Posts tagged "sport"

Gute Gründe für die Apple Watch.

Apple Watch Renato Mitra

Keine Angst, ich will hier niemanden davon überzeugen, dass man unbedingt eine Apple Watch haben muss! Wenn man aber unentschlossen ist oder sich gar über den Sinn und Unsinn der Apple Watch hinterfragt, dann könnte ich vielleicht den einen oder anderen Hinweis beitragen. Vielleicht auch mit einem kleinen Augenzwinkern.

Mehr Bewegung im Alltag dank der Apple Watch

Die Apple Watch ist in der Lage unsere Bewegungen sehr genau aufzuzeichnen. Anhand dieser Messungen kann die Watch erkennen ob wir stehen oder sitzen, laufen oder rennen, gerade aus marschieren oder die Treppe hoch steigen. Beispielsweise können Aktivitätskalorien gemessen werden. Somit wissen wir, ob es zum Nachtessen nur ein Salat gibt, oder doch etwas Herzhafteres. Zumindest wenn man das Gewicht optimieren möchte. Die Apple Watch sorgt auch dafür, dass wir zu jeder vollen Stunde mindestens eine Minute stehen. Tun wird das nicht, werden wir freundlich daran erinnert. Auch wenn die Aktivitäten beispielsweise zur Mittagszeit hinter der Hälfte des erklärten Ziels liegen. Nun, für einige mag das nach Bevormundung linken, für andere, wie mich, ist es der nötige tritt in den Hintern sich mehr zu bewegen!

Mehr Sport

Die Workout App kann mehr als alle Sport-Apps die ich bisher für das iPhone gesehen habe. Wie auch passionierte Läufer bestätigen können, auch solche welche nicht von Apple eingekauft wurden, zeichnet die Apple Watch sehr genau auf. Auch ohne GPS und iPhone sind die aufgezeichneten Werte sehr nahe an professionellen Läufer-Uhren.

Informiert sein mit weniger Ablenkung

Die Benachrichtigungen auf der Apple Watch finde ich sehr nützlich. Eine kurze Vibration informiert mich über neue Nachrichten. Die kann ich ignorieren und später gesammelt ansehen oder kurz das Handgelenk so drehen, dass der Bildschirm zu mir schaut und schon werde ich informiert. Gewisse Sport-News-Apps haben das schon zu dem Verkaufsargument gemacht.

Dank der Apple Watch ist Mann über alle Tore diskret informiert ohne das iPhone aus der Tasche zu nehmen. Ein kurzer Blick auf’s Handgelenk genügt. Aber Vorsicht! Auch hier nicht übertreiben, sonst meint die Person gegenüber, man hätte noch einen Termin oder es langweilig und starre deshalb immer wieder auf die Uhr! Aber tatsächlich finde ich die Benachrichtigungen auf dem Handgelenk weniger störend als beim iPhone. Sehr gut finde ich auch, dass die Nachricht zur Watch kommt, wenn das iPhone untätig in der Hosentasche liegt. Hab ich das iPhone aber entsperrt, erscheint die Nachricht auf dem iPhone, auf der Watch ist es dann nicht mehr nötig. man kann auch jede App einzeln berechtigen die Benachrichtigungen an die Apple Watch weiterzuleiten.

Weniger iPhone

Tatsächlich hab ich das iPhone mit der Apple Watch weniger in den Händen. Nicht nur die Nachrichten, sondern auch Erwähnungen auf Twitter und sogar Mails lesen ich jeweils kurz über die Uhr. Dank anderen Apps wie beispielsweise Remote kann ich sogar die Musik und gar die Apple TV über die Uhr steuern ohne das iPhone aus der Hosentasche zu ziehen. Jedoch muss in den meisten Fällen das iPhone in der Nähe sein. leider kann die Apple Watch nicht über WLAN kommunizieren, wie die meisten Smartwatches.

Hab ich was vergessen?

Was sind deine Gründe für eine Apple Watch? Hab ich einen interessanten Ansatz vergessen? Sind die einfach wechselbaren Armbänder für dich einen Grund für die Apple Watch, weil man sich modisch rasch anpassen kann? Ich freue mich über eure Meinungen.

Apple Watch – Mein erster Eindruck.

