Posts tagged "OS"

Android ist tot! [Updated]

Android is dead!

Bildquelle: http://blog.karocena.com/

Nein, das hier ist kein Hass-Artikel gegen Android und es ist auch nicht meine Aussage. Dank Stereopoly bin ich auf den interessanten Artikel von Fabrizio Capobianco gestossen in dem er folgende Behauptung in die Runde wirft:

Google has killed Android (the brand)

Die Begründung liegt darin, dass Google den Brand Android zu sehr vernachlässigt hat. Wenn ein potentieller Kunde ein neues Smartphone möchte, geht er nicht in den laden und erklärt dem Verkäufer, dass er ein Android-Smartphone haben möchte. Der Kunde ist in den allermeisten Fällen bereits gut informiert und möchte sich das HTC und Samsung Smartphone noch etwas genauer anschauen. Stillschweigen nimmt hin, bzw. weiss es, dass das Smartphone mit Android als OS läuft.

Warum Android als Marke nicht so stark sein kann, wird auch daran liegen, dass Google das OS soweit geöffnet hat, dass jeder Hersteller am OS noch etwas herumbasteln kann. Wer schon mal ein Google Nexus Smartphone in den Händen hatte mit dem original Android, der weiss dass dieses OS um Welten schneller ist als ein Android auf einem Samsung-Gerät weil Samsung sehr viel Eigenprogrammierung ins OS steckt. Das wiederum ist der Grund, warum Android Updates nicht zeitnahe auf alle Geräte gespielt werden können und warum die Oberflächen jeweils doch nicht so ganz identisch sind.

Natürlich ist aber auch der Gedanke nahe, dass Android als Marke dem Google Konzern egal sein kann. Android ist nicht so wichtig. Es ist aber wichtig, dass Google wahrgenommen wird als Innovator. Von daher kann es auch gut sein, dass dieser Schritt ganz bewusst gegangen wurde, bzw. noch vollendet wird. Dem Endkunde wird es egal sein ob Android auf dem Smartphone ist. Es muss ein Smartphone von der Hersteller Marke XY sein und die Google Dienste müssen einwandfrei laufen… Kein Wunder also will Google auch im Hardware Markt mitmischen.

Update, 23. Februar 2013 13:30
Ich bin mir nicht sicher ob die Kommentatoren den Artikel wirklich gelesen haben… Es geht hier nicht um Android als Betriebssystem, sondern Android als Marke! Das Google Betriebssystem ist sicher eine solide Sache und verbreitet sich nicht nur in Smartphones und Tablets, sondern auch in Kameras und anderen Gerätschaften. Das Google OS kann man kaum mehr wegdenken. Ich persönlich komme mit dem Android OS nicht so wirklich klar, das hat aber auch damit zu tun, weil ich seit sechs Jahren iOS benutze und nicht wirklich wechseln muss. Dennoch respektiere und schätze ich Android als OS. Es gibt in Android, wie auch Windows Mobile 8, Elemente und Funktionen, welche ich bei iOS vermisse. Für mich persönlich stimmt aber das Ökosystem von Apple. Und solange das so ist, muss ich nicht wechseln.

Windows 8 via Bootcamp auf dem Mac installieren

Microsoft hat diese Woche Windows 8 vorgestellt. Der alte Software-Gigant hat sich seit Windows Vista verbessert und will mit Windows 8 wieder ein brauchbares Betriebssystem auf dem Markt bringen. Wer will, kann Windows 8 ohne Risiko auf dem iMac oder MacBook installieren, via Bootcamp! Microsoft bietet das noch unfertige OS kostenlos für alle interessierten an… Wie das genau die Installation via Bootcamp geht, wurde hier als Video festgehalten.

Nächste (oder übernächste) Woche kommt Mac OS X Lion

Mac OS X Lion

Apple hat den Entwickler die Golden Master Version von Mac OS X Lion Preview ausgeliefert. Golden Master ist ein Fachbegriff aus der Softwareentwicklung, bzw. kommt von der CD-Erstellung. Die letzte, möglichst fehlerfreie Version welche dann genau so veröffentlicht wird, oder um bei der CD zu bleiben, die Ausgabe von welcher dann die Kopien für den Verkauf erstellt werden, ist die Golden Master Version. Und genau die wurde gestern Nacht veröffentlicht, zumindest für die registrierten Entwickler.

Somit können wir davon ausgehen, dass nächste Woche bereits der Löwe im Mac App Store zum Download angeboten wird.

