen werden ihre Programme im Mac App Store anbieten zu müssen! Sofern man alle Nutzer von Mac Computer erreichen möchte. Dieser freiwillige Zwang gegenüber den Entwickler macht mir Sorgen und ich kann darin nicht nur Gutes entnehmen.

Wie schon eingangs erwähnt, ist es das typische „Alles einfach, sicher und geschlossen, oder Eigenverantwortung, kompliziert und Freiheit!“…

Diese Woche: OS X Lion, MacBook Air und Mac Pro

Das wäre doch was! Es wird in der Szene schon länger vermutet, dass in der Nacht von 13. auf den 14. Juli die Apple Stores vorbereitet werden für den Mac OS X Lion Start. Schliesslich ist die Finale Golden Master Version ja bereits an die Entwickler verschickt worden und gestern hat Apple die Entwickler aufgefordert, Ihre Programme für Mac OS X Lion einzureichen für den Mac App Store. Der Release kann also nicht mehr lange auf sich warten lassen…

Neue MacBook Air
Ebenfalls schon länger hält sich das Gerücht, dass mit Mac OS X Lion auf gleich neue MacBook Air Modelle auf den Markt kommen. Somit würde zwar der Produkte-Zyklus von einem Jahr unterschritten, aber es sind dafür auch schon Modellnummer ans Tageslicht gelangt:

  • MC965LL/A – K21, BETTER, BTR-USA (11-Zoll MBA – Einsteiger)
  • MC966LL/A – K21, BETTER, BTR-USA (11-Zoll MBA – höhere Ausstattung)
  • MC967LL/A – K21, BETTER, BTR-USA (13-Zoll MBA – Einsteiger)
  • MC969LL/A – K21, BETTER, BTR-USA (13-Zoll MBA – höhere Ausstattung)
Es wird spekuliert, dass die vierte Generation von MBAs wieder eine beleuchtete Tastatur haben. In den aktuellen Modellen fand dieses Mac-typische Feature keinen Platz. Eigentlich jammerschade.
Neue Mac Pro
Mit dem neuen Betriebssystem Mac OS X Lion kommt auch eine neue Server-Version auf den Markt welche nicht nur neue Features hat, sondern auch im Preis merklich reduziert wurde. Beides spricht dafür, dass auch die Mac Pro Linie überarbeitet werden muss. Mehr Power und günstigere Preise für die Server Versionen. Auch hier sind bereit Modellnummer bekannt geworden:
  • MC936LL/A – J40, ULTIMATE – USA (Mac Pro)
  • MC815LL/A – J40l, BETTER – USA (Mac Pro)
  • MC816LL/A – J40, BEST – USA (Mac Pro)
  • MC914LL/A – J59 BEST – USA (Mac Pro Server)
Zudem fehlt den aktuellen Pro-Modellen die viel gelobte Thunderbolt-Schnittstelle. Müsste ja besonders im professionellen Umfeld eine gefragte Schnittstelle sein und somit unverzichtbar in den Mac Pro-Modellen. Entsprechend wird es wohl auch beim Mac mini Server eine Preisanpassung geben.
Am Sonntag war der Apple Online Store ja für kurze Zeit nicht erreichbar, was wohl bedeutet, dass sich Apple für die Shop-Umstellung vorbereitet hat. Alle Zeichen stehen also auf „Neuerung im Apple Online Store“!

Nächste (oder übernächste) Woche kommt Mac OS X Lion

Mac OS X Lion

Apple hat den Entwickler die Golden Master Version von Mac OS X Lion Preview ausgeliefert. Golden Master ist ein Fachbegriff aus der Softwareentwicklung, bzw. kommt von der CD-Erstellung. Die letzte, möglichst fehlerfreie Version welche dann genau so veröffentlicht wird, oder um bei der CD zu bleiben, die Ausgabe von welcher dann die Kopien für den Verkauf erstellt werden, ist die Golden Master Version. Und genau die wurde gestern Nacht veröffentlicht, zumindest für die registrierten Entwickler.

Somit können wir davon ausgehen, dass nächste Woche bereits der Löwe im Mac App Store zum Download angeboten wird.

Wie schon hier im Blog erwähnt, habe ich alle Preview Versionen von Mac OS X durchgespielt. Zu Anfang gab es nur ein Problem mit Google Chrome. Aber ab der zweiten Preview Version hatte ich eigentlich keine Probleme mehr. Ganz im Gegenteil. Das MacBook Air begleitet mich sogar geschäftliche mit dem Löwen und zusammen haben wir schon so einige Meetings, Zugreisen, Präsentationen, Seminare und Vorträge erlebt. Ohne Absturz und ohne Probleme in irgend einer Form.

Update
Mittlerweile geht das Gerücht um, dass Lion zusammen mit den neuen MacBook Air am 14. Juli 2011 veröffentlicht werden sollen… Aber auch sonst werden Daten wie 6. oder 19. Juli immer wieder genannt. Wir werden sehen.

Lock Screen für den Mac

Das Programm Lock Screen 2 bringt ein bisschen iPhone-Feeling auf den Mac. Einfach nur ein Passwort eingeben ist doch irgendwie langweilig. Mit Lock Screen kann man den Mac via Trackpad entsperren, was aber für die Sicherheit nicht so gut wäre. Interessanter ist eine definierte Abfolge von Tasten entlang „sliden“… Aber schaut Euch das Video an. Bilder sagen bekanntlich mehr als Worte, besonders bewegte Bilder.

Lock Screen 2 - iDevelop Co., Ltd.

(via)

Mac OS X 10.6.8 Update

Gestern Nacht hat Apple das Update für Mac OS X Snow Leopard 10.6.8 freigegeben. Es dürfte wohl das letzte Update sein für den Schneeleoparden, aber eines der wichtigsten für alle zukünftigen OS X Lion Benutzer. Das Update bereitet Euren Mac nämlich auf das Update auf den Löwen vor und ist somit eine Pflicht-Installation!

Ein kleiner Hinweis sei noch gegeben: Wer das Firewall-Programm Hands off im Einsatz hat, sollte dieses unbedingt zuerst auf die neue Version 1.3.1 updaten, ansonsten provoziert man eine Kernel Panic!

Folgende Verbesserungen und Aktualisierungen bringt Mac OS X 10.6.8:

  • Aktualisierung von Mac App Store, damit Ihr Mac bereit für das Upgrade auf Mac OS X Lion ist
  • Beheben eines Problems, aufgrund dessen die Vorschau plötzlich geschlossen wurde
  • Verbesserte Unterstützung von IPv6
  • Verbesserte VPN-Verlässlichkeit