Posts tagged "schutzhülle"

Unfälle mit dem iPhone passieren meistens im eignen Heim.

Wer das ApfelBlog.ch schon länger verfolgt dem ist bekannt, dass ich kein grosser Fan von iPhone Schutzhüllen bin. Egal gegen was man sich da schützen will, an irgend etwas wurde nicht gedacht und genau dort erleidet das Apple Smartphone dann einen Schaden. Im schlimmsten Fall fällt das iPhone ins Wasser.

Eine Infografik hat ausgewertet, wo die meisten Unfälle mit dem iPhone passieren. In den meisten Fällen im eigenen Heim. Brandgefährlich ist die Küche, da passieren die allermeisten Missgeschicke. Wohnzimmer und Bad folgen aber dicht. Nicht wenige male wird das iPhone auch mit der Schmutzwäsche gewaschen oder fällt in eine Toilette…

iPhone Gefahrenzonen

Wo hast du schon mal einen iPhone-Unfall gehabt? Daheim oder Unterwegs?

(via visual.ly)

Ein minimales Case für das iPhone 5

RADIUS Case: The Minimalist Case for iPhone

Drüben bei Facebook hat mich Si Mi Wi, auch bekannt als ChliiTierChnübler, auf ein spannendes Kickstarter Projekt hingewiesen. Wie die langjährigen ApfelBlog.ch Leser bereits wissen, bin ich kein Fan von Hüllen und Cases. Ganz im Gegenteil. Es gibt nur seltene Momente bei denen ich das Apple Smartphone in eine Schutzhülle stecke, meistens dann wenn es wirklich gefährlich werden könnte für das iPhone.

Wer aber angst hat, einen Kratzer beim iPhone einzufangen, nur schon wenn es auf dem Front-Glas liegt oder die Aluminium-Rückseite beim ablegen auf den Tisch verkratzt werden könnte, der sollte sich mal das RADIUS Case anschauen. Das Case ist auf ein Minimum beschränkt, aus Aluminium und schützt das iPhone 5, ohne aufdringlich zu sein.

Das Projekt braucht noch gut 21’000 US-Dollar, sammelt aber noch bis zum 20. Januar 2013. Das RADIUS Case wird es in verschiedenen Farben geben.

RADIUS Case Colors

Was haltet ihr von dem minimalen Case? Oder welches ist euer Lieblings-Case?

iPhone 5 und iPad 3 – Gibt es keine anständigen Gerüchte mehr?

iPhone 5 Mockup

Der Klassiker – Schutzhüllen
Die Gerüchte rund um das iPhone 5 und iPad 3 machen mir keinen richtigen Spass mehr… Einmal mehr hat irgend einer eine giftgrüne Silicon-Hülle aus dem Nichts gezaubert. Auf den ersten Blick sieht das Ding so aus, als würde ein normales iPhone 3GS rein passen, denn obwohl die Hülle vorhanden ist, hat sich dann doch keiner getraut entsprechende Masse von dem Ding zu nehmen. Man geht einfach davon aus, dass das iPhone 5 einen grösseren Home-Button hat und das Display grösser sein soll. Wenigstens hat man dann etwas später noch nach gemessen.

Etwas mehr Mühe hat sich MacRumors gemacht und eine der aufgetauchten Hüllen neben eine iPhone 4 Hülle platziert. Auch ein Mockup wurde von dem angeblichen iPhone 5 erstellt, welches dann in die Hülle passen würden. Sieht verdächtig nach einem iPod touch aus. Was wenn wir hier nicht dem iPhone 5, sondern der neuen Generation iPod touch hinter her jagen?

Auch Apple wird inzwischen begriffen haben, dass wenn sie ein Design geheim halten wollen, sie keinem asiatischen Hüllenhersteller die Pläne einsehen lassen dürfen. Aber das Fazit der Hüllen lautet: Das iPhone 5 ist grösser, hat einen grösseren Bildschirm, ist dünner und leichter. Dank dem A5-Prozessor sicher auch schneller. Übrigens, sollte auch nur ein Funken Wahrheit in den Hüllen-Gerüchten sein, dann wird es wohl nichts mit dem iPhone, bei welchem der Bildschirm bis zu Rand geht…

iPhone 5 Prototyp?
Auch lustig sind die Bilder von einem Smartphone-Benutzer im Zug. Sofort wird hinter dem „unbekannten“ Gerät ein iPhone 5 Prototyp vermutet. Ich glaube kaum, dass Apple nach der letzten iPhone 4 Schlappe wieder den selber Fehler macht und das Personal ohne entsprechenden Sicherheitsmassnahmen in die freie Wildbahn entlässt. Und wäre es eine geplante Marketingaktion, dann wäre es wohl auffälliger gemacht worden…