Apple Watch - Renato Mitra

Gestern Abend ist das Paket aus Deutschland eingetroffen. Der Inhalt: Eine Apple Watch Sport, 42 mm Aluminiumgehäuse, Silver und mit einem weissen Sportarmband. Das Unpacking erspare ich euch hier, dazu gibt es ja bereits unzählige Videos und Fotos. Wer aber mal ein aufwändiges und etwas spezielles Unpacking Video sehen möchte, dem kann ich das folgende empfehlen:

Bekanntlich wird die Apple Watch anders verpackt als die Apple Watch Sport. Bei der günstigeren Apple Watch Sport kommt die Verpackung länglich, bei der Apple Watch in einer Box. Erstaunlicherweise in Plastik und die Plastik-Box selber ist mit einer Schutzfolie zusätzlich vor Kratzer geschützt. Etwas gar viel Plastik für ein umweltbewusstes Unternehmen meiner Meinung nach…

Die Inbetriebnahme der Apple Watch ist denkbar einfach. Kurz mit dem iPhone gekoppelt und schon kann es los gehen. Das Setup findet mehrheitlich auf dem iPhone statt, was natürlich in der Bedienung etwas komfortabler ist weil man auf dem grossen Screen mehr Text und Möglichkeiten auf einen Blick darstellen kann. Ist die Konfiguration abgeschlossen werden die Apps und Inhalte auf die Apple Watch übertragen. Das kann dauern, insbesondere wenn man auf dem iPhone Apps im Einsatz hat, welche bereits mit Apple Watch Kompatibilität ausgestattet sind wie Babbel, Bring!, Mailchimp, Stocard, Yelp, Instagram, Twitter, Uber, Skype und viele mehr.

Apple Watch - Renato Mitra

 

Die Uhr fühlt sich sehr hochwertig an, auch das Sportarmband ist sehr geschmeidig. Zwar hab ich mit 42mm das grössere Modell der Apple Watch Sport bestellt, dennoch dürfte es für mich sogar noch grösser sein. Ich mag halt grosse, klobige Uhren. Allerdings hat die leichte Aluminium-Version auch den Vorteil, dass man gerne mal vergisst, dass man überhaupt eine Uhr trägt.

Intuitive Bedienung

Die Bedienung über den Button und die digitale Krone ist sehr intuitiv. Auch die Möglichkeit den Screen anzutippen oder darauf zu pressen ist schnell erlernt und wird für Mac Benutzer mit den neuen Force Touch Trackpad ein Muss. Erstaunt hat mich, wie gut das iPhone und die Apple Watch zusammenarbeiten. Am Abend beispielsweise habe ich beim iPhone „Nicht stören“ aktiviert und das wurde auch gleich bei der Apple Watch übernommen. Hab ich „Nicht stören“ bei der Apple Watch wieder deaktiviert, ist es auch beim iPhone deaktiviert.

Legt man die Uhr, beispielsweise zum Duschen, ab, so ist diese durch einen Pin-Code geschützt. Man kann bei der erstmaligen Konfiguration wählen ob man den Pin bei der Uhr selber eingeben möchte, oder beim gekoppelten iPhone. Nach jedem Ablegen der Uhr muss also der Pin eingegeben werden.

Sport und Gesundheit

Aktivitäten-Tracking steht bei der Apple Watch im Vordergrund. Die Uhr kommt mit einer App welche darauf spezialisiert ist sportliche Aktivitäten zu tracken. Was mich besonders gefreut hat, endlich eine App welche meine Aktivitäten am Rudergerät richtig aufzeichnet. Bisher hab ich eine solche App für’s iPhone nicht gefunden. Zusätzlich erinnert einem die Apple Watch auch stündlich daran, für mindestens eine Minute aufzustehen für die Gesundheit.

Akku und Siri

Zu der Akkulaufzeit der Apple Watch kann ich noch keine Aussage machen, ausser dass nach knapp 6 Stunden die Anzeige auf 85% steht. Beim iPhone 6 übrigens bei 90%. Aber ja, alleine in diesen zwei halben Tagen hab ich schon wesentlich weniger auf’s iPhone geschaut, insbesondere bei den Benachrichtigungen. Sogar SMS hab ich heute grössten Teils über die Uhr abgewickelt mit vorgegebenen Standard-Texten und Siri. Überhaupt hat mich Siri überrascht wie gut ich verstanden werde. Es kommt mir fast so vor, als sei Siri auf der Apple Watch viel ausgereifter als auf dem iPhone.

