Posts tagged "steve ballmer"

Autobauer warnt Apple vor dem Apple Car.

Dan Akerson

Bildquelle: Autoevolution

 

Der ehemalige Chef von General Motors (GM) Dan Akerson hat sich viele Jahre mit dem Bau von Autos auseinander gesetzt und hat sich zu den neuesten Gerüchten von Apple zu Wort gemeldet. In einem Interview mit Bloomberg hat er Apple vor dem Bau eines Autos gewarnt:

A lot of people who don’t ever operate in it don’t understand and have a tendency to underestimate. They’d better think carefully if they want to get into the hard-core manufacturing. We take steel, raw steel, and turn it into car. They have no idea what they’re getting into if they get into that.

Aber vielleicht ist es ja eben an der Zeit, einmal von einem anderen Ansatz her an das Auto zu gehen! Vielleicht müssen in der Autoindustrie Traditionen gebrochen werden um Veränderungen möglich zu machen. Beispielsweise die entgültige Loslösung von Benzin und Diesel! Ich denke Dan Akerson kann sich in Zukunft in die Reihe der folgenden Personen stellen:

  • Michael Dell – Als Apple 1997 nicht so gut da stand, als Steve Jobs zurückkehrte, sagte Michael Dell (CEO von Dell) aus, dass Apple besser den Laden schliessen sollte und mit dem verbleibenden Geld die Aktionäre auszahlen soll. Aktuell ist Apple das wertvollste und reichste Unternehmen der Welt.
  • Ed Colligan – Der CEO von Palm meinte 2007, dass es die Computer-Jungs von Apple nicht schaffen werden ein anständiges Mobiltelefon zu bauen. Ähnlich wie Dan Akerson meinte er, dass das viel zu kompliziert sei.
  • Steve Ballmer – Der Chef on Microsoft meinte 2007, dass das iPhone viel zu teuer sei und niemand das Smartphone Apple wolle. Microsoft werde im Jahr mehrere Millionen Windows Phone verkaufen und Apple kein einziges. Irgendwie war das ja dann anders herum.

Nun ja, man darf sich irren. Und zudem, das Apple Car ist bis dato nur ein Gerücht. Die Herren Dell, Colligan und Ballmer haben sich erst geäussert, als die Produkte bekannt waren.

Steve Ballmer’s Reality Distortion Field

Steve Ballmer

CC-License by David Geller (http://www.flickr.com/photos/whatcounts)

Eigentlich ist der Begriff „Reality Distortion Field“ für Apple, insbesondere für Steve Jobs reserviert. Die Wahrnehmungsverzerrung scheint aber ansteckend zu sein und auch der Microsoft CEO Steve Ballmer halluziniert nun, wie mir scheint. Anders kann ich mir folgende Aussage nicht vorstellen:

I don’t think anybody has done a product that is the product that I see customers wanting. You can go through the products from all those guys … and none of them has a product that you can really use. Not Apple. Not Google. Not Amazon.

Geht es also nach Ballmer, so hat Apple in zweieinhalb Jahren 100 Millionen iPads verkauft, diese werden aber nicht gebraucht… Auch nicht der Kindle von Amazon und auch nicht die Tablets mit Android. Bei solchen Aussagen komme ich wieder in’s Zweifeln, ob das Surface wirklich ein Hit werden kann. Auch wenn die ersten Erfahrungen gut sind, so muss sich Microsoft nun schon noch ein bisschen Mühe geben um das Tablet und Windows 8 zum fliegen zu bringen…

(via TUAW)

iReview 21/2010

iReview

Es ist wieder Zeit für einen ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 20/2010. Ich wünsche Euch eine interessante Lektüre.

