Posts tagged "magsafe"

ZNAPS – MagSafe Adapter für iPhone.

Apple kommt Stück für Stück vom patentierten MagSafe Adapter weg. Während die iOS Geräte nie in den Genuss eines sicheren Steckers gekommen sind, über dessen Kabel man locker stolpern konnte ohne das MacBook vom Tisch zu reissen. Wahrscheinlich wären iPod, iPhone und Co. einfach zu leicht gewesen als das der Magnet-Stecker sich hätte lösen können. Nun ist auch das neue MacBook auch ohne MagSafe, dafür mit USB-C-Anschluss.

ZNAPS

Diese Entwicklung hat aber die Erfinder hinter ZNAPS nicht davon abgehalten entsprechende Adapter zu bauen, so dass man das iPhone, oder sonst ein Smartphone mit Micro-USB-Anschluss über einen Magnet-Anschluss aufladen kann. Das Projekt wurde über Kickstarter finanziert. Die Macher hätten nur 120’000 Dollar benötigt, bekamen von den begeisterten Fans aber über 3 Millionen US-Dollar!

Wer damals nicht mit investiert hat, kann das Produkt für gerade einmal 9 Dollar jederzeit kaufen. Was meint ihr? Genial oder eher überflüssig?

 

Apple startet MagSafe Austausch-Programm

Defekter MagSafe T-Style

Bildquelle: theverge.com

Wer ein altes Ladekabel mit einem T-Style MagSafe-Anschluss hat, der kennt eventuell das Problem mit den kaputten Kabel. Anscheinend ein weit verbreitetes Phänomen welche ich kaum miterlebt habe, weil bei mir schnell die jüngere Generation der MagSafe-Anschlusse kamen, die L-Style MagSafe:

MagSafeUnd weil es eben ein so verbreitetes Problem ist, hat Apple nun reagiert und bietet allen geschädigten Kunden einen kostenlose Umtausch an. Das Austausch-Programm ist nicht nur in Amerika gültig, sondern auch in der Schweiz. Am besten wendet man sich an den hiesigen Apple Care mit der Nummer 0848-000-132.

Danke für den Hinweis Christian.

Alles neu: Mac OS X Lion, MacBook Air, Mac mini und Thunderbolt-Display

Heute hat Apple aus allen Rohren geschossen und neben dem sehnlichst erwarteten Mac OS X Lion auch gleich noch einige Produkte einer Verjüngungskur unterzogen. Das MacBook Air wurde schneller gemacht und im Preis drastisch gesenkt. Auch der Mac mini wurde schneller und die Apple Cinema Displays wurden ersetzt durch die Apple Thunderbolt Displays. Die neuen MacBook Air haben mit dem tiefen Kampfpreis auch gleich das weisse Plastik-MacBook als mobiler Einsteiger-Mac verdrängt. Das normale MacBook ist nicht mehr im Apple Store erhältlich.

Aber schauen wir uns einmal die neuen Produkte im Detail an:

MacBook Air

MacBook Air Summer 2011

Apple hat heute das MacBook Air mit Prozessoren der nächsten Generation, Hochgeschwindigkeits-Thunderbolt I/O Technologie, hintergrundbeleuchteter Tastatur und Mac OS X Lion. Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Product Marketing von Apple, sagt:

Mobilität, Preis und Leistungsstärke machen das MacBook Air zum ultimativen Alltags-Notebook. Das MacBook Air bietet unsere fortschrittlichste Technologie und ist ideal im Zusammenspiel mit Lion, besonders mit den neuen Multi-Touch Gesten, Vollbild-Apps, Mission Control und dem Mac App Store.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das MacBook Air in der 11-Zoll Variante mich wirklich sehr viel öfters begleitet als jeder andere Computer bisher. Trotz seiner geringen Dicke mit 0,3 cm an seiner schmalsten und 1,7 cm an seiner breitesten Stelle, beherbergt das MacBook Air mit dem Flash-Speicher und den leistungsfähigen und aktuellsten Intel Core i5 und Core i7 Dual-Core-Prozessoren sehr viel Power! Dank der neuen Thunderbolt I/O Technologie bietet das neue MBA Erweiterungsmöglichkeiten wie ein grosses MacBook.

Mit der neuesten Generation hat nun auch die hintergrundbeleuchtete Tastatur wieder den Weg zurück gefunden. Um aber ehrlich zu sein, die beleuchtete Tastatur ist zwar ein nettes Feature, wirklich vermisst habe ich es aber  bei meinem aktuellen  MacBook Air nie. Der Bildschirm ha eigentlich immer genug Licht abgeworfen, auch wenn die Helligkeit herunter geschraubt wurde.

Preise und Verfügbarkeit
Das 11-Zoll und 13-Zoll MacBook Air ist ab sofort über den Apple Store zu bestellen und wird in den Apple Retail Stores und dem Apple Fachhandel ab dem 21. Juli 2011 verfügbar sein. Das 1,6 GHz 11-Zoll MacBook Air ist mit 2 GB Arbeitsspeicher und 64 GB Flash-Speicher für bereits ab CHF 1’049.- zu haben. Wer etwas mehr Power braucht greift zurück auf das 1,7 GHz 13-Zoll-Modell kommt in zwei Varianten, eines mit 4 GB Arbeitsspeicher und 128 GB Flash-Speicher für CHF 1’349.- inkl. MwSt. (CHF 1’249.07 exkl. MwSt.), das Model mit 4 GB Arbeitsspeicher und 256 GB Flash-Speicher, welches ab CHF 1’649.- erhältlich ist.

