Posts tagged "Retina Display"

Neue iPad Pro mit 10,5 und 12,9-Zoll Retina Display und ProMotion.

Apple hat gestern ein neues 10,5“ iPad Pro und ein neues 12,9“ iPad Pro vorgestellt, die über das wohl fortschrittlichste Display mit ProMotion-Technologie und starker Leistung mit dem neuen A10X Fusion Chip verfügen. Das neue 10,5“ Modell reduziert die Ränder um fast 40 Prozent und passt damit in ein kompaktes Gehäuse, das weiterhin weniger als 450 Gramm wiegt.

Greg Joswiak, Vice President Product Marketing von Apple, freut sich über das aussergewöhnliche Upgrade:

Das sind die bei weitem leistungsstärksten iPads, die wir je geschaffen haben, mit den weltweit fortschrittlichsten Displays mit ProMotion, dem leistungsstarken neuen A10X Fusion Prozessor und dem fortschrittlichen Kamerasystem des iPhone 7. Zusammen mit iOS 11 werden diese neuen iPad Pro-Modelle radikal verändern, was Nutzer mit dem iPad machen können.

Neues Retina Display mit ProMotion

Das neu gestaltete Retina Display im iPad Pro bietet ProMotion, eine neue Technologie, die Bildwiederholraten von bis zu 120Hz für flüssiges Scrollen, höhere Reaktionsfähigkeit und fliessendere Bewegungen liefert. Mit ProMotion ist Apple Pencil noch reaktionsschneller mit einer branchenweit besten 20-Millisekunden-Latenz für noch flüssigeres und natürlicheres Zeichnen. ProMotion verbessert auch die Anzeigequalität und reduziert den Stromverbrauch, indem es automatisch die Bildwiederholrate des Displays angleicht, um sich der Bewegung des Inhalts anzupassen.

Das neue Retina-Display ist Apples bisher hellstes iPad Display und eine antireflektierende Beschichtung sorgt für bessere Lesbarkeit der Inhalte sowohl drinnen als auch draussen. Für ein natürlicheres und genaueres Betrachtungserlebnis passt True Tone den Weissabgleich des Displays dynamisch an das Umgebungslicht an und ein grosser Farbraum ermöglicht es iPad Pro digitale Farben in Kino-Standard zu liefern.

Mehr Leistung durch A10X Fusion Chip

iPad Pro bietet bahnbrechende Leistung, Konnektivität und Vielseitigkeit für anspruchsvollste Aufgaben. Der leistungsstarke neue 64-Bit A10X Fusion Chip bietet eine schnellere Leistung als die der meisten derzeit erhältlichen PC-Laptops, so dass sich komplexe Aufgaben wie das Bearbeiten von Fotos und 4K Videos, das Rendern von 3D Bildern oder das Spielen von Spielen mühelos anfühlen. Eine 6-Core CPU und eine 12-Core GPU liefern bei einer ganztägigen Batterielaufzeit¹ eine bis zu 30 Prozent schnellere CPU-Performance und 40 Prozent schnellere Grafikleistung als der branchenführende A9X Chip.

iPad Pro ist das perfekte Device zum Erstellen, Bearbeiten und Teilen von Fotos und Videos in professioneller Qualität. Es verfügt über die gleichen fortschrittlichen Vorder- und Rückseiten-Kameras wie das iPhone 7, darunter eine 12 Megapixel Kamera mit optischer Bildstabilisierung, zusammen mit einer 7 Megapixel FaceTime HD Kamera. iPad Pro verfügt auch über ein Vier-Lautsprecher Audiosystem, das leistungsstarke, klare und satte Stereo-Klänge in jeder Orientierung bietet. Die integrierte Apple SIM2 und Unterstützung von 802.11ac Wi-Fi und LTE Advanced3 machen es einfacher auf Reisen in mehr als 180 Ländern und Regionen verbunden zu bleiben.