  • Bluetooth headset comes with its own iPhone app – Cool. Dieses Headset bringt auch gleich die passende App mit für die Konfiguration und Einstellungen.
  • Bing to take over iPhone/iPad/ iPod touch search? – Kommt Bing nun doch? Und kommt es exklusiv, oder nur als Ergänzung?
  • Apple HDTV: an iPhone without a screen; 1080p – Oh… Das Hobby von Apple könnte eventuell ein Update bekommen. Eventuell sogar schonan der WWDC?
  • Grosses Interesse an iPads von Zürich bis Tokio – Selbst die Tagesschau berichtet über den iPad-Start in der Schweiz.
  • iPad Day 2010: Impressionen vom Apple Store Zürich – Das ging ab im Apple Store in Zürich…
  • SIM Karte auf Micro SIM zuschneiden: einfach! – Für mutige Bastler… Jedoch kann man auch bei Provider des Vertrauen die SIM-Karte tauschen lassen.
  • So kommt Ihr iPad zu den fehlenden iPhone-Anwendungen – Fehlen Euch auf dem iPad die Apps Uhr, Börse, Wetter und Sprachnotiz? Nicht mehr lange…
  • Preisgesenkt (und empfehlenswert) fürs iPad: TiltShift Generator – Ich liebe diese Art von Fotos. Mit dem TiltShift Generator könnt Ihr die nun bequem auf dem iPad erstellen.
  • Coming soon to iPhone – Firefox Home – Nun soll auch der Firefox Browser auf das iPad kommen.
  • Steve Ballmer auf der WWDC? – Ein Gerücht welches Microsoft schon dementiert hat. Schade eigentlich, wäre bestimmt lustig geworden!
  • Steve Jobs – der digitale Diktator? – Ein Apple-Kritischer Beitrag. Sehenswert!
  • Sipgate verspricht VoIP für das iPad – Während Sipgate verspricht, bringt Skype endlich VoIP über 3G. Jedoch nur kostenpflichtig ab August 2010!
  • Digitales ‘Wired’ Magazin erreicht iPad (+Video) – Dieses Magazin ist ziemlich gut gelungen!
  • iClothing: Fashionable (?) iPad wearables from Australia – Kleider für das iPad!
  • Microsoft ships third Office Mac beta – Microsoft bringt ein neues Office Mac. Die aktuelle Beta-Version sieht vielversprechend aus!
  • iPad as desktop status monitor – Keine schlechte Idee. Anstelle einer Bildschirmerweiterung, könnte das iPad auch als Status-Monitor benutzt werden. Aktuelle Termine, Mails, Wetter, Twitter-Nachrichten…
  • Videochat-Werbespot – Ist das der endgültige beweis, dass Apple Videochat auf das neue iPhone bringt?
  • 20 Time-Saving Mac Apps for Teachers – Für die Lehrpersonen, Schüler und Studenten unter Euch, hier ein paar nützliche Apps!
  • Apple genießt weltweit guten Ruf – Immerhin in der Top-Ten. Jetzt bloss nicht verspielen mit den Zensuren!
  • »brand eins« auf dem iPad – Ein weiteres schönes Magazin auf dem iPad!
  • Einige Möglichkeiten, iPhoto auf Trab zu bringen – Ist iPhoto in letzter Zeit etwas langsam? Hier sind ein paar Tricks um iPhoto zu beschleunigen…

HP Slate Vs. iSlate

Schon lange gibt es Gerüchte über ein Touchscreen Computer oder Netbook aus dem Hause Apple. Wenn man den neuesten Spekulationen trauen darf, dann soll Ende Januar das langersehnte Gerät der Öffentlichkeit vorgestellt werden und ab März im Handel erhältlich sein.

HP und Microsoft, wollten Apple einen Schritt voraus sein und haben kürzlich an der CES den „HP Slate*“ vorgestellt. Ein kleines Touchscreen-Netbook wie wir es alle schon von Apple erwarten. Leider war die Präsentation viel zu kurz um auch wirklich dessen Fähigkeiten zu zeigen… Alles was bleibt ist die Tatsache, dass HP ein Touchscreen-Dings gebaut hat, welches erst Ende 2010 in den Handel kommt. Man konnte noch darauf erkennen, dass Windows 7 drauf läuft, wohl eines der besseren Microsoft OS der letzten Jahre, aber das war’s dann auch schon…

Gerade in Sachen iSlate von Apple höre ich immer wieder die Kritik, warum ein grosses Touchscreen Netbook? Das iPhone kann das alles doch auch? Wofür das? Genau diese Kritik möchte ich auch an Microsoft, bzw. HP weitergeben… Abgesehen davon, dass ich jetzt mit meinen Finger auf dem Ding rumkurven kann, warum brauchen wir so ein Gerät? Auch Oliver von Aptgetupdate fragt sich das:

Was ich Ballmer aber wirklich vorwerfe: er konnte mir noch nicht mal eine Vision aufzeigen. Eine Vision, was ich mit diesem Gerät machen soll? Der Slate Computer ist doch kein e-Book Reader Ersatz. Eine mögliche Anwendung ja, aber es gibt doch jetzt schon wesentlich bessere Alternativen. Mich wundert dabei überhaupt nicht, das HP auch für dieses Gerät eine Android Version mit einer optimierten Bedienung angekündigt hat.

Kann es sein, dass Microsoft gerade so sehr von Google und Apple unter Druck gestellt wird, dass die mächtige Software-Schmiede ohne Plan durch die Marktwirtschaft kurvt? Irgendwie kommen mir Steve Ballmer und Co. ziemlich hilflos vor… Täusche ich mich?

Ich bin überzeugt, dass Apple beim iSlate (oder Magic Slate oder iGuide) eine genaue Vision während der Vorstellung bringen wird, wo die Vorteil und Anwendungsmöglichkeiten mit dem iSlate sind. Natürlich wird es Paralellen geben, ähnlich wie beim iPhone und dem iPod touch. Vielleicht muss ja auch der iPod touch früher oder später aus dem Weg geräumt werden, weil dann iSlate den Markt übernehmen wird… Wie dem auch sei, ich bin sicher, dass Apple hier etwas mehr Emotionen wecken wird als der HP Slate.

*Nur Ballmer nennt das Touchscreen Netbook Slate. Später wird das Gerät einen anderen Namen bekommen.