Posts tagged "Peter Svensson"

Der iPad ist (k)ein geschlossenes System!

Der Journalist Peter Svensson hat im Tagesanzeiger den Artikel „Der iPad könnte grosse Probleme bereiten“ veröffentlicht und darin angeprangert, dass der iPad ein geschlossenes System sei. Sein Artikel wird am selben Tag auch im Manager Magazin abgedruckt. So gut der Mann auch seine Texte verkaufen kann, so wenig studiert derjenige über seine Nasenspitze hinaus! Mit etwas mehr Willen hätte er die Fakten richtig abklären und sich mit dem App Store Prinzip vertraut machen können.

In seinem Artikel sagt Svensson:

Das iPad ist ein geschlossenes System. Mit dem E-Book-Format von Kindle kann es zunächst nichts anfangen. Aber auch die digitalen Bücher in dem von Apple genutzten EPUB-Format bleiben erst mal aussen vor, weil der iPad-Hersteller einen anderen Kopierschutz verwenden will.

Unbestritten entspricht es der Tatsache, dass der iBookstore weder das EPUB-Format, noch das Amazon Kindle Format unterstützt. Hier hätte aber auch niemand etwas anderes erwartet. Immerhin hat Svensson entdeckt, dass eigentlich auch der Amazon Kindle ein geschlossenes System ist.

Meiner Meinung nach ist das Apple iPad aber überhaupt kein geschlossenes System! Mit dem App Store nämlich ist es möglich Apps wie das kostenlose Kindle for iPhone auf die Endgeräte wie iPhone, iPod touch oder eben iPad zu laden und dort die volle Auswahl von Amazon E-Books zu konsumieren! Amazone hat das ganze so klever gebaut, dass man deren E-Books per Kindle, per Website oder iPhone kaufen und die Bücher dann auf allen Endgeräten lesen kann! Wer also schon Amazon E-Books besitzt, kann diese auch auf dem iPad lesen!

Entsprechend steht es auch Sony frei, für Ihr Format eine App zu bauen und vielleicht entwickelt bald auch ein schlauer iPhone-Entwickler eine E-Book App für das hoch gelobte EPUB-Format? Die Chancen sind da! Und jetzt soll mal einer behaupten, dass iPad sein ein geschlossenes System! Ich behaupte, von allen E-Book-Reader ist das iPad die offenste Variante!

Die Aussage von Herr Svensson bleibt nur noch korrekt, wenn sich Apple mit iBookstore dazu entschliessen würde, andere Einkaufsmöglichkeiten im App Store nicht mehr zuzulassen. Ich persönlich hoffe das nicht. Schliesslich kann der iPod auch normale MP3-Formate abspielen und man ist nicht gezwungen nur Musik aus dem iTunes-Store abzuspielen.

Notiz: Einmal mehr beweist es für mich, dass die „alten Medien“ und die ausgebildeten Journalisten auch nicht die Weisheit mit dem Löffel gefressen haben und dank dem Web 2.0 und Blogs solche falschen und schlecht recherchierten Artikel berichtigt werden können.