Posts tagged "OS X Lion"

Die Lion-Fibel – Alle Neuerungen von Lion entdecken

Meiner Meinung nach gibt der Verlag Mandl & Schwarz die besten Mac-Benutzerbücher heraus. Die Bücher sind immer einfach und übersichtlich gehalten und haben einiges an Mehrwert und nützlichen Tipps auszuweisen.

Neben vielen anderen Büchern hat Mandl & Schwarz natürlich auch eine Antwort auf das aktuelle Mac Betriebssystem OS X Lion: Die Lion-Fibel.

Das Buch spricht gleich zwei Leserschaften an:

  • Die Einsteiger
    Wer sich von der Windows-Welt verabschiedet, der braucht einen kurzen Moment sich im neuen Betriebssystem zurecht zu finden. Der Autor erklärt geduldig und verständlich wie das OS X Lion funktioniert und wie man welche Funktionen nützen kann um das Optimum heraus zu holen.
  • Die Mac-Benutzer
    Aber auch wer bereits vorher schon mit einem Mac gearbeitet hat, entdeckt hier alle Neuerungen mit einer ausführlichen Anwendungsbeschreibung und bekommt so einen geordneten Überblick: Mission Control, Launchpad, Auto Save, Versionen, Resume, Conver­sations, AirDrop, das neue Mail und viele weitere Funktionen und Programme werden beschrieben.

Bestellen
Wer das Buch nun gerne bestellen möchte, dem möchte noch einen Tipp mitgeben. Natürlich kann das Buch über Amazon und Co. bestellt werden. Das Buch kann aber auch direkt bei Mandl & Schwarz für kleine 19.90 EUR eingekauft werden. Selbst in die Schweiz wird das Buch versandkostenfrei verschickt. Das hab ich sogar schriftlich von Michael Schwarz persönlich…

Wer es dann aber dennoch etwas detaillierter haben möchte, der kann auf das dreimal so dicke Grundlagenbuch von Mac OS X Lion zurückgreifen.

iReview 32/2011

iReview

In der vergangenen Woche haben sich die iPhone 5 Gerüchte überschlagen. Aber daneben hat sich auch noch viel anderes abgespielt. Und damit läute ich gleich den ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 32/2011 ein. Ich wünsche Euch eine interessante Lektüre.

Heute: OS X Lion

Mac OS X Lion

Nein, dieser Titel basiert nicht auf Gerüchten. Apple hat während der Telefonkonferenz zu den neuesten Verkaufszahlen gegenüber den Journalisten bestätigt, dass Mac OS X Lion am 20. Juli 2011 veröffentlicht wird. Wie schon öfters erwähnt, kann der Löwe nur über den Mac App Store eingekauft werden. Wann genau, also um welche Uhrzeit, das neue Mac Betriebssystem da erscheint ist noch nicht bekannt.

Bis dahin könnt Ihr Euch schon mal in die neuen Features einlesen, wenn Ihr das noch getan habt. Ich selber durfte seit der ersten Developer Preview den Löwen auf meine MacBook Air haben und hatte während allen Versionen keine Probleme. Es hat mir ausgesprochen Spass gemacht mit dem Löwen sogar produktiv zu arbeiten. Nicht wenige Kundenbesuche und Referate sind über den Löwen gelaufen… Die wohl gröbste Änderung für die meisten Benutzer ist das umgekehrte Scroll-Verhalten. Worüber sich einige ärgern, freue ich mich. Denn damit wurde das Scroll-Verhalten vom iPhone und iPad auf das Trackpad übertragen. Mir gefällt’s!

Auch entsprechenden Bücher zu Lion sind bereits in den Startlöchern und dürften in wenigen Stunden oder Tagen freigeschaltet werden.

Vielleicht erleben wir heute, oder zumindest demnächst noch ein Update in Sachen iWork. Denn im Internet wurden Bilder von Pages entdeckt, in einer Ansicht welche so mit dem aktuellen Pages und dem Mac OS X Lion so gar nicht möglich sind. Könnte Apple also demnächst noch iWork’11 veröffentlichen?

