Posts tagged "Mac OS X Lion"

1’000’000 Downloads von Mac OS X Lion am ersten Tag!

Mac OS X Lion

Der König der Tiere verbreitet sich als Betriebssystem schneller als erwartet! Apple hat heute bekanntgegeben, dass innerhalb eines Tages mehr als eine Millionen Anwender Mac OS X Lion gekauft und heruntergeladen haben. Damit gehört Lion zu den am schnellsten verkauften Betriebssystemen von Apple. Ganz überraschend ist es nicht, denn es ist das erste OS von Apple, welches ausschliesslich über das Internet, bzw. den Mac App Store verkauft wird. Erst Mitte/Ende August soll Lion auch auf USB-Sticks erhältlich sein, jedoch zum zweifachen Preis.

Kein Wunder freut sich Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Product Marketing von Apple, wie ein Schneekönig:

Lion hat einen grossartigen Start hingelegt, die Anwenderberichte und Reaktionen aus dem Markt sind fantastisch. Lion ist ein grosser Schritt nach vorne, es ist nicht nur vollgepackt mit innovativen Eigenschaften, sondern es ist auch unglaublich einfach für Anwender ihren Mac auf das beste Betriebssystem, das wir jemals entwickelt haben, zu aktualisieren.

Was jedoch bisher kaum kommuniziert wurde ist die Aussage von Peter Oppenheimer, dass das die quasi letzte bezahlte OS-Version ist. Alle zukünftigen Updates werden von Apple kostenlos zur Verfügung gestellt. Künftig neue Funktionen und kleinere Updates für das Mac OS X-Betriebssystem und die Programm-Sammlung iLife wird kostenlos sein. Damit will man sicherstellen, dass die Benutzer möglichst rasch neue Entwicklungen bei sich einführen. Denn wenn es kostenlos ist, wird es auch geladen!

Das erste Update für Mac OS X Lion wird iCloud sein. Damit speichert und synchronisiert Ihr Eure Daten drahtlos über das Internet. Fotos, Kontakte, Kalenderdaten, E-Mails aber auch bei iTunes gekaufte Inhalte wie Apps, E-Books und Musik können dann über all Eure Apple Geräte mit OS X Lion und iOS 5 abgerufen werden.

 

Alles neu: Mac OS X Lion, MacBook Air, Mac mini und Thunderbolt-Display

Heute hat Apple aus allen Rohren geschossen und neben dem sehnlichst erwarteten Mac OS X Lion auch gleich noch einige Produkte einer Verjüngungskur unterzogen. Das MacBook Air wurde schneller gemacht und im Preis drastisch gesenkt. Auch der Mac mini wurde schneller und die Apple Cinema Displays wurden ersetzt durch die Apple Thunderbolt Displays. Die neuen MacBook Air haben mit dem tiefen Kampfpreis auch gleich das weisse Plastik-MacBook als mobiler Einsteiger-Mac verdrängt. Das normale MacBook ist nicht mehr im Apple Store erhältlich.

Aber schauen wir uns einmal die neuen Produkte im Detail an:

MacBook Air

MacBook Air Summer 2011

Apple hat heute das MacBook Air mit Prozessoren der nächsten Generation, Hochgeschwindigkeits-Thunderbolt I/O Technologie, hintergrundbeleuchteter Tastatur und Mac OS X Lion. Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Product Marketing von Apple, sagt:

Mobilität, Preis und Leistungsstärke machen das MacBook Air zum ultimativen Alltags-Notebook. Das MacBook Air bietet unsere fortschrittlichste Technologie und ist ideal im Zusammenspiel mit Lion, besonders mit den neuen Multi-Touch Gesten, Vollbild-Apps, Mission Control und dem Mac App Store.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das MacBook Air in der 11-Zoll Variante mich wirklich sehr viel öfters begleitet als jeder andere Computer bisher. Trotz seiner geringen Dicke mit 0,3 cm an seiner schmalsten und 1,7 cm an seiner breitesten Stelle, beherbergt das MacBook Air mit dem Flash-Speicher und den leistungsfähigen und aktuellsten Intel Core i5 und Core i7 Dual-Core-Prozessoren sehr viel Power! Dank der neuen Thunderbolt I/O Technologie bietet das neue MBA Erweiterungsmöglichkeiten wie ein grosses MacBook.