Wie schon hier im Blog erwähnt, habe ich alle Preview Versionen von Mac OS X durchgespielt. Zu Anfang gab es nur ein Problem mit Google Chrome. Aber ab der zweiten Preview Version hatte ich eigentlich keine Probleme mehr. Ganz im Gegenteil. Das MacBook Air begleitet mich sogar geschäftliche mit dem Löwen und zusammen haben wir schon so einige Meetings, Zugreisen, Präsentationen, Seminare und Vorträge erlebt. Ohne Absturz und ohne Probleme in irgend einer Form.

Update
Mittlerweile geht das Gerücht um, dass Lion zusammen mit den neuen MacBook Air am 14. Juli 2011 veröffentlicht werden sollen… Aber auch sonst werden Daten wie 6. oder 19. Juli immer wieder genannt. Wir werden sehen.

iPhone HD wird am 22. Juni 2010 vorgestellt

Glaubt man ModMyi und Cult of Mac, dann hat Apple, natürlich unter verdecktem Namen, am 22. Juni 2010 wieder das Yerba Buena Center for Arts im Moscone Center von San Francisco gebucht. Das würde natürlich bedeuten, dass dann das neue iPhone der vierten Generation, auch iPhone HD genannt, und vielleicht die neuen iPod touch vorgestellt werden. Wenn dem so wäre, würde wohl auch das Betriebssystem iPhone 4.0 per diesem Datum veröffentlicht werden, oder zumindest kurz danach.

iPhone OS 4.0 im Test

Am Donnerstag hat Apple das kommende iPhone Betriebssystem 4 vorgestellt. Zu den Neuerungen gehören Dinge wie:

  • Multitasking
  • Eigener Home- und Lock-Screen
  • Apps in Ordner organisieren
  • Mail App mit gesammelten Posteingang
  • Foto App mit Sammungen nach Ereignisse, Orten und Gesichter
  • Verbessertes Keyboard (Umaute)
  • Gamer Netzwerk mit den Namen Game Center
  • Kamera App mit Zoomfunktion
  • Nachrichten App (SMS) mit Zeichenzahl-Anzeige
  • Werbenetzwerk iAd
  • iBooks App
  • Mehr Features für den Geschäftseinsatz

Zuerst wollte ich einfach einen Rückblick zu der Keynote schreiben und die einzelnen Neuerungen kommentieren. Ich war jetzt aber mutig doof blauäugig genug um die iPhone OS 4 Beta Version herunterzuladen und auf meinem iPhone 3GS zu installieren. So kann ich also auch schon ein paar Erfahrungen an Euch weitergeben.

Das wichtigste zuerst: Es handelt sich dabei um ein unfertiges Betriebssystem und sollte nicht bei Geräten installiert werden, welche produktiv verwendet werden. Das Betriebssystem ist noch unstabil, stürzt gelegentlich ab und eine ganze handvoll von Apps funktionieren so gut wie gar nicht auf iPhone OS 4.0! Hat man einmal auf 4.0 geupdated, dann gibt es kein zurück mehr!

Das Multitasking ist mir persönlich noch etwas fremd. Gestartete Apps können mit einem Doppelklick auf den Homebutton schnell wieder angeschaut/gestartet werden. Apps können in der Übersicht aber auch wieder aus dem Multitasking gelöscht werden.

Tatsächlich ist das neue Betriebssystem kein offensichtlicher Fortschritt. Dafür finden sich zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen in kleinen Details. Wie beispielsweise die schnellere Wahl der Umlaute, die Zoomfunktion in der Kamera App, die Mail App mit einem Posteingang etc. Offensichtliche Apps wie Game Center und iBooks funktionieren, zumindest bei mir, noch nicht. Ebenfalls das iAd Werbesystem ist natürlich noch nicht im Einsatz.

Besonders langsam scheint das iPhone bei den 3G Modellen zu sein. Bei meinem iPhone 3GS läuft das OS eigentlich sehr rund und flüssig. Lediglich Apps wie die iApp vom Tagesanzeiger kommt gar nicht zum laufen und einige andere Apps stürzen bei einigen Aktionen einfach ab. Die Nachrichten App hat mir sämtliche SMS Nachrichten gelöscht und ich glaube wenn zu viele Programme im Multitasking laufen, stürzt das OS gerne ab…

Damit Ihr das Risiko nicht eingehen müsst, zeige ich Euch schon mal ein paar Screenshots:

Heute: Vorstellung iPhone OS 4.0

Heute Abend ab 19:00 Uhr Mitteleuropäische Zeit will Apple vor ausgesuchten Medien das kommende iPhone OS 4.0 vorstellen. Einige Medien welche vor Ort sind und eine von diesen begeehrten Einladungen bekommen haben, werden Live vor Ort über Ticker im Internet berichten. Es ist die einzige Möglichkeiten für uns die Vorstellung mitzuverfolgen. Wer nichts verpassen möchte, der ist hier gut aufgehoben:

Liveticker in Deutsch

Liveticker in Englisch

Am Freitag werde ich die wichtigsten Neuerungen zusammen fassen und mit meinen Eindrücken und Meinungen hier im ApfelBlog veröffentlichen.

iPhone OS 4 – Erste Einblicke am 8. April 2010

Heute haben ausgesuchte, amerikanischen Medien, wie Gizmodo, eine Einladung von Apple erhalten. Am 8. April 2010 soll es erste Einblicke in das kommende iPhone Betriebssystem 4.0 geben.

„Join us at an invitation-only event for a sneak peek of the next generation of iPhone OS software. The event takes place at Apple, Building 4, Town Hall on April 8 at 10:00 a.m. Suggested arrival time for registration is 9:30 a.m. RSVP to…“

Am Tag zuvor, also am 7. April 2010, soll Apple sogar noch über die neue Werbeplattform iAds informieren, gemäss MediaPost. Vielleicht wird aber auch beides am 8. April vorgestellt und iAds ist einfach ein Teil vom iPhone OS 4.

The new ad platform, which will be officially unveiled to Madison Avenue on April 7th, has been described as „revolutionary“ and „our next big thing“ by Apple chief Steve Jobs, according to executives familiar with the plan.

Wenn man jetzt noch das Gerücht dazu nimmt, dass man in Asien bereits die neuen MacBook Modelle zusammenschraubt, dann gibt das ein unglaublicher Apple-April!

  • Am 3. April wurde das iPad zum ersten mal verkauft, gemäss Berichten gut über 300’000 Stück am ersten Tag.
  • Am 8. April erfahren wir also mehr über das iPhone Betriebssystem, eventuell auch über ein neues iPhone?
  • Am 7. oder 8. April sollen wir mehr über die Werbeplattform iAds erfahren.
  • Ende April (24. April 2010) kommt das iPad nach Europa.
  • Eventuell ebenfalls Ende April könnten die ersten neuen MacBook und MacBook Pro Modelle in den Verkauf kommen.

Update: iPhone 3.1.2

iPhone 3.1.2

Heute ist ja echt was los! iPhone Developer Day, TomTom Car Kit und jetzt noch die Veröffentlichung von iPhone 3.1.2!

Update iPhone 3.1.2

Aber keine Bange. Es sind keine neuen Funktionen dabei, sondern lediglich ein paar Verbesserungen für eine bessere Stabilität. Wobei eigentlich hatte ich keine der genannten Probleme zu beklagen…

Google konkurriert Apple

In den letzten Jahren wurde die Zusammenarbeit zwischen Apple und Google vertieft und gefestigt. Doch nun scheint es, als gäbe es erste Risse in der Gemeinschaft.

Noch vor dem iPhone wurde Google als Standard-Suchmaschine in Safari eingebaut. Später war es auch die Suchtechnologie von Google die dafür sorgte, dass man auf der Website von Apple alle möglichen Inhalte schnell und problemlos finden konnte. Für das iPhone wurde dann Google Maps als Karten-Applikation eingebunden. Höhepunkt der Allianz war dann der Beitritt von Eric Schmidt (CEO von Google) in den Verwaltungsrat von Apple.

Doch inzwischen hat sich einiges bei Google geändert. Google wildert immer mehr in den Kerngebieten von Apple. Beispielsweise hat Google ein eigenes Betriebssystem für Mobiltelefone, Android, auf den Markt gebracht. Mit Chrome fand ein eigener Browser den Weg auf die Computer. Vorerst nur Windows-, aber bald auch für Mac-Benutzer. Erst kürzlich hat Google auch wissen lassen, dass man nun an einem Computer-Betriessystem Chrome OS arbeitet.

Aber auch Apple war nicht untätig und liess iPhone Applikationen aus dem Hause Google erst gar nicht zu (Google Latitude) und hat andere entfernt (Google Voice).

Die traurige Bilanz daraus ist, dass Eric Schmidt, als Verwaltungsratsmitglied, nun seinen Hut bei Apple nimmt. Dies zumindest lässt uns eine  Pressemeldung. Steve Jobs erklärt dazu:

„Unfortunately, as Google enters more of Apple’s core businesses, with Android and now Chrome OS, Eric’s effectiveness as an Apple Board member will be significantly diminished, since he will have to recuse himself from even larger portions of our meetings due to potential conflicts of interest. Therefore, we have mutually decided that now is the right time for Eric to resign his position on Apple’s Board.“