Posts tagged "Mikrofon"

Smart Baby Monitor demnächst erhältlich

Smart Baby Monitor

Endlich. Nach der wohl längsten Ankündigung welche jemals ausgesprochen wurde, hat sich heute der Hersteller Withings wieder einmal gemeldet und eine neue Informationsseite zum neuesten Produkt veröffentlicht. Nach dem die WLAN-Waage und das modernste Blutdruckmessgerät schon veröffentlicht wurde, kommt nun ein innovatives Babyphone auf den Markt.

Das Babyphone kommuniziert über WLAN, Ethernet oder Bluetooth. Die Videokamera filmt mit 3 Megapixel mit Nachtsicht und das Bild kann bis zu 4-fach gezoomt werden. Das Gerät kann Musik abspielen, hat ein farbwechselndes Nachtlicht,  ein sensibles Mikrofon und Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsmessung.

Passend dazu kommt eine App welche auf einem iPod touch oder iPhone installiert werden kann. Darüber kann man den Smart Baby Monitor steuern und alle Werte ablesen. Die Kommunikation zwischen den beiden Geräten geschieht über Bluetooth oder WLAN.

Das würde endlich mein Problem lösen. Denn das aktuelle Babyphone welches wir verwenden stört das WLAN-Signal so stark, dass die Internetverbindung beinahe stehen bleibt. Leider ist es im Moment noch nicht möglich den Smart Baby Monitor zu bestellen. Glaubt man aber dem Hersteller, sollte es bald so weit sein.

Monster Beats Studio by Dr. Dre

Beats by Dre

Auf der Suche nach einem Headset für das iPhone 3GS, welches alles Funktionen des mitgelieferten Steuerelements unterstützt, bin ich auch über einen, sagen wir, etwas grössere Möglichkeit gestolpert.

Der Interpret, Produzent und Akustikperfektionist Dr. Dre, welcher auch schon einen der begehrten Grammys gewonnen hat, war auf der Suche, wie ich, nach einem Kopfhörer der die Musik in möglichst hoher Qualität wieder gibt. Dr. Dre hat sich dann entschlossen selber das Problem zu lösen und hat mit den Audioexperten von Monster zusammen gearbeitet. Dabei wurde der Kopfhörer für das ultimative Hochleistungs-Hörerlebnis kreiert: Beats! Dr. Dre meint selber dazu:

Interpreten und Produzenten arbeiten in den Studios hart daran, den Klang zu perfektionieren. Die meisten Menschen können dies mit normalen Kopfhören jedoch nicht richtig hören. Der Grossteil der Kopfhörer hat Schwierigkeiten mit den Bässen, den Details, der Dynamik. Kurzum, die Musik berührt dich nicht. Mit Beats hören Sie, was die Interpreten hören, und Sie hören die Musik so, wie Sie es sollten: So wie ich sie höre.

Eigentlich bin ich persönlich nicht der Typ, der mit grossen Kopfhörer durch Zürich schlendert. Dennoch muss ich zugeben, dass die Beats Kopfhörer von Dre wirklich überzeugen! Die Kabel vom iPod oder iPhone zum Hörer können ausgetauscht werden. Steckt man das Monster iSoniTalk™-Kopfhörerkabel ein, findet man ein Steuerelement mit Trackwahl, Volumen und einem Mikrofon. Somit eignen sich die Beats by Dre Kopfhörer durch aus auch zum telefonieren.

Einziger Nachteil, damit die Kopfhörer auf Ihre volle Leitung kommen, benötigen diese zwei Typ AAA Batterien, welche man in eine der Hörermuscheln einsetzen muss. Trotz der einseitigen Belastung verteilt sich das Gewicht gut und man bemerkt gar nicht, dass der zusätzliche Strom nur in einer Muschel untergebracht ist. Aber dennoch, vergisst man Ersatz-Batterien einzustecken könnte der Musikgenuss bald zu Ende sein…

Übrigens, der Preis von satten 435.95 Schweizer Franken im Apple Store könnte auch noch ein Grund sein warum man eben nicht mit diesem Luxus-Lauscher in der Gegend rum rennt. Aber an einigen Orten gibt es die Kopfhörer auch etwas preiswerter, so beispielsweise auch bei Amazon. Da kostet der Monster Beats Studio von Dr. Dre 254.90 Euro was ungefähr CHF 386.50 entspricht.

Wo bleiben die Kopfhörer für das iPhone 3GS?

kopfhoerer-steuerelement

Mit dem iPhone 3GS wurde ein Kopfhörer mit einem bemerkenswerten Steuerelement auf den Markt gebracht. Die Form, sowie die meisten Funktionen, kannten wir bereits von iPod shuffle. Nur war eben noch ein Mikrofon mit in das Steuerelement mit eingebaut. Mit den drei Tasten lassen sich rund 10 Befehle vom Headset an das iPhone weiter geben.

Jetzt kann es aber sein, dass man von der Klangqualität mehr erwartet als das die mitgelieferten Headset Kopfhörer liefern können. Dazu kommen noch die Freunde der In-Ear Kopfhörer. Wer also mehr Klangqualität haben möchte, In-Ear Kopfhörer bevorzugt aber nicht auf das funktionale Steuerelement verzichten möchte, der schaut im Markt für iPhone Zubehör (beinahe) in die leere Röhre…

Tatsächlich gibt es im Moment lediglich eine Lösung und zwar von Apple selber: die Apple In-Ear Headphones mit Fernbedienung und Mikrofon für CHF 99.-. Die Dritthersteller haben sich allem Anschein nach noch nicht an die speziellen Kopfhörer gewagt. Lediglich Klipsch ist an der Lösung dran. Was man bereit im Apple Online Store mit einer Lieferzeit von einigen Wochen bestaunen kann, gibt es nach unseren Anfragen bei Klipsch und Apple noch nicht auf dem Schweizer Markt. Schade…

Im Moment ist der Klipsch Image S4i Kopfhörer mit Mikrofon für CHF 149.- tatsächlich das einzige Nicht-Apple-Headset, dass das Steuerelement mit allen Funktionen unterstützt.

Habt Ihr andere Erfahrungen gemacht? Gibt es noch weitere Kopfhörer die mir nicht aufgefallen sind?