Posts tagged "One more thing"

Heute: iPhone 6s und mehr…

iPhone 6s Keynote

Heute bestreitet Apple im Bill Graham Auditorium einen etwas grösseren Special-Event als sonst. um 19 Uhr geht es für uns Europäer los und die Gerüchteküche verspricht einiges.

iPhone 6s und iPhone 6s Plus

Als gesetzt darf man das neue iPhone 6s in der normalen Grösse und als grosse Plus Variante sehen. Hier erwartet man neue Prozessoren, mehr Arbeitspeicher, mehr Akku-Leistung, eine 12MP Kamera für 4K-Video-Aufnahmen und ein Force Touch Display wie bei der Apple Watch. Das Gehäuse soll in einer neuen Aluminium Legierung daher kommen und etwas dicker verarbeitet sein um Biegungen zu verhindern.

Apple TV

Das Hobby von Apple mausert sich zu einem zentralen Element für HomeKit und Co. Angeblich soll hier insbesondere in Sachen Software und Dienst einiges gehen. Man sprcht sogar von einer Spielkonsole…

iPad Pro

Die Gerüchte um ein iPad Pro reissen nicht ab. Grösser und besser soll es sein. Für meinen Geschmack gibt hierzu allerdings zu wenig Gerüchte, es sei denn, Apple hat die Informationslücken schliessen können.

One more thing…?

Und? Ob es auch dieses Jahr wieder ein „One more thing…“ geben wird?

Livestream

Ihr habt die Möglichkeit die Keynote live zu verfolgen. Wer auf dem Mac das ganze sehen möchte braucht mindestens OS X 10.8.5 mit Safari 6.0.5, über iPhone, iPad oder iPod touch wird iOS 7 benötigt Windows-Nutzer brauchen Windows 10 mit dem Microsoft Edge Browser. Alle Infos dazu gibt es auf der Event-Seite von Apple.

Ich selber werde wie immer die Keynote verfolg und euch dann wenige Minuten nach dem Ende des Events mit einer ausführlichen Zusammenfassung versorgen. Ich wünsch euch jetzt schon gute Unterhaltung.

Swatch patentiert die Wortmarke „ONE MORE THING“.

Swatch

Der Schweizer Uhrenhersteller Swatch war in den letzten Monaten öfters mal in den Schlagzeilen, meistens in Bezug auf die Apple Watch. Da gab man sich cool und meinte nur, dass die Apple Watch keinen Einfluss auf Swatch haben wird. Irgendwann kam man dann doch nicht mehr drum herum und kündigte eine eigene Smartwatch an. Anscheinend scheint der Leidensdruck noch mehr gestiegen zu sein, denn anders lässt sich die folgende Aktion kaum erklären…

Swatch hat Patente auf die Wortmarken „One More Thing“ und „Swatch One More Thing“ eingereicht. Ein Schlag in’s Gesicht von Apple! Das Unternehmen aus Cupertino ist weiter über die Fan-Gemeinschaft bekannt mit dem Keynote-Zusatz „One more Thing…“. Das will Swatch nun offensichtlich beenden. Zwar „nur“ in 44 Ländern, ohne Amerika, aber dafür in fast jeder Kategorie…

Wie es scheint, kann sich Swatch nur noch mit Patentrechten vor Apple schützen, so könnte man meinen. Auch „iSwatch“ wurde von Swatch geschützt um auch den Namen „iWatch“ zu verhindern, da die Verwechslunggefahr zu gross gewesen wäre. Das ist Apple mit der Apple Watch ja perfekt umgangen, aber nicht wegen Swatch…

Was Apple ebenfalls schmerzen könnte ist die Tatsache, dass Swatch das exklusive Recht auf die Verwendung von Liquid Metal in Uhren hat. Apple arbeitet schon länger daran das neuartige Material beim iPhone zu verwenden. Die logische Schlussfolgerung wäre gewesen, dass Liquid Metal auch beim iPad und der Apple Watch zu verwenden.

Nun, das One-More-Thing-Patent ist noch hängig und in der Geschichte ist das letzte Wort wohl noch lange nicht gesprochen. Ich bin gespannt wie sich das Ganze weiter entwickelt, aber Innovationen konnte noch nie mit Patenten aufgehalten werden… Vielleicht würde Swatch die Energie lieber in die Forschung und Weiterentwicklung investieren, denn neben Apple wird Swatch auch noch mit Google, Motorola, Samsung, Pebble und weitere Smartwatch-Hersteller kämpfen müssen.

Heute: Spring forward. Was dürfen wir erwarten?

Apple Keynote Spring forward

Heute Abend ab 18 Uhr startet eine weitere Apple Keynote, dieses mal mit dem Titel Spring forward. Einen Live-Ticker gibt es von meiner Seite her nicht, denn die ganze Keynote wird in Bild und Ton von Apple übertragen. Alles was man braucht ist ein Safari-Browser oder eine Apple TV.

Aber was dürfen wir heute Abend von Apple erwarten?

Apple Watch

Alle Gerüchte gehen dahin, dass heute Abend die Apple Watch mit allen Details, insbesondere Verfügbarkeit und Preise, vorgestellt wird. Mit etwas Glück kann die Apple Watch heute bereits bestellt werden. Zumindest in den Hauptmärkten von Apple, also USA, UK, Hongkong, Deutschland und Frankreich. Vielleicht darf sogar die Schweiz bereits bestellen? Mal schauen. Falls ihr noch nicht sicher seit, welche Apple Watch ihr mit welchem Armband kombinieren möchtet, dann kann der folgende Apple Watch Konfigurator helfen.