Mein erstes Fazit

Bisher kann man sagen, ich bin begeistert. Meiner Meinung nach ist die Verpackung mit dem Karton UND der Plastik-Box etwas übertrieben aber darüber kann man wohl geteilter Meinung sein. Die Apple Watch ist bereits voll in meinem Alltag eingegliedert und teilt sich nun die Aufgaben mit dem iPhone. Während wir früher wohl vermehrt das Smartphone aus der Hosentasche gezogen haben um die Benachrichtigungen zu lesen, werden wir viel mehr auf die Uhr schauen, so als ob wir zu spät zu einem Termin kommen…

Hast du Fragen?

Jetzt darfst du? Was soll ich für dich abklären oder testen? Um es vorneweg zu nehmen, ich werde keine Fall-, Kratz-, Bruch-, Wasser-Test oder ähnliches mit der Apple Watch machen. Alles andere darfst du aber gerne gleich hier unten als Frage platzieren und ich werde es für euch ausprobieren und beantworten.

26 vergünstigte Spiele von EA

Diese Woche ist in den Vereinigten Staaten von Amerika Vatertag. Diesen Feiertag nimmt EA zum Anlass um uns eine breitflächigen Preissenkung auch in Europa anzubieten. Per sofort können eine ganze Reihe von EA-Spielen aus Sparten wie Strategie, Ego-Shooter, Sport und Racing bis zu 85% günstiger eingekauft werden. Wer noch was zum spielen braucht übers Weekend, der wird hier bestimmt fündig. Viel Spass!

Titelvorherjetzt
BATTLEFIELD: BAD COMPANY 2€2.39€0.79
Dragon's Lair 2€2.39€0.79
FIFA 11 by EA SPORTS€2.39€0.79
Need for Speed Shift€2.39€0.79
Need for Speed Undercover€2.39€0.79
RISIKO€2.39€0.79
Tetris€2.39€0.79
Fight Night Champion by EA Sports€3.99€0.79
NBA JAM by EA SPORTS€3.99€0.79
Need For Speed Hot Pursuit€3.99€0.79
Reckless Racing HD€3.99€0.79
MADDEN NFL 11 by EA SPORTS€5.49€0.79
MADDEN NFL 11 by EA SPORTS für iPad€5.49€0.79
SimCity Deluxe for iPad€5.49€0.79
C & C Red Alert for iPad€3.99€1.59
Tetris for iPad€5.99€1.59
Dead Space€5.49€2.39
RISIKO für iPad€5.49€2.39
Tiger Woods PGA TOUR 12 for iPad€5.49€2.39
Mirror's Edge für iPad€7.99€2.39
BATTLEFIELD: BAD COMPANY 2 für iPad€7.99€3.99
Dead Space für iPad€7.99€3.99
FIFA 11 by EA SPORTS für iPad€7.99€3.99
NBA JAM by EA SPORTS für iPad€7.99€3.99
Need for Speed Hot Pursuit für iPad€7.99€3.99
Need for Speed Shift für iPad€7.99€3.99

 

iPod shuffle mit Tasten

iPod shuffle

Vor einige Wochen wurde die iPod Familie aufgefrischt. Unter anderem auch der kleinste in der Familie: der iPod shuffle. Nicht nur der iPod nano hat eine radikale Veränderung erhalten, auch der iPod shuffle hat ein neues Gesicht bekommen. Böse Zungen behaupten ja sogar, dass der neue iPod nano und iPod shuffle die Produkt eines geteilten alten iPod nano sind

Mit Tasten, ohne Tasten, mit Tasten…
In der letzten Version wurde der iPod shuffle ohne Tasten angepriesen. Die Bedienung erfolgte ohne Ausnahme über die Kopfhörerkabel und über VoiceOver. Mir persönlich hat das Konzept ohne Tasten sehr gut gefallen, denn als Sport- iPod wird man wohl kaum mit den Tasten bedient, sondern eher über die Fernbedienung am Kabel. Aber damit waren lange nicht alle einverstanden und darum ist Apple wohl auch zurück gerudert und hat für den Kunden wieder Tasten an den iPod shuffle gebracht. Eigentlich schade, aber der Kunde ist ja König. Mit dem Dilema, dass nun wieder eine Bedienung auf den kleinsten iPod muss, mussten auch die Dimensionen angepasst werden.