Mit der neuesten Generation hat nun auch die hintergrundbeleuchtete Tastatur wieder den Weg zurück gefunden. Um aber ehrlich zu sein, die beleuchtete Tastatur ist zwar ein nettes Feature, wirklich vermisst habe ich es aber  bei meinem aktuellen  MacBook Air nie. Der Bildschirm ha eigentlich immer genug Licht abgeworfen, auch wenn die Helligkeit herunter geschraubt wurde.

Preise und Verfügbarkeit
Das 11-Zoll und 13-Zoll MacBook Air ist ab sofort über den Apple Store zu bestellen und wird in den Apple Retail Stores und dem Apple Fachhandel ab dem 21. Juli 2011 verfügbar sein. Das 1,6 GHz 11-Zoll MacBook Air ist mit 2 GB Arbeitsspeicher und 64 GB Flash-Speicher für bereits ab CHF 1’049.- zu haben. Wer etwas mehr Power braucht greift zurück auf das 1,7 GHz 13-Zoll-Modell kommt in zwei Varianten, eines mit 4 GB Arbeitsspeicher und 128 GB Flash-Speicher für CHF 1’349.- inkl. MwSt. (CHF 1’249.07 exkl. MwSt.), das Model mit 4 GB Arbeitsspeicher und 256 GB Flash-Speicher, welches ab CHF 1’649.- erhältlich ist.

 

Mac mini

Mac mini 2011

Der neue Mac mini beherbergt einen Intel Core Prozessoren der nächsten Generation, eine neue dedizierter Grafik, die neue Hochgeschwindigkeits-Thunderbolt I/O Technologie und natürlich das neue Betriebssystem OS X Lion! Philip Schiller:

Mac mini bietet die Geschwindigkeit und Erweiterbarkeit die ihn zum idealen Desktop Computer für Wohnzimmer oder Büro macht. Mit schnelleren Prozessoren, leistungsstärkerer Grafik und Thunderbolt in einem unglaublich kompakten Aluminiumdesign ist der neue Mac mini vielseitiger denn je.

Der neue Mac mini bleibt weiterhin der weltweit energieeffizienteste Desktop-Computer. Er erfüllt die Energy Star 5.2-Anforderungen und erhält den EPEAT Gold Status. Nach wie vor ist der Mac mini der ideales Umsteiger Mac. Man kann getrost den Bildschirm behalten und einfach den Mac mini anschliessen.

Preise und Verfügbarkeit
Der neue Mac mini ist ab heute über den Apple Store und ab morgen, 21. Juli über die Apple Retail Stores und autorisierte Apple Händler verfügbar. Die kleinste Ausführung mit 2,3 GHz Dual-Core Intel Core i5 Mac mini mit 2GB Arbeitsspeicher und einer 500GB Festplatte ist ab CHF 649.- und geht bis zum 2,0 GHz Quad-Core Intel Core i7 Mac mini mit Lion Server, 4GB Arbeitsspeicher und zwei 500GB Festplatten ab CHF 1’049.-

 

Thunderbolt-Display

Thunderbolt Display

Mein persönlicher Traum wurde wahr und Apple die neue Apple Thunderbolt Display vorgestellt. Das weltweit erste Display mit Thunderbolt I/O Technologie und die ultimative Dockingstation für Mac-Notebooks! Mit nur einem Kabel können Nutzer einen Thunderbolt-fähigen Mac an das 27-Zoll Apple Thunderbolt-Display anschliessen und so auf dessen FaceTime-Kamera, hochwertiges Audio sowie Gigabit Ethernet-, FireWire 800-, USB 2.0- und Thunderbolt-Anschlüsse zugreifen. Speziell für die Verwendung mit Mac-Notebooks entwickelt, besitzt das neue Display ein elegantes, dünnes, aus Aluminium und Glas gefertigtes Gehäuse und enthält zudem einen MagSafe-Anschluss, der MacBook Pro oder MacBook Air mit Strom auflädt. Philip Schiller zum neuen Monitor:

Das Apple Thunderbolt Display ist die ultimative Dockingstation für jedes Mac-Notebook. Mit nur einem Kabel kann der Anwender sein Mac-Notebook an das neue Display andocken und sich somit mit superschnellem Zubehör, Netzwerkanschlüssen und Audio-Geräten verbinden.