 

Mac mini

Mac mini 2011

Der neue Mac mini beherbergt einen Intel Core Prozessoren der nächsten Generation, eine neue dedizierter Grafik, die neue Hochgeschwindigkeits-Thunderbolt I/O Technologie und natürlich das neue Betriebssystem OS X Lion! Philip Schiller:

Mac mini bietet die Geschwindigkeit und Erweiterbarkeit die ihn zum idealen Desktop Computer für Wohnzimmer oder Büro macht. Mit schnelleren Prozessoren, leistungsstärkerer Grafik und Thunderbolt in einem unglaublich kompakten Aluminiumdesign ist der neue Mac mini vielseitiger denn je.

Der neue Mac mini bleibt weiterhin der weltweit energieeffizienteste Desktop-Computer. Er erfüllt die Energy Star 5.2-Anforderungen und erhält den EPEAT Gold Status. Nach wie vor ist der Mac mini der ideales Umsteiger Mac. Man kann getrost den Bildschirm behalten und einfach den Mac mini anschliessen.

Preise und Verfügbarkeit
Der neue Mac mini ist ab heute über den Apple Store und ab morgen, 21. Juli über die Apple Retail Stores und autorisierte Apple Händler verfügbar. Die kleinste Ausführung mit 2,3 GHz Dual-Core Intel Core i5 Mac mini mit 2GB Arbeitsspeicher und einer 500GB Festplatte ist ab CHF 649.- und geht bis zum 2,0 GHz Quad-Core Intel Core i7 Mac mini mit Lion Server, 4GB Arbeitsspeicher und zwei 500GB Festplatten ab CHF 1’049.-

 

Thunderbolt-Display

Thunderbolt Display

Mein persönlicher Traum wurde wahr und Apple die neue Apple Thunderbolt Display vorgestellt. Das weltweit erste Display mit Thunderbolt I/O Technologie und die ultimative Dockingstation für Mac-Notebooks! Mit nur einem Kabel können Nutzer einen Thunderbolt-fähigen Mac an das 27-Zoll Apple Thunderbolt-Display anschliessen und so auf dessen FaceTime-Kamera, hochwertiges Audio sowie Gigabit Ethernet-, FireWire 800-, USB 2.0- und Thunderbolt-Anschlüsse zugreifen. Speziell für die Verwendung mit Mac-Notebooks entwickelt, besitzt das neue Display ein elegantes, dünnes, aus Aluminium und Glas gefertigtes Gehäuse und enthält zudem einen MagSafe-Anschluss, der MacBook Pro oder MacBook Air mit Strom auflädt. Philip Schiller zum neuen Monitor:

Das Apple Thunderbolt Display ist die ultimative Dockingstation für jedes Mac-Notebook. Mit nur einem Kabel kann der Anwender sein Mac-Notebook an das neue Display andocken und sich somit mit superschnellem Zubehör, Netzwerkanschlüssen und Audio-Geräten verbinden.

Jedes Thunderbolt-fähige Mac Notebook kann an das Display angedockt werden und wird so schnell und einfach zur vollständigen Desktop-Lösung. Das Thunderbolt Display hat eine eingebaute FaceTime HD-Kamera, ein 2.1-Lautsprechersystem, einen integrierten MagSafe-Anschluss, um Mac-Notebooks aufzuladen, drei USB 2.0-Anschlüsse, einen FireWire 800-Port, einen Gigabit Ethernet-Anschluss sowie eine Thunderbolt-Schnittstelle, um bis zu fünf zusätzliche Thunderbolt-Geräte in Serie anschliessen zu können.

Thunderbolt
Das Thunderbolt Display ist das weltweit erste Display, das über die Thunderbolt I/O Technologie verfügt. Es bietet zwei bi-direktionale Kanäle für eine Datendurchsatzgeschwindigkeit von jeweils bis zu 10 Gbps. Jede Thunderbolt-Schnittstelle liefert PCI Express direkt an externe Peripheriegeräte wie Hochleistungs-Speicher und -RAID Arrays, unterstützt den DisplayPort für hochauflösende Displays und arbeitet mit bestehenden Adaptern für HDMI-, DVI- und VGA-Displays. Thunderbolt-Macs mit dedizierter Grafik können zwei externe Monitore ansteuern, die professionellen Anwendern über sieben Millionen zusätzliche Pixel an Bildschirmfläche zur Verfügung stellen. Zudem besteht die Möglichkeit weitere Thunderbolt-Geräte in Serie anzuschliessen, genauso wie Video-und Audio-Aufnahme-Geräte.

Preise und Verfügbarkeit
Das neue Thunderbolt Display wird innerhalb der nächsten 60 Tage über den Apple Store, die Apple Retail Stores und autorisierte Apple Händler für CHF 1’099.- verfügbar sein. Das Apple Thunderbolt Display setzt einen Mac mit Thunderbolt I/O-Schnittstelle voraus.

Und? Wer von Euch gehört zu den Glücklichen, welche sich hier und heute, oder in naher Zukunft, einen neuen Mac leisten werden?

MagSafe-Stecker besser nicht am Kabel ausziehen!

Tom von macophilia hat in einem seiner Posts berichtet, dass es wohl besser wäre, den MagSafe-Stecker nicht am Kabel auszuziehen, sondern am Stecker selber. Jetzt wurde er Opfer seiner Vorhersage, die Kabelummantelung löst sich vom eigentlich Kabel… Das dürfte nicht ganz ungefährlich sein! Daher gilt, wer länger Spass haben möchte mit seinem MagSafe-Stecker und dem zugehörigen Netzteil, dem sei Vorsicht beim ausziehen geboten. Es lohnt sich wirklich am Stecker zu ziehen und nicht am Kabel!