DSC00690 DSC00688 DSC00701 DSC00699 DSC00703 DSC00700 DSC00697 DSC00693 DSC00696 DSC00692

Warum ein iPod shuffle, wenn man den iPod nano haben kann?
Als die neuen iPods vorgestellt wurden, schoss mir die folgenden Frage durch den Kopf. Warum nur soll ich mir einen iPod shuffle kaufen, wenn ich für ein bisschen mehr Geld und etwas grössere Dimensionen einen iPod nano mit viel mehr Funktionen und einem Multitouch-Display haben kann? Denn der Sport-Vorteil mit dem Klip, wurde auch schon an den neuen iPod nano vergeben… Ganz ehrlich, ich kennen wirklich keinen Grund warum man den iPod shuffle dem iPod nano vorziehen sollte… Kennt Ihr einen?

Software Update
Gestern hat der kleine iPod übrigens noch ein Software Update erhalten. Danei wurde dem MP3-Player eine Tastensperre spendiert und ein paar andere kleine Fehler behoben…

iPod shuffle 1.0.1 Update

Mein Fazit
Grundsätzlich hat Apple einmal mehr eine solide Arbeit abgeliefert. Mir persönlich hat die dritte Generation ohne Tasten aber wesentlich besser gefallen. Wie auch schon oben erwähnt, würde ich persönlich halt doch noch lieber CHF 130.- mehr ausgeben und dafür einen iPod nano kaufen, der nur etwas grösser ist, dafür vier mal mehr Speicher, viel mehr Funktionen und ein Multitouch-Display hat. Ob es für den iPod shuffle reichen wird nur mit dem Preis als Apple-Einstiegsdroge zu reichen? Oder wird das der nächste Ladenhüter wie der Xserve?

Und jetzt kommst Du…
Es wird wieder Zeit etwas zu verlosen. Gerne verschenke ich einen silbernen iPod shuffle 2GB an einen glücklichen ApfelBlog.ch Leser. Teilnehmen können alle Kommentare welche bis zum 16. November 2010 18:00 hier eingereicht wurden. Mich interessiert eure Meinung zum iPod shuffle. Es nimmt jeweils nur ein Kommentar pro Person an der Verlosung teil. Der Gewinner wird per Zufallsgenerator gezogen. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt und im ApfelBlog.ch veröffentlicht. Über die Auslosung wird keine Korrespondenz geführt. Keine Barauszahlung der Preise.

Die iPhone-Waage

iPhone Waage

Ich bin immer wieder überrascht, was für Gadgets rund um das Apple Mobiltelefon iPhone entstehen. Neuerdings kann man sich mit Withings sogar wiegen lassen und das Resultat im iPhone abspeichern, sofern man sich das kostenlose App lädt. Hat man kein iPhone, so lassen sich die Daten per WiFi auch ins Netz stellen inklusive einer History und Auswertung…

Ganz nebenbei erwähnt, schon verblüffend welche Ähnlichkeit die Produktpräsentation der Waage mit der Apple Website hat, oder? Mir gefällt. Ich glaube ich hab noch nie soviel über eine Waage erfahren wie hier…

Überhaupt wird das Thema Fitness und Gesundheit gross geschrieben. Es gibt zahlreiche iPhone Apps wie ShapeUp welche dem Benutzer helfen wollen die eingenommenen und abgearbeiteten Kalorien zu zählen. Und es funktioniert sogar…

Setzt Ihr bei der Fitness und Gesundheit auch auf Technik? Mich würde interessieren wo genau und warum…

Der neue iPod shuffle

ipodshuffle

Vergangenen Mittwoch wurde ich von Apple Schweiz zur Präsentation des neuen iPod shuffle nach Zürich eingeladen. Der Apple Product Marketing Director EMEA, Erik Stannow, hat uns dann unter den Augen der Mediensprecher das neueste Hardware-Produkt von Apple vorgestellt. Erst einmal war ich sehr erstaunt wie klein der Player tatsächlich ist. Ich meine, wir alle haben Bilder im Internet und in den Zeitungen gesehen und auch die Abmessungen waren abgebildet. Dennoch ist der Kleine in echt gleich noch einmal ein Stück kleiner…