Jedes Thunderbolt-fähige Mac Notebook kann an das Display angedockt werden und wird so schnell und einfach zur vollständigen Desktop-Lösung. Das Thunderbolt Display hat eine eingebaute FaceTime HD-Kamera, ein 2.1-Lautsprechersystem, einen integrierten MagSafe-Anschluss, um Mac-Notebooks aufzuladen, drei USB 2.0-Anschlüsse, einen FireWire 800-Port, einen Gigabit Ethernet-Anschluss sowie eine Thunderbolt-Schnittstelle, um bis zu fünf zusätzliche Thunderbolt-Geräte in Serie anschliessen zu können.

Thunderbolt
Das Thunderbolt Display ist das weltweit erste Display, das über die Thunderbolt I/O Technologie verfügt. Es bietet zwei bi-direktionale Kanäle für eine Datendurchsatzgeschwindigkeit von jeweils bis zu 10 Gbps. Jede Thunderbolt-Schnittstelle liefert PCI Express direkt an externe Peripheriegeräte wie Hochleistungs-Speicher und -RAID Arrays, unterstützt den DisplayPort für hochauflösende Displays und arbeitet mit bestehenden Adaptern für HDMI-, DVI- und VGA-Displays. Thunderbolt-Macs mit dedizierter Grafik können zwei externe Monitore ansteuern, die professionellen Anwendern über sieben Millionen zusätzliche Pixel an Bildschirmfläche zur Verfügung stellen. Zudem besteht die Möglichkeit weitere Thunderbolt-Geräte in Serie anzuschliessen, genauso wie Video-und Audio-Aufnahme-Geräte.

Preise und Verfügbarkeit
Das neue Thunderbolt Display wird innerhalb der nächsten 60 Tage über den Apple Store, die Apple Retail Stores und autorisierte Apple Händler für CHF 1’099.- verfügbar sein. Das Apple Thunderbolt Display setzt einen Mac mit Thunderbolt I/O-Schnittstelle voraus.

Und? Wer von Euch gehört zu den Glücklichen, welche sich hier und heute, oder in naher Zukunft, einen neuen Mac leisten werden?

Heute: OS X Lion

Mac OS X Lion

Nein, dieser Titel basiert nicht auf Gerüchten. Apple hat während der Telefonkonferenz zu den neuesten Verkaufszahlen gegenüber den Journalisten bestätigt, dass Mac OS X Lion am 20. Juli 2011 veröffentlicht wird. Wie schon öfters erwähnt, kann der Löwe nur über den Mac App Store eingekauft werden. Wann genau, also um welche Uhrzeit, das neue Mac Betriebssystem da erscheint ist noch nicht bekannt.

Bis dahin könnt Ihr Euch schon mal in die neuen Features einlesen, wenn Ihr das noch getan habt. Ich selber durfte seit der ersten Developer Preview den Löwen auf meine MacBook Air haben und hatte während allen Versionen keine Probleme. Es hat mir ausgesprochen Spass gemacht mit dem Löwen sogar produktiv zu arbeiten. Nicht wenige Kundenbesuche und Referate sind über den Löwen gelaufen… Die wohl gröbste Änderung für die meisten Benutzer ist das umgekehrte Scroll-Verhalten. Worüber sich einige ärgern, freue ich mich. Denn damit wurde das Scroll-Verhalten vom iPhone und iPad auf das Trackpad übertragen. Mir gefällt’s!

Auch entsprechenden Bücher zu Lion sind bereits in den Startlöchern und dürften in wenigen Stunden oder Tagen freigeschaltet werden.