Touch ID auf iPad Pro ist noch reaktionsschneller und gibt Benutzern eine einfache und sichere Möglichkeit iPad zu entsperren, persönliche Informationen in Apps privat zu halten und Käufe im App Store, iTunes Store und im iBooks Store zu tätigen. Mit Apple Pay auf iPad war es nie einfacher, physische Waren sowie Dienstleistungen in Apps oder auf Webseiten in Safari zu bezahlen.

iOS 11 führt leistungsstarke iPad Funktionen ein

iOS 11, das diesen Herbst kommt, führt leistungsstarke neue Funktionen für iPad ein, darunter:

  • ein neues individuell anpassbares Dock, das schnellen Zugriff auf häufig verwendete Apps und Dokumente von jedem Bildschirm aus bietet;
  • verbessertes Multitasking, einschliesslich eines neu gestalteten App-Umschalters, der Spaces auf iOS bringt, so dass es einfacher ist zwischen Apps oder Paaren aktiver Apps zu wechseln, die in Split View und jetzt Slide Over verwendet werden.
  • die neue Dateien App, die alles an einem Ort hält, egal ob Dateien lokal, in iCloud Drive oder über andere Anbieter wie Box, Dropbox und weitere gespeichert sind;
  • Multi-Touch Drag & Drop, das über das gesamte System hinweg verfügbar ist, um irgendwo auf dem Bildschirm Text, Fotos und Dateien von einer App in eine andere zu verschieben;
  • ein neuer Dokumentenscanner in Notizen, mit dem Benutzer einfach einzelne oder mehrseitige Dokumente scannen können, der Schatten entfernt und leistungsstarke Bildfilter zur Verbesserung der Lesbarkeit verwendet, und
  • tiefergehende Integration von Apple Pencil mit Unterstützung für direkte Skizzen, um Text in Notizen und Mail zu schreiben, Direkte Kommentare um Dokumente einfach zu signieren, PDFs zu kommentieren oder auf Screenshots zu zeichnen, und eine neue Direkte Notizen-Funktion, die Notizen aus dem Sperrbildschirm durch einfaches Tippen mit Apple Pencil auf das Display öffnet. Das neue Nach Handschrift suchen erleichtert es geschriebene Texte oder Zeichen zu finden.

Apple Pencil und Smart Keyboard

Apple Pencil und Smart Keyboard, separat zum Kauf erhältlich, bieten Höchstwerte in Sachen Präzision und Nutzwert auf iPad Pro. Fortschrittliche Sensoren in Apple Pencil messen sowohl Druck als auch Neigung für natürliches Zeichnen, Kommentieren und Notieren. Ein neues, vollformatiges Smart Keyboard wurde speziell für das 10,5“ iPad Pro entwickelt und bietet eine dünne, gleichzeitig robuste Tastatur, die niemals über Bluetooth aufgeladen oder gekoppelt werden muss und leicht zu einem schützenden Smart Cover gefaltet werden kann.

Preise und Verfügbarkeit

Das 10,5“ iPad Pro ist in Silber, Space Grau, Gold und Roségold erhältlich und beginnt bei CHF 749.- inkl. MwSt. für das 64GB mit Wi-Fi-Modell und CHF 899.- für das 64GB Wi-Fi + Cellular-Modell. Das 12,9“ iPad Pro ist in Silber, Space Grau und Gold verfügbar und beginnt bei CHF 899.- für das 64GB Wi-Fi-Modell und CHF 1’049.- für das 64GB Wi-Fi + Cellular-Modell.

Die neuen iPad Pro Modelle sind ab sofort zum Bestellen verfügbar und werden nächste Woche an Kunden ausgeliefert. Beide Modelle werden auch nächste Woche in Apple Stores, über ausgewählte Netzanbieter und autorisierte Apple Händler in den USA und 37 weiteren Ländern und Regionen verfügbar sein, darunter Australien, China, Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Hongkong, Italien, Japan, Kanada, Niederlande, Russland, Schweden, Schweiz und Spanien. Indien, Türkei, Vereinigte Arabische Emirate sowie andere Länder und Regionen werden in diesem Monat folgen. Brasilien, Mexiko, Südkorea sowie andere Länder und Gebiete werden im Juli folgen.

Apple Pencil ist für CHF 109.- erhältlich. Das Smart Keyboard ist in Anthrazit für CHF 179.- für das 10,5“ iPad Pro und CHF 189.- für das 12,9“ iPad Pro mit Tastatur-Layouts in über 30 Sprachen verfügbar, einschliesslich vereinfachtes Chinesisch, Deutsch, Französisch, Japanisch und Spanisch.

Neues 9,7-Zoll iPad mit Retina Display und mehr Power ab 389 Franken.