Hingegen glaube ich an die Termine welche mit den Gerüchten gestreut werden. Durchaus kann das iPhone 5 in Amerika im September oder Oktober 2011 verkauft werden. Weitere Länder, wie Deutschland, Frankreich, England, Kanada und die Schweiz könnten dann ca. 4 bis 6 Wochen später dran sein.

iPad 3 im Herbst 2011?
Als unglaubwürdig halte ich aber die Gerüchte, dass noch diesen Herbst ein iPad 3 von Apple veröffentlicht werden soll. Ich glaube sogar so fest an dessen nicht erscheinen, dass ich am liebesten dagegen wetten würde… Ich weiss bloss nicht gegen wen! Ich würde alle die gegen mich wetten zu einem grossen Spaghetti-Essen einladen. Und alle welche gegen mich verloren haben, müssten mich entsprechend jeweils zum Spaghetti-Essen einladen… Wer jetzt bei Spaghetti und Wette an die Geschichte von Bö denkt, dem kann ich versichern, dass ich meine Wettschulden einlösen werde!

FREITAG iPhone und iPad Sleeve

Heute gibt es wieder einmal einen Gastbeitrag. Als Schreiber darf ich Ivan Suta begrüssen. Der Beitrag von Ivan dreht sich um Hüllen für iPad/ iPhone von FREITAG. Er ist ein junger Fotografiestudent an der ZHDK. Da er täglich mit dem iPhone und iPad arbeitet, will er seine Geräte auch gut schützen, deshalb schreibt er einen Bericht über die Freitag-Sleeves. Ich wünsche gute Unterhaltung:

Die Schweizer Firma FREITAG produziert praktische Produkte wie Taschen, Geldbörsen und Hüllen aus alten Lastwagenplanen, Fahrradschläuchen und Auto-Sicherheitsgurten. Das Konzept ist genial, man nimmt alte Ressourcen die niemand mehr braucht und recycelt sie zu etwas brauchbarem. Jedes Stück ist ein Einzelstück und handgemacht. Die Unikate sind sehr robust und qualitativ hochwertig verarbeitet.

Beide, die iPhone Hülle und die iPad Hülle, haben einen „Zug“ mit dem man das Gerät leicht aus der Hülle kriegt, somit muss man nicht in die Hülle greifen um das Gerät herauszuziehen. Im innern der Hüllen ist ein Samtfutter eingenäht, welches dem Gerät guten Schutz bietet und gleichzeitig den Fingerabdrücken auf dem Display den Gar ausmacht. Ansonsten sind beide Hüllen sehr gut verarbeitet und bieten dem iPhone/iPad dank der Lastwagenplane sehr guten Schutz, sogar vor Wasser (Solange es nicht von oben in die Hülle fällt). iPad und iPhone finden passgenau in den Hüllen platz, das Gerät rutscht also nicht von selbst aus der Hülle, lässt sich aber einfach herausziehen.

Bis jetzt passen alle iPhones (Classic, 3G, 3GS, 4) in die Hülle, wobei FREITAG bald ein neues Modell für das iPhone 4 herausbringen wird.

Ich hatte bis jetzt einige Hüllen und muss sagen, dass mir diese sehr gut gefallen. Lederhüllen sind meistens grösser und dicker, Hardcases brauchen sowieso mehr Platz und Silikonhüllen bekommt man fast nicht aus dem Hosensack… Was für mich auch ein wichtiger Aspekt ist, dass die Sleeves aus der Schweiz kommen und somit der lange Transportweg wegfällt. Wer sein iPhone/iPad und die Natur schützen will kommt nicht an den FREITAG Hüllen vorbei.

Die iPad Schutzhülle kostet Fr. 95 CHF, die iPhone Hülle 60 CHF. Es gibt bestimmt günstigere Hüllen, aber wenn man bedenkt, dass es handgemacht ist und hier in der Schweiz produziert wird rechtfertigt das diesen Preis allemal. Die beiden Hüllen von FREITAG gibt es hier im Onlinestore in den verschiedensten Farben.

Bilder:

Ist das der neue iPod nano 6G?

