Posts tagged "programme"

Neuer Mac – Daten importieren oder neu aufsetzen?

iMac

Im Februar soll es ja soweit sein, dann wird mein Mac-Setup wieder einmal erneuert mit einem der brandneuen 27-Zoll iMac Modellen. Technisch ist in der Theorie schon alles voll aufgerüstet und nun stellt sich die Frage, wie kommen die vielen Daten rüber auf den iMac. Klar, ein jeder neue Mac kann beim Aufsetzen per Backup aus der Time Machine oder aber per Datenübertragung alle Daten vom alten Mac oder Windows PC ganz einfach übernehmen. Je nach Konnektivität dauert das ein paar Stunden und man kann danach weiter arbeiten als wäre nichts gewesen. Nur eben schneller, schöner, grösser und dünner…

Da meine Vorfreude auf den iMac künstlich verlängert wurde, kann ich mir zum Thema „Aufsetzen“ ein paar Gedanken mehr machen. Ich habe mich aber dazu entschieden den iMac komplett neu aufzusetzen. Das alte Profil wurde nun schon viele Jahre immer wieder migriert und Programme und Daten ohne zu überlegen auf den neuen iMac kopiert. Im Sinne einer Aufräum-Aktion will ich nun genau abwägen, welche Daten und Programme auf dem Mac noch gebraucht werden, welche virtuellen Datenleichen endgültig entsorgt werden können, welche Programme ich nicht mehr brauche oder was im Zweifelsfalle archiviert werden muss.

Programme im FinderEs fängt schon bei den Programmen an. Schaut man sich die Dateien im Finder an, sortiert nach „Zuletzt geöffnet“, so kann man sich schon mal ein Bild machen welche Programme man seit der letzten Migration nicht einmal geöffnet hat. Zum Glück sind es bei mir nur ein paar wenige Programme. Das eine oder andere muss aber definitiv über die Klinge springen, auch wenn es nur um ein paar MB Speicherplatz geht. Sicher mit dabei sind Programme wie:

Sehr viel schwieriger wird es wohl bei den Daten wie Dokumente, Fotos, etc. Aber gerade hier besteht ein riesiges Potential Speicherplatz zu gewinnen und Daten zu löschen, welche so überhaupt nie gebraucht wurden.

Bei diesem Mac werde ich nicht den bequemeren Weg gehen und nur geprüfte und nötige Inhalte übertragen…

Excel mit dem iPhone bearbeiten

Excel auf dem iPhone

Ein ApfelBlog-Leser und neuer, stolzer iPhone 3G Besitzer hat mich per Mail kontaktiert mit der folgenden Frage:

Ich kann zwar mein Excel- und Word-Dateien via E-Mail anschauen, aber jetzt wie kann ich diese auch bearbeiten?

Tatsächlich kann man vorerst die Dateien nur ansehen. Doch Rettung naht! Der Software-Hersteller Mariner, in der Mac-Welt auch bekannt für seine alternative Excel-Software, hat im Blog angekündigt, dass man nahe vor der Veröffentlichung einer Excel-Software auf dem iPhone ist. Damit ist es dann möglich die Tabellen zu bearbeiten.

Für Word ist mir im Moment noch kein Programm und auch keine Ankündigung bekannt.

iPod touch Software 2.0 erfolgreich installiert

Nach dem es in Cupertino etwas hektisch zu und her gegangen ist, kann man nun ganz offiziell das Software Update 2.0 über iTunes beziehen. Wie schon angedroht, kostet das Update wieder etwas, jedoch nur noch halb soviel wie das letzte Software Update im Januar, nämlich 11.- Schweizer Franken.

Das rund 222MB grosse Update braucht eine Weile bis es den Weg vom Apple Server auf den Mac und zuletzt auf den iPod touch gefunden hat. Meiner Meinung nach aber lohnt sich das. Schliesslich hat man danach, wie beim iPhone 3G, auch den App Store zur Verfügung und kann die Programme installieren. Jedoch bevorzuge ich es, im iTunes Store am Mac die Programme zu beziehen und dann dem iPod touch oder iPhone ja nach Bedürfnis zu zuweisen.

Ich hab mir natürlich gleich einmal das Spiel Texas Hold’em runter geladen. Hier ein paar Eindrücke:

IMG_0002 IMG_0003 IMG_0004 IMG_0005

Das Spiel ist ziemlich aufwändig erstellt mit Video-Sequenzen der gegnerischen Spieler. Wenn man den iPod touch nomal hält, dann bekommt man die Video-Sequenzen, wenn man den iPod quer hält, kann man mit der Tisch-Ansicht spielen. Die Bedienung ist noch etwas gewöhnungsbedürftig, besonders wenn man sich an THTouch gewöhnt hat.

Mac Heist – 12 Top Mac Apps

12 Top Mac Apps

Das Software-Bundle MacHeist geht in eine weitere Runde. Wieder einmal werden nicht weniger als zwölf Mac Applikationen zu einem kleinen Preis angeboten. Die zwölf Programme kosten normalerweise zusammen 286.55 Dollar, als gesamtes Packet aber nur gerade einmal 49 Dollar!

Das Angebot ist ab sofort verfügbar und wird bis zum Ende des Monats online sein. Satte 25% der Einnahmen werden an Hilfsorganisationen gespendet. Man kann also nicht nur sparen, man tut sogar noch etwas gutes dazu!

Im Packet dabei ist:

  • Awaken (Wecker)
  • Cha-Ching (Private Finanzverwaltung)
  • CoverSutra (iTunes-Steuerung und Cover auf dem Schreibtisch)
  • DEVONthink Personal (Dokumenten- und Informationsorganisierer)
  • iClip (Erweitert die Zwischenablage um mehr Plätze)
  • Overflow (Sowas wie Stacks)
  • Wallet (Software-Lizenz Verwaltung)
  • WriteRoom (Minimalisitische Textverarbeitung)
  • XSlimmer (Löscht unnötige Programmteile)
  • Enigmo (Puzzle)
  • Bugdom 2 (Spiel).
  • Nanosaur 2 (Spiel)

Eine wirklich gute Gelegenheit Geld zu sparen! Wer das letzte Bundle schon gekauft hat, der ist allerdings bereits im Besitz von Awaken, Cha-Ching und CoverSutra. Aber auch wenn man es nur auf zwei der zwölf Apps abgesehen hat, lohnt sich das Bundle bereits! Und wer weiss, wenn es wie das letzte mal läuft, dann gibt es noch ein paar Programme extra und kostenlos drauf gegen Ende!