Posts tagged "Scuffgate"

Gesucht: iPhone Probleme

iPhone Generationen

Eines ist sicher. Auf jeden iPhone-Hype folgt ein Hype auf Probleme mit dem iPhone. Seit spätestens dem iPhone 3G ist das so. Auch dieses Jahr gab es wieder einige Meldungen welche jeweils als „Gates“ aufflammen und von den iPhone-Gegner natürlich dankbar angenommen werden. Hier eine kleine Zusammenfassung zum iPhone 5:

  • Scuffgate – Kratzer am Gehäuse
    Das neue iPhone besteht zu einem grossen Teil aus Aluminium. Vereinzelt gab es Fälle, in Deutschland einen härteren Fall mit mehreren betroffenen Geräten, in denen das iPhone bereits mit Kratzer im Alu ausgeliefert wurden. Schaut man sich die Foren bei Apple an, so kann man es auf etwa 300 Geräte eingrenzen. Vergleicht man das mit über 5 Millionen verkauften iPhone in den ersten 3 Tagen, dann sind das 0.006% aller Geräte. Ein kleiner Bruchteil auf die ganze Produktion gesehen.
  • Violetter Schimmer auf Fotos
    Ganz erstaunt hat man festgestellt, dass das iPhone bei starken Lichtquellen, das Foto mit einem Violetten Schimmer aufnimmt. Sofort war die Rede von einer defekten Kamera. Tatsächlich hat das aber mit der Linse zu tun. Je nach Winkel und insbesondere wenn die Lichtquelle den Rand der Linse trifft, kann das Licht in einen violetten Farbton gebrochen werden.  Etwas was bei Glas und Licht üblich ist. Leider konnte sich kein Benutzer mehr daran erinnern, dass die vorhergehenden iPhone genau gleich reagiert haben. Das kann übrigens auch mit einer anderen Kamera auch passieren. Übrigens, einfach die Kamera ein paar Millimeter anders halten und schon ist das Violett weg.
  • WLAN-Probleme
    Auch dazu gab es Meldungen, dass es neue iPhone 5 gab, welche Probleme mit dem WLAN-Empfang haben. Hier war ich sogar selber betroffen. Wie jedes Jahr hab ich auch dieses Jahr, wie viele Journalisten in der Schweiz, ein iPhone 5 von Apple Schweiz leihweise erhalten. Beim einrichten musste ich feststellen, dass das heimische WLAN nicht erkannt wird. Oder wenn, dann nur sehr kurz. Auch das zurücksetzen hat nichts gebracht. Ein Hardware-Fehler. Der erste Hardware-Fehler bei einem Apple Gerät während über sieben Jahren. Und ich habe viele Apple Geräte… Nun, Apple hat mir das iPhone 5 sofort ersetzt und nun ist alles in Ordnung.
  • Licht aus dem Gehäuse
    Einige weisse iPhone 5 haben einige undichte Stellen, zumindest was die Lackierung betrifft, wenn es gibt kleine Stellen an denen das Licht heraus scheint. Ein klarer Produktionsfehler, welcher bei Apple auch anerkannt wird. Ein solches Gerät wird so schnell wie möglich ersetzt.

Bei jedem Verkaufsstart von Apple Produkten gibt es massenweise Berichterstattungen. Positive wie auch negative. Die alten Medien wissen, Apple Produkte polarisieren. Die Fans lesen genauso wie auch die Apple-Gegner. Und man diskutiert. Ein guter Traffic-Lieferant. Aber wie schon eingangs erklärt, wenn etwas hochgehypt wird, dann werden auch die negativen Beiträge entsprechend hoch gehalten. Probleme in der Produktion von Millionen von Geräten kommen bei allen Herstellern vor. Jüngst musste Sony die Tablet Produktion einstellen und auch andere Hersteller können nicht 100% der Geräte fehlerfrei ausliefern. Natürlich ist es besonders schlimm, wenn man selber von einem Problem betroffen ist. Meine Erfahrung ist aber, wenn man sich einen Termin an der Genius Bar reserviert, wird einem im Apple Store immer schnell und unkompliziert geholfen, meist mit einem neuen, fehlerfreien Gerät!

Wie sind Deine Erfahrungen?

iReview 39/2012

iReview

Nach der letzten Woche, hat sich auch diese Woche vieles um das iPhone 5 gedreht. Zuerst wurde entdeckt, dass Apple die Schweizer Bahnhofsuhr eins zu eins kopiert hat, ich hab meinen ersten iPhone 5 Testbericht veröffentlicht, Apple hat bekannt gegeben, dass sich das iPhone 5 wie warme Semmel verkaufen lässt, es wurde bezüglich Scuffgate und zukünftigen Kratzer diskutiert, Tim Cook hat zugegeben, dass die Apple Karten App nicht das gelbe von Ei ist und am Freitag wurde dann endlich das iPhone 5 in der Schweiz verkauft.