Apple iPod Nano 6G Mockup

Copyright by Marc Krenn

Marc Krenn war kreative und hat eine beeindruckende Grafik mit dem vermeintlich neuen iPad iPod nano der sechsten Generation erstellt. Eine beeindruckende Arbeit welche das Gerücht mit dem kleinen Touchscreen aufgenommen hat. Etwas verfrüht dürften wohl die Lautstärke-Knöpfe im Stil des iPhone 4 sein, obwohl diese den Gerüchten der Gummischutzhüllen entsprechen. Ich bin auf jeden Fall gespannt was uns heute Abend erwartet. Soviel ist sicher, es dreht sich alles um Musik. Und da sind Themen rund um iPod und iTunes genau richtig…

Wie immer werde ich diverse Live-Medien verfolgen und sofort am Ende der Apple Veranstaltung eine Zusammenfassung und mein Fazit hier im ApfelBlog.ch veröffentlichen. Wer sich selber Live informieren möchte der folgt mir per Twitter, auf Facebook oder besucht eine der folgenden Live-Medien:

Englisch:

Deutsch:

Das iPhone edel schützen mit einer LUCA Tasche

Wer hier im Blog schon länger mitliest weiss, dass ich grundsätzlich für den Alltag auf Schutzfolien und Schutzhüllen bei meinem iPhone verzichte, auch wenn es sich hin und wieder negativ auswirkt. Meine persönliche Meinung ist, dass ich auf Schutzfolien verzichten kann und Schutzhüllen nur in extremen Fällen Anwendung finden. Dazu habe ich früher schon einige Beispiele genannt wie hier oder hier.

Eine ganz andere Art von iPhone Schutzhüllen bietet aber der LUCA Online Store an. Die Nachtschwärmer unter Euch werden das Problem kennen, welches auch der Erfinder Luca Iezzi hatte. Will man in die Disco oder den Club, will man sich nicht die Hosentaschen mit Schlüssel, Handy samt dicker Schutzhülle und dem Geldbeutel vollstopfen. Wer sich in guten Clubs bewegt, dem genügt eigentlich ein bisschen Plastik, ein paar Scheine und das iPhone für die richtigen Kontakte. Und für all das bietet LUCA die passenden Hüllen an. Aus edelstem Kalbsleder oder modernem Carbon werden die Taschen, auf Wunsch und Aufpreis auch in Handarbeit, gemacht. Die edlen Schutzhüllen bieten dem Besitzer genau Platz für das iPhone, Karten aller Art und ein paar Geldscheine. Das Futter aus hochwertigem Microfaser sorgt übrigens dafür, dass das iPhone keine Kratzer einfängt, auch wenn man das iPhone mehrere male aus der Hülle nimmt und wieder verstaut. Die Hüllen gibt es in verschiedenen Ausführungen in unterschiedlichen Farben und Materialien. Auch die Verarbeitung kann nach Wunsch im Online-Shop bequem ausgewählt werden.

Der LUCA Online Store hat mir freundlicherweise ein Review-Exemplar zur Verfügung gestellt welches ich auch ausprobiert habe. Gerade jetzt zur Frühlingszeit könnte ich mir gut vorstellen das edle Etuit samt Kreditkarten und iPhone in meinen Blazer zu stecken. Der Nachteil am gut aussehenden Schutz ist jedoch, wenn das Telefon klingelt, könnte es etwas länger gehen, bis man den Anruf entgegen nehmen kann. Das selbe gilt, wenn man per SMS mal eben nachfragen will, wo der Rest der Nachtschwärmer-Begleitung steckt.

Fazit
Wer nicht auf Gummi-Hüllen steht und sich und dem iPhone etwas besonderes gönnen möchte, ist mit einer exklusiven LUCA iPhone-Schutzhülle bestens versorgt. Das gute aussehen muss aber darunter leiden, dass Anrufe nicht mehr so schnell entgegen genommen werden können wie früher. Das gute Material und die saubere Verarbeitung sorgen aber dafür, dass das Preis- und Leistungsverhältnis fair ist!

iReview 10/2010

Microsoft Mitarbeiter müssen Ihr iPhone verstecken
Wer bei Microsoft arbeitet und mit einem iPhone telefonieren möchte, muss das verdeckt tun. Steve Ballmer sieht es nämlich gar nicht gerne wenn einer seiner Mitarbeiter mit einem Apple herum hantieren. Glaubt man einem gesprächigen MS-Angestellten, so sollen rund 10’000 Mitarbeiter ein iPhone besitzen!

