Posts tagged "Personal Hotspot"

Personal Hotspot überträgt die GPS Daten vom iPhone auf das iPad Wi-Fi?

Meistens, wenn es darum geht, welches iPad meine Kontakte kaufen heisst es: „Ich brauche ein iPad Wi-Fi + 3G weil nur dieses iPad einen GPS-Empfänger hat. Die nur Wi-Fi-Version hat kein GPS!“. Das ist grundsätzlich richtig. Wie ein paar clevere Jungs jetzt aber gemerkt haben wollen, überträgt das iPhone mit dem Personal Hotspot nicht nur die gewünschte Internet-Verbindung, sondern auch GPS-Daten werden vom iPhone GPS-Empfänger auf das iPad übermittelt. Somit soll jede App auf dem iPad in der Lage sein, die GPS Daten zu empfangen und diese zu nutzen. Beispielsweise beim Strecken aufzeichnen, Augmented Reality oder bei einer Navigations-App.

Der Richtigkeit halber muss man sagen, dass soll anscheinend auch per Tethering bereits funktioniert haben, noch vor dem Personal Hotspot. Jedoch werden bei beiden Lösungen die GPS-Daten etwas versetzt übertragen, also wird nicht gerade jede Sekunde der aktuelle Standort übertragen. Man behauptet das liege daran, dass sonst der Akku des iPhones im nu aufgefressen wäre und man mit der Verzögerung Strom sparen kann…

Das ganze hält man aber drüben bei fscklog für einen grossen Humbug! Wahrscheinlich wird die WLAN-Geo-Datenbank einfach immer genauer und darum sieht das bei dem Text der TabletMonster-Jungs so genau aus. Darüber hinaus zeigen die Entdecker nie ein direkter Vergleich wie die Position des iPhones ist und die des iPads und man zoomt auch nicht in die Karte um zu sehen, wie genau die Ortung ist…

Schade, das wäre doch noch ein Grund mehr gewesen auf das iPad Wi-Fi + 3G zu verzichten und „nur“ in ein iPad Wi-Fi zu investieren. Übrigens, vergesst nicht an der iPad-Umfrage teilzunehmen. Ihr dürft auch gerne Eure Freunde und Bekannte zu der Umfrage einladen! Spätestens am Freitag möchte ich die ausgewerteten Daten veröffentlichen, sofern ich während dem Ski Weltcup Finale und dem Meet & Greet mit Dominique Gisin auf der Lenzerheide überhaupt dazu komme… Wer mehr dazu erfahren will, was ich auf der Lenzerheide mache und wen ich alles treffe, dann folgt mir auf Twitter: @renatomitra.

(via)

Heute: iOS 4.3

Bildquelle: Allesblog.de

Am Mittwoch, während der iPad 2 Keynote, wurde auch das neue mobile Betriebssystem von Apple vorgestellt. Damals hat Steve Jobs angekündigt, dass iOS 4.3 am 11. März zum download angeboten wird. Ausnahmsweise wird der Termin im positiven Sinn nicht eingehalten, denn iOS 4.3 kann per sofort für Eure i-Geräte heruntergeladen werden. Mit dem Update auf iOS 4.3 gibt es nicht nur Verbesserungen, sondern auch eine Handvoll neue Features. Steve Jobs, CEO von Apple, kommentiert das Update:

Mit mehr als 160 Millionen iOS-Geräten weltweit, davon über 100 Millionen iPhones, ist das Wachstum der iOS-Plattform beispiellos. iOS 4.3 fügt sogar noch weitere Funktionen zum weltweit fortschrittlichsten mobilen Betriebssystem hinzu. Alle drei ‚Blockbuster-Geräte‘ – iPad, iPhone und iPod touch – bieten den Kunden ein Ökosystem für eine unglaublich reichhaltige Erfahrung und Entwicklern unbegrenzte Möglichkeiten.

Safari noch besser
Dank der Nitro JavaScript Engine und der genutzten ‚Just-in-Time‘-Kompilierung wird die Leistung der JavaScript-Ausführung mehr als verdoppelt. Mit der Nitro JavaScript Engine bietet Safari eine noch bessere Erfahrung des mobilen Websurfens, indem es täglich besuchte, komplexe Webseiten noch schneller aufbaut.

iTunes Home Sharing
Diese Funktion ermöglicht es Anwendern von iOS 4.3 Musik, Filme und TV-Sendungen aus der iTunes Mediathek auf dem Mac oder PC über ein lokales WLAN-Netzwerk auf einem iPad, iPhone oder iPod touch abzuspielen. Mit einer einfachen Berührung kann man alle Medien der eigenen iTunes Mediathek geniessen, egal wo man sich gerade im Haus befindet. Beispielsweise kann ein Film vom Mac in einem Raum auf das iPad in einem anderen Raum gestreamt werden oder ein iTunes Mix aus Büro oder Küche auf einen iPod touch übertragen werden. Mit Home Sharing auf dem iPad, iPhone oder iPod touch hat man die gesamte iTunes Mediathek zur Hand, wo auch immer man sich gerade in seinem Zuhause befindet.

Besseres AirPlay
AirPlay erlaubt den Benutzer Musik, Filme und Fotos zur Apple TV zu streamen. Mit iOS 4.3 können zusätzliche Inhalte wie Videos von Drittanbieter-Apps und Websites, Videos aus der Fotos App und Vorschauen aus der iTunes App auf den TV gestreamt werden. AirPlay erlaubt es ausserdem Fotos auf dem TV-Bildschirm anzuzeigen mit beeindruckenden Slideshows.

Personal Hotspot-Funktion
Mein absolute Lieblingsfunktion! Mit dem neuen iOS 4.3 lässt sich WLAN überall dorthin mitnehmen, wo man sich gerade befindet, da es erlaubt, die Datennetzverbindung eines iPhone 4 (Achtung: funktioniert nur mit einem iPhone 4!) mit bis zu fünf Geräten in Kombination von bis zu drei WLAN-, drei Bluetooth- und einem USB-Gerät zu teilen. Sich mit einem Personal Hotspot zu verbinden ist kinderleicht und sobald die Funktion aktiviert ist, erscheint ein Statusbalken, der anzeigt wie viele Geräte aktuell verbunden sind. Jede Verbindung ist passwortgeschützt und im Falle der Inaktivität schaltet sich Personal Hotspot von selbst ab, um Batterie zu sparen. Voraussichtlich wird der Datentraffic, zumindest bei uns in der Schweiz, ganz normal dem Datenpaket abgebucht ohne zusätzliche Kosten. Man sollte das Datenvolumen aber im Auge behalten, nicht dass es noch böse Überraschungen gibt… Wer also ein iPhone 4 mit iOS 4.3 sein eigen nennt, muss nicht unbedingt ein iPad 2 mit 3G kaufen…

iReview 09/2011

iReview

Es ist wieder Zeit für einen ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 09/2011. Ich wünsche Euch eine interessante Lektüre.