Und natürlich stellt sich nun mit dem neuen iPhone 5 die Frage, was mache ich mit dem „alten“ iPhone? Ganz einfach. Verkaufen.ch! Die neue Plattform kauft dein altes Smartphone zu einem anständigen Preis ein. Ohne Fotos, ohne Auktionsprobleme, ohne auf das Geld zu warten ganz einfach! Und was sonst noch so in der Welt von Apple passierte letzte Woche, das steht wie immer im ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 39/2012. Ich wünsche euch eine interessante Lektüre.

iPhone 5 – Erster Testbericht nach 42 Stunden

iPhone 5

Am Samstag um 11:58 war ich in Spreitenbach bei der Neueröffnung der achten iPhone Klinik im Shoppi Tivoli, dem grössten Einkaufszenter der Schweiz. Ich war da, weil mir Jonathan, der Inhaber der iKlinik, ein iPhone 5 aus England mitgebracht hatte. Kaum hatte ich die Heimfahrt hinter mir, ging es sofort darum, eine Micro-SIM zur Nano-SIM zu machen. Von Prinzip her gleich wie damals von SIM zu Micro-SIM. Zuerst hab ich eine Test-SIM Karte beschnitten und nachdem ich dessen Funktionalität bestätigt sah, wurde meine private Micro-SIM zugeschnitten. Nötig ist das Prozedere, weil die Swisscom noch keine Nano-SIM Karten raus geben will in den Shops. Interessanterweise werden die Karten aber seit letzter Woche an Businesskunden verschickt… Egal. Kommen wir zum wesentlichen…

Form & Gewicht
Das längere und dünnere iPhone, sowie das verlorene Gewicht fällt sofort auf. Es liegt aber sehr gut in der Hand und tatsächlich erreicht man mit dem Daumen immer noch alle Stellen auf dem Bildschirm. Das iPhone 5 kann also immer noch ohne Probleme mit einer Hand bedient werden. Der neue, etwas grössere Bildschirm braucht aber etwas Umgewöhnung. Die Apps können nun groszügiger verteilt werden und der Daumen muss an neue Orte greifen. Nach einem Tag hat man sich aber umgewöhnt.

Kein Scuffgate
Einmal mehr hat mich meine Apple-Aura wohl beschützt. Denn von all den Gerüchten, dass die iPhone schon beschädigt mit Kratzer verkauft werden, die Bildschirme einen Gelbstich hätten, etc. konnte ich nichts feststellen. Und ich hab das Gehäuse wirklich sehr genau beäugt. Dann wollte ich es wissen: Bekanntlich bin ich kein Fan von Cases und Schutzhüllen. Abgesehen davon gibt es in der Schweiz noch gar keine zum iPhone 5. Also hab ich das iPhone einfach so zum grossen Wocheneinkauf genommen, in den Pferdestall, in den Ausgang nach Zürich und mit auf die Bike-Tour. Immer ungeschützt. Und siehe da, kein Kratzer, nix… Das hat aber wohl sicher auch damit zu tun, weil ich schon immer den Schlüssel in der einen Tasche hatte, das iPhone in der anderen!

Aber darüber hinaus dürfen bei mir Geräte Abnutzungserscheinungen haben. Bestes Beispiel dafür ist wohl das aller erste iPhone von Apple mit der Aluminium-Rückseite. Abschürfungen und Abnutzungen geben dem Gerät einen eigenen Charakter.

Neue Kabel
Der alte Dock Connector hat endgültig ausgedient. Zumindest, wenn man nicht unbedingt diverse Adapter kaufen und verwenden möchte. Tatsächlich werde ich aber in den nächsten Tagen doch noch das eine oder andere zusätzliche Lightning Kabel kaufen, so dass ich nicht immer der eine Kabel immer dabei haben muss… Das gute am Lightning Stecker ist aber, dass es kein oben oder unten gibt. Bei den USB- und Dock-Stecker musste man immer darauf achten, wie man den Stecker in die Buchse führt. Das spielt beim Lightning keine Rolle mehr. Ein kleines Luxus-Problem weniger.

Und sonst so?
In Sachen Internetgeschwindigkeit muss ich noch ein paar Tests machen, bzw. mal in ein Gebiet reisen, in dem die Swisscom LTE anbietet. Die Fotos sind gefühlt kräftiger in den Farben und auch Videos sind farbiger. Dazu muss ich aber noch ein paar Tests machen in den kommenden Tagen. Aber zu dem Thema gibt es ja auch schon Erfahrungen.

Ist sonst noch jemand von euch mit einem iPhone 5 unterwegs? Wie sind eure Erfahrungen?