Das iPhone ist ein Sucht-Problem!
Eine Studie, durchgeführt von der Stanford University mit rund 200 Studenten, soll bewiesen haben, dass das iPhone süchtig macht:

Beängstigend ist die Aussage, wie sehr sich die Studenten mit und über ihr iPhone identifizieren; es hat so viel persönliche Informationen gespeichert, dass es zu einem Teil der eigenen Identität werde. Und wenn nahezu 25 Prozent der befragten Studenten sagen, ihr iPhone sei eine Erweiterung ihres Gehirns und ihres Körpers, so mag das vielleicht nicht ungesund sein, aber für die Zukunft der Gesellschaft nichts Gutes verheißen.

Unter solchen Umständen sollte man sein Verhältnis zum iPhone wirklich einmal überdenken!

Jailbreak per Hardware
Der Geek von MyBoyfriendIsAGeek hat sich da was nettes zusammen gelötet. Per Dongle lässt sich das iPhone 3GS demnächst sehr, sehr bequem befreien.

iPhone 4.0 soll Multitasking können
Mal abgesehen davon, dass das iPhone bereits Multitasking beherrscht, soll es demnächst aber auch Multitasking für fremde Programme unterstützen. Sofern man den Gerüchten Glauben schenken darf…

Nächstes iPad mit Kamera
Und wieder sind Fakten aufgetaucht, welche darauf hinweisen, dass das iPad eben doch Platz für eine Kamera bietet. Warum Apple nicht bereits in der ersten Generation eine Kamera eingebaut hat, dass werden wir wohl nie erfahren. Ob es zeitliche Probleme waren, oder man sich neue Features für die nächste Generation aufheben wollte?

Das iPhone ist auch ein Klapp-Handy
Mit der nötigen Schutzhülle ist das iPhone auch ein Klapp-Handy. Irgendwie erinnert mich das Design den Kommunikator aus Raumschiff Enterprise…

Wie viel Schutz braucht das iPhone?

Bildquelle: Renato Mitra

Bildquelle: Renato Mitra

Vom ApfelBlog-Leser Christoph habe ich folgende Anfrage per Mail bekommen:

Kannst du mir ein iPhone Case empfehlen, welches möglichst nicht den Chrom-Rand zerkratzt. Würdest du mir auch raten zusätzlich ein Invisible Shield zu nutzen?

Während dem ich Christoph eine Antwort per Mail verfasst, kam mir die Idee zu diesem Artikel. ich möchte Euch einmal aufzeigen, wie ich es mit den Schutzvorkehrungen halte.

Wie einige von Euch wissen, habe ich bisher alle iPhone Modelle durchgemacht und die letzten Beiden haben auch Gebrauchtspuren eingefangen. Das importierte iPhone der ersten Generation aus den Vereinigten Staaten von Amerika hatte plötzlich, dank Jeans und Nieten, einen feinen Kratzer auf dem „kratzfesten“ Display.

Das iPhone 3G hat von der Erfahrung profitiert und eine InvisibleSHIELD Schutzfolie verpasst bekommen. Später hat es dann einen unfreiwilligen Freiflug gewonnen und seine ganz eigenen Charakterzüge bekommen, natürlich auf der ungeschützten Rückseite.

Und nun? Was habe ich daraus beim iPhone 3GS gelernt? Hab ich das iPhone nun in Watte gepackt? Nein. Eigentlich führe ich das iPhone ganz ohne Schutz herum. Denn gerade in den letzten Tagen habe ich einige Fälle in meinem Umfeld erlebt, in denen zwei iPhone 3G, trotz Vollschutzhülle, jeweils beim Sturz einen Glasbruch erlitten haben. Bei einem weiteren Fall hat sich das iPhone trotz Hülle einen Kratzer über den Bildschirm eingefangen… Meine Erkenntnis aus den Geschichten: Egal wie gut man ein iPhone schützen will, es kann trotzdem immer etwas passieren.

Es gibt aber zwei Fälle an denen ich mein iPhone trotzdem schütze. Zum einen Wäre da der Strand, See oder Badi Aufenthalt. Da verwende ich gerne die Neopren Schutzhülle aus dem Atelier juli. Denn die Hülle schützt nicht nur vor leichten Stössen, sondern auch vor Spritzwasser und den heissen Sonnenstrahlen.

Wenn es voraussichtlich bei Outdoor-Aktivitäten etwas gröber zu geht, wie beispielsweise bei einem Pferde Endurance Rennen, dann verpacke ich mein iPhone gerne in das Gorilla Case. Denn da weiss ich mein iPhone in Sicherheit, falls es mal zur Tasche heraus fällt, ich hinfalle oder sonst ein kleines Unglück passiert.