Die dritte Generation
Der neueste iPod shuffle ist mittlerweile die dritte Generation der shuffle iPods. Bei jeder neuen Generation wurde der MP3-Player in den Abmessungen halbiert und immer kleiner. Zum Vergleich habe ich die drei iPods nebeneinander gestellt und fotografiert:
iPod shuffle family iPod shuffle family iPod shuffle family iPod shuffle family iPod shuffle (2. & 3. Generation)

Keine Farben mehr?
Apple bietet den kleinsten MP3-Player nun nur noch in Silber und Schwarz an. Wer es aber gerne wieder bunt haben möchte, der muss sich an spezialisierte Firmen wie die Computer Choppers halten. Da werden nicht nur die neuen iPod shuffle in Farbe getunkt, sondern auch andere Geräte aus dem Hause Apple, wie beispielsweise der Mac mini.

ipod-shuffle-chopper

Keine Bedienung mehr?
Der iPod shuffle hat in der neuesten Ausgabe keine Bedienelemente mehr wie die Vorgänger. Lediglich ein Schalter ist noch vorhanden um den MP3-Player ein- und auszuschalten sowie den Abspielmodus von Standard- und Zufallsfolge zu definieren. Alle anderen Aktionen werden mittels dem Bedienelement am Kopfhörerkabel ausgeführt. Skeptiker fragen sich dann: „Also ohne speziellem Kopfhörerkabel, kann ich den iPod shuffle nicht brauchen?“. Jein, wäre meine Antwort. Wenn man einen normalen Kopfhörer anschliesst, kann man einfach Musik hören, denn sobald der iPod eingeschaltet wird, spielt er Musik ab. Lediglich auf das hin und her schalten und einstellen der Musiklautstärke muss man verzichten! Übrigens, wer lieber Kopfhörer von anderen Hersteller verwendet, Alternativen sind so gut wie unterwegs.

Was kann das Bedienelement am Kopfhörer?
Am Bedienelement gibt es drei Knöpfe mit welchen sich eine ganze Fülle von Funktionen aufrufen lassen. Ganz oben ist das Plus (+) mit welchem man die Lautstärke höher stellen kann, während man ganz unten das Minus (-) findet, mit welchem die Lautstärke leiser eingestellt wird. Der Knopf in der Mitte ist für alles andere zuständig:

  • Einfachklick: Start oder Pause
  • Doppeklick: Nächster Titel
  • Dreifachklick: Vorheriger Titel
  • Einfachklick und dann drücken und halten: Vorwärts spulen
  • Doppelklick und dann drücken und halten: Rückwärts spulen
  • 1 Sekunde halten: Per VoiceOver wird der Titel und Interpret vorgelesen
  • Halten der Taste bis ein Biep erklingt: Per VoiceOver wird die Wiedergabeliste vorgelesen
    Durch erneutes klicken kann das vorlesen abgekürzt werden…

VoiceOver
Der iPod shuffle hat noch nie über ein Display verfügt. So konnte man auch nicht auf die schnelle erfahren, welcher Titel im Moment gespielt wird, falls man die eigene Playlist noch nicht in- und auswendig kennt… Hier hilft VoiceOver. Per Knopfdruck liest der iPod den Titel und Interpreten vor. Auch gibt VoiceOver Auskunft über den Ladestatus der Batterie und in welcher Playlist man sich befindet, bzw. wohin man sich gerade navigiert. Die Sprachausgabe klingt natürlich wie ein Computer beherrscht aber 14 Sprachen fliessend. Zudem versucht VoiceOver selber zu erkennen, ob der Titel nun französisch, englisch oder deutsch ausgesprochen wird. Zu einem grossen Teil klappt das Prima. Ansonsten kann man das dem VoiceOver via iTunes auch beibringen.

Fazit
Der iPod shuffle war und ist der sportliche MP3-Player in der iPod-Familie. Er wird für den Sport gebraucht weil er klein, handlich und leicht ist. Aus diesem Grund sind wohl auch die Bedienelemente von iPod selber ans Kopfhörerkabel gewandert. Wenn man durch den Wald joggt, oder mit dem Bike unterwegs ist, will man nicht in die Hosentasche greifen um einen Song vor- oder rückwärts zu spulen. Das geht dann ganz einfach via Kopfhörerkabel! Der grosszügige Speicherplatz von satten 4GB sorgt für eine abwechslungreiche Bibliothek an Musik. Ansonsten ist der iPod shuffle klein, leicht, schlicht und einfach nur sexy!