Wer schon ganz ungeduldig den Mac App Store besucht, kann sich auch über diese Website informieren lassen, ob der Löwe seinen Schlaf beendet hat…

iReview 28/2011

iReview

Der heutige ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 28/2011 sorgt für ein bisschen Heiterkeit bei dem regnerischen Tag. Und falls es noch Star Wars Fans unter Euch gibt, ich hab hier drüben mit Stormtroopers Daily ein neues Projekt begonnen. Wie es dazu kam, könnt Ihr hier nachlesen und Euch auch gerne daran beteiligen. Ich wünsche Euch eine interessante Lektüre.

Diese Woche: OS X Lion, MacBook Air und Mac Pro

Das wäre doch was! Es wird in der Szene schon länger vermutet, dass in der Nacht von 13. auf den 14. Juli die Apple Stores vorbereitet werden für den Mac OS X Lion Start. Schliesslich ist die Finale Golden Master Version ja bereits an die Entwickler verschickt worden und gestern hat Apple die Entwickler aufgefordert, Ihre Programme für Mac OS X Lion einzureichen für den Mac App Store. Der Release kann also nicht mehr lange auf sich warten lassen…

Neue MacBook Air
Ebenfalls schon länger hält sich das Gerücht, dass mit Mac OS X Lion auf gleich neue MacBook Air Modelle auf den Markt kommen. Somit würde zwar der Produkte-Zyklus von einem Jahr unterschritten, aber es sind dafür auch schon Modellnummer ans Tageslicht gelangt:

  • MC965LL/A – K21, BETTER, BTR-USA (11-Zoll MBA – Einsteiger)
  • MC966LL/A – K21, BETTER, BTR-USA (11-Zoll MBA – höhere Ausstattung)
  • MC967LL/A – K21, BETTER, BTR-USA (13-Zoll MBA – Einsteiger)
  • MC969LL/A – K21, BETTER, BTR-USA (13-Zoll MBA – höhere Ausstattung)
Es wird spekuliert, dass die vierte Generation von MBAs wieder eine beleuchtete Tastatur haben. In den aktuellen Modellen fand dieses Mac-typische Feature keinen Platz. Eigentlich jammerschade.
Neue Mac Pro
Mit dem neuen Betriebssystem Mac OS X Lion kommt auch eine neue Server-Version auf den Markt welche nicht nur neue Features hat, sondern auch im Preis merklich reduziert wurde. Beides spricht dafür, dass auch die Mac Pro Linie überarbeitet werden muss. Mehr Power und günstigere Preise für die Server Versionen. Auch hier sind bereit Modellnummer bekannt geworden:
  • MC936LL/A – J40, ULTIMATE – USA (Mac Pro)
  • MC815LL/A – J40l, BETTER – USA (Mac Pro)
  • MC816LL/A – J40, BEST – USA (Mac Pro)
  • MC914LL/A – J59 BEST – USA (Mac Pro Server)
Zudem fehlt den aktuellen Pro-Modellen die viel gelobte Thunderbolt-Schnittstelle. Müsste ja besonders im professionellen Umfeld eine gefragte Schnittstelle sein und somit unverzichtbar in den Mac Pro-Modellen. Entsprechend wird es wohl auch beim Mac mini Server eine Preisanpassung geben.
Am Sonntag war der Apple Online Store ja für kurze Zeit nicht erreichbar, was wohl bedeutet, dass sich Apple für die Shop-Umstellung vorbereitet hat. Alle Zeichen stehen also auf „Neuerung im Apple Online Store“!

Nächste (oder übernächste) Woche kommt Mac OS X Lion

Mac OS X Lion

Apple hat den Entwickler die Golden Master Version von Mac OS X Lion Preview ausgeliefert. Golden Master ist ein Fachbegriff aus der Softwareentwicklung, bzw. kommt von der CD-Erstellung. Die letzte, möglichst fehlerfreie Version welche dann genau so veröffentlicht wird, oder um bei der CD zu bleiben, die Ausgabe von welcher dann die Kopien für den Verkauf erstellt werden, ist die Golden Master Version. Und genau die wurde gestern Nacht veröffentlicht, zumindest für die registrierten Entwickler.

Somit können wir davon ausgehen, dass nächste Woche bereits der Löwe im Mac App Store zum Download angeboten wird.