Vielleicht erleben wir heute, oder zumindest demnächst noch ein Update in Sachen iWork. Denn im Internet wurden Bilder von Pages entdeckt, in einer Ansicht welche so mit dem aktuellen Pages und dem Mac OS X Lion so gar nicht möglich sind. Könnte Apple also demnächst noch iWork’11 veröffentlichen?

Wer schon ganz ungeduldig den Mac App Store besucht, kann sich auch über diese Website informieren lassen, ob der Löwe seinen Schlaf beendet hat…

iReview 28/2011

iReview

Der heutige ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 28/2011 sorgt für ein bisschen Heiterkeit bei dem regnerischen Tag. Und falls es noch Star Wars Fans unter Euch gibt, ich hab hier drüben mit Stormtroopers Daily ein neues Projekt begonnen. Wie es dazu kam, könnt Ihr hier nachlesen und Euch auch gerne daran beteiligen. Ich wünsche Euch eine interessante Lektüre.

Diese Woche: OS X Lion, MacBook Air und Mac Pro

Das wäre doch was! Es wird in der Szene schon länger vermutet, dass in der Nacht von 13. auf den 14. Juli die Apple Stores vorbereitet werden für den Mac OS X Lion Start. Schliesslich ist die Finale Golden Master Version ja bereits an die Entwickler verschickt worden und gestern hat Apple die Entwickler aufgefordert, Ihre Programme für Mac OS X Lion einzureichen für den Mac App Store. Der Release kann also nicht mehr lange auf sich warten lassen…

Neue MacBook Air
Ebenfalls schon länger hält sich das Gerücht, dass mit Mac OS X Lion auf gleich neue MacBook Air Modelle auf den Markt kommen. Somit würde zwar der Produkte-Zyklus von einem Jahr unterschritten, aber es sind dafür auch schon Modellnummer ans Tageslicht gelangt:

  • MC965LL/A – K21, BETTER, BTR-USA (11-Zoll MBA – Einsteiger)
  • MC966LL/A – K21, BETTER, BTR-USA (11-Zoll MBA – höhere Ausstattung)
  • MC967LL/A – K21, BETTER, BTR-USA (13-Zoll MBA – Einsteiger)
  • MC969LL/A – K21, BETTER, BTR-USA (13-Zoll MBA – höhere Ausstattung)
Es wird spekuliert, dass die vierte Generation von MBAs wieder eine beleuchtete Tastatur haben. In den aktuellen Modellen fand dieses Mac-typische Feature keinen Platz. Eigentlich jammerschade.
Neue Mac Pro
Mit dem neuen Betriebssystem Mac OS X Lion kommt auch eine neue Server-Version auf den Markt welche nicht nur neue Features hat, sondern auch im Preis merklich reduziert wurde. Beides spricht dafür, dass auch die Mac Pro Linie überarbeitet werden muss. Mehr Power und günstigere Preise für die Server Versionen. Auch hier sind bereit Modellnummer bekannt geworden:
  • MC936LL/A – J40, ULTIMATE – USA (Mac Pro)
  • MC815LL/A – J40l, BETTER – USA (Mac Pro)
  • MC816LL/A – J40, BEST – USA (Mac Pro)
  • MC914LL/A – J59 BEST – USA (Mac Pro Server)
Zudem fehlt den aktuellen Pro-Modellen die viel gelobte Thunderbolt-Schnittstelle. Müsste ja besonders im professionellen Umfeld eine gefragte Schnittstelle sein und somit unverzichtbar in den Mac Pro-Modellen. Entsprechend wird es wohl auch beim Mac mini Server eine Preisanpassung geben.
Am Sonntag war der Apple Online Store ja für kurze Zeit nicht erreichbar, was wohl bedeutet, dass sich Apple für die Shop-Umstellung vorbereitet hat. Alle Zeichen stehen also auf „Neuerung im Apple Online Store“!

iReview 27/2011

iReview

Es ist wieder Zeit für einen ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 27/2011. Ich wünsche Euch eine interessante Lektüre.

