Posts tagged "machinarium"

Botanicula – Entdecke das Spiel

Vielleicht erinnert ihr euch noch an das Spiel Machinarium von Amanita Design? Nun es gibt da jetzt was neues mit dem Namen Botanicula. Das Spiel erzählt die Geschichte von fünf kleinen Baumwesen, die sich auf den Weg machen um die letzte Saat ihres Heimatbaums vor aggressiven Parasiten zu retten. Auf der Reise müssen sie mit Hilfe zahlreicher Freunde knifflige Rätsel und Probleme lösen. Das ganze nennt sich „Point & Click“-Adventure und kommt ohne Worte aus. Eigentlich ist es ein einziges grosses Experiment. Ohne genau zu wissen worauf man klicken soll, probiert man aus was passiert wenn man beispielsweise auf die Knospen des Baumes, auf die Blätter oder Blüten klickt.

Einmal mehr ist den Machern ein etwas anderes Spiel gelungen mit eindrücklichen Grafiken und toller Audio Unterstützung.

Wer sich gerne selber ein Bild machen möchte, von den Machern habe ich eine limitierte Erstauflage mit Poster und Soundtrack erhalten welche ich euch gerne weiter gebe. Dazu bekommt ihr auch gleich noch Botanicula Samen, damit ihr selber eine Botanicula Pflanze züchten könnt.

Teilnahmebedingungen
An der Verlosung nehmen alle Kommentare teil welche bis Freitag 4. Mai 2012 20:00 Uhr hier unten eingetragen werden. Mehrfacheinträge sind unzulässig und werden in der Verlosung nicht berücksichtigt. Der Gewinner wird per Zufallsgenerator gezogen. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Über die Auslosung wird keine Korrespondenz geführt. Keine Barauszahlung der Preise.

Machinarium – And the winner is…

Machinarium

Hier ist sie endlich, die langersehnte Auflösung des letzten Gewinnspiels! Gleich zwei glückliche Gewinner bekommen das liebevoll gestaltete Spiel Machinarium. Der Zufallsgenerator hat wieder zugeschlagen und folgende Gewinner erkoren:

  • Nr. 86: Je Rome
  • Nr. 26: Walter

Die Gewinner werden per Mail informiert. Sobald die Postadresse bei mir eingetroffen ist, geht das Spiel noch diese Woche per Post raus. Hiermit gratuliere ich den Gewinner und wünsche allen anderen Teilnehmer für die nächste Verlosung viel Glück!

Das etwas andere Spiel: Machinarium

Machinarium

Schon seit Zak McKracken und Monkey Island liebe ich die Point-and-Click-Adventure-Spiele in denen man Gegenstände sammeln muss um diverse Rätsel zu knacken. Ein solches Spiel wurde mit Machinarium veröffentlicht. Das Spiel könnte glatt als Erweiterung des Film Robots durchgehen, wobei die Szenen in einem heruntergekommenen Viertel von Robot-City spielen.

Die Umgebungen wurden mit viel Liebe zum Detail handgezeichnet und illustriert. Kein Wunder konnten die Entwickler bei Amanita Design schon Webby Awards für Ihr Projekt Samorost 2 absahnen. Ich wette, dass Machinarium auch den einen oder anderen Award gewinnen wird.

Machinarium kommt ohne viel Dialog aus und ist trotzdem Verständlich. Das Spiel beginnt Beispielsweise ohne Einführung der Charakteren und der Geschichte selber. Man erfährt alles wissenswerte während dem Spiel. Die Roboter sprechen keine Sprache in diesem Sinne, sondern die Dialoge werden immer als Comic-Strips in grossen Sprechblasen dargestellt. Die Aufgaben während dem Spiel sind relativ einfach, dennoch nicht zu offensichtlich. Man kann schon viele Aufgaben lösen mit den Mittel im selbigen Raum.

Aber genug geredet. Am besten werft Ihr selber einen Blick auf die Website Machinarium. Dort findet Ihr auch ein Demospiel, dass Euch den Umgang mit dem Flash-Spiel näher bringt. Auch im zugehörigen Blog findet man allerlei spannendes zu dem Spiel. Wem das nicht genug ist, aufgepasst: Unter allen Leser, welche hier unten einen Kommentar bis zum 25. November 2009 um 18:00 Uhr hinterlassen, verlose ich, per Zufallsgenerator, zwei Machinarium Boxen. Die Box enthält nebst dem Spiel noch eine CD mit den Soundtracks und ein Poster. Ich wünsche Euch viel Spass mit dem liebevoll gestalteten Spiel und noch mehr Glück für die Verlosung.