Wie schon hier im Blog erwähnt, habe ich alle Preview Versionen von Mac OS X durchgespielt. Zu Anfang gab es nur ein Problem mit Google Chrome. Aber ab der zweiten Preview Version hatte ich eigentlich keine Probleme mehr. Ganz im Gegenteil. Das MacBook Air begleitet mich sogar geschäftliche mit dem Löwen und zusammen haben wir schon so einige Meetings, Zugreisen, Präsentationen, Seminare und Vorträge erlebt. Ohne Absturz und ohne Probleme in irgend einer Form.

Update
Mittlerweile geht das Gerücht um, dass Lion zusammen mit den neuen MacBook Air am 14. Juli 2011 veröffentlicht werden sollen… Aber auch sonst werden Daten wie 6. oder 19. Juli immer wieder genannt. Wir werden sehen.

Welche Apps laufen auf Mac OS X Lion nicht?

Roaring Apps

Gut zu wissen. Bei AptGetUpdate hab ich diese nützliche Website entdeckt. Bei Roaring Apps können Entwickler mit einer OS X Lion Installation rapportieren welche Apps bisher ohne Probleme funktionieren und welche Programme bis zum Release von Lion dringend noch überarbeitet werden müssen. Ein super Dienst und eine Versicherung für Lion-Updater, dass nach dem Wechsel auch wirklich noch alles funktioniert.

Mac OS X 10.6.8 Update

Gestern Nacht hat Apple das Update für Mac OS X Snow Leopard 10.6.8 freigegeben. Es dürfte wohl das letzte Update sein für den Schneeleoparden, aber eines der wichtigsten für alle zukünftigen OS X Lion Benutzer. Das Update bereitet Euren Mac nämlich auf das Update auf den Löwen vor und ist somit eine Pflicht-Installation!

Ein kleiner Hinweis sei noch gegeben: Wer das Firewall-Programm Hands off im Einsatz hat, sollte dieses unbedingt zuerst auf die neue Version 1.3.1 updaten, ansonsten provoziert man eine Kernel Panic!

Folgende Verbesserungen und Aktualisierungen bringt Mac OS X 10.6.8:

  • Aktualisierung von Mac App Store, damit Ihr Mac bereit für das Upgrade auf Mac OS X Lion ist
  • Beheben eines Problems, aufgrund dessen die Vorschau plötzlich geschlossen wurde
  • Verbesserte Unterstützung von IPv6
  • Verbesserte VPN-Verlässlichkeit

Dem neuen iMac auf den Zahn gefühlt

Apple war so freundlich und hat mir den neuen iMac 27″ mit 3.4 Ghz i7 Prozessor leihweise zur Verfügung gestellt. Das ist nun auch schon ein paar Wochen her, aber leider bin ich nicht früher dazu gekommen meine Eindrücke und Erfahrungen nieder zu schreiben, denn im Moment schiesst Apple aus allen Rohren mit Neuerungen und Ankündigungen.

Das gute Stück hat mit seinen grossen 27″ kaum Platz gefunden neben dem MacBook Pro 15″ und dem 24″ Cinema Display. Denn schliesslich gibt es sonst noch Gerätschaften und ein paar Bücher auf dem Tisch. Am Äussern des iMac hat sich nicht viel getan. Lediglich die Rückseite hat inzwischen einige Anschlüsse mehr zu bieten als damals die erste Generation von Aluminium iMacs. Und selbstverständlich ist der viel erwähnte Thunderbolt-Anschluss dazu gekommen.

Geschwindigkeit
Ohne eine spezielle Messung oder einen Benchmark zu machen, kann ich sagen, dass der iMac 27″ i7 verdammt schnell unterwegs ist. Wenn man dann noch dafür sorgt, dass das Maximum an Arbeitsspeicher und eine SSD Platte verbaut werden, dann kann der iMac locker mit einem Mac Pro mithalten. Das zeigt ja auch das Video oben sehr eindrücklich wie schnell alle verfügbaren Programme gestartet wurden! Selbst das Rendern von Filmen arbeitet der iMac mit solch einer Mühelosigkeit ab, dass es schon fast Spass macht dem Rechner bei seiner Arbeit zuzusehen… Mit der Veröffentlichung von Mac OS X Lion wird die Kiste nochmals schneller. Selbst bei meinem MacBook Air habe ich eine Geschwindigkeitsveränderung im positiven Sinn erlebt. Leider fehlen mir die Mittel und Ressourcen um eine belegbare Studie durchzuführen, aber das MBA mit OS X Lion ist wirklich schnell unterwegs.