Neben dem roten (PRODUCT) RED iPhone 7 und iPhone 7 Plus hat Apple auch gleich das iPad im 9,7-Zoll Format erneuert. Neu hat das iPad ein Retina Display und hat mehr Power bekommen. Und das beste, das iPad gibt es bereits ab 389 Franken.

iPad 2017

Philip Schiller, Apples Senior Vice President Worldwide Marketing, freut sich über das Update:

iPad ist das beliebteste Tablet auf der Welt. Die Kunden schätzen das grosse, 9,7″ Display für jede Art von Anwendung; vom Anschauen von Fernsehen und Filmen über das Browsen im Internet bis hin zu FaceTime-Anrufen oder dem Betrachten von Fotos – und ab sofort ist es noch günstiger . Neue Kunden und alle, die sich ein Upgrade überlegen, werden das neue iPad mit seinem wunderschönen Retina Display, unserem leistungsstarken A9 Chip und dem Zugriff auf die mehr als 1,3 Millionen speziell für iPad entwickelten Apps für den Einsatz zu Hause, in der Schule und für die Arbeit lieben.

 

Das neue iPad gibt es in Silber, Gold und Space Grau ab CHF 389.- für das 32GB WiFi-Modell und ab CHF 539.- für das 32GB WiFi + Cellular-Modell. Erhältlich ist das iPad ab Freitag, 24. März 2017 im Apple Online Shop und den Apple Store. Natürlich auch in der Schweiz.

300 Franken günstiger: iMac 21-Zoll.

Einsteiger iMac 21,5-Zoll

Drüben bei Media Markt gibt es eine Aktion auf den Apple iMac mit einem 21.5″, i5 mit 1.6GHz Prozessor, 8GB Arbeitsspeicher und einer 1TB Fusion Drive Festplatte. Wer einen kleinen All-in-one Desktop Computer sucht ist hiermit gut bedient. Für mich persönlich ist der aktuelle iMac, abgesehen davon das es ein Apple Computer ist, der schönste Desktop Computer. Ich persönlich mag es lieber gross, aber der hochauflösende Retina-Bildschirm mit 1920 x 1080 Pixeln hat auch schon einiges anzubieten.

Die Aktion läuft noch rund drei Tage, danach ist Schluss. Ein iMac in dieser Ausstattung kostet bei Apple normalerweise CHF 1199.- bei Media Markt aktuell nur 899 Franken, also genaue 300 Franken günstiger.

Wer es lieber mobil mag, das iPad Pro gibt es hier drüben für 135 Franken weniger. Aber auch diese Aktion ist zeitlich beschränkt bis Sonntag. Happy shopping!

Update 30.1.2016

Durch eine unglückliche Produktbeschreibung bei Media Markt, ging ich anfänglich davon aus, dass es sich um einen Retina-Bildschirm handelt. Tut es leider nicht. Die Sache wurde dann von Media Markt über Twitter aufgelöst und man passt die Beschreibung noch an.

15-Zoll MacBook Pro jetzt auch mit Force Touch Trackpad.

15-Zoll MacBook Pro Retina

Apple hat gestern das 15-Zoll MacBook Pro mit Retina Display aktualisiert. Mit dem neuen Force Touch Trackpad, schnellerem Flash-Speicher, längerer Batterielaufzeit und schnellerer diskreter Grafik bietet es sogar noch mehr Leistung und Möglichkeiten innerhalb der MacBook Pro-Familie.

Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple, freut sich über die Aktualisierung:

Die Resonanz auf das neue MacBook und das aktualisierte 13-Zoll MacBook Pro mit Retina Display war überwältigend und heute freuen wir uns, das 15-Zoll MacBook Pro mit Retina Display mit dem neuen Force Touch Trackpad, schnellerem Flash-Speicher und längerer Batterielaufzeit auszustatten. 

Das aktualisierte 15-Zoll MacBook Pro mit Retina Display verfügt über das neue Force Touch Trackpad, welches eine neue Dimension von Interaktivität auf den Mac bringt. Durch eingebaute Drucksensoren und einer Taptic Engine, die eine haptische Rückmeldung liefert, ermöglicht es das Force Touch Trackpad überall mit einheitlichem Gefühl klicken zu können und die Empfindlichkeit des Trackpads zu individualisieren, indem man den benötigten Druck verändert, bei dem ein Klick registriert wird. Das neue Force Touch Trackpad unterstützt verschiedene neue Gesten, unter anderem den neuen Force Klick. APIs stehen für Entwickler von Drittherstellern bereit, um Möglichkeiten, die sich durch Force Touch bieten, in ihre Apps zu integrieren. Das aktualisierte 15-Zoll MacBook Pro mit Retina Display verfügt darüber hinaus über einen bis zu 2,5 mal schnelleren Flash-Speicher als die Vorgängerversion, mit einer Durchsatzrate bis zu 2,0 GB/s. Zusätzlich bietet das 15-Zoll MacBook Pro mit Retina Display eine Stunde mehr  Batterielaufzeit für bis zu 9 Stunden drahtlosem Surfen im Internet und bis zu 9 Stunden beim Abspielen von Filmen über iTunes. Darüber hinaus liefert die diskrete Grafik des MacBook Pro mit Retina Display durch den Einsatz der neuen AMD Radeon R9 M370X-Grafik eine bis zu 80 Prozent schnellere Leistung für Videoschnitt mit Final Cut Pro X sowie beim Rendern von 3D-Animationen in grafikintensiven Apps oder beim Spielen von hochauflösenden Games.

Preise & Verfügbarkeit

Das aktualisierte 15-Zoll MacBook Pro mit Retina Display ist ab heute über den Apple Online Store, die Apple Retail Stores und über ausgewählte autorisierte Apple Händler verfügbar und mit einem 2,2 GHz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,4 GHz, 16GB Arbeitsspeicher, 256GB Flash-Speicher und Intel Iris Pro Grafik ab CHF 2’149.- und mit einem 2,5 GHz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,7 GHz, 16GB Arbeitsspeicher, 512GB Flash-Speicher und AMD Radeon R9 M370X Grafik ab CHF 2’699.- erhältlich.

Wird so das iPad 3 (iPad 2 HD) aussehen?

iPad 3 Mockup 01

hat uns bereits die schönen iPhone 5 Mockups  beschert. Nun hat er seine Vision von einem kommenden 3, oder in die grafische Tat umgesetzt. Wem die Bilder nicht genug sind, der kann sich hier das vermeintliche auch gleich in 3D anschauen. Kann sich durchaus sehen lassen. Falls mal in Rente gehen will. könnte Guilherme Schasiepen gerne seine Nachfolge antreten.

iPad 3 Mockup 02

iPad 3 Mockup 03

iPad 3 Mockup 04

iPad 3 Mockup 05

Übrigens, wenn man den neuesten Gerüchten glauben darf/soll, dann kommt das iPad 3 mit einem , oder etwas ähnlichem, daher. Der iPad-Bildschirm soll eine Auflösung von 2048 x 1536 Pixels aufweisen, im 4:3 Verhältnis sein und eine Pixel-Dichte von 280 PPI besitzen. Also durchaus mit vergleichbar…

(via MacMagazine.br)

iPad 2 in 3-4 Wochen

Kevin Rose

Der Digg-Gründer Kevon Rose, auch bekannt als nebenamtlicher Apple-Hellseher, hat einmal mehr zugeschlagen. Nach seinen Aussagen kommt das iPad 2 in drei bis vier Wochen:

I have it on good authority that Apple will be announcing the iPad 2 in the next “3-4 weeks”, possibly Tuesday February 1st. The iPad 2 will feature a retina display and front/back cameras.

Das neue iPad soll ein hochauflösenderes Display haben. Man spricht von der doppelten Auflösung als beim ersten iPad. Kevin selber hat in seinem Blog die oben zitierte Aussage bereits richtig gestellt: Es wird beim Bildschirm kein Retina Display verwendet, jedoch wird es ein hochauflösendes Display sein. Ebenso sagt Kevin die beiden Kameras voraus. Somit kann man endlich auch mal mit dem iPad Schnappschüsse machen und natürlich FaceTime verwenden.

Wir werden sehen wie genau Kevin die es dieses mal trifft. Seine Trefferquote ist etwa gleich gut/schlecht wie die verfehlten Vorankündigungen… Mir scheint, Kevin Rose möchte einfach im Gespräch bleiben und sorgt somit mit seinen Voraussagen für die nötige Publicity.

(9to5mac)

iPod touch nun auch mit dem Retina Display

iPod touch

Letzte Woche hat Apple den neuen iPod touch vorgestellt. Äusserlich hat sich kaum was getan, jedoch innen ist die jüngste Generation des iPod touch vollgepackt mit neuen Eigenschaften wie dem Retina Display, FaceTime Video-Telefonie, HD-Videoaufnahme, Apples A4 Chip und 3-Achsen-Gyrosensor.

Natürlich freut das auch Steve Jobs, CEO von Apple:

Wir haben unsere fortschrittlichste Technologie in den neuen iPod touch gepackt. Ganz gleich, ob man Musik hört, spielt, ein FaceTime Video-Telefonat führt, durch das Internet surft, HD-Videos aufnimmt oder TV-Sendungen und Filme ansieht, der neue iPod touch mit Retina Display, A4 Chip und 3-Achsen-Gyrosensor macht mehr Spass denn je.

Der neue iPod touch besitzt jetzt ebenfalls ein Retina Display, dass wir ja bereits vom iPhone 4 her kennen. Jetzt macht es also noch mehr Spass Bilder und Videos auf dem iPod touch zu betrachten oder atemberaubende Spiele wie Epic Citadel zu spielen. Das Retina Display hat eine Auflösung von 960 x 640 Pixeln – viermal so viele Pixel wie zuvor. Jedoch gab es auch schon Stimmen welche behaupteten, dass im iPod touch ein anderes Retina Display eingebaut wurde als im iPhone 4… Dazu kann ich erst anfangs nächste Woche Stellung nehmen, wenn ich persönlich einen iPod touch in den Händen halten kann.

Neben der Tatsache, dass die jüngste Generation des berührungsempfindlichen MP3-Player nun auch der dünnsten und leichtesten iPod touch ist, hat es noch eine kleine aber feine Anpassung am äusseren Design gegeben. Neu verfügt der iPod touch auch über eine hochauflösende Kamera auf der Rückseite, eine vorderseitigen Kamera und ein Mikrofon. Das alles ermöglicht HD-Video-Aufnahmen und die Benutzung von FaceTime Videotelefonate über Wi-Fi.

Im inneren sorgt Apples A4 Chip für eine aussergewöhnliche Prozessor- und Grafikleistung bei einer langen Batterielaufzeit. Das sagen auf jeden Fall die Fakten, aber wie sich der iPod touch in der Wildnis anfühlt, darüber berichte ich ab nächster Woche wenn ich das neue Modell in den Händen halten kann.

Der neue iPod touch wird ab Ende der Woche als 8GB-Modell zu einen Preis von CHF 279.-, als 32GB-Modell zu CHF 379.- und als 64GB-Modell zu einen Preis von CHF 529.- über den Apple Store erhältlich sein.

P.S.: Beim gestrigen Beitrag kam zur Sprache, dass meine persönlichen Eindrücke zu den neuen iPod-Modellen fehlt. Das ist so… Die neuen Modelle wurden noch nicht ausgeliefert. Daher konnte ich persönlich noch nicht Hand anlegen an die neuen iPod-Familien-Mitglieder. Anfang nächste Woche wird sich das aber ändern und dann berichte ich natürlich darüber inwiefern sich meine bisherigen Berichte, welche sich auf Apple’s Fakten stützen, dem tatsächlichen Benutzererlebnis abweichen. Danke für die Geduld.

Das war der Apple Special Event

Steve Jobs hat pünktlich den Apple Special Event eröffnet und sofort wurde das Feuerwerk gestartet:

iOS 4.1
Bereits 120 Millionen Geräte mit dem iOS wurden verkauft! Im iTunes Store sind bereits 250’000 Apps und es werden rund 200 Apps pro Sekunde heruntergeladen. Aber zurück zum iOS. Die neue Version 4.1 beinhaltet neben Bugfixes folgende Neuerungen High Dynamic Range (HDR) Photos. Mit dieser Funktion werden auf einmal drei Fotos geschossen und zusammen geführt. Damit erreicht man, dass man wesentlich schärfere und detailliertere Fotos bekommt. Endlich wird auch das Game Center veröffentlicht. Damit lassen sich Spielstände einfach unter Freunden teilen. Zusätzlich können auch Freunde zu Rollenspiele eingeladen werden. Das iOS 4.1 kann ab nächster Woche kostenlos gedownloaded werden.

iOS 4.2
Mit iOS 4.2 kommen alle Features von 4.1 auch für das iPad. Zusätzlich wird das kabellose drucken endlich unterstützt. Aus AirTunes wird neu AirPlay. Mit AirPlay kann neu nicht nur Musik über das eigene WiFi gestreamt weden sondern auch Filme, Fotos und mehr… iOS 4.2 kommt im November für iPad, iPhone und iPod touch.

iPods
275 Millionen iPod wurden bisher verkauft. Steve Jobs glaubt, dass der Erfolg der iPods darin liegt, dass Apple jedes Jahr die Produkte erneuert. Das ist wohl der beste Grund gleich drei der Modelle zu erneuern und aufzufrischen… Alle hier vorgestellten iPods können per sofort vorbestellt werden und werden nächste Woche ausgeliefert!

iPod shuffle
Der iPod shuffle vereint die zweite und dritte Generation. Klein, aber mit Knöpfen für die Bedienung! Der kleine iPod kann 15 Stunden Musik abspielen, kommt in fünf verschiedenen Farben und ist für nur 49 US-Dollar zu haben. Von den Funktionen her bleibt alles beim alten wie bei der dritten Generation.
iPod shuffle

iPod nano
Der neue iPod nano kommt mit einem Multitouchscreen, wie vermutet. Der beliebte iPod wurde 46% kleiner, bekommt ein Klip, hat Radio, VoiceOver und spielt 24 Stunden lang Musik! iPod nano hat auch eine Uhren App. Somit lässt sich der iPod nano auch als Uhr brauchen in dem man den iPod an ein Armband klippt… Der kleine iPod kommt in sieben verschiedenen Farben daher und ist ab 149 US-Dollar zu haben.
iPod nano

iPod touch
Der iPod touch wurde öfters verkauft als alle portablen Nintendo und Sony Geräte…  Der neue iPod touch wurde jetzt noch dünner als die letzte Version. Natürlich kommt der iPod touch mit dem Retina Display, dem A4 Chip, 3-Axis Gyro. 40 Stunden lang kann der iPod Musik abspielen und hat wie erwartet eine Back- und Front-Kamera was auch FaceTime ermöglicht. Die Kamera ermöglicht auch das aufzeichnen von HD-Videos und iMovie ist natürlich auch erhältlich.

iTunes 10
iTunes bekommt ein neues Logo, denn iTunes war unter anderem daran schuld, dass kaum noch CDs verkauft werden. Also muss die CD weg aus dem Logo. Mit iTunes wird es auch einfach neue Musik zu entdecken. Mit Ping hat Apple ein Social Network für Musik erstellt. Man kann Artisten und Freunden folgen. Es werden sogar Charts für Dich mit Deinen Follower erstellt! Eine interessante Lösung um neue Musik zu finden… Natürlich ist Ping auch im iTunes Store von iPhone und ipod touch. Das neue iTunes ist per heuten Nacht erhältlich!

One more thing hobby…
Wie erwartet wurde auch die Apple TV behandelt. Apple hat aus dem „Hobby“ etwas gelernt von den Kunden. Das wollen die Kunden:
Apple TV Learnings

Die neue Apple TV ist gerade einmal ein viertel von der ersten Apple TV in den Abmessungen. Man kann die kleine Box locker in der Hand halten.
Apple TV

Apple TV spielt alles aus iTunes, Netflix, YouTube, Flickr, MobileMe, Podcasts, Radio Stationen und von Deinem Computer. Alle brandneuen HD Filme kosten nur knapp 5 US-Dollar. TV-Serien kosten nur 99 Cent. Die Apple selber kostet neu nur noch 99 US-Dollars. Allerdings wird der Inhalte wie bisher für nur in grossen Länder wie USA, Kanada, UK, Frankreich und Deutschland angeboten. Weitere Länder sollen noch in diesem Jahr starten! Per heute Abend kann die Apple TV bestellt werden und wird in vier Wochen ausgeliefert.

Fazit
Einmal mehr haben sich viele Gerüchte bestätigt. Der iPod nano und der iPod touch wurden ziemlich genau vorausgesagt und auch zur Apple TV und iTunes wurde schon fast alles gesagt. Überrascht hat kaum etwas, dennoch bin ich positiv überrascht von die neuen Produkte. Die Apple TV hat super Funktionen, welche mich wirklich überzeugen. Was mir aber immer noch fehlt ist der Content. Mit etwas Glück gehört die Schweiz zu den Länder welche noch dieses Jahr mit Inhalt ausgestattet sind.