Posts tagged "tethering"

Tipps und Tricks zu iOS 5

iOS 5

Das neue iOS 5 bringt nicht nur neue Funktionen mit sich, sondern auch Fragen und Probleme. Einige Probleme welche heute an mich getragen wurden werde ich gerne hier erläutern:

  • Kein Tethering mehr…
    Auch ich hatte plötzlich die Option „Persönlicher Hotspot“ nicht mehr in den Einstellungen. Wenn das der Fall ist, dann geh in den Einstellungen auf „Allgemein“ und „Netzwerk“. Wenn auch hier de Persönliche Hotspot fehlt, dann geh zurück auf „Zurücksetzen“ und wähle „Netzwerkeinstellungen“. Die Netzwerkeinstellungen werden neu gesetzt. Eventuell ist der „Persönliche Hotspot“ noch immer nicht direkt unter den Einstellungen, dann geh wieder auf „Allgemein“ und „Netzwerk“ und schalte den Hotspot ein. Danach ist wieder alles wie gehabt.
  • Kann ich die Mitteilungszentrale selber konfigurieren?
    Ja, bedingt. Unter „Einstellungen“ und Mitteilungen kann jede kompatible App eingestellt werden, wie sie bei Benachrichtigungen reagieren soll. Auch die Reihenfolge der App-Benachrichtigungen kann verwaltet werden.
  • Bei den Reminder kann ich keine ortsbasierten Erinnerungen einschalten
    Das ist ein Problem welches auftritt, wenn man einen Exchange-Account eingerichtet hat. Untern „Einstellungen“ und „Mail, Kontakte, Kalender“ muss dem eingerichteten Exchange Account die Synchronisation der Erinnerungen ausgeschaltet werden. Danach kann man bei den Erinnerungen auch ortsbasierte Reminder eintragen.

Vielleicht habt Ihr ähnliche Probleme und vielleicht sogar die Lösung dazu, dann würde ich mich freuen, wenn wir uns hier austauschen können, so das alle davon profitieren können.

iOS 4.2.5 bringt Hotspot auf (alle) iPhone 4

Mit dem kommenden Software-Update auf iOS 4.2.5, oder iOS 4.3, wird das iPhone zum persönlichen Hotspot. Bis zu fünf Geräte kann das iPhone als Hotspot über Bluetooth, USB oder WiFi bedienen. Das Problem ist nur, dass Apple es den jeweiligen Mobilfunk-Provider überlässt, ob diese Hotspot-Funktion aufgeschaltet werden soll oder nicht. Ähnlich wie beim Tethering. In der kleinen Schweiz haben sich die Provider nicht davor gescheut, gegenüber dem nördlichen Nachbarn, die Tethering-Funktion zu erlauben. Daher wird man wohl kaum etwas gegen die Hotspot-Funktion bei Swisscom, Orange und Sunrise haben.

iReview 20/2010

iReview

Es ist wieder Zeit für einen ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 20/2010. Ich wünsche Euch eine interessante Lektüre.

  • iPhone 4 Field Testing Device Confirms Video Calls – Wie es scheint, kommt das neue iPhone mit Video-Telefonie daher. Viele haben sich das gewünscht, aber wie wird sich das wohl auf den Akku auswirken?
  • Akku-Probleme? Läuft die Stopp-Uhr noch? – Kein Scherz. Offensichtlich läuft bei einigen die Stopp-Uhr weiter, ohne dass der Besitzer davon weiss, bzw. vergessen hat die Uhr wieder zu stoppen. Ein echter Stromverfresser…
  • Two Cool Ways To Carry Your iPad By Urban Tool [Review] – Das iPad will mobil sein und das Rennen um die beste Tasche für das iPad ist eröffnet!
  • Apple lockert Garantieabwicklung für Importgeräte! – Endlich werden auch importierte Apple-Geräte in der Garantieabwicklung besser behandelt.
  • Nur für die Großen: YouPorn macht sich iPad-tauglich – Steve Jobs hat das iPad als Porno-frei angekündigt. Aber die Anbieter solcher Filme schlafen nicht und rüsten die entsprechenden Webauftritte auf!
  • Apples neues iPhone OS 4.0 SDK bringt Tethering – Die Deutschen haben immer noch kein Tethering via iPhone. Da sind wir Schweizer gut bedient! Jetzt hofft man, dass das Tethering mit der neuen Software auch in Deutschland Einzug hält. Wobei wir wissen, dass ist keine Frage der Software, sondern der Telekomanbieter…

Mehr Fakten zum iPad

Eben erst wurde der erste Werbespot für das iPad veröffentlicht. Neil Curtis hat den Clip mit nur 15% der normalen Abspielgeschwindigkeit betrachtet und dabei einige Ungereimtheiten, Fehler und Besonderheiten entdeckt.

Viele von uns haben gehofft, „nur“ ein iPad Wifi zu kaufen, dann das iPhone anzuhängen und dank der Tethering-Funktion eben doch von unterwegs ins Internet zu kommen. Ein schwedischer DJ hat kurzerhand ein Mail an Steve Jobs geschickt mit der Frage:

Wird die WiFi-Only-Variante irgendwie Tethering über das iPhone unterstützen? Zwei Geräte, basierend auf dem gleichen Betriebssystem, mit bereits vorhandener Technologie, mit der sich ein Datentarif nutzen lassen und einen zweiten Vertrag unnötig machen könnte.

Darauf hin soll Steve Jobs persönlich mit einem kurzen „No“ geantwortet haben.

Überhaupt soll Steve Jobs per Mail sehr gesprächig sein. So hat er auch an John Breeden II geschrieben, welcher auf der Website Government Computer News (GCN) die versprochene Akkulaufzeit anzweifelte. Er fand es sei naiv, den Angaben einer Firma blind zu glauben, unabhängig davon, ob die Firma Apple oder Dell heisst. In dieser kurzen Mail bestätigte Jobs, dass das iPad wirklich ein Laufzeit von zehn Stunden hat.

Mit dem iPhone und Tethering immer online

Seit dem Update auf die iPhone Software 3.0 und der etwas verspäteten Veröffentlichung von Swisscom auf das aktuelle Provider-Profil 4.2, kann man das Mobiltelefon von Apple auch als Modem benutzen. Der Provider Orange hat sein Profil gleich zu beginn von iPhone 3.0 angepasst und Tethering freigeschaltet.

Gerade für mich, ich fahre viel mit der Schweizerischen Bundes Bahn (SBB) zur Arbeit, ist das mobile Modem Gold wert. Bekanntlich Sind die MacBooks von Apple nicht ohne Hilfe in der Lage unterwegs ins Internet zu gehen. Es sei denn, es steht ein WLAN zur Verfügung. Auf dem Weg zur Arbeit surfe ich gerne im Internet und schreibe an meinen Blog-Beiträgen.

Dabei wurde ich von Magganpice angesprochen wie denn das funktioniert mit dem Tethering und dem iPhone. Nach einer kurzen Twitter-Anleitung hier die ausführliche Version:

Grundsätzlich kann man das iPhone per Bluetooth oder USB-Kabel mit dem Notebook (egal ob Windows-Laptop oder MacBook) verbinden. Ich persönlich bevorzuge das USB-Kabel. Der grosse Vorteil dieser Verbindung ist, dass man beim MacBook und beim iPhone Strom sparen kann. Das iPhone profitiert sogar noch und kann zusätzlichen Strom beziehen.

Wenn nun also das MacBook und das iPhone per USB-Kabel verbunden sind, muss man beim iPhone lediglich noch eine Einstellung machen. Geh dazu in die Einstellungen > Allgemein >  Netzwerk > Internet-Tethering. Hier muss nur noch der Schalter umgelegt werden.

Internet-Tethering bei der Swisscom Internet Tethering Internet Tethering Internet Tethering

Wenn das iPhone dann als Modem funktioniert, wird das mit dem blauen Balken oben im iPhone-Screen angegeben. Eine Warnung sei hier aber noch ausgesprochen. Auch wenn bei der Swisscom der entstehende Traffic einfach nur dem Tarif-Guthaben abgezogen wird, so sollte man sich dennoch bewusst sein, dass hier schnell einige hundert MB Datenverkehr zusammen kommen. Diesen Monat schaffe ich es wohl knapp an die 1GB-Grenze. Macht aber nix, denn ich hab ein grosses Abonnement.

Bei der Twitter-Konversation ist aber noch ein Interessanter Fall von chm aufgetaucht. Bei seinem iPhone mit der Software 3.0.1 (ohne Jailbreak!) und dem aktuellsten Swisscom Provider-Profil 4.2 fehlt die Option Internet-Tethering einzuschalten! Mein Verdacht ist, dass es nach einer Neuinstallation vorhanden sein wird. Wie ist Eure Meinung? Hatte schon jemand dieses Problem?

Tethering für Swisscom-Kunden verfügbar

swisscom-tethering-42

Heute wurden die neuen Provider-Einstellungen für Swisscom-Kunden via iTunes verteilt. Die aktuellen Netzbetreiber-Einstellungen Swisscom 4.2 enthalten nun die offizielle Freischaltung der Tethering-Funktion.

Den iPhone-Besitzer bei Swisscom ist es nun möglich, dass Datenvolumen auch per iPhone-Modem an einem MacBook oder Notebook zu verbrauchen, ohne weiteren Kosten zu verursachen!

Bei der Swisscom selber fehlt ein aktueller Beitrag auf der Website zur neuen Funktion. Da wird man immer noch vertröstet, dass das Tethering bald aufgeschaltet wird.

Internet-Tethering bei der Swisscom

Danke für den Hinweis, therealgonzo.

Noch kein Tethering bei Swisscom

swisscom-tethering

Noch vor wenigen Tagen konnte ich die Frohe Botschaft mitteilen, dass die Swisscom nun doch ganz offiziell Tethering via iPhone zulassen wird. Damals wurde ein entsprechendes Update auf den 3. Juli in Aussicht gestellt. Seit gestern wurde der Text auf der Swisscom Website aber  geändert:

Tethering ist aktuell für Swisscom-Kunden noch nicht erhältlich. Die Bereitstellung der anbieterspezifischen Einstellungen, welche Tethering ermöglichen, wurde seitens Apple verschoben. Sobald Apple die Einstellungen bereit stellt, steht die Konfiguration den Kunden via iTunes kostenlos zur Verfügung.

Und tatsächlich könnte Apple für die Verzögerung schuld sein. Denn wie man erfahren konnte, hat der Sicherheitsspezialist Charlie Miller eine schwerwiegende Sicherheitslücke in der aktuellen iPhone 3.0 Software gefunden. Genauer gesagt soll die Nachrichten App, mit welcher man SMS und MMS versenden kann, betroffen sein. Dank einer speziellen Vereinbarung mit Apple, darf Miller aber keine genaueren Angaben zu der Lücke machen. Apple selber ist bereits mit Hochdruck an der Behebung der Sicherheitslücke dran und wird noch im Juli ein entsprechendes Update veröffentlichen. Vielleicht kommt die Behebung zeitlich mit anderen Verbesserungen in der Version 3.1. Es würde auf der Hand liegen, dass auch dann die anbieterspezifischen Einstellungen der Swisscom den Weg in iTunes finden werden…

Eigentlich spielt es auch gar keine Rolle wer nun schuld an der Verzögerung hat. Wir wünschen uns nur alle eine baldige und  offizielle Lösung!

Danke Salvatore für den Hinweis.

Tethering: Kostenlos und offiziell bei der Swisscom

tethering

Nun ist es offiziell. Die Swisscom unterstützt per 3. Juli 2009 das Tethering, also das Benutzen des iPhones als Modem mit einem Notebook, ganz legal und offiziell! Besonders erfreulich an der Sache ist, der Datenverkehr wird dem Datenvolumen im bestehenden iPhone-Vertrag ohne weitere Kosten abgezogen.

Der exakte Wortlaut der Swisscom Meldung:

Ab dem 3. Juli 2009 können Sie Ihr iPhone 3G dank Tethering auch als Modem mit Ihrem Notebook nutzen. Die Abrechnung der Datenübertragung erfolgt über das Inklusive-Datenvolumen Ihres Surf-Abos.

Für Vielnutzer wird per Anfang August 2009 eine zusätzliche Daten-Option mit unlimitiertem Datenvolumen**** (Nutzung in der Schweiz) für CHF 59.- pro Monat angeboten.

Ab dem 3. Juli können Sie Ihr iPhone 3G via iTunes kostenlos für Tethering konfigurieren.

**** Um die Servicequalität für alle Kunden aufrechtzuerhalten reduziert Swisscom bei Überschreiten von 10 GB innerhalb eines Monats die Übertragungsgeschwindigkeit oder ergreift eine andere geeignete Massnahme. Dasselbe behält sich Swisscom bei Anzeichen vor, dass das Abo nicht für den normalen Privatgebrauch eingesetzt wird.

Das sind die perfekten Nachrichten für mein Natel liberty grande Abonnement. Ich bin den 1GB Datenvolumen in den letzten Tagen gefährlich nahe gekommen. Jetzt kann ich sicher Monat für Monat das gesamte Datenvolumen ausreizen. Ich freue mich schon per 3. Juli das Selbstgebaute Provider Profil zu löschen und dafür die offizielle Konfiguration von der Swisscom via iTunes zu installieren.

In der Schweiz ist nun der Mitbewerber Orange im Zugzwang. Da soll Tethering nur eine bestimmte Zeit kostenlos verfügbar sein und muss später separat bezahlt werden…

Danke an r4ndy und die vielen Anderen für den erfreulichen Hinweis!

iPhone Wochenrückblick 24/09

iPhone schützt vor Hacker uns bringt Sicherheitsexperten zum verzweifeln
Dank den strengen Auflagen bei den iPhone Apps, ist gar nicht mal so einfach ein Schadprogramm in ein normales iPhone einzuschleusen. Die machenschaften von Apple in Sachen App Store mögen wohl zweifelhaft sein, in Sachen Sicherheit aber, sprechen die Regeln für Apple! Bei iPhones mit einem Jailbreak hingegen ist es für hacker einfacher an die gewünschten Daten heran zukommen… Mehr dazu gibt es bei Mac Life.

Die geheimen neuen Funktionen von iPhone 3.0
Ein Leser bei MacRumors hat sich die Mühe gemacht und rund 100 der neuen iPhone Funktionen zusammengetragen. Eigentlich beeindruckende Neuerungen wenn man sich mal die ganze Liste durchschaut.

Tethering ist auch bei Orange nicht gratis
Die Swisscom bietet es noch nicht an und die anderen Provider machen eine hohle Hand. Nett, für was hat man denn eigentlich die Datenpakete, wenn man diese schon nicht nutzen darf? Ob ich nun meine 500MB Daten-Traffic einfach so mit dem iPhone verbrate oder mit Tethering, die Last bleibt die selbe! Bisher konnte mich noch kein Provider mit seinen billigen Ausreden davon überzeugen, dass man dafür Geld bezahlen soll! Zum Glück gibt es Abhilfe, bin gespannt wie da die Provider gegen vorgehen wollen.

Heute: iPhone 3.0

Heute ist es soweit. Die lang ersehnte iPhone Software 3.0 wird endlich offiziell für iPhone, iPhone 3G und iPhone 3G S veröffentlicht. Ich durfte die letzten Tage bereits mit der neuen Firmware unterwegs sein und die Funktionen aus testen. Tatsächlich hat auch alles bestens funktioniert, von Tethering über MMS bis Spotlight. Gerade bei Spotlight bin ich angenehm überrascht, denn auch auf dem Mac arbeite ich sehr intensiv mit Spotlight, wahrscheinlich demnächst auch auf dem iPhone.

Bei ApfelTalk wurde eine interessante Liste mit rund 35 der 100 neuen Funktionen veröffentlicht:

  • Ausschneiden, Kopieren und Einsetzen sowie Widerrufen durch Schütteln
  • Tastatur im Querformat für die wichtigsten Programme
  • Erweitertes Nachrichten-Programm
  • Senden und Empfangen von Fotos, Kontaktdaten, Audiodateien und Standortinformationen per MMS *
  • Weiterleiten und Löschen einzelner oder mehrerer Nachrichten
  • Neue Suchfunktion in Mail, Kalender, Notizen und iPod
  • Spotlight-Suche auf dem gesamten iPhone
  • Unterstützung für CalDAV und Abonnements in Kalender
  • Verbesserungen bei Safari
  • Leistung
  • HTML 5-Unterstützung
  • HTTP Audio- und Video-Streaming
  • Benutzernamen und Kennwörter automatisch ausfüllen
  • Neues Programm für Sprachmemos
  • Notizen mit einem Mac oder PC über iTunes synchronisieren
  • Internet-Tethering über USB und Bluetooth *
  • Filme, Fernsehsendungen und Hörbücher vom iTunes Store ansehen und laden **
  • Stereo-Bluetooth ***
  • Automatische Wi-Fi-Anmeldung
  • Optimiertes Programm „Aktien“
  • Mehr Kindersicherungsoptionen für Apps, Musik, Filme und Fernsehsendungen
  • iTunes-Account-Erstellung und -Anmeldung **
  • YouTube-Account-Anmeldung und Zugriff auf Abonnements, Bewertungen und Favoriten **
  • Schüttelfunktion
  • Neue Sprachen, Wörterbücher und Tastaturen
  • „Mein iPhone suchen“ und Fernlöschen (Remote Wipe) über MobileMe (Mitgliedschaft erforderlich) **
  • Unterstützung für weitere Exchange-Richtlinien
  • Erstellen und Senden von Exchange-Besprechungseinladungen
  • E-Mail-Suche auf dem Server (Exchange Server 2007 und unterstützte IMAP-Server)
  • Durchsuchen von LDAP-Firmenverzeichnissen
  • Unterstützung für VPN On Demand und VPN Proxy
  • Verschlüsselte Konfigurationsprofile
  • Verschlüsselte*iTunes-Datensicherung
  • 1000 neue APIs für Entwickler, darunter:
    – In-App-Käufe
    – Push-Benachrichtungsdienst von Apple
    – Unterstützung für Zubehör
    – Peer-to-Peer-Verbindungen
    – Eingebettete Karten
    – Zugriff auf iPod-Mediathek
  • Fehlerbehebungen

* Nur mit dem iPhone 3G und dem iPhone 3G S kompatibel und Unterstützung von Ihrem Anbieter erforderlich.
** Nicht in allen Ländern und Sprachen verfügbar.
*** Nur mit dem iPhone 3G und dem iPhone 3G S kompatibel.

Ich wünsche Euch viel Spass beim installieren und entdecken der 100 neuen Funktionen. Erlebnisse und Fragen dürfen gerne hier unten in den Kommentaren mitgeteilt werden.