Posts tagged "sparen"

Schnäppchen am schwarzen Freitag

Wie schon angekündigt, findet auch dieses Jahr ein Schnäppchen-Tag statt. Diesen Freitag ist es soweit:

Besuchen Sie diesen Freitag wieder den Apple Online Store und nehmen Sie am Weihnachtseinkaufsereignis teil, das nur an diesem Tag stattfindet. Dort finden Sie Dutzende toller iPod, iPhone und Mac Geschenkideen.

Machen Sie jetzt einen Eintrag in Ihren Kalender. Bis dahin können Sie schon mal den Apple Online Store nach iPod, iPhone und Mac Geschenkideen durchstöbern, bei denen ganz bestimmt für jeden auf Ihrer Liste das Richtige dabei ist.

Wer also für seine Weihnachtsgeschenke den einen oder anderen Franken sparen möchte, der soll am besten noch ein paar Tage warten mit dem Einkauf. Ich bin auf die Sonderangebote gespannt und rikiere am Freitag sicher einen Blick in den Store.

Das iPhone hilft beim Sparen

Ich dachte ich seh nicht recht als mich der Newsletter vom Tages Anzeiger erreicht hat. Da leuchtet mir folgender Titel entgegen: „Arme Leute brauchen das iPhone zum Sparen„!

Der Microsoft CEO Steve Ballmer hat über hohen Preis des  iPhone gelacht und die Medien betitelten das iPhone als Luxus-Mobiltelefon. Und nun soll das iPhone beim Sparen helfen? Jedoch so abwegig ist es gar nicht. Amerikanische Haushalte benutzen das iPhone als Computer-Ersatz mit Internet Anschluss, iPod und Telefon:

Das iPhone ist ein Handy, ein Musikabspielgerät, eine Kamera und eine Internet-Maschine mit E-Mail-Programm in einem. Dies macht es in der gegenwärtigen Wirtschaftsflaute für Konsumenten mit geringem Einkommen besonders attraktiv. Wenn sie sparen müssen, so stellt die Vielseitigkeit des iPhones offenbar eine echte Alternative dar. Mark Donovan von Comscore erklärte dem «Wall Street Journal», das iPhone sei sei etwas wie das Schweizer Armeemesser im Bereich der elektronischen Geräte. «Es spricht jene Konsumenten an, die den Gürtel enger schnallen müssen.»

Der Artikel zeigt eine interessante Theorie auf, welche natürlich zahlreiche Anti- iPhone-Jünger auf den Plan ruft. Diese wiederum befreien Ihren Unmut in der Kommentar-Funktion der Zeitungswebsite.