Nächste (oder übernächste) Woche kommt Mac OS X Lion

Mac OS X Lion

Apple hat den Entwickler die Golden Master Version von Mac OS X Lion Preview ausgeliefert. Golden Master ist ein Fachbegriff aus der Softwareentwicklung, bzw. kommt von der CD-Erstellung. Die letzte, möglichst fehlerfreie Version welche dann genau so veröffentlicht wird, oder um bei der CD zu bleiben, die Ausgabe von welcher dann die Kopien für den Verkauf erstellt werden, ist die Golden Master Version. Und genau die wurde gestern Nacht veröffentlicht, zumindest für die registrierten Entwickler.

Somit können wir davon ausgehen, dass nächste Woche bereits der Löwe im Mac App Store zum Download angeboten wird.

Wie schon hier im Blog erwähnt, habe ich alle Preview Versionen von Mac OS X durchgespielt. Zu Anfang gab es nur ein Problem mit Google Chrome. Aber ab der zweiten Preview Version hatte ich eigentlich keine Probleme mehr. Ganz im Gegenteil. Das MacBook Air begleitet mich sogar geschäftliche mit dem Löwen und zusammen haben wir schon so einige Meetings, Zugreisen, Präsentationen, Seminare und Vorträge erlebt. Ohne Absturz und ohne Probleme in irgend einer Form.

Update
Mittlerweile geht das Gerücht um, dass Lion zusammen mit den neuen MacBook Air am 14. Juli 2011 veröffentlicht werden sollen… Aber auch sonst werden Daten wie 6. oder 19. Juli immer wieder genannt. Wir werden sehen.

Mac OS X 10.6.8 Update

Gestern Nacht hat Apple das Update für Mac OS X Snow Leopard 10.6.8 freigegeben. Es dürfte wohl das letzte Update sein für den Schneeleoparden, aber eines der wichtigsten für alle zukünftigen OS X Lion Benutzer. Das Update bereitet Euren Mac nämlich auf das Update auf den Löwen vor und ist somit eine Pflicht-Installation!

Ein kleiner Hinweis sei noch gegeben: Wer das Firewall-Programm Hands off im Einsatz hat, sollte dieses unbedingt zuerst auf die neue Version 1.3.1 updaten, ansonsten provoziert man eine Kernel Panic!

Folgende Verbesserungen und Aktualisierungen bringt Mac OS X 10.6.8:

  • Aktualisierung von Mac App Store, damit Ihr Mac bereit für das Upgrade auf Mac OS X Lion ist
  • Beheben eines Problems, aufgrund dessen die Vorschau plötzlich geschlossen wurde
  • Verbesserte Unterstützung von IPv6
  • Verbesserte VPN-Verlässlichkeit

iPhone 5 oder 4S im September und MacBook Air am Mittwoch?

Es wäre wohl untertrieben wenn ich sagen würde, die Apple Gerüchteküche broddelt „wieder“. Meiner Meinung geht das schon unter dauerbroddeln seit Januar… Immer kommen Termine zu Veröffentlichungen und Features der neuen Geräte aus irgendwelchen Ecken.

Aktuell hält sich ein hartnäckiges Gerücht, dass Apple die letzten Tests für das neue iPhone macht und somit eigentlich bereit ist ab Herbst 2011, eventuell September, die Welt zu erobern. Passenderweise mit dem neuen Betriebssystem iOS 5. Über die Spezifikationen ist soweit nichts bekannt. Einzig und alleine mit dem neuen Prozessor A5 aus dem hause Apple darf man wohl rechnen. Ziemlich sicher wird dieses Jahr noch das bestehende Gehäuse, bzw. Aussehen, verwendet.

Wie es scheint dürfen wir uns aber bereits am Mittwoch über Neuerungen freuen. Am Dienstag sollen die Schaufenster der Apple Stores verdunkelt werden, damit die neuen School Promo Aktionen vorbereitet werden können. Ebenso soll am Mittwoch ein neues MacBook Air vorgestellt werden. Wir dürfen gespannt sein.

Übrigens werden auch Updates für Mac Pro und Mac mini, insbesondere in Anbetracht, dass demnächst das neuen Betriebssystem Mac OS X Lion Server erhältlich sein wird.