Thunderbolt
Wenn wir schon beim Thema Geschwindigkeit sind. Leider hat mir Apple nicht gleich ein Thunderbolt-fähiges Gerät mitgeliefert um dessen unglaubliche Geschwindigkeit zu erleben. Tatsächlich sind Thunderbolt-Geräte nach wie vor sehr rar und kaum verbreitet. Diverse Hersteller haben aber bereits angekündigt das Format der Datenübertragung demnächst zu unterstützen. Ich bin echt gespannt, denn auch eine Time Capsule würde gut daran tun eine derart schnelle Datenübertragung zu unterstützen!

Bildschirm
Der 27-Zoll iMac hat einen unglaublich grossen Bildschirm. Dieser Bildschirm unterstützt eine sagenhafte Auflösung von 2560 x 1440 Pixel und Millionen von Farben, welche mit LED Hintergrundbeleuchtung zum strahlen gebracht werden. Für das tolle und vor allem schnelle Bild ist sicher auch der neue AMD Radeon HD 6970M Grafikprozessor, mit bis zu 2 GB dediziertem GDDR5 Videospeicher, verantwortlich. Dank diesem Prozessor erzielt der 27-Zoll iMac die höchste Grafikleistung überhaupt bei All-in-One-Computern. Aber wie ich schon eingangs erwähnt habe, der iMac 27-Zoll in voller Ausrüstung kann auch einem Mac Pro das Wasser reichen…

Übrigens, es ist gar nicht so einfach passende Hintergrundbilder, bzw. Wallpaper, für so einen riesigen Bildschirm zu finden. Hier drüben gibt es aber eine kleine, aber feine Auswahl…

Mein Fazit
Es ist mir verdammt schwer gefallen den Power-Rechner wieder in die Schachtel zu stecken und zu warten bis das gute Gerät wieder abgeholt wurde.  Es hat echt Spass gemacht mit dem iMac zu arbeiten. Der Bildschirm ist riesig, das Bild phänomenal und die Rechenleistung einfach unglaublich. Gerade wer mit Audio- und Video-Dateien arbeiten muss/darf, der wird die neue Geschwindigkeit zu schätzen wissen. So ein iMac 27-Zoll mit einem Cinema Display 27-Zoll, das wäre wohl mein neues Traum-Home-Office… Wann war nochmals Weihnachten?

iPhone 5 oder 4S im September und MacBook Air am Mittwoch?

Es wäre wohl untertrieben wenn ich sagen würde, die Apple Gerüchteküche broddelt „wieder“. Meiner Meinung geht das schon unter dauerbroddeln seit Januar… Immer kommen Termine zu Veröffentlichungen und Features der neuen Geräte aus irgendwelchen Ecken.

Aktuell hält sich ein hartnäckiges Gerücht, dass Apple die letzten Tests für das neue iPhone macht und somit eigentlich bereit ist ab Herbst 2011, eventuell September, die Welt zu erobern. Passenderweise mit dem neuen Betriebssystem iOS 5. Über die Spezifikationen ist soweit nichts bekannt. Einzig und alleine mit dem neuen Prozessor A5 aus dem hause Apple darf man wohl rechnen. Ziemlich sicher wird dieses Jahr noch das bestehende Gehäuse, bzw. Aussehen, verwendet.

Wie es scheint dürfen wir uns aber bereits am Mittwoch über Neuerungen freuen. Am Dienstag sollen die Schaufenster der Apple Stores verdunkelt werden, damit die neuen School Promo Aktionen vorbereitet werden können. Ebenso soll am Mittwoch ein neues MacBook Air vorgestellt werden. Wir dürfen gespannt sein.

Übrigens werden auch Updates für Mac Pro und Mac mini, insbesondere in Anbetracht, dass demnächst das neuen Betriebssystem Mac OS X Lion Server erhältlich sein wird.