Posts tagged "mcafee"

Viren-Scanner für das iPhone

MacAfeeMillionen von iPhones sind bereits verkauft. Gerüchten zufolge hat Apple nun etwa 25 Millionen vom überarbeiteten iPhone bei seinen Hersteller bestellt. Da kommen wir doch langsam in eine interessante Grösse, in der es sich für Hacker lohnt um etwas schadhaften Code für das iPhone zu erstellen. Die Gefahr lauert in Web-Applikationen, die der User dann mit dem Safari-Browser nutzen kann. Hier sieht McAfee die Gefahr, dass normale oder gehackte Internetseiten auch schadhaften Code enthalten können. Vor kurzem haben Hacker es geschafft, mit einer präparierten Webseite persönliche Informationen vom iPhone eines Opfers auszuspionieren. Sie konnten sogar teilweise die Kontrolle über das Handy gewinnen.

Aber McAfee kommt den vorsichtigen und ängstlichen iPhone-Besitzer bereits zur Hilfe! In der Source (http://ipkg.mcafeemobile.com/) findet sich der erste echte Viren-Scanner für das iPhone. Die aktuelle Version 1.0a08 soll unter den Firmware Versionen 1.1.1 bis 1.1.4 laufen. Das Ganze ist aber noch im Beta Stadion Stadium und darf nur auf eigene Gefahr benutzt, bzw. probiert werden.

MacAfee MacAfee MacAfee MacAfee MacAfee

Todesmutig wie ich bin, habe ich den McAfee Viren-Scanner für das iPhone ausprobiert. Das App schaut ganz nett aus. Was auf den ersten Blick nervt sind die weissen Schriften auf hellgrauem Hintergrund. Das durchsuchen des iPhone ging relativ flott und man bekommt danach natürlich eine kleine Auswertung. Meiner Meinung nach funktioniert aber der Update der Vireninformationen noch nicht. Ich konnte auf jeden Fall seit gestern keine Updates beziehen.

Übrigens, die Hacker die die Sicherheitslücke im iPhone entdeckt haben geben folgende Empfehlung an die iPhone Benutzer:

  • Nur Webseiten besuchen, welchen Du vertraust! Mittlerweile kann man auch schadhaften Code verteilen, wenn man eine Seite nur besucht, ohne Klick und download!
  • Nur WiFi Netzwerke benutzen, welchen Du vertraust! Wenn ein Hacker Deine Internetverbindung übernimmt, kann er schadhaften Code auf Seiten platzieren die Du besuchst.
  • Keine Links aus E-Mails öffnen. Die meisten Viren werden immer noch per Mail verschickt. Auch wenn das Mail von einem Bekannten kommt, kann es sich um ein Viren-Mail handeln.