Apple Watch Apps

Passend zur Apple Watch werden auch diverse herausragende Apps vorgestellt welche perfekt mit dem iPhone und der Apple Smartwatch zusammen arbeiten.

iOS 8.2

Damit das iPhone wie gewünscht mit der Apple Watch kommunizieren kann, braucht es ein Update auf iOS 8.2. Dieses soll definitiv heute ausgerollt werden. Was wiederum dafür spricht, dass man die Apple Watch zeitnah bestellen kann.

iPad Pro

Weiter brodelt in der Gerüchteküche ein Gericht, wonach Apple an einem iPad Pro arbeitet welches grösser als das aktuelle iPad Air sein, über zusätzliche Anschlüsse wie USB 3.0 verfügen und näher an einen MacBook-Ersatz kommen soll. Meiner Meinung nach dürfen wir ein neues iPad frühestens im Herbst 2015 erwarten.

MacBook Air Retina

Ebenfalls in der Gerüchteküche wartet ein MacBook Air mit 12-Zoll Retina Bildschirm. Vielleicht heute, vielleicht auch aber eher an der WWDC im Juni 2015.

Neuer Beats Music Streaming Service

Apple arbeitet bereits an einem neuen Musik Streaming Service, basierend auf Beats Music. Man hat zuerst vermutet, dass der neue Music Service heute präsentiert wird, wahrscheinlich wird das neue Beats Music aber ebenfalls an der WWDC 2015 vorgestellt.

One more thing…?

Was fehlt noch in der Liste? Was könnte Apple noch heute Abend vorstellen? Eure Inputs sind hier unten in den Kommentaren gerne willkommen!

Wenn Apple enttäuscht…

Nach jedem Apple-Event gibt es immer wieder Menschen welchen enttäuscht sind. Bei jeder Neuvorstellung haben sich diese Leute mehr erhofft und viele bahnbrechendere Neuerungen erwartet. Nach nicht wenigen dieser Vorstellungen liest man in den Kommentaren dann „Nur das?“ oder „Ich hätte mehr erwartet“… Woran liegt das?

Seit der überraschenden Vorstellung des ersten iPhones, erwarten die Apple-Fans immer wieder etwas total neues. Meiner Meinung nach sind die Blogs rund um Apple seither auch aus dem Boden geschossen wie Pilze und die Gerüchte vor jedem Apple-Event werden immer wilder und grösser. Da liegt auch der Grund für die Enttäuschungen. Die Gerüchteküche, Blogs und Medien multiplizieren die wildesten Fantasien, erstellen Grafiken wie die neuen Produkte aussehen könnten und basteln gefälschte Fotografien. Nicht wenige Leute sehen darin wahre Inhalte, aber meistens ist es nicht mehr als heisse Luft. Ob und wie stark Apple selber Gerüchte verbreitet um eben genau dafür zu sorgen, dass Gerüchte entstehen und das die Marke und die Produkte im Gespräch bleiben, darüber kann man nur Vermutungen anstellen…

Aber dieses Jahr, zumindest am kommenden WWDC 2011, wird alles anders. Apple hat zum ersten mal seit Jahren ganz klar angekündigt, was man an der WWDC Keynote erwarten darf. Um es kurz zu machen: Steve Jobs ist da, iOS 5, Mac OS X Lion und iCloud wird vorgestellt. Punkt.

Woher der plötzliche Sinneswandel? Will Apple damit die Enttäuschungen bremsen? Kommt wirklich nicht mehr an der WWDC? Denn eine zu grosse Enttäuschung kann auch Einfluss auf den Aktienkurs haben… Andererseits möchte Apple vielleicht wieder einmal und überraschen und sorgt mit dieser Ankündigung dafür, dass wir uns alle auf den unbekannten Dienst iCloud fokussieren. Vielleicht erleben wir am Montag die Wiedergeburt von „One more Thing…“ und das iPhone 4S oder iPhone 5 wird doch noch vorgestellt? Aber jetzt sind wir schon wieder am Gerüchte verbreiten…

Sicher ist, wer nicht enttäuscht werden möchte, der sollte mal vorerst nicht mehr erwarten als die Vorstellung von Mac OS X Lion und iOS 5, sowie dem neuen Dienst iCloud. Aber auch bei diesen Themen sollte man nicht zu viel erwarten wie: In iOS integriertes Twitter, neue Time Capsule mit iCloud, unbegrenzte Musik für 25 US-Dollar pro Jahr, AirPort-Geräte mit iOS, etc. Lasst Euch doch einfach überraschen und geniesst heute Abend die WWDC 2011.

One more thing…

Früher hat Steve Jobs an den Apple Keynotes die Besucher immer ganz am Ende nochmals überrascht mit einem „One more thing…„. Da wurde dann plötzlich noch ein neues Produkt aus dem Hut gezaubert. Diese Tradition ging in letzter zeit leider etwas verloren. Wahrscheinlich auch darum, weil Apple längst nicht mehr alles so geheim halten kann. Dem Internet sei dank.