Ich persönlich sehe das aber auch nicht ganz so eng mit feinen Kratzer. Natürlich nerven diese im ersten Augenblick. Ganz besonders natürlich, wenn der Kratzer über das Display geht. Später aber gewöhnt man sich dran. Gerade die Kratzer beim iPhone 3G haben mir richtig gut gefallen. Wie eben schon erwähnt hatte mein iPhone dadurch einen eigenen Charakter bekommen. Und schliesslich ist das iPhone ein Mobiltelefon! Wieviele von Euch haben das frühere Mobiltelefon mit Displayfolie beklebt und das Gerät in eine Hülle verpackt?

Wie läuft das bei Euch? Habt Ihr das iPhone in Watte gepackt und beschützt es mit Eurem Leben, oder geht Ihr mit Gebrauchtspuren auch eher locker um?

Gorilla Case für das iPhone

gorilla

Eine Schutzhülle für das iPhone habe ich bereits einmal vor längerer Zeit vorgestellt. Diese war aus Neopren, flexible und hat das iPhone vor kleinen Stössen und Kratzer bewahrt. Doch was tun, wenn das Apple Mobiltelefon grösseren Kräften ausgesetzt ist?

Diese Überlegung hat sich auch die Firma Gorilla Cases aus Berlin gemacht und kurzerhand ein Hülle aus Carbon gefertigt! Die Hülle kann wirklich harte Stösse und rohe Gewalt erleiden ohne unter dem Druck nachzugeben. Aber ist Carbon wirklich so stark? Carbon oder auch Kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff (CFK) ist ein Verbundverkstoff aus einer Harzmatrix und eben den Carbonfäden. Die extrem hohe Rissfestigkeit der Carbonfäden verleiht dem Material die einzigartige Stabilität. Gerade in wichtigen Bereichen wie in der Raum- und Luftfahrt wird Carbon eingesetzt, aber eben so im Motorsport und mehr.

Damit das iPhone geschützt ist, muss es aber zunächst natürlich in die Schutzhülle eingesteckt werden. Damit das iPhone nicht zerkratzt beim hineinstossen und herausziehen, ist die Innenseite der Carbon-Hülle mit einem weichen Velours ausgekleidet. Der positive Nebeneffekt der Velours-Auskleidung, bei jedem herausziehen, ist die Glasoberfläche des iPhones wie frisch poliert!

Gut, wenn das iPhone nun aber in der sicheren Schutzhülle steckt, wie kriege ich es wieder raus? Das Apple Mobiltelefon bekommt man dank dem patentierten flipstrap® wieder aus der Carbon-Schutzhülle raus! Das ganze in Worten zu fassen würde wohl ein wenig zu lange dauern. Daher, schaut Euch einfach dieses Video an und Ihr versteht was ich meine:

Mein Fazit
Ich muss ehrlich gestehen, dass ich zuerst meine Zweifel hatte gegenüber dieser Art von iPhone-Case. Einige Tests haben mir dann aber gezeigt, dass das iPhone schnell griffbereit ist als gedacht. Darüber hinaus gibt es, meiner Meinung nach, in Sachen Stossfestigkeit kein Zweites Case, dass soviel aushalten kann wie das Gorilla Case. Ich persönlich sehe auch schon eine Einsatzart… Im nächsten Jahre werden, aller Wahrscheinlichkeit nach, zum letzten mal für drei Wochen in den Dienst der Schweizer Armee treten. Das wird die perfekte Zeit für das Gorilla Case. Egal ob ich durch die Kampfbahn robben muss oder in Deckung springen, das iPhone kann gut gesichert dabei sein!

Gorilla Case Gorilla Case Gorilla Case Gorilla Case Gorilla Case Gorilla Case Gorilla Case Gorilla Case Gorilla Case

Verlosung
Die Herren von Gorilla Cases in Berlin waren so frei und haben mir ein neues Gorilla Case zur Verfügung gestellt, welches ich hier an dieser Stelle unter den ApfelBlog.ch-Leser verlosen darf. Mitmachen kann, wer hier unten in den Kommentaren eine Meldung hinterlässt, warum er das Gorilla Case so unbedingt benötigt oder wovor sein iPhone geschützt werden muss. Der Kommentar muss bis Sonntag 31. Mai 2009 um 22:00 Uhr abgegeben worden sein. Es nimmt jeweils nur ein Kommentar pro Person an der Verlosung teil. Der Gewinner wird per Los-Ziehung entschieden. Kleiner Hinweis am Rande, das Case passt nur für iPhone der zweiten Generation also dem iPhone 3G.

Ich wünsche